R 100 Motor in eine Cafe Racer R 65?

Informationen rund ums Forum; Gastzugang ohne Registrierung (moderiert)
Antworten
Nachricht
Autor
TomTheTiger

R 100 Motor in eine Cafe Racer R 65?

#1 Beitrag von TomTheTiger » 15. November 2013, 07:47

Guten Tag,

Ich wollte euch BMW Profis fragen ob es möglich ist in eine R 65 Cafe Racer ( Baujahr 81) einen R 100 Motor einzubauen? Die R 65 Maschine hat Doppelscheibenbremsen. Falls es technisch möglich ist wie sieht es dann mit TÜV aus? Ich hörte dass man eine Unbedenklichkeitserklärung von BMW benötigt für den TÜV?

Würde mich auf Infos freuen.


Tom

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2962
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: R 100 Motor in eine Cafe Racer R 65?

#2 Beitrag von hixtert » 15. November 2013, 11:27

Tach und wilkommen im Forum.

Wie wäre es, wenn du dich im Forum registierst? Dann könnte man das Thema an geeigneterer Stelle besprechen. :idea:

Zum Thema:

Für die R 65 mit 20 oder 35 kW (ABE 339/2) gibt es seitens BMW und TÜV Freigaben für den kompletten Motor der R100RS (44KW, ABE 339/2)

Voraussetzungen:
Hinterradübersetzung 11:33, Tacho-Wegdrehzahl 0,691, Auspuffrohre bis zum Vorschalldämpfer ersetzen, Vorschalldämpfer ZS 432, Nachschalldämpfer ZS 433/ZS 434, Reifen mit "H"-Kennung

Gut sortierte Prüfstellen haben die "Zusammenstellung der freigegebenen Umrustungen" vorliegen. Ich würde es vorher mit der Prüfstelle meines geringsten Misstrauens besprechen.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste