Rückrufaktionen BMW Motorrad

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4160
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#176 Beitrag von ChristianS » 5. April 2015, 22:55

Ja, so war es damals bei der Bremsleitung meiner R auch.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
The Mask
Beiträge: 68
Registriert: 29. Mai 2008, 12:45
Mopped(s): K1600GTL Exclusive
Wohnort: Mödling bei Wien

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#177 Beitrag von The Mask » 14. April 2015, 10:50

Angeblich soll es schon wieder einen Rückruf (Verbesserung) für die R 1200 RT LC geben!?? ..... irgend ein Schalter oder so
R 1200 R, Nachtschwarz Met., 4/2009 - 4/2014 (verkauft)

R 1200 RT LC, Ebenholz Met., 4/2014 - 3/2016 (verkauft)

K 1600 GTL Exclusive, Mineralweiss Met., 4/2016 -

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 909
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#178 Beitrag von farbschema » 23. April 2015, 03:36

buirer hat geschrieben:Ich persönlich glaube übrigens nicht an die Erklärung der BMW AG
Zum einen sind Risse nicht nur in den Aufnahmen der Radbolzen festgestellt worden, sondern auch in den Aufnahmen der Bremsscheiben.
...
Zum anderen ist es wenig glaubhaft, dass bei einem nicht konisch verschraubten Teil die radial zur Bohrung auftretenden Kräfte groß genug sein können, um das Material zu sprengen.
...
Hier noch eine fundierte Stellungnahme - mit Vermutung eines klaren Konstruktionsfehlers seitens BMW - aus
einem Leserkommentar von Motorrad online.

Dieser Kommentar wurde (vermutlich) von einem langjährigen Luftfahrtkonstrukteur verfasst und ist für mich aufschlussreicher als die bisherigen politischen Statements des Herstellers BMW:

http://www.motorradonline.de/artikelvor ... lle/651290
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4160
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#179 Beitrag von ChristianS » 1. Mai 2015, 23:26

Und so wirds (selbst) gemacht:

https://youtu.be/veilFcDC2zc
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2944
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#180 Beitrag von hixtert » 2. Mai 2015, 14:18

farbschema hat geschrieben:... fundierte Stellungnahme - mit Vermutung eines klaren Konstruktionsfehlers ...
:lol: :lol: :lol:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 909
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#181 Beitrag von farbschema » 3. Mai 2015, 13:40

hixtert hat geschrieben: :lol: :lol: :lol:
Das ist aber (insbesondere für nen Mod) eine hochgradig differenzierte Aussage :lol: :lol: :lol:

Findest Du das Statement im zitierten Kommentar völlig falsch und haltlos?
Mir erscheint der Ansatz durchaus diskussionswürdig - selbst wenn er ggf. falsch sein sollte. :roll: :roll: :roll:
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2944
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#182 Beitrag von hixtert » 3. Mai 2015, 14:21

farbschema hat geschrieben:Das ist aber (insbesondere für nen Mod) eine hochgradig differenzierte Aussage :lol: :lol: :lol:
Ist das auch eine fundierte Stellungnahme mit Vermutung? :wink:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 909
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#183 Beitrag von farbschema » 3. Mai 2015, 15:15

hixtert hat geschrieben: Ist das auch eine fundierte Stellungnahme mit Vermutung? :wink:
Ah jetzt ja - Du gehst davon aus, dass ein fundiertes technisches Kommentar unter einem (schlechtem)
Artikel über den "großen" BMW-Rückruf nicht mit einer Vermutung enden darf?

Ok - das scheint für Dich ein Widerspruch und ist daher lächerlich :wink:

Nunja ich denke, dass der Kommentar zumindest einen sinnvollen Ansatz nennt: BMW hat um die Bohrungen
nicht genug Material "stehen gelassen". In der Folge haben für die hohe Belastung Materialstärke bzw. Materialfestigkeit nicht gereicht.
Da die Form des Bauteils nicht beliebig variabel ist, ohne diverse andere Teile der Baugruppe anzupassen,
hat der Hersteller auf eine festere Stahllegierung (anstatt dem zuvor verwendeten Alu) zurückgegriffen.

Ohne konkret - am Bauteil - die Festigkeiten nachzurechnen - mit den zu erwartenden Kräften (und Überlastungen)
kann eine (im Rahmen eines Kommentars soweit fundierte) Analyse und Stellungnahme nur eine *Vermutung* bleiben.

Fundiert bedeutet ja, auf einer gewissen Basis (einem Fundament) aufbauend.
Das sehe ich schon als gegeben an. Das BMW politisch verkaufen muss, wieso die Zusatzkosten
entstehen ist auch klar. Die Besitzer des Herstellers sind nicht begeistert von einem so fetten Konstruktionsfehler.

Da ist es doch ein guter Schachzug, falsche Wartung als Grund zu nennen.
Keiner betreibt hier eine Ablösung von Winterkorn oder sonst Jemandem :lol: :lol: :lol:
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
BoxerMac
Beiträge: 9
Registriert: 4. März 2015, 18:10
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: El Campello Spanien

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#184 Beitrag von BoxerMac » 9. Mai 2015, 18:32

Elvis1967 hat geschrieben:Im Rahmen einer Technischen Aktion tauscht BMW Motorrad bei Motorrädern der R- und
K-Baureihe des Fertigungszeitraums 11. 2003 bis 04. 2011 vorsorglich den Radflansch der
hinteren Radaufhängung.
(Erklärung von mir es sind die Modelle betroffen die mit K2 anfangen und die mit
K4 anfangen, die in diesem Zeitraum bebaut wurden:


Laufende Qualitätsanalysen haben gezeigt, dass im Falle von unsachgemäßen
Wartungsarbeiten an der Bremsscheibenverschraubung oder beim Radwechsel Schrauben
mit überhöhten Anzugsmomenten festgezogen werden könnten, die nicht den Wartungs bzw.
Reparaturvorgaben von BMW Motorrad entsprechen. In Folge zu hoher
Anzugsmomente kann der Radflansch beschädigt werden und Risse bilden. BMW
Motorrad hat deshalb entschieden, bei den entsprechenden Motorrädern den Radflansch
gegen ein robusteres Bauteil zu tauschen


Quelle: BMW K Forum
Servus Leute,

auch ich habe endlich, nach fast 7 Wochen warten, meinen Termin bei der NL. Geht halt alles langsamer in Spanien, aber bin trotzdem froh ,das dies jetzt gemacht wird. Der Termin ist der 25 Mai,ja ich weiß das ist der Pfinstmontag, aber in Spanien kein Feiertag.
Gruss vom Mittelmeer

Markus :wink:

Meine Mopeds: BMW K100 RT BJ.1987 , BMW R1200R BJ.2007

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#185 Beitrag von buirer » 19. Mai 2015, 07:20

Juchuuuuuuu, ich darf mein Motorrad nochmal zu BMW fahren. Ich freue mich schon ganz doll Ende Juni einen neuen Termin bekommen zu haben.
Bei der Aktion mit dem Tankanschluss der R1200R wird nicht einfach nur was übergepresst. Nein, es wird erst einmal gemessen. Und wenn die Toleranz zu groß ist, wird der Flansch (oder wie das Dingen auch heißt) ausgetauscht. Und angesichts der schon bekannten Aktion ist es ja vööööllliiig unwahrscheinlich, das so etwas wie bei mir auftaucht, und deswegen hat man dieses üüüüüberaus große und unwahrscheinlich teure Teil natüüüüüürrrrliiiiich nicht auf Lager, und konnte daher am Termin für den Radflansch nicht erledigt werden. Obwohl ich schon bei der Anmeldung des Termins extra auf die Aktion hingewiesen hatte.

Mein guter Rat also an alle, die eigentlich nicht mehr mit Ihren Inspektionen die Glaspaläste der BMW Autohäuser mitfinanzieren wollen, und daher Ihre Inspektionen woanders machen lassen. Lasst überprüfen, ob diese Aktion schon gemacht wurde. Es ist nämlich überhaupt nicht mehr lustig, wenn der Tank an der Anschlussstelle undicht wird.

Gruß

Volker

Benutzeravatar
The Mask
Beiträge: 68
Registriert: 29. Mai 2008, 12:45
Mopped(s): K1600GTL Exclusive
Wohnort: Mödling bei Wien

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#186 Beitrag von The Mask » 21. Mai 2015, 16:33

War gestern beim Händler und es wurde der Starterschalter (Rückrufaktion) getauscht.
R 1200 R, Nachtschwarz Met., 4/2009 - 4/2014 (verkauft)

R 1200 RT LC, Ebenholz Met., 4/2014 - 3/2016 (verkauft)

K 1600 GTL Exclusive, Mineralweiss Met., 4/2016 -

Benutzeravatar
BoxerMac
Beiträge: 9
Registriert: 4. März 2015, 18:10
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: El Campello Spanien

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#187 Beitrag von BoxerMac » 22. Mai 2015, 15:18

buirer hat geschrieben:Juchuuuuuuu, ich darf mein Motorrad nochmal zu BMW fahren. Ich freue mich schon ganz doll Ende Juni einen neuen Termin bekommen zu haben.
Bei der Aktion mit dem Tankanschluss der R1200R wird nicht einfach nur was übergepresst. Nein, es wird erst einmal gemessen. Und wenn die Toleranz zu groß ist, wird der Flansch (oder wie das Dingen auch heißt) ausgetauscht. Und angesichts der schon bekannten Aktion ist es ja vööööllliiig unwahrscheinlich, das so etwas wie bei mir auftaucht, und deswegen hat man dieses üüüüüberaus große und unwahrscheinlich teure Teil natüüüüüürrrrliiiiich nicht auf Lager, und konnte daher am Termin für den Radflansch nicht erledigt werden. Obwohl ich schon bei der Anmeldung des Termins extra auf die Aktion hingewiesen hatte.

Mein guter Rat also an alle, die eigentlich nicht mehr mit Ihren Inspektionen die Glaspaläste der BMW Autohäuser mitfinanzieren wollen, und daher Ihre Inspektionen woanders machen lassen. Lasst überprüfen, ob diese Aktion schon gemacht wurde. Es ist nämlich überhaupt nicht mehr lustig, wenn der Tank an der Anschlussstelle undicht wird.

Gruß

Volker
Servus Volker,

habe ich gar nix mitbekommen von dem Rückruf wegen dem Tank. Wo steht denn das ????
Gruss vom Mittelmeer

Markus :wink:

Meine Mopeds: BMW K100 RT BJ.1987 , BMW R1200R BJ.2007

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#188 Beitrag von buirer » 22. Mai 2015, 15:44

Ist kein Rückruf, soll mit dem nächsten Service erledigt werden. Stand, so meine ich, auch hier im Forum.
Ich hatte es nur noch mal erwähnt, da ja mittlerweile nicht jede r1200R mehr zum Service zu BMW geht.

Gruß

Volker

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 232
Registriert: 24. Oktober 2008, 11:00
Mopped(s): K1200S, GPZ900R
Wohnort: Leonberg

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#189 Beitrag von Mitch » 23. Mai 2015, 22:26

das mit dem Tankanschluss wurde jetzt bei mir beim Radflanschaustausch einfach so mitgemacht ohne es vorher erwähnt zu haben.
Nur bei der Abholung und auf der Übergabe der Rechnung wurde es angesprochen.
Gruß
Jürgen

eigentlich wollte ich das Motorrad putzen. Aber auf dem Weg ins Zimmer wurde ich geblitzt. Jetzt ist der Lappen weg!

bertl70
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juni 2015, 06:24

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#190 Beitrag von bertl70 » 5. Juni 2015, 12:24

120 km nachdem die BMW Niederlassung Stuttgart den Radflansch getauscht und gleichzeitig den Faltenbalg am Getriebeausgang erneuert hat habe ich einen ordentlichen Ölverlust am Winkeltrieb. Das Endantriebsöl schmiert jetzt meinen Hinterreifen und der Faltenbalg ist auch schon wieder Kardanseitig lose. Laut BMW würde der Faltenbalg meinen Fahrspass nicht schmälern und der Ölverlust ist durch Verschleiß verursacht und rein zufällig kurz nach dem Radflanschtausch aufgetreten und wäre nicht durch mangelhaftes Arbeiten verursacht. Veranschlagte Reparaturdauer vom 3.6 bis ca. 20.7 -nur der halbe Sommer!!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#191 Beitrag von Frank@S » 29. Juni 2017, 21:12

"SERVICE AKTION" bei K50/51 Modellen, R1200GS und Adv., BJ 2013 - 2017

weil sich bei diesen Modellen die Telelever Standrohre beschädigt sein und sich lösen könnten.
Der Sitz der oberen Verschlussstopfen der Gabelstandrohre wird überprüft;
zwischen den Stopfen und Rohr kann sich ein Spalt bilden.
Dies kann zu Klackern, indifferentem Fahrverhalten und im Extremfall zum Brechen der Gabel führen.


Quelle:Motorradonline.de (27.06.2017)

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#192 Beitrag von Frank@S » 11. Juli 2017, 10:07

+++ Update vom 7. Juli:

die "Service-Aktion" wird zum offiziellen Rückruf.
BMW ändert Serienfertigung
Weltweit müssen 168.500 wassergekühlte BMW R 1200 GS K50/51-Modelle in die Werkstatt, weil sich die Telelever-Standrohre lösen können.

Link >> siehe letzter Beitrag

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9796
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#193 Beitrag von helmi123 » 11. Juli 2017, 11:03

Frank@S hat geschrieben:
11. Juli 2017, 10:07
+++ Update vom 7. Juli:

die "Service-Aktion" wird zum offiziellen Rückruf.
BMW ändert Serienfertigung
Weltweit müssen 168.500 wassergekühlte BMW R 1200 GS K50/51-Modelle in die Werkstatt, weil sich die Telelever-Standrohre lösen können.
Link >> siehe letzter Beitrag
Das sind dann gerade mal1,685% Fehler wer hat schon sooooooooooooooooooooooooooooowenig Rückrufe :D
:lol:

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#194 Beitrag von Frank@S » 11. Juli 2017, 11:12

jeder Fehler, der zum ungeplanten Verlassen des sich bewegenden Zweirads führt, ist zuviel ;-)

Benutzeravatar
Webse
Beiträge: 36
Registriert: 11. Dezember 2011, 17:54
Mopped(s): R 1200 GS Adv LC
Wohnort: D - 45699 Herten, Nordrhein-Westfalen

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#195 Beitrag von Webse » 11. Juli 2017, 16:24

Nach meiner Information besteht erhöhte Gefahr beim harten Geländeeinsatz mit Sprüngen etc..

Bei normaler Nutzung auf Straßen ist nichts bekannt und nach meiner Rücksprache mit der Werkstatt auch nichts zu erwarten.

Momentan werden teilweise Standrohre getauscht, teilweise auch nur Buchsen aufgesetzt. Hier soll es dann aufgrund der o. g. Anzahl an Wasser-Boxern (GS/GSA) zu Lieferengpässen kommen.

Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt. Ich fahre erstmal weiter.
Freundliche Grüße aus Herten.

Webse
R 1200 GS Adv LC (vorher R 1200 RT MÜ & R 1150 R)

"Carpe diem"
Horaz (* 65 v. Chr.; † 8 v. Chr.)

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 176
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): K100 RS 16V
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#196 Beitrag von Jürgen VAI » 12. Juli 2017, 08:10

helmi123 hat geschrieben:
11. Juli 2017, 11:03
Das sind dann gerade mal1,685% Fehler wer hat schon sooooooooooooooooooooooooooooowenig Rückrufe :D
So ein Wert ist in der Automobilindustrie ein K.O. Kriterium, hier geht es um ppm, wenn du die als Zulieferer nicht bringst bist du tot.
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 206
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Qualität-, oder gar Sicherheit bei BMW

#197 Beitrag von PHS » 15. Juli 2017, 22:31

Mit Bestürzung nahm ich gerade Kenntnis von gebrochenen Telelever-Standrohren bei LC-GS, mit Unfallfolgen. Konsequenz: Rückruf von fast 170'000 Maschinen, laut Motorrad N. 15 vom 7/7/17.
Ein absoluter Skandal. Aus welchem Land werden wohl die GS-Rahmen zugeliefert ? Bei jeder solcher Rückruf-Aktionen verringert sich mein Vertrauen. In Amerika kann das Opfer eines solchen Defektbedingten Unfalls 7-stellige Beträge einklagen ...
Hoffentlich wird keinem von Euch somit die Motorrad-Ferien verdorben.
Ciao,
Philipp


Envoyé de mon iPhone en utilisant Tapatalk

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4160
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Qualität-, oder gar Sicherheit bei BMW

#198 Beitrag von ChristianS » 16. Juli 2017, 00:46

Aus welchem Land werden wohl die GS-Rahmen zugeliefert ?
Was hat der Rückruf mit den Rahmen zu tun?
Es geht doch um die Gabel, oder?
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Webse
Beiträge: 36
Registriert: 11. Dezember 2011, 17:54
Mopped(s): R 1200 GS Adv LC
Wohnort: D - 45699 Herten, Nordrhein-Westfalen

Re: Qualität-, oder gar Sicherheit bei BMW

#199 Beitrag von Webse » 16. Juli 2017, 09:10

PHS hat geschrieben:
15. Juli 2017, 22:31
Mit Bestürzung nahm ich gerade Kenntnis von gebrochenen Telelever-Standrohren bei LC-GS, mit Unfallfolgen. Konsequenz: Rückruf von fast 170'000 Maschinen, laut Motorrad N. 15 vom 7/7/17.
Ein absoluter Skandal. Aus welchem Land werden wohl die GS-Rahmen zugeliefert ? Bei jeder solcher Rückruf-Aktionen verringert sich mein Vertrauen. In Amerika kann das Opfer eines solchen Defektbedingten Unfalls 7-stellige Beträge einklagen ...
Hoffentlich wird keinem von Euch somit die Motorrad-Ferien verdorben.
Ciao,
Philipp


Envoyé de mon iPhone en utilisant Tapatalk
Hallo Philipp,

Deine Darstellung ist absolut übertrieben und ohne stichhaltige Fakten. Das Spaltmass ist zu überprüfen und dann wird entschieden, wie es weitergeht. Mir ist keine Stilllegung einer Maschine im Straßennutzungsbereich bekannt.
Nichts für ungut - an Deiner Stelle würde ich Deine R verkaufen, da es bei Mitbewerbern nie zu solchen "Skandalen" kommt.
Freundliche Grüße aus Herten.

Webse
R 1200 GS Adv LC (vorher R 1200 RT MÜ & R 1150 R)

"Carpe diem"
Horaz (* 65 v. Chr.; † 8 v. Chr.)

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 792
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#200 Beitrag von Chucky1978 » 16. Juli 2017, 21:47

helmi123 hat geschrieben:
11. Juli 2017, 11:03
Das sind dann gerade mal1,685% Fehler wer hat schon sooooooooooooooooooooooooooooowenig Rückrufe :D
Fehler sind Menschlich, aber das erzähle mal dem, der auf eigene Kosten öfters Radkränze wechselte, oder der vom Bock geschmissen wird.
Leider wird Qualität nirgendwo mehr groß geschrieben.. zumindest nicht abseits des Papiers auf dem es steht.
Allerdings ist es auch auch viel Meckern auf hohem Niveau...jedoch so hoch Technologisiert wie wir sein wollen, ist das Niveau gerade so angemessen. Besonders wenn man das Komma mal irgendwo rein setzt und dadurch jede 59. Kiste Betroffen ist... Also künftig BMWs zählen, und erst wenn die 58. vorbei fuhr anfangen zu zittern :-)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste