Aerodynamik der Trophy-Scheibe

Zubehör: Gepäck etc.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2605
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#1 Beitrag von manfred180161 » 5. Februar 2017, 18:03

Ich habe ja die Trophy-Scheibe montiert mit der niedrigeren der beiden verfügbaren Scheiben. Hatte auch mal die hohe Scheibe montiert, aber die ging garnicht, der Wind riss meinen Kopf von links nach rechts.
Mit der normalen Scheibe ist das besser, allerdings trotzdem recht laut, weil der Wind jetzt genau gegen die Unterkante des Helmes donnert. Das muss sich ändern!

Mein Plan: Ich säge oben den kleinen Aufwärtsspoiler an der Scheibe ab, damit die Luft nicht länger zusätzlich nach oben abgelenkt wird, sondern hoffentlich oberhalb der Brustwarzen auftritt.

Was haltet ihr davon? Könnte das so funktionieren?
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

aimypost
Beiträge: 988
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#2 Beitrag von aimypost » 5. Februar 2017, 18:26

Ob der Effekt so mit der kleinen Korrektur reailisierbar ist, k.A. Aber wenn, dann
.... ich hatte mir der kleinen BMW-Sportscheibe den Wind "oberhalb der Brustwarzen" abbekommen.
Wenn Du eine Insektensammlung unter`m Helm aufmachen willst,....?

Mit der Trophy und der kleinen Scheibe hatte ich das Problem, wie Du mir der großen Scheibe. Meine Lösung: Vario-Spoiler:
http://b230fk.de/classic-trophy-verklei ... o-spoiler/

...sollte aber auch mit einem MRA-Spoiler realisierbar sein.
Diese Lösung hat auch jemand im Forum hier.
greetings
aimypost

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1698
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#3 Beitrag von qtreiber » 5. Februar 2017, 18:45

diese Spoiler finde ich gerade auf/an der Trophy optisch daneben. Dann würde ich lieber die Säge zur Hand nehmen. Ggf. hat jemand eine defekte/gebrochene Testscheibe liegen. Meine kaputte aus der letzten Saison habe ich entsorgt.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1354
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#4 Beitrag von Gollum » 5. Februar 2017, 19:24

aimypost hat geschrieben:
5. Februar 2017, 18:26
Wenn Du eine Insektensammlung unter`m Helm aufmachen willst,....?
Ist doch praktisch! Dann hat er immer was zu vespern dabei! :lol:

Bei meiner Erika hatte ich auch zunächst noch die Originale gefahren,
dann kam eine Spoilerscheibe von MRA dran, auch nicht optimal.
Jetzt ist die von MRA dran, die hab ich noch so bearbeitet, daß sie noch
zwei bis 3cm nach oben und unten verstehlbarer wurde als gegenüber
der Originalen verschiebbaren Länge:
jhfhfhfhf.jpg
Das wird dem Manfred nix nützen, aber vielleicht gibt es so was ähnliches
für ihn und seiner Trophyverkleidung.

Vielleicht sollte man sich aber überlegen ob man die Trophy Verkleidung und der
Spoilerscheibe in sich irgendwie beweglich machen könnte um sie etwas entweder
nach oben oder unten stellen zu können? Wird aber wohl nicht wegen dem
Schweinwerfer gehen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
DonMikele
Beiträge: 57
Registriert: 20. September 2016, 08:34
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Koblenz

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#5 Beitrag von DonMikele » 6. Februar 2017, 09:13

Nur zur Info:
MRA bringt im März eine völlig neu konzipierte Scheibe mit intregriertem Spoiler auf den Markt.
Das Teil liegt bereits im Regal und man wartet nur noch auf die Erteilung der ABE. Kostenpunkt ca. 150,-- €. Erhältlich in den drei bekannten Farben.

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2605
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#6 Beitrag von manfred180161 » 6. Februar 2017, 10:08

Danke für die Info.
Die Trophy-Scheibe soll auf jeden Fall bleiben.
Mit einer kleinen Aufsetzscheibe hatte ich es auch schon probiert. Das war noch schlechter, egal ob sie davor oder als optische Verlängerung angebracht wurde.
Ich versuch das mal mit absägen, habe eine sehr günstige neue Ersatzscheibe für den Fall der Fälle ergattern können.
Werde berichten.
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1698
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#7 Beitrag von qtreiber » 6. Februar 2017, 10:45

Auf das Ergebnis bin ich gespannt.

Am Samstag bin ich mit meiner Xcountry, auf der die gleiche kurze Sportscheibe wie auf der R verbaut ist gefahren. Natürlich nicht 1:1 vergleichbar. Der Wind trifft mich auf diesem Moped - aufrechte Sitzposition - ab Brusthöhe. Gefahrene Geschwindigkeiten auf Bundesstraßen ca. 90 - 120 KM/H, kurzes Stück Autobahn ca. 140 KM/H. Insgesamt leiser als auf der R und keinerlei Verwirbelungen. Insgesamt ist es für mich nicht unbedingt erforderlich an der Trophy-Scheibe Veränderungen durchzuführen.

Bitte weiter berichten. :)
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2605
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#8 Beitrag von manfred180161 » 11. Februar 2017, 18:06

Wenn ich euch sage, was ich heute gemacht hab: EINE ERSTE KLEINE AUSFAHRT!!!
Hach, bin ganz im Glück...

Bei der Gelegenheit hab ich die neuen Ohrstöpsel ausprobiert, die ich auf der Motorrad-Messe in Friedrichshafen gekauft habe. Weiß jetzt gerade den Hersteller nicht, aus Niederlande.
Mit einem speziellen Keramikfilter drin, der vor allem die Windgeräusche wegfiltern soll. Fazit: Hammer! Ich höre das Motorrad, die anderen Autos, glasklare Navi-Ansagen, aber so gut wie keine Windgeräusche mehr. Man hat mir schon viel versprochen im Leben aber das hatte ich nicht erwartet. OK; 20€. aber die Dinger sind das auf jeden Fall wert und halten perfekt ohne zu drücken.

Überlege gerade, ob ich die Scheibe jetzt überhaupt noch kürzen möchte...


EDITH schreit gerade von hinten dazwischen: "Der heißt NoNoise". Klugscheisserin...
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1698
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#9 Beitrag von qtreiber » 11. Februar 2017, 18:18

... nun wissen wir auch wie deine Frau heißt, Edit(h). Schönen Gruß! :wink:

Die nonoise (welche?) hatte ich vor einigen Jahren, kam damit aber nicht klar. Grundsätzlich fahre ich lieber ohne. Alle bisher - auf Langstrecken - getesteten Ohrpröppel "störten" mich. Auch individuell angefertigte vom.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1164
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Aerodynamik der Trophy-Scheibe

#10 Beitrag von Kleinnotte » 11. Februar 2017, 18:30

Bin auch viele Jahre ohne Stöpsel gefahren, und letzte Saison habe ich mir vom Akustiker welche anfertigen lassen, Ergebnis allererste Sahne. Frage mich warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe.
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste