einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 767
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#26 Beitrag von emca » 14. Juli 2017, 08:37

Ich frage mich, wieviele Motorräder wurden aufgrund von Keyless Systemen entwendet und wie viele klassisch? Kommen vermutlich Zahlen heraus, die im untersten Promille Bereich liegen.

Habe Keyless GO schon 12 Jahre im Auto und finde es sehr praktisch. Am Motorrad wäre es auch nicht schlecht, weil ich ständig meinen Motorradschlüssel in irgendwelchen der zu vielen Taschen meines Motorradanzuges suche. Besonders viel Freude kommt auf, wenn man die Regenkombi angezogen hat inkl. Handschuhe, aufs Motorrad steigt, über den Tankrucksack luschert und festellt, das die Vermutung falsch ist, dass er im Zündschloss steckt. Mir nicht nur einmal passiert. :oops: Ich verbringe in meinen Urlauben gefühlte 50% der Zeit, mit der Schlüssels(e)uche. :lol:

Und noch ein Erlebnis. Wir hatten uns für eine Tour fertig gemacht, was sich wiedereinmal nicht einfinden wollte, war mein Schlüssel. Alle Taschen durchsucht, inkl. Hotelzimmer, zwischen den Matratzen, unterm Bett, einfach überall. Nicht zu finden. Die Kumpels haben sich dann alleine auf die Tour begeben. Als ich schon aufgeben wollte, sah ich am rechten Hosenbein unten am Saum eine kleine ungewöhnliche Ausbeulung. Der Schlüssel hat sich durch ein Loch in der Hosentaschennaht auf den Weg nach unten gemacht. Mit Keyless hätte ich gewusst, dass er am Mann ist und mitfahren hätte ich auch können.

Soccerkojak
Beiträge: 133
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#27 Beitrag von Soccerkojak » 14. Juli 2017, 08:55

Guten Morgen.

ich hab zum ersten Mal ein Moped mit Keyless ride, und: ich genieße den Komfortgewinn. Schlüssel ist in der Hosentasche und muss nicht mehr gesucht werden. Er ist immer in der Hosentasche. Das einzige, wofür ich ihn noch benötige, ist, wenn ich unter dem Sitz was machen will (aber wie oft ist das der Fall?).

Und wenn man sich gegen alle Eventualitäten absichern will, sollte man gleich zu Hause bleiben. Sorry, aber dass an der Tanke einer mit nem Gerät hinter mir steht, damit der Komplize draußen mein Moped klauen kann... puh... da erschlägt mich eher die Kloschüssel eines abstürzenden Raumstation.

Zuhause ist der Mopedschlüssel nicht am Schlüsselbord (ja, das würde gleich innen neben der Haustüre hängen), sondern auch in der Hosentasche. Und die Hose hängt eben nicht beim Schlüsselbord. Also alles easy... und keine Alufolie nötig.

Hatte vor ein paar Jahren in Österreich beim Essen mit nem Pärchen gesprochen: er suchte 2 Stunden seinen Mopedschlüssel, den er dann im Lokal unter einer Eckbank (im hintersten dunklen Eck) fand. Ist ihm rausgefallen. Er meinte, es wäre eine Katastrophe gewesen, wenn er ihn nicht mehr gefunden hätte. Ein Händler hätte ihm nicht helfen können, das hatte er schon telefonisch abgeklärt. Wäre nur der Ausweg geblieben, dass ihm ein Bekannter aus Norddeutschland den Schlüssel bringt oder schickt... beides sch...

Viele Grüße aus Niederbayern.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#28 Beitrag von Frank@S » 14. Juli 2017, 08:59

Soccerkojak hat geschrieben:
14. Juli 2017, 08:55
er suchte 2 Stunden seinen Mopedschlüssel, den er dann im Lokal unter einer Eckbank (im hintersten dunklen Eck) fand.
1) das hätte mit Keyless Ride nicht passieren können ?
2) mit Keyless Ride wärst Du davongefahren und der Schlüssel läge immer noch im Lokal ..... Du merkst es halt erst später

.... irgendwas ist immer ;-)

Soccerkojak
Beiträge: 133
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#29 Beitrag von Soccerkojak » 14. Juli 2017, 09:48

@ Frank@S

nein, wäre mir nicht passiert, da ich ihn ja gar nicht mehr zu Hand habe... ich brauch ihn einfach nicht mehr.

VG

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9797
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#30 Beitrag von helmi123 » 14. Juli 2017, 10:21

hixtert hat geschrieben:
14. Juli 2017, 06:23

Noch ein Beispiel: Du hast getankt, stehst zum Bezahlen in der Kassenschlange. Bösewicht #1 steht hinter dir. Der Rest ist wie oben
Das ganze geht noch einfacher: jede Tanksäule hat 2 seiten,links Du rechts ich,ich im Ford mit verstärker,wir beide Zahlen...... Oh Schreck der Akra ist weg, ich mit dem Ford aber auch,würde jemals jemand darauf kommen daß der Ford neben dran mit 2 Mann besetzt war :oops: :idea: .
:lol:

Benutzeravatar
Jette
Beiträge: 298
Registriert: 25. September 2010, 22:46
Mopped(s): R1200R 2010
Wohnort: Saar

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#31 Beitrag von Jette » 14. Juli 2017, 10:25

Moin,

vielleicht habe ich das System nicht ganz kapiert, aber könnte es sein, dass ich mich mit dem Keyless Schlüssel in der Nähe meines Moppeds aufhalte und jemand anderes könnte es starten und losfahren? Und wenn derjenige den Motor nicht zwischendurch abstellt, kann er bis nach Buxtehude fahren? :roll:

Grüßlies

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1501
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#32 Beitrag von wohi » 14. Juli 2017, 10:29

Jette hat geschrieben:
14. Juli 2017, 10:25
vielleicht habe ich das System nicht ganz kapiert, aber könnte es sein, dass ich mich mit dem Keyless Schlüssel in der Nähe meines Moppeds aufhalte und jemand anderes könnte es starten und losfahren? Und wenn derjenige den Motor nicht zwischendurch abstellt, kann er bis nach Buxtehude fahren? :roll:
Da musst du aber sehr nahe beim Motorrad stehen, denn die Reichweite ist nicht viel mehr als 1m.
lg,
Wolfgang

Soccerkojak
Beiträge: 133
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#33 Beitrag von Soccerkojak » 14. Juli 2017, 10:52

@ Helmi:

klar, so nen Verstärker hat ja auch jeder immer mit..

Aber es ist müßig darüber zu diskutieren, man(n) muss ja keyless ride beim Neukauf nicht mitbestellen. Und bei einer gebrauchten Maschine kann ich mir eh die aussuchen, die meine bevorzugte Ausstattung hat. Es ist eh in keinem der Pakete mit dabei.

VG

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9797
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#34 Beitrag von helmi123 » 14. Juli 2017, 10:59

ja nee ist klar, aber soooo blauäugig wäre ich nicht.ein MX 5 is null,nix weg d wenn ich einen Auftrag habe für ein moppete dann wird der Auftrag für 600 Euro ausgeführt.
:lol:

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#35 Beitrag von Pumpe » 14. Juli 2017, 11:03

Echt jetzt?
Dann hätte ich gerne eine 25/3
Verstehen sich Deine Preise inkl MwSt und TÜV neu?
;-)
Gruss

Soccerkojak
Beiträge: 133
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#36 Beitrag von Soccerkojak » 14. Juli 2017, 11:08

Helmi, genau das ist es! Ich denk aber nicht drüber nach und fahre einfach... denk an meinen Vergleich mit der Kloschüssel der abstürzenden Raumstation.

Sorry, wenn jemand meint, sich gegen alles wappnen zu müssen, das geht einfach nicht!

Und wenn Moped geklaut wird, dann braucht man nicht mal ne Vollkasko, die haben eh die wenigsten. Da springt die Teilkasko ein!

VG

Soccerkojak
Beiträge: 133
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#37 Beitrag von Soccerkojak » 14. Juli 2017, 11:10

und noch was:

auch ich les immer wieder die Berichte, dass Autos mit dieser Methode geklaut werden. Aber: bisher ausschließlich aus Siedlungen, während der Nacht, mit dem Schlüssel hinter der Haustür.

Noch nie von einem Moped, das an der Tanke auf die Art und Weise geklaut wurde. Und wie gesagt, der Schlüssel ist in der Mopedhosentasche und die ist nicht erreichbar.

So, für mich ist es jetzt gut mit diesem Thread, ich bin raus...

Schönes WE!!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9797
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#38 Beitrag von helmi123 » 14. Juli 2017, 11:59

Pumpe hat geschrieben:
14. Juli 2017, 11:03
Echt jetzt?
Dann hätte ich gerne eine 25/3

Gruss
:P 25/2 MIT ODER OHNE Beiwagen. :roll:
:lol:

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 198
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#39 Beitrag von Mangfalltaler » 14. Juli 2017, 12:29

Jette hat geschrieben:
14. Juli 2017, 10:25
Und wenn derjenige den Motor nicht zwischendurch abstellt, kann er bis nach Buxtehude fahren? :roll:
.... nein, niemand will wirklich nach Buxtehude! :lol:

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 767
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#40 Beitrag von emca » 14. Juli 2017, 13:25

Buxtehude ist doch die Stadt, wo die Hunde mit dem Sch_wanz bellen oder wo der Pfeffer wächst?

Kennt denn einer einen, der einen kennt, dessen Schwager schon mal gehört hat, dass einem das Motorrad auf diese Art und Weise gestohlen wurde?

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2947
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#41 Beitrag von hixtert » 14. Juli 2017, 15:15

ChristianS hat geschrieben:
14. Juli 2017, 08:27
Hm. Also doch Alufolie...
Ein kleiner Schiebeschalter am Keyless-Key würde reichen. Die Batterie würde auch länger halten.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

yadappes
Beiträge: 159
Registriert: 28. Juli 2013, 19:15
Mopped(s): R1100RT '96
Wohnort: Michelstadt

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#42 Beitrag von yadappes » 14. Juli 2017, 15:20

ChristianS hat geschrieben:
14. Juli 2017, 08:27
Hm. Also doch Alufolie...
Oder Pullmoll-Dose 8)

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4166
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#43 Beitrag von ChristianS » 14. Juli 2017, 16:22

Dann aber bitte mit Styropor und Samt ausgekleidet. Klappert sonst.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4166
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#44 Beitrag von ChristianS » 14. Juli 2017, 16:27

hixtert hat geschrieben:
14. Juli 2017, 15:15
Ein kleiner Schiebeschalter am Keyless-Key würde reichen. Die Batterie würde auch länger halten.
Das macht die ganze Keyless Geschichte überflüssig, denn dazu müsste man den Schlüssel wieder in die Hand nehmen. :idea:


























Es sei denn, es gäbe einen Keyless Schlüssel für den Schiebeschalter.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4166
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#45 Beitrag von ChristianS » 14. Juli 2017, 16:29

Mein neues Handy hat einen Fingerabdrucksensor. DAS wäre doch mal was wirklich Innovatives am Motorrad.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

ssuchi
Beiträge: 72
Registriert: 13. Februar 2010, 23:32
Mopped(s): BMW R65 und R 1200 R
Wohnort: Göttingen und Wiesbaden

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#46 Beitrag von ssuchi » 14. Juli 2017, 18:14

ChristianS hat geschrieben:
14. Juli 2017, 16:29
Mein neues Handy hat einen Fingerabdrucksensor. DAS wäre doch mal was wirklich Innovatives am Motorrad.
Dann darfst du bei der Tour-Pause im Biergarten aber dein Glas nicht mehr aus der Hand geben:

https://www.youtube.com/watch?v=OPtzRQNHzl0
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 767
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#47 Beitrag von emca » 14. Juli 2017, 18:56

Mit der ADAC Methode sind wohl in den letzten 5 Jahren so ca. 10.000 Motorräder spurlos verschwunden oder habe ich vielleicht zu wenig geschätzt? :wink:

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2947
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#48 Beitrag von hixtert » 14. Juli 2017, 20:04

ChristianS hat geschrieben:
14. Juli 2017, 16:29
Mein neues Handy hat einen Fingerabdrucksensor. DAS wäre doch mal was wirklich Innovatives am Motorrad.
Aber bitte Handschuh tauglich :lol:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

lamhfhada
Beiträge: 56
Registriert: 9. April 2015, 23:23

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#49 Beitrag von lamhfhada » 14. Juli 2017, 23:11

hixtert hat geschrieben:Aber bitte Handschuh tauglich
Viel zu kompliziert, das muss einfacher gehen.
Z.B.:
Ein in den Sattel integrierter A*****llerwertesten-Abdruck-Leser - das wäre innovativ - quasi aufsitzen und losfahren!

Weissblau
Beiträge: 105
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: einfacher Diebstahl mit Keyless ride?

#50 Beitrag von Weissblau » 15. Juli 2017, 11:06

Dann hat aber der Werkstattmeister bei der Wartung ein Problem. :D

Also ich bin dafür das man das über die Hupe macht. Jedes Krad erhält seinen eigenen Rhytmus und wenn dann alle starten möchten, gibt es erstmal ein feines Hupkonzert. :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste