Seitenständer R1200R LC "zu lang"

Zubehör: Gepäck etc.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
godfredkah
Beiträge: 24
Registriert: 20. Dezember 2013, 23:02
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Seitenständer R1200R LC

#26 Beitrag von godfredkah » 4. April 2016, 18:41

Der :) meinte, da könne man nix machen. Kürzen wollte er keinesfalls, biegen auch nicht. Grade gemessen, sie steht bei 8 Grad. Sobald nur kleinere Unebenheiten da sind, steht sie schon sehr senkrecht. Irgendwann kippt sie mal!?
Was könnte beim Kürzen Schlimmes passieren, müssen ja nicht gleich 15mm sein?

Benutzeravatar
stem
Beiträge: 62
Registriert: 12. April 2015, 12:31
Mopped(s): R1200R LC

Re: Seitenständer R1200R LC

#27 Beitrag von stem » 4. April 2016, 19:21

Erstmal danke, dass Du das Problem bestätigst. Wie Du lesen kannst, bin ich - statt der Maschine - für bescheuert stehen gelassen worden!

Ich hab sie halt auf Bretter gestellt und gemessen, wo mir wohl ist. Bei 15mm bin ich dann gelandet. Jetzt sind es 12° und ich kann schon sagen, (erst) jetzt stelle ich sie mit einem guten Gefühl ab. Selbst mit Gewalt bekommt man sie nicht über den Kipppunkt.
Passieren kann da meines Erachtens nix, wenn das ein im Schweißen Geübter ausführt - sprich doch mit einem Metallbauer oder Werkzeugmechaniker Deines Vertrauens. Beides ist ein Mechatroniker beim :D um die Ecke selten.

Die R850R meines Vaters steht übrigens von Haus aus bei über 20° - was zu viel des Guten ist. Die kann man schon ins Kippeln bringen auf dem Seitenständer wenn's Not tut.

Benutzeravatar
godfredkah
Beiträge: 24
Registriert: 20. Dezember 2013, 23:02
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Seitenständer R1200R LC

#28 Beitrag von godfredkah » 11. April 2016, 20:31

Anbei mal ein Bild auf einem parkplatz am Waldrand neben der Strasse. Das Gelände ist nicht sehr abschüssig nur eben uneben. Die R steht fast senkrecht, gemessen knapp unter 2 Grad Neigung nach links, m.E. deutlich zu wenig für einen sicheren Stand.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 176
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: Seitenständer R1200R LC

#29 Beitrag von Sturmvogel » 11. April 2016, 20:46

Und wenn der Lenker jetzt noch in den rechten Anschlag gebracht wird...

Benutzeravatar
stem
Beiträge: 62
Registriert: 12. April 2015, 12:31
Mopped(s): R1200R LC

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#30 Beitrag von stem » 11. April 2016, 20:50

...macht das meiner Messung nach knapp über ein Grad Unterschied.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

Franz1954

Re: Seitenständer R1200R LC

#31 Beitrag von Franz1954 » 12. April 2016, 00:10

Ich würde mich nicht trauen meine Mühle so gerade hinzustellen. Es gibt immer Idioten die nicht aufpassen und im vorbeigehen dagegen stoßen. Wenn das der normale Winkel bei ebenen Boden ist, dann frage ich mich was die Entwickler in der Birne haben. Aber diese Frage taucht ja eh immer öfter auf.

Ist dann wenigstens der Hauptständer fester Bestandteil in der Grundausstattung, oder extra bestellbarer Zubehör?

cug
Beiträge: 111
Registriert: 26. Juni 2013, 03:52
Wohnort: Sunnyvale, Kalifornien

Re: Seitenständer R1200R LC

#32 Beitrag von cug » 12. April 2016, 00:24

Anhand eines Photos ist das schwer zu sagen - die Kamera muss schon perfekt ausgerichtet werden, auf einem Stativ mit Wasserwaage, um das Bild wirklich aussagekräftig zu machen.

Aber zu aufrecht steht die R definitiv. Meine auch. Ich packe sie meist auf den Hauptständer oder aktiviere Zwei-Personen-Betrieb um mehr Neigung zu bekommen.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Seitenständer R1200R LC

#33 Beitrag von helmi123 » 12. April 2016, 10:37

Sturmvogel hat geschrieben:Und wenn der Lenker jetzt noch in den rechten Anschlag gebracht wird...

:D Und die Seitenständer Verbreiterung entfernt , das Vorderrad auf die Asphaltkante stellt, dann steht sie 11° links geneigt, da genügt sogar das Hirn eines Beamten, :)
:lol:

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 907
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Seitenständer R1200R LC

#34 Beitrag von farbschema » 13. April 2016, 20:51

cug hat geschrieben:
... zu aufrecht steht die R definitiv. Meine auch. Ich packe sie meist auf den Hauptständer oder aktiviere Zwei-Personen-Betrieb um mehr Neigung zu bekommen.
Irgendwass ist in der Entwicklung schief gelaufen. So wäre das normalerweise imho nicht freigegeben worden.
Mein Tipp wäre eine Kombination von ungünstigen Umständen:

- ursprünglich weitere Ausfederung des Fahrwerks vorgesehen
- nachträglich angepasste Auflage unten am Ständer - daher länger
- kurzfristig notwendige Verlängerung durch weitere Umstände - wie Umlenkungen, Federbefestigung, Schalter etc.

Meine R12R 2014 steht so deutlich schräg, dass auch starker Wind oder ein kräftiges Gegenlehnen ok ist.
Alles Andere ist Murks.
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
stem
Beiträge: 62
Registriert: 12. April 2015, 12:31
Mopped(s): R1200R LC

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#35 Beitrag von stem » 13. April 2016, 20:58

Scheint Trend zu sein! Der aktuelle Herzog, und der Vorgänger, aus Mattighofen, steht auch aufrecht. Ist dort vielleicht standesgemäß...

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

Benutzeravatar
godfredkah
Beiträge: 24
Registriert: 20. Dezember 2013, 23:02
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#36 Beitrag von godfredkah » 15. April 2016, 21:51

Nach Rückfrage beim und bei BMW: Es ist kein Problem bekannt, es gibt keine Beschwerden und keine Umfaller.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
godfredkah
Beiträge: 24
Registriert: 20. Dezember 2013, 23:02
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#37 Beitrag von godfredkah » 15. April 2016, 21:53

Das Bild mit 2 Grad Schräglage wird geflissentlich ignoriert. Fertigungstoleranzen sind nicht bekannt.
Sehr freundlich das alles!!??


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

lamhfhada
Beiträge: 56
Registriert: 9. April 2015, 23:23

Re: RE: Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#38 Beitrag von lamhfhada » 15. April 2016, 21:56

stem hat geschrieben:Scheint Trend zu sein! Der aktuelle Herzog, und der Vorgänger, aus Mattighofen, steht auch aufrecht. Ist dort vielleicht standesgemäß...

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
Diese Herzöge kann man aber auch mit zwei Fingern auffangen, wenn sie ins fallen kämen... ;-)
Ne bepackte R12R ist da schon ein anderes Kaliber. Mir wäre das - wenn es so gerade ist, wie es auf dem Bild scheint - schon etwas zu heikel.

sundowner
Beiträge: 2
Registriert: 24. November 2015, 15:49

Re: Seitenständer R1200R LC

#39 Beitrag von sundowner » 12. Mai 2016, 11:47

Servus zusammen,

ich habe seit Oktober 2015 auch eine R1200R LC

Meine erste BMW nach 30 Jahren Mopped Fahren. Und habe schon einige unterschiedliche Motorräder gefahren. Aber an solche Umfall-Bedenken kann ich mich nicht erinnern.

Also mir steht die RR auf dem Seitenständer auch eindeutig zu steil !
Ich überlege mir immer sehr genau, wo und wie ich sie abstelle.
Also "schnell" am Seitenrand geht gar nicht!

Lenker nach rechts drehen mache ich überhaupt nicht.

Ständer kürzen ware für mich die letzte Lösung. Am liebsten ware mir kürzerer Ausleger, evtl. von einem anderen Modell?!
Mein Händler hat auch keine Ahnung...... Ihm sind keine Beanstandungen bekannt.

Benutzeravatar
Wobbel
Beiträge: 178
Registriert: 19. Januar 2003, 11:09
Mopped(s): R1200R LC 2016
Wohnort: Frankfurt

Re: Seitenständer R1200R LC

#40 Beitrag von Wobbel » 12. Mai 2016, 13:12

Sie steht auf dem Seitenständer recht steil, aber ( erstaunlicherweise ) auch recht stabil. Kommt nach meiner Meinung vom ESD. Da nach Zündung aus die Dämpferventile zu sind, federt sie nicht ein, was zu dem recht stabilen Stand führt. Aber auch ich prüfe immer nochmal wie sicher der Stand ist.
Gruß
Wobbel
„Und immer eine handbreit Luft zwischen Knie und Asphalt“

Benutzeravatar
stem
Beiträge: 62
Registriert: 12. April 2015, 12:31
Mopped(s): R1200R LC

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#41 Beitrag von stem » 18. Mai 2016, 08:06

Hab das Einkürzen bisher nicht bereut - insbesondere auf der Fähre war der sicherere Stand von Vorteil, aber auch in allen Alltagssituationen. Negative Effekte sind nicht aufgetreten. Fühle mich jetzt rundum wohl mit der Situation.

Benutzeravatar
godfredkah
Beiträge: 24
Registriert: 20. Dezember 2013, 23:02
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#42 Beitrag von godfredkah » 19. Mai 2016, 20:41

Ich hatte inzwischen mit BMW direkten Kontakt. Dort meint man, das ist alles iO und ich solle mir da keine Gedanken machen, ein kürzerer Seitenständer wäre nicht notwendig. Darüber hinaus empfiehlt BMW in kritischen Situationen die Nutzung des Hauptständers!
Offenbar gibt es also gar kein Problem!!


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
stem
Beiträge: 62
Registriert: 12. April 2015, 12:31
Mopped(s): R1200R LC

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#43 Beitrag von stem » 19. Mai 2016, 20:49

Na dann wenn Mama das sagt...

sundowner
Beiträge: 2
Registriert: 24. November 2015, 15:49

Re: Seitenständer R1200R LC

#44 Beitrag von sundowner » 31. August 2016, 14:49

Servus beieinander,

zu eurer Info:

Ich habe mich schlau gemacht und rausgefunden, dass es für die "China"-Ausführung einen etwas kürzeren Seitenständer gibt!!
Ca. 1cm.
Artikelnummer sollte sein: 46538564609

Genau so einen habe ich jetzt dran!
Meiner Meinung nach steht sie jetzt auf diesem Ausleger einwandfrei!

Muss jeder für sich selber entscheiden ob es ihm das wert ist?! Der kostet ca. 123.- Euros.
U.U. gibt es aber einen Nachlass auf Kulanz! Wenn man sich nicht abwimmeln läst! ;-)

Ist "kein" Garantiefall, da er ja nicht defekt ist!!! Sagte man!

Ich für meinen Teil, habe die steile Parkstellung auf dem Seitenständer gar nicht witzig gefunden!!
Im Gegensatz zu manchen anderen hier im Chat!

Die BMW-Argumentation, so wie "godfredkah" sie beschrieb, kenn ich!
Ich stellte dem netten Herrn von BMW eine Gegenfrage: "Und was empfiehlt man, wenn kein Paket mit Hauptständer mitgeordert wurde?"

sundowner

Benutzeravatar
stem
Beiträge: 62
Registriert: 12. April 2015, 12:31
Mopped(s): R1200R LC

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#45 Beitrag von stem » 31. August 2016, 15:00

"Witzig" fand ich auch, dass der Dauertester von Motorrad durch einen Windstoß auf ein parkendes Auto geworfen wurde. Mit vernünftigem Neigewinkel bläst es doch keine Vierteltonne um...

Benutzeravatar
brich
Beiträge: 23
Registriert: 2. Oktober 2005, 10:49
Mopped(s): R1200R
Wohnort: WIEN

Re: Seitenständer R1200R LC

#46 Beitrag von brich » 8. September 2016, 19:49

hallo zusammen
der steile winkel am seitenständer fiel mir auch gleich unangenehm auf. ich fuhr bisher die r1150r und die r1200r aus 2011, da war das bei weitem nicht so extrem. die amchten auch am seitenständer einen sciheren eindruck. aber da für mich im normalfall ein abstellen nur am hauptständer in frage kommt und ich den bisher auch bei jedem mopped hatte, hab ich mir einen aus dem zubehörhandel geholt.
passt perfekt.
gruß aus wien
richard

Benutzeravatar
godfredkah
Beiträge: 24
Registriert: 20. Dezember 2013, 23:02
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Seitenständer R1200R LC

#47 Beitrag von godfredkah » 18. September 2016, 10:46

Nachdem mir das Mopped im Urlaub beim Abnehmen des linken Koffers fast nach rechts umgefallen wäre, musste ich nun doch was machen. Das Mopped stand dabei am etwas abfallenden Strassenrand einer vielbefahrenen Strasse vor dem Hotel. Ich konnte gerade noch die Gepäckbrücke festhalten und dann den Koffer wieder dranmachen - kleiner Schreck in der Abendstunde! Das dauernde Rumeiern beim Abstellen geht mir schon ganz schön auf den Wecker!

Hab nun auch die etwa 1cm kürzere China-Version dran. Neigung hat sich um etwa 2-3 Grad erhöht, 9 statt 6-7 Grad, immerhin. Die Kosten liegen incl. Montage bei 150€. BMW lehnt Kostenübernahme ab, da das Originalteil alle gesetzlichen Vorschriften erfüllen würde. BMW begründet die "China-Version" offenbar tatsächlich damit, dass die Chinesen kleiner und kräftiger seien, deshalb in Schräglage besser aufsteigen könnten und auch aus tieferer Schräglage besser aufrichten könnten!
Das enttäuscht mich jetzt nun schon ziemlich, dass die BMW-Leute da völlig uneinsichtig sind und ich da als ziemlich bekloppt dargestellt werde, wenn ich damit nicht zurecht komme! Da wird mein Anliegen sehr deutlich nicht wirklich ernst genommen - das Gegenteil von gutem Umgang mit Kunden, dem :) ist das auch schon etwas peinlich!?

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 440
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Seitenständer R1200R LC

#48 Beitrag von varoque » 18. September 2016, 18:58

godfredkah hat geschrieben:BMW begründet die "China-Version" offenbar tatsächlich damit, dass die Chinesen kleiner und kräftiger seien, deshalb in Schräglage besser aufsteigen könnten und auch aus tieferer Schräglage besser aufrichten könnten!
:lol: :lol: :lol:

Auch wenn dies die offizielle Lesart von BMW ist, dem :) der mir diesen Schwachsinn erzählt, würde ich mit ewiger Scheidung drohen. :twisted:
Gruß Alex

Benutzeravatar
godfredkah
Beiträge: 24
Registriert: 20. Dezember 2013, 23:02
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Seitenständer R1200R LC "zu lang"

#49 Beitrag von godfredkah » 18. September 2016, 19:35

Kleiner Seitenblick auf BMW-Mail.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 189
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Seitenständer R1200R LC

#50 Beitrag von Mangfalltaler » 2. Oktober 2016, 21:26

So, habe heute auch den "Chinesen-Ständer" eingebaut und die Maschine steht nun eindeutig sicherer. Einziger Wermutstropfen ist jedoch, dass ich nun den breiteren Auflagefuß von Wunderlich nicht mehr verwenden kann, da dieser im eingeklappten Zustand des Ständers jetzt am Schaltgestänge anschlägt.

Grüße,
Ralf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste