Kaufberatung für eine R1100R mit 98TKm aus 1999

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
StefanP72
Beiträge: 1
Registriert: 22. September 2017, 07:25

Kaufberatung für eine R1100R mit 98TKm aus 1999

#1 Beitrag von StefanP72 » 22. September 2017, 07:37

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und habe dato auch noch nie eine Boxer-Maschine mein eigen nennen können. Mir wurde jetzt eine BMW R1100 R (EZ: 12/1999; knapp 98 TKm) zum Kauf angeboten. Auf den ersten Blick steht die Maschine optisch sehr gut dar... nun meine Fragen:
1. Auf welche Punkte muss ich bei einer Besichtigung, respektive Probefahr besonders achten?
2. Was wäre ein realistischer Preis unter der Annahme, dass die Besichtigung und Probefahrt keine signifikanten Mängel zu Tage fördern?
3. Wie steht es um die Ersatzteilversorgung?

Schon jetzt vielen Dank für Eure Unterstützung.

Herzliche Grüße
Stefan P.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 736
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Kaufberatung für eine R1100R mit 98TKm aus 1999

#2 Beitrag von emca » 22. September 2017, 08:47

a) Geh nach dieser Checkliste vor, dann hast du alles berücksichtigt. Ansonsten gibt es an der 1100 keinen besonderen Schwachpunkt. Was mich bei meiner 11er sehr gestört hat, das war die schwergängige Seilzugkupplung, weiß jetzt nicht, ab welchem Bj. sie auf Hydraulik umgestellt wurde.

b) da schaust du am besten bei mobile.de nach.

c) Ersatzteilversorgung ist völlig problemlos

Ich liebte meine 11er und würde sie heute noch haben, wenn sie nicht von einer unfähigen Autofahrerin ermordet worden wäre. :lol: Überlege öfter einmal, mir eine nur just for fun hinzustellen. :wink:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Kaufberatung für eine R1100R mit 98TKm aus 1999

#3 Beitrag von Larsi » 22. September 2017, 13:29

emca hat geschrieben:
22. September 2017, 08:47
... Was mich bei meiner 11er sehr gestört hat, das war die schwergängige Seilzugkupplung, weiß jetzt nicht, ab welchem Bj. sie auf Hydraulik umgestellt wurde. ...
Hydraulik bei der 1100er: Gar nicht.

Aber ein neues Kupplungsseil kann Wunder wirken.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 106
Registriert: 3. Juni 2017, 09:01

Re: Kaufberatung für eine R1100R mit 98TKm aus 1999

#4 Beitrag von Laufzwerg » 23. September 2017, 09:00

Schau dir auch mal die Zylinderkopfdichtungen an, waren bei meiner RS gerade undicht :-(
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
http://images.spritmonitor.de/837504_5.png

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Kaufberatung für eine R1100R mit 98TKm aus 1999

#5 Beitrag von Larsi » 23. September 2017, 09:02

Bei der 99er müssten schon vom Werk Metalldichtungen verbaut worden sein.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 106
Registriert: 3. Juni 2017, 09:01

Re: Kaufberatung für eine R1100R mit 98TKm aus 1999

#6 Beitrag von Laufzwerg » 23. September 2017, 12:02

Larsi hat geschrieben:
23. September 2017, 09:02
Bei der 99er müssten schon vom Werk Metalldichtungen verbaut worden sein.
Du hast Recht Lars, Asche auf mein Haupt. Laut BMW-Teilekatalog werden ab 1997 verbesserte Kopfdichtungen (4 statt 3lagig und nur aus Metall) verwendet. Trotzdem mal auf Ölverlust am Zylinderkopf achten :-)
Nachtrag:
Bitte schau auch mal auf den Lenkungsdämpfer (falls noch vorhanden), die wurden oft undicht
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
http://images.spritmonitor.de/837504_5.png

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste