R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#1 Beitrag von pietschm » 5. Juni 2013, 21:41

Hallo,
hier mein Rätsel: Steht ein paar Tage, springt an, fährt nett und schön, zB 70km in der Stadt in 5 Stunden, also stopp and go, oder 160km Landstrasse. Springt wieder an, wenn man ne Stunde Pause gemacht hat. Fährt wieder schön nach Hause. Das wars. Am nächsten Tag oder wie letztens schon nach 2 1/2 Stunden nix mehr. Startet dann erst wieder nach zwei Tagen.

Das Problem ist, das die Maschine nachdem sie gefahren wurde, dh richtig warm und so, nach einer Pause, wenn sie wieder Umgebunngstemperatur hat, nicht mehr startet. Nicht mehr startet heisst, sie dreht kräftig durch, aber auch nicht mehr. Sie hat Zündfunken und alle anderen schnell zu checkenden Dinge wie Seitenstütze, Totschalter usw sind abgehakt. Hab die M jetzt beim Freundlichen. Der war auch nicht so schnell mit einer Lösung, hatte aber auch den Hallgeber in Gedanken. Hab ihm aber schon ne mail mit Hinweis auf Forum Wissen geschickt, dass das wahrscheinlich nicht das Problem löst.
Die M ist 20tkm gefahren und hat in der letzten Zeit viel gestanden (2-3 Jahre).

Nun die Frage ans Forum: HILFE. Hat jemand schon von diesem oder ähnlichem Problem gehört?

Mit hoffnungsvollen Grüssen
Michael

Benutzeravatar
soester
Beiträge: 224
Registriert: 8. Mai 2006, 14:30
Mopped(s): K1200RS- R100GS
Wohnort: Soest

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#2 Beitrag von soester » 5. Juni 2013, 21:47

HI
Benzin filter und Entlüftung schon mal gescheckt ?
Mit einem Gruß
vom Möhnesee
Engelbert
K1200RS BJ. 2002,89Tsd Km, SR-
Racing. K+N Reparaturen Kupplung bei 83Tsd

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#3 Beitrag von pietschm » 5. Juni 2013, 21:53

Die M hat gerade den 20' service bekommen. Hoffe die haben vertrauenswürdig gearbeitet. Kann aber mal nachfragen.
Danke
Michael

locke1
Beiträge: 1038
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#4 Beitrag von locke1 » 5. Juni 2013, 22:12

wenn der Drehzahlmesser wild hin und her zuckt, kannst von ausgehen das es der Hallgeber is.
mal sämtliche Stecker überprüfen, heißt auseinander und Kontaktspray!
hmm, Glaskugel lesen is einfacher :?

Gruß Bernd

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#5 Beitrag von pietschm » 5. Juni 2013, 22:20

Ne, leider fliegt, besser gesagt flog der Drehzahlmesser nicht hin und her.
Danke
Michael

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#6 Beitrag von pietschm » 30. April 2014, 14:33

Hallo,

will heute meine Sache aus dem vorigen Jahr weiterführen.
Etwas worauf ich ersteinmal nicht achtete, weil unbekannt, war das die Benzinpumpe nicht anzog, wenn die Zündung eingeschaltet wurde. Ein nicht gerade unwesentliches Detail.
Nach einigen weitern Liegenbleibern, u.a. in der schönen Stadt Mölln auf dem Weg nach Norwegen, wurden die Warm-Start-Probleme weniger. Es war wie eine Art Einfahrphase. Benutze sie nähmlich um zur Arbeit zu fahren (2x 25km), zuerst vorsichtig und dann von normal bis heftig. Das sie morgens nicht starten wollte liess mehr und mehr nach. Hatte auch einen Trick, der dann die Benzinpumpe startete auch wenn sie zuerst nicht wollte: Zündung ein-aus-ein-aus usw bis die Pumpe anzog. Ich konnte dann die letzten Wochen bis Mitte November ohne Probleme fahren, bis sie dann überhaupt nicht mehr startete: Kabelbruch. Ein klares Zeichen die Mühle bei BMW reparieren unt für den Winter unterstellen zu lassen.
Hab sie dann Ende März fahrbereit abgeholt und die ersten Fahrkilometer genossen. Wenns morgens kalt ist tut sie sich schwer mit dem Starten, kommt aber. Hab dann mal 'ne 180km Tour gemacht und keine Startprobleme danach gehabt. Jedenfalls nicht für 36 Stunden. Da startete sie nicht. Alles wirkte ok, Pumpe zog an ... Aber kein starten. War allerdings kalt, ca 5 Grad. Nachmittags ging sie dann wieder. Das ist ein Woche her und heute Morgen hatte ich dieselben Probleme, kriegte sie aber zum Schluss doch an.

Irgend jemand da draussen mit Ideen?

Michael

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1236
Registriert: 18. Dezember 2002, 21:19
Mopped(s): BMW, Kawasaki, Yamaha
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#7 Beitrag von Detlev » 30. April 2014, 16:09

Anzünden?
Grüße, Detlev
2-ventiler.de

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#8 Beitrag von pietschm » 30. April 2014, 18:55

Gute Idee. Heisst ja nicht umsonst Feuerstuhl...

locke1
Beiträge: 1038
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#9 Beitrag von locke1 » 30. April 2014, 22:08

erstmal mus ich mal was los werden, weiß jetzt nich obs nur mir so geht(bin ja auch nich mehr der jüngste) aber irgentwie schreibst du ziemlich wirre :shock:
Du solltest mal auf den Punkt kommen welchse problem die Q hat!
Wenn sie probleme im warmen zustand hat und diese bei kaltem weg sind, könnte es der Hallgeber sein.
hört sich für mich aber auch nach einem Kalbelbruch direkt am Zündlichtschalter an, solltest du mal schecken!
oder einfach mal dem Stecker Tankanschluss : http://www.powerboxer.de/elektrik/186-4 ... -tank-11x0#
kontrollieren!
Gruß Bernd

und vor dem Anzünden mich kotaktieren :wink:

locke1
Beiträge: 1038
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#10 Beitrag von locke1 » 30. April 2014, 22:31

haste schon versucht, mit Vollgas zu Starten?

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#11 Beitrag von Peter S » 1. Mai 2014, 12:22

Servus

Nachdem der Fehler anscheinend völlig Willkürlich ( sporadisch ) auftritt wäre auch mein erster Gedanke Kabelbruch oder Oxidation an einer Steckverbindung :? Sie war ja mehrere Jahre Stillgelegt. Da wäre Oxidation durchaus denkbar ebenso ein Marderbiss oder ähnliches am Kabelbaum.


Wenn man das so liest wird mir wider klar warum ich Elektronik nein alles elektrische das mehr als 2 Kabel benötigt um zu funktionieren so hasse Mein Beileid hast du, auch wenn es dir nicht wirklich hilft.
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#12 Beitrag von pietschm » 1. Mai 2014, 14:52

Erstmal: Danke für die Tips.
Dann: werd' versuchen deutlicher zu formulieren.
Weiter: keine Probleme im warmen Zustand
Und: hab's mit Vollgas versucht, aber ohne Erfolg.
Habe jetzt neue Kerzen drin. War nicht sicher ob die alten, die normal aussahen, bei der 20'er gewechselt wurden. Keine Besserung.
Vom Gefühl her wirkt es so, dass es etwas mit der Aussentemperatur zu tun haben könnte, d.h., sowie es kalt wird (unter 5-7 Grad) wird's starten zäh. Und hier in Norwegen, wo ich mich nämlich aufhalte, ist es oft frisch am frühen Morgen.
Fazit: werde mich noch ein wenig um die Elektrik kümmern. Fehlersuche und so. Mal sehen was drauss wird.

Danke erstmal und Gute Fahrt

Michael

Benutzeravatar
SQ-Ler
Beiträge: 702
Registriert: 1. Januar 2013, 15:51
Mopped(s): R1100S
Wohnort: Lünen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#13 Beitrag von SQ-Ler » 1. Mai 2014, 15:30

Batterie ist wie alt? Was für ein Typ?
gruß Wieland :)

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#14 Beitrag von pietschm » 7. Mai 2014, 21:13

Batterie unbekannt. Denke aber nicht das sie es ist. Jedenfalls nicht vorläufig

Gruss Michael

Benutzeravatar
millecento
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mai 2014, 10:14

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#15 Beitrag von millecento » 29. Mai 2014, 21:16

Hi
Läuft die Pumpe nun? wenn nein Pumpenrelais ers. oder Masseverbindung im Kabelstrang checken leider nicht leicht zu finden :( unter dem Sicherungskasten.
Gruß

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#16 Beitrag von pietschm » 30. Mai 2014, 18:17

Hallo,

danke für den Tip. Die Pumpe läuft zu 99%. Seit es wärmer geworden ist macht die Q keine Probleme mehr. Was bedeutet, ich muss warten bis es wieder losgeht. Oder hoffentlich nicht.

Beste Grüsse

Michael

Benutzeravatar
millecento
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mai 2014, 10:14

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#17 Beitrag von millecento » 1. Juni 2014, 14:34

Hallo Michael
Ich hatte ein ähnliches Problem mal aber nur in den Alpen also hoch und kühl!!! Hab dann die Relais getauscht und gut.

Gruß Matthias

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#18 Beitrag von pietschm » 1. Juni 2014, 17:56

Ok. Werde es im Auge behalten. Und wenn das Problem wieder auftaucht mal 'ne Runde mit dem Freundlichen reden.
Nochmals Danke und einen herrlichen, trockenen Fahrsommer.
Michael

pietschm
Beiträge: 12
Registriert: 5. Juni 2013, 13:54
Mopped(s): R850R (2005)
Wohnort: Norwegen

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#19 Beitrag von pietschm » 28. Mai 2017, 21:01

Hallo
Und der Gewinner ist - millecento -.
Da der Fehler nur nach längerem fahren auftrat und dann wieder verschwand, machte es ziemlich unmöglich, irgendetwas zu diagnostizieren. Da ich auch in den letzten Jahren nicht auf Tour war, hab' ich mich nicht weiter darum gekümmert. Bis vor zwei Wochen. Wollte da (in Norwegen, wo ich lebe) von Tønsberg nach Bergen fahren. Schlappe 470 Km. Da ich erst nachmittags losfuhr, hatte ich eine Übenachtung eingeplant. Und da es abends kalt wurde, 3 Grad, und Schneeregen kam, war das eine gute Idee. Am nächsten Morgen war dann die Reise zu Ende. Moped stehen lassen und frustriert mit Bus und Bahn nach Hause. Am nächsten Tag die Kiste geholt. In 'nem Sprinter. Startete da immer noch nicht. Habe dann nochmals das Netz durchsucht, einiges gefunden, u.a. millecentos Tip, und das Testen des/der Relais an erste Stelle gesetzt. Aber jetzt funktionierte die Gurke wieder. Also nochmal d'rauf und 'ne lange Fahrt gemacht. Diesmal bei strahlendem Sonnenschein und durch eine herrliche Landschaft. Moped zu Hause geparkt und gehofft, das es am nächsten Morgen NICHT startet. Der Rest ist kurz: Kein Starten, Relais getestet und eines war ohne Funktion. Da die Pumpenralais baugleich mit dem des Signalhornes sind, konnte ich kreuzchecken. Und siehe da, die Hupe ging nicht.
So richtig gefreut hab' ich mich aber nicht. Hätte mir ein Freundlicher nicht 'nem Tipp geben können. Schliesslich habe ich mit verschiedenen Leuten aus dieser Branche gesprochen. Da var immer bloss die Rede von diesem berühmt, berüchtigten Hallgeber. Hab' begriffen, dass der so ziemlich für das Meiste herhalten muss.
Ender langen Geschichte und nochmal Dank an alle, die auf mein Problem geantwortet haben
Gute Fahrt
Michael

Benutzeravatar
R850scrambleR
Beiträge: 352
Registriert: 18. April 2014, 18:21
Mopped(s): R850scrambleR
Wohnort: scrambler-city.ffm

Re: R850R, Bj 4/2005 Startprobleme

#20 Beitrag von R850scrambleR » 29. Mai 2017, 06:50

Danke für die Rückmeldung! Nach immerhin 3 Jahren ist das nicht selbstverständlich! Jedenfalls trägt Dein Schicksal zur Fehlerstatistik bei und hilft anderen mit ähnlichen Problemen!
Schöne Grüße,
R850scrambleR
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste