Lenkerumbau R1150RS

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Mosam
Beiträge: 62
Registriert: 1. August 2013, 06:04
Mopped(s): R1150RS, TDM 850 4TX
Wohnort: Hohen Neuendorf, Bergfelde
Kontaktdaten:

Lenkerumbau R1150RS

#1 Beitrag von Mosam » 2. April 2014, 08:33

Hallo im Club! :D

Hab den Umbau meiner R1150RS gestern mit der Eintragung im Fahrzeugschein abgeschlossen. Die verbaute Spiegler Gabelbrücke mit dem LSL SB-Lenker sind einfach super. Damit es sich lohnt, hab ich auch gleichzeitig sämtliche Bremsleitungen durch Stahlflex ersetzt und damit ich dann auch richtig gebettet bin, gab es noch ein neues Sitzsofa! Bin momentan im absoluten BMW-Himmel! Vom Komfortzuwachs mal ganz abgesehen, ist die Maschine auch viel handlicher geworden.
Für alle, die über einen solchen Umbau nachdenken... TUT ES!!! Es ist nicht billig, ich weiß! Aber etwas besseres gibt es für die RS nicht, wenn man mit den original Stummellenkern so unglücklich ist!

Lieben Gruß,
Mosam
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flory23
Beiträge: 75
Registriert: 12. September 2011, 12:30

Re: Lenkerumbau R1150RS

#2 Beitrag von Flory23 » 2. April 2014, 10:16

Auch wenn ich meine RS gerade hasse (ABS Modulator defekt) frage ich mal was das für ein schönes Sofa ist, dass du da durch die Gegend fährst.

Gruß, Markus
Gruß, Markus

Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 120
Registriert: 5. Februar 2014, 19:55
Mopped(s): R1150 RS
Wohnort: Nordhessen

Re: Lenkerumbau R1150RS

#3 Beitrag von JRR » 2. April 2014, 10:58

Hi,

bin auch RS-Treiber, aber noch ohne ABS-Probleme....

Die Sitzbank sieht klasse aus, da rutscht man bestimmt nicht so hin und her drauf....und dürfte noch eine ganze Ecke komfortabler als Serie sein.

Aber der Lenker, nee, für mich ein NoGo, passt irgendwie überhaupt nicht zur Linie der RS. Und nur um die Möglichkeit zu haben, alles mögliche an einen Rohrlenker anklemmen zu können.....
Bei meiner ist die Lenkererhöhung und Rückversetzung von "Wunderlich" drauf. Da wird gegenüber der Serienverstellung, den Lenker auch erhöht. Isz schon eine ganze Ecke bequemer und die Linie bleibt weitesgehend erhalten. Hier war allerding eine Verlängerung des Bremsschlauches erforderlich, der aber beim Set als längerer Stahlflex dabei war.

Was mich jetzt zur Frage kommen lässt. Meines Wissens, schlag mich, ich weiss nicht mehr wo ich es gelesen habe, darf nach Vorgabe BMW keine Bremsleitung gegen Stahlflex getauscht werden, bis auf das Stück vom Handbremszylinder zum ABS-Dingens. Klar, die Sets werden ja auch angeboten, aber wie gesagt angeblich dürften sie nicht eingebaut werden. Soll wohl mit der besonderen Bremsanlage der 1150er zu tun haben. Wobei ich natürlcih für die Richtigkeit der Aussage meine Hand nicht ins Feuer legen würde....

Grüße

Jochen
Grüße
Jochen
___________________________________________________
geht nicht--gibt´s nicht--schon wieder kaputt :oops:

Benutzeravatar
Mosam
Beiträge: 62
Registriert: 1. August 2013, 06:04
Mopped(s): R1150RS, TDM 850 4TX
Wohnort: Hohen Neuendorf, Bergfelde
Kontaktdaten:

Re: Lenkerumbau R1150RS

#4 Beitrag von Mosam » 2. April 2014, 11:14

Flory23 hat geschrieben:Was mich jetzt zur Frage kommen lässt. Meines Wissens, schlag mich, ich weiss nicht mehr wo ich es gelesen habe, darf nach Vorgabe BMW keine Bremsleitung gegen Stahlflex getauscht werden
Das war wohl wirklich mal so. Aber mittlerweile gibt es Set´s, die expliziet für die R1150RS mit ABS sind. Auch die Stahlflexleitungen habe ich vom TÜV abnehmen (kam, wie auch die Gabelbrücke, mit nur mit TÜV-Gutachten) und im Fahrzeugschein eintragen lassen. Ist also alles bestens... :-)

LG,
Mosam

Benutzeravatar
Mosam
Beiträge: 62
Registriert: 1. August 2013, 06:04
Mopped(s): R1150RS, TDM 850 4TX
Wohnort: Hohen Neuendorf, Bergfelde
Kontaktdaten:

Re: Lenkerumbau R1150RS

#5 Beitrag von Mosam » 2. April 2014, 12:27

Ups... Das Sitzsofa... Sieht gut aus, gell?? Ist auch superbequem! Hab ich mir bei meinem Sattler in Berlin machen lassen. Der hat auch schon die Sitzbank von meinem Vorgängermotorrad gemacht und ich war super zufrieden. Ist der Laden "Art-Cover" in Reinickendorf. Telefonnummer hab ich jetzt nicht zur Hand... Wer da hin möchte, muss aber etwas Geduld mitbringen. Der Sattler ist gefragt! ;-)

LG,
Mosam

Benutzeravatar
Flory23
Beiträge: 75
Registriert: 12. September 2011, 12:30

Re: Lenkerumbau R1150RS

#6 Beitrag von Flory23 » 3. April 2014, 06:34

Zu dem Lenker: Als ich meine RS 2011 gekauft hatte, taten mir auch schnell die Schultern besonders links sehr schnell weh. Wenn ich an 2 Tagen hintereinander gefahren bin, fing das am 2. Tag tlw. schon nach 20km Fahrstrecke an. Mittlerweile habe ich mich wohl dran gewöhnt. Auch über 200km fahre ich komplett ohne Beschwerden am Stück. Ich schiebe das wirklich auf Gewöhnung denn ich habe keinerlei Training / Sport oder ähnliches anders gemacht als sonst. Es war auch die Optik, die mich von einem Superbike Lenker abgehalten hat.

Gruß, Markus
Gruß, Markus

Benutzeravatar
steppi
Beiträge: 42
Registriert: 15. Januar 2013, 19:30
Mopped(s): R1100R

Re: Lenkerumbau R1150RS

#7 Beitrag von steppi » 3. April 2014, 10:02

also ich finde den Umbau gut. Hatte auf meiner damaligen "S" die Lenkeradapter von LSL mit SBK-Lenker. Super Ergonomie.

Viel Spass mit Deiner RS

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 120
Registriert: 5. Februar 2014, 19:55
Mopped(s): R1150 RS
Wohnort: Nordhessen

Re: Lenkerumbau R1150RS

#8 Beitrag von JRR » 16. April 2014, 12:50

Hi,
@ Mosam,

von welchem Hersteller/Lieferant/Shop ist dein verbautes Stahlflex-Set? Denke drüber nach auch so etwas bei nächsten Bremsflüssigkeitswechsel nachzurüsten.

Dank und Grüße

Jochen

PS: Wage gar nicht zu fragen ob du hier den Preis für den neues sitzmöbel nennen würdest.....
Grüße
Jochen
___________________________________________________
geht nicht--gibt´s nicht--schon wieder kaputt :oops:

Benutzeravatar
Mosam
Beiträge: 62
Registriert: 1. August 2013, 06:04
Mopped(s): R1150RS, TDM 850 4TX
Wohnort: Hohen Neuendorf, Bergfelde
Kontaktdaten:

Re: Lenkerumbau R1150RS

#9 Beitrag von Mosam » 25. April 2014, 20:09

JRR hat geschrieben:Hi,
@ Mosam,

von welchem Hersteller/Lieferant/Shop ist dein verbautes Stahlflex-Set? Denke drüber nach auch so etwas bei nächsten Bremsflüssigkeitswechsel nachzurüsten.

Dank und Grüße

Jochen

PS: Wage gar nicht zu fragen ob du hier den Preis für den neues sitzmöbel nennen würdest.....
Hallo Jochen.

Über den Hersteller der Stahlflex kann ich Dir gar nicht viel sagen... Ich habe den Set zusammen mit dem Lenkerumbau bei der Firma Gimbel bestellt. Der Komplettsatz wurde mit längerer Stahlflex-Bremsleitung angeboten. Ich habe ihm einfach gesagt, das vollständige Set mit allen anderen Bremsleitungen plus Verteiler an meine Werkstatt zu liefern. Ich bin nachher nur mit der ABE und dem TÜV-Gutachten zum TÜV marschiert und habe es eintragen lassen. Sorry... Aber die Jungs von Gimbel können Dir da mit Sicherheit weiter helfen.
Mein englisches Clubsofa habe ich bei der Firma Art-Cover in Berlin machen lassen. Kostenfaktor war 400 Euro. Hier der link: http://www.art-cover.de/
Die Website ist nicht so doll. Lass Dich davon aber nicht täuschen! Bei dem Typen sind Wartezeiten üblich, da er super Arbeit macht und immer recht ausgebucht ist.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.

LG und allzeit Gute Fahrt!
Mosam

Benutzeravatar
Fahri01
Beiträge: 86
Registriert: 4. Juli 2013, 18:47
Mopped(s): BMW R1200GS, ehedem R1150RS
Wohnort: nah dabei
Kontaktdaten:

Re: Lenkerumbau R1150RS

#10 Beitrag von Fahri01 » 19. September 2014, 19:17

Hallo,
ich bin gerade dabei meine RS auf den Superbikelenker von LSL umzurüsten.
Bisher hatte ich die Adapter von Wunderlich verbaut (2cm hoch, 5 nach hinten) und die Fußrastentieferlegung.
Da mir inzwischen Hände und Schultern nach längeren Strecken weh tun, durch eine Athrose bedingt, habe ich mich jetzt an den Umbau gemacht.

Gruß
Karsten
Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit.

Benutzeravatar
TomW.
Beiträge: 84
Registriert: 15. Juni 2014, 07:57

Re: Lenkerumbau R1150RS

#11 Beitrag von TomW. » 22. September 2014, 06:03

Am Freitag ist mein Umbau (ABM) fertig geworden, das Ergebnis ist beeindruckend.

Der Komfort und die Handlichkeit überzeugen auf ganzer Linie. Die Leichtigkeit, mit der sich die RS jetzt bewegen läßt, macht richtig Spaß.
Schade um die fast 300 Euro, die ich für die Lenkererhöhung samt Montage und Eintragung bezahlt habe. Aber so ist das Leben!

Ich kann es nur weiterempfehlen!

Gruß Tom

Benutzeravatar
Mosam
Beiträge: 62
Registriert: 1. August 2013, 06:04
Mopped(s): R1150RS, TDM 850 4TX
Wohnort: Hohen Neuendorf, Bergfelde
Kontaktdaten:

Re: Lenkerumbau R1150RS

#12 Beitrag von Mosam » 24. September 2014, 20:32

Hallo Leute.


Glückwunsch, an die neuen Inhaber des Umbaus. Stilbruch hin, Stilbruch her... Für die Beibehaltung des Stils kann ich mir ncihts kaufen, aber für den Stilbruch werde ich mit schmerzlosen Rücken, Schultern und Handgelenken belohnt!
Hab mit dem Lenkerumbau jetzt knapp 4000 Km hinter mir. Was soll ich sagen??? Jeder einzelne von den Km´s war entspannt und jeden Cent für den Umbau wert! Ich bin glücklich, dass ich es gemacht habe und freu mich schon auf die vielen, vielen KM, die ich jetzt noch vor mir habe!

Euch allen allzeit gute Fahrt!

Mosam

Benutzeravatar
der-M
Beiträge: 81
Registriert: 29. Juli 2014, 17:40

Re: Lenkerumbau R1150RS

#13 Beitrag von der-M » 24. September 2014, 23:36

Nur mal so gefragt: Bei der K 75 S passt auch der Lenker der RT - und der ist um Welten bequemer bei verbesserter Handlichkeit. Da es bei den Vierventilern der Baureihe R auch von BMW anständige Lenker gibt, frage ich mich, ob man die RS nicht einfach auf einen R bzw. RT Lenker umbauen könnte. Die R 850 R ist jedenfalls in Sachen Sitzposition und Lenker im Grunde optimal (in meinem Falle mit dem Sitz in höchster Position, da ich etwa 1,85 m bin). Der R Lenker an der RS würde die Vorteile der beiden Konzepte vereinen: Fahr(er)komfort der R mit der Verkleidung der RS. Hat das mal jemand gemacht?


Gruß Michael

Benutzeravatar
Flory23
Beiträge: 75
Registriert: 12. September 2011, 12:30

Re: Lenkerumbau R1150RS

#14 Beitrag von Flory23 » 25. September 2014, 07:03

R + RT haben aber ganz andere Gabelbrücken als die RS. Da geht kein Plug 'n Play. Und wenn man alles umbaut, sofern überhaupt möglich, wird es sicher richtig teuer.

Gruß, Markus
Gruß, Markus

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: AW: Lenkerumbau R1150RS

#15 Beitrag von Larsi » 25. September 2014, 12:57

Die Gabelbrücke einer R oder RT passt nicht an eine RS.
Gruß Lars

Benutzeravatar
der-M
Beiträge: 81
Registriert: 29. Juli 2014, 17:40

Re: Lenkerumbau R1150RS

#16 Beitrag von der-M » 25. September 2014, 14:52

Eigentlich schade, denn wenn ich - was ich auf jeden Fall vorhabe - mal auf eine Vierventil-R mit Verkleidung umsteige, dann schränkt das die Auswahl entsprechend ein. Da waren die frühen Ziegelsteine optimal: Die hatten zwar unterschiedliche Lenker, aber alles klassische Rohrlenker, was Umbauten billig und einfach machte.


Gruß Michael

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Lenkerumbau R1150RS

#17 Beitrag von Larsi » 25. September 2014, 15:31

die S und RS haben eine kugelgelagerte gabelbrücke mit fest geklemmten gabelrohren.
das sorgt für ein direkteres lenkverhalten.

allerdings bewegt sich die telelevergabel beim einfedern nach vorn, was die obere brücke dieser moppeds nach hinten neigen lässt. mit flachem lenker merkt man das nicht, mit hohem lenker ist die bewegung aber deutlich spürbar. hatte ich bei meiner R1200S mit SB-lenker genauso ... und ist sehr lästig ... finde ich ...

man kann das zwar evtl umrüsten, ist aber eher aufwändig.
1200er sind einfacher als 11x0er bei einer umrüstung.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Fahri01
Beiträge: 86
Registriert: 4. Juli 2013, 18:47
Mopped(s): BMW R1200GS, ehedem R1150RS
Wohnort: nah dabei
Kontaktdaten:

Re: Lenkerumbau R1150RS

#18 Beitrag von Fahri01 » 25. September 2014, 15:38

Hallo,
mein Umbau ist fertig, muß noch eingetragen werden.
Aber schon die erst Probefahrt am Samstag war sehr positiv.
Sitzposition und Handling sind viel besser!

Leider habe ich die Kuh am nächsten Tag auf die Seite gelegt, Regen, Kofsteinpflaster und Straßenbahnschienen sind nicht gut. :-( Jetzt repariere ich gerade alles und muß meine Blessuren auskurieren.

Gruß
Karsten
Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit.

Benutzeravatar
der-M
Beiträge: 81
Registriert: 29. Juli 2014, 17:40

Re: Lenkerumbau R1150RS

#19 Beitrag von der-M » 25. September 2014, 16:40

Larsi hat geschrieben:allerdings bewegt sich die telelevergabel beim einfedern nach vorn, was die obere brücke dieser moppeds nach hinten neigen lässt. mit flachem lenker merkt man das nicht, mit hohem lenker ist die bewegung aber deutlich spürbar.
Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber...
... der Vorteil der Teleleverkonstruktion ist doch gerade, daß sich das Motorrad viel neutraler verhält und Federung und Dämpfung viel unabhängiger vom Bremsen sind, als das bei herkömlichen Gabeln der Fall ist. Diese leichte Lenkerbewegung stört bei starkem Bremsen viel weniger als das starke Eintauchen bei vergleichbaren Mopeds mit klassischer Telegabel. Bei meiner R 850 R liegen die Griffe etwa 15 cm oberhalb der oberen (und beim Teleleversystem einzigen) Gabelbrücke. Stärker kann die Bewegung nach dem Hebelgesetz also nicht sein und dennoch stört das gar nicht, im Gegenteil, ich genieße das immer wieder, weil ich dabei immer daran denke, wie sich andere Mopeds bewegen würden und was für Bewegungen ich dabei als Fahrer ausgleichen und abfangen müßte.


Gruß Michael

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Lenkerumbau R1150RS

#20 Beitrag von Larsi » 25. September 2014, 17:38

der-M hat geschrieben:Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber...
... der Vorteil der Teleleverkonstruktion ist doch gerade, daß sich das Motorrad viel neutraler verhält und Federung und Dämpfung viel unabhängiger vom Bremsen sind, als das bei herkömlichen Gabeln der Fall ist. Diese leichte Lenkerbewegung stört bei starkem Bremsen viel weniger als das starke Eintauchen bei vergleichbaren Mopeds mit klassischer Telegabel. Bei meiner R 850 R liegen die Griffe etwa 15 cm oberhalb der oberen (und beim Teleleversystem einzigen) Gabelbrücke. Stärker kann die Bewegung nach dem Hebelgesetz also nicht sein und dennoch stört das gar nicht, im Gegenteil, ich genieße das immer wieder, weil ich dabei immer daran denke, wie sich andere Mopeds bewegen würden und was für Bewegungen ich dabei als Fahrer ausgleichen und abfangen müßte.


Gruß Michael

ich schrieb von der S und RS.
deine R hat eine rahmenfeste gabelbrücke mit rollenlager (wie RT und GS)
daher ist der von mir beschriebene effekt bei deinem mopped nicht vorhanden.
Gruß Lars

Benutzeravatar
der-M
Beiträge: 81
Registriert: 29. Juli 2014, 17:40

Re: Lenkerumbau R1150RS

#21 Beitrag von der-M » 25. September 2014, 18:52

Die Federbeine sind also in der Brücke beweglich aufgehängt? Ich war der Meinung, daß bei allen Telelevermodellen die Gabelbrücke und damit auch der Lenker beweglich sei und nicht die Federbeine.
Da man sich ja am Lenker bei kräftigem Bremsen abstützt, hat man sowieso ein sagen wir mal anderes Gefühl zum Lenker. Daß die Bewegung des Lenkers nicht wirklich stört, wenn er sich gar nicht bewegt, ist allerdings nachvollziehbar... *lach*
Also muß ich mich noch etwas intensiver mit den einzelnen Modellen beschäftigen, fürchte ich.


Gruß Michael

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Lenkerumbau R1150RS

#22 Beitrag von Larsi » 25. September 2014, 19:26

das solltest du ... ;)
ich bin da seit 2002 am dazulernen. :roll:

die standrohre sind bei R, RT und GS mittels gummilagern in der oberen brücke fixiert.
http://www.realoem.com/bmw/partgrp.do?m ... g=31&fg=42

RS und S haben dort eine feste klemmung und dafür einen kugelkopf zwischen oberer brücke und rahmen.
http://www.realoem.com/bmw/partgrp.do?m ... g=31&fg=42
http://www.realoem.com/bmw/showparts.do ... g=46&fg=51
Gruß Lars

Okogelly
Beiträge: 4
Registriert: 9. Oktober 2016, 11:55

Re: Lenkerumbau R1150RS

#23 Beitrag von Okogelly » 9. Oktober 2016, 12:13

Hallo,habe mir grade eine 1150rs gekauft ,und möchte sie jetzt mit einem Superbikelenker ausstatten.
Gibt es irgendwo eine Anleitung für den Umbau?
Würde mich freuen etwas von Euch zuhören
Mit freundlichen Grüßen
Ralf Menzel

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1280
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Lenkerumbau R1150RS

#24 Beitrag von Gollum » 9. Oktober 2016, 12:40

Schau mal hier nach:

https://www.motorradzubehoer-hornig.de/ ... 0wod2roILg

oder

http://www.wunderlich.de/shop/de/bmw-r- ... -rs-2.html

oder

http://www.polo-motorrad.de/de/superbik ... enker.html

und hier gibt es jede Menge Bilder:

https://www.google.de/search?q=superbik ... cw&dpr=0.9

Und es wird wohl viele verschiedenen Anleitungen geben, so wie es auch viele
verschiedene Anbieter für viele verschiedene Superbikelenker (Art und Größe
der Lenkeraufnahme, bzw. Gabelbrücken) gibt!?

Generell drauf achten mußt Du, das die Teile eine Freigabe oder Teilegutachten haben!
Auch drauf achten mußt Du, daß Du längere Bremsleitungen und oder aber auch
eventuell längere elektrische Verbindungen an die Lenkerarmarturen benötigst!
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Okogelly
Beiträge: 4
Registriert: 9. Oktober 2016, 11:55

Re: Lenkerumbau R1150RS

#25 Beitrag von Okogelly » 12. Oktober 2016, 04:03

Hallo kann mir jemand sagen ob die Gabelbrücke für die 1150rs nur aufgelegt wird ,oder ob die alte Brücke abgenommen wird ?
Bild ist dabei
Besten Dank
Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste