Füllmenge Endantrieb

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Darkwing Duck
Beiträge: 7
Registriert: 29. April 2017, 20:44
Mopped(s): R 1100 RS
Wohnort: Gladbeck

Füllmenge Endantrieb

#1 Beitrag von Darkwing Duck » 23. September 2017, 10:44

Hallo zusammen,

nach den diversen Beschreibungen soll das Öl im Endantrieb ja bis zur Unterkante der Einfüllöffnung aufgefüllt werden. Ist damit die Unterkante des Vollgewindes gemeint oder die Unterkante der "Nase" die unterhalb des Vollgewindes noch sichtbar ist, wenn man in die Einfüllöffnung schaut?

Danke vorab für die Info!

Gruß

Gerd

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 748
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Füllmenge Endantrieb

#2 Beitrag von Chucky1978 » 23. September 2017, 12:33

Unterkante einfüllöffnung bedeutet im Regelfall bei gerade stehendem Getriebe/Fahrzeug einfüllen bis es ausläuft. abtropfen lassen. Schraube zu Affe tot..
Eingefüllt ist dann bis Anfang Gewinde.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Darkwing Duck
Beiträge: 7
Registriert: 29. April 2017, 20:44
Mopped(s): R 1100 RS
Wohnort: Gladbeck

Re: Füllmenge Endantrieb

#3 Beitrag von Darkwing Duck » 23. September 2017, 14:27

Hallo Ingo,

vielen Dank für die Info. Habe bis zur Unterkante Gewinde aufgefüllt.

Gruß

Gerd

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste