Rückrufaktionen BMW Motorrad

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hönnetaler
Beiträge: 180
Registriert: 21. März 2014, 22:56
Mopped(s): K1200 RS (BJ 01)
Wohnort: 58706 Menden

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#101 Beitrag von Hönnetaler » 16. März 2015, 18:49

...FRECHHEIT...

in dem Bericht bei Bikerszene wird ja von "Rückruf für alte BMW K- und R-Modelle " gesprochen - also ab 2003.

Was bitteschön ist dann z.B. mit meiner Dicken aus 2001...läuft die dann schon unter Oldtimer... :?

Aber immerhin : da scheint noch besseres Material verbaut worden sein - ist ja nicht von dem Rückruf betroffen...
Grüße vom Tor zum Sauerland !

Udo



Motorrad fahren ist das schönste...was man angezogen machen kann :)

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2947
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#102 Beitrag von hixtert » 16. März 2015, 18:57

Hönnetaler hat geschrieben:...FRECHHEIT...

in dem Bericht bei Bikerszene wird ja von "Rückruf für alte BMW K- und R-Modelle " gesprochen - also ab 2003. ...
Da läuft unter Pressefreiheit. Gemeint sind die 1200er mit Fünflochfelge im Heck und mit M10 Schrauben (Anzugsmoment 60Nm), also alles ab R1200GS K25 und K1200S K40

Noch ältere Modelle geraten langsam aber sicher aus dem Focus von BMW :wink:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 2959
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#103 Beitrag von bmw peter » 16. März 2015, 19:11

Noch ältere Modelle haben eine Duldung, bis zur Ausweisung. :wink:
BMW PETER BMW R1100S EZ2005

Benutzeravatar
TomW.
Beiträge: 84
Registriert: 15. Juni 2014, 07:57

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#104 Beitrag von TomW. » 17. März 2015, 15:46

TomW. hat geschrieben:Morgen!

ich finde in diesem Forum noch nichts davon, darum poste ich das hier mal.

Keine Ahnung, wo ich meine Augen gehabt habe. :oops:

Dabei habe ich wirklich gesucht!

Grüße
Tom

Benutzeravatar
Stefan (W)
Beiträge: 321
Registriert: 3. November 2002, 12:44
Mopped(s): K1300S & MV Dragster RR
Wohnort: Wedemark

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#105 Beitrag von Stefan (W) » 22. März 2015, 12:07

Termin bei der NL ist gemacht...08.04.2015; vorher war nichts möglich - sie hatten auch erst am letzten Mittwoch offiziell davon erfahren...

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#106 Beitrag von ChristianS » 22. März 2015, 12:34

K- oder R- ?
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Stefan (W)
Beiträge: 321
Registriert: 3. November 2002, 12:44
Mopped(s): K1300S & MV Dragster RR
Wohnort: Wedemark

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#107 Beitrag von Stefan (W) » 22. März 2015, 12:41

K1300S

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#108 Beitrag von ChristianS » 22. März 2015, 12:58

Laut KBA hat(te) die nur eine Rückrufaktion am Vorderrad :?
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#109 Beitrag von buirer » 22. März 2015, 13:10

Ich finde das Verhalten von BMW ein absolutes Unding.
Es mag ja sein, dass das KBA vorgeprescht ist. Aber sobald das zu lesen war muss ein gutes Krisenmanagement greifen.
Da muss man einen Brief aufsetzen, dass der Erstbesitzer des Motorrades erhält. Da kann dann drinstehen, das man momentan noch nicht genug Teile hat, dass aber keine akute Gefahr besteht, dass der Händler das Teil aber gerne einer Sichtprobe unterzieht, etc. etc.
Ich habe bislang noch nichts gehört, und darf mich jetzt selber um alles kümmern.
Und schon wieder eine Chance zur besseren Kundenbindung vertan.

In 6 Tagen gibt es ein kurzfristig, also vor eine Woche, bestelltes Motorrad. Und es ist keine BMW.....

Und das Verhalten von BMW war ein entscheidender Faktor für dies Verhalten. Ich hoffe nur, das langsam mal alle Fehler durch sind. Meine Frau soll das Motorrad ab jetzt fahren. Aber erst nachdem der Radträger repariert wurde.

Benutzeravatar
Stefan (W)
Beiträge: 321
Registriert: 3. November 2002, 12:44
Mopped(s): K1300S & MV Dragster RR
Wohnort: Wedemark

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#110 Beitrag von Stefan (W) » 22. März 2015, 13:44

Ich kann mich nicht beschweren! BMW (PKW und Motorrad) ist in vielen Dingen als Hersteller sehr kulant!
Man kann nicht erwaten (zumindest nicht von einem Konzern), dass alle "Kunden" am Folgetag schon Post bekommen, um die Rückrufaktion einzuleiten.
Zumal fahren ja schon Kunden seit 2003 also schon gute 12 Jahre mit dem möglicherweise defekten Material und es ist in den meisten Fällen glücklicherweise kein Defekt oder Unfall aufgetreten - so wird es auch noch die nächsten 1.000 Km bis zum Tausch halten!

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5747
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#111 Beitrag von Michael (GF) » 22. März 2015, 16:09

Genau.. 80.000 Adressen ermitteln und dann Briefe innerhalb von 12 Stunden auf den Weg bringen manche haben eine Erwartungshaltung.......... :roll:

Ich habe freundlich bei der genannten Hotline angerufen und dabei bestättigt bekommen, dass meine Rennschnecke "betroffen ist". Danach in selbiger Freundlichkeit bei meiner Werkstatt des geringsten Mißtrauens angerufen und einen Termin für kommenden Freitag bekommen...alles ist gut.

Wer von der Rückrufaktion gehört hat aber auf einen Brief von sonst wen wartet sitzt meiner Meinung nach auf einer Erbse..........
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1074
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#112 Beitrag von LuK » 22. März 2015, 16:34

Michael (GF) hat geschrieben:... Werkstatt des geringsten Mißtrauens ...
...sehr schön formuliert :lol:

Bei dieser Aktion sollte wirklich nur derjenige etwas nervös reagieren, der seine Schrauben schon mehrfach ohne Drehmomentschlüsel "angeknallt" hat. Ansonsten kann man das aus meiner Sicht auch "bei Gelegenheit" mal mit machen lassen. Es wird jetzt nach Bekanntgabe der weltweit 300.000 Fälle nicht das große Zusammenbrechen der Hinterradantriebe einher gehen... Also ruhig Blut und verteilt die Arbeit beim :D schön gleichmäßig übers Jahr - meine Meinung
Zuletzt geändert von LuK am 22. März 2015, 16:41, insgesamt 1-mal geändert.
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1561
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#113 Beitrag von CDDIETER » 22. März 2015, 16:37

...bei solchen "Anliegen" macht der richtige Ton die Musik! Immer nur rumpoltern und sofort fordern führt meistens nicht zum Ziel! Die Leute von denen wir etwas wollen sind auch nur Menschen.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#114 Beitrag von buirer » 22. März 2015, 19:31

Michael (GF) hat geschrieben:Genau.. 80.000 Adressen ermitteln und dann Briefe innerhalb von 12 Stunden auf den Weg bringen manche haben eine Erwartungshaltung.......... :roll:
Du wirst es nicht glauben, aber dafür gibt es Rechenzentren, die so eine Leistung sogar anbieten, kann also nicht so unmöglich sein. Und ein Anschreiben wird es auf Anweisung des KBA sowieso geben. Meinst du die werden alle mit der Hand geschrieben?
Also solltest du dich erst mal schlau machen was technisch möglich ist, und soviel ich weiß, sind laut den Meldungen des KBA mittlerweile mehr als 12 Stunden vergangen.
Zumindest in meiner Zeitzone, wie das bei dir ist musst du schon selber wissen...
Zuletzt geändert von buirer am 22. März 2015, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#115 Beitrag von buirer » 22. März 2015, 19:37

LuK hat geschrieben: Bei dieser Aktion sollte wirklich nur derjenige etwas nervös reagieren, der seine Schrauben schon mehrfach ohne Drehmomentschlüsel "angeknallt" hat.
Und an das Christkind glaubst du auch noch......zumindest übernimmst du unreflektiert die Diktion der BMW AG

Oder wie möchtest es du erklären, wieso Risse an der Aufnahme der Bremsscheibe auftauchen, obwohl keine Bremsscheibe gewechselt wurde?

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1074
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#116 Beitrag von LuK » 22. März 2015, 19:57

Was für ein Ton von dem "Buirer"...???? - Ich weiß es aus der Werkstatt, was und warum bei welchen Maschinen die ganzen Jahre schon gewechselt wurde - und gibt mir u.a. die Sicherheit, daß ICH nicht schon morgen einen Termin brauche.... aber an den Weihnachtsmann zu glauben, hilft hier auch nicht weiter, da magst Du wohl recht haben!
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5747
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#117 Beitrag von Michael (GF) » 22. März 2015, 21:17

@buirer

Du vergreifst Dich hier nicht zum ersten mal im Ton........... und Schlau bist Du wohl auch nicht... denn die Aktion betrifft den RADTRÄGER und hat nichts mit gewechselten Bremsscheiben zu tun... aber Hauptsache erst mal rumpöbeln.......

Lebe weiter auf Deinem Pöbelplaneten mit eigener Zeitrechnung.... ich schmettere Dir ein einfaches *plonk* entgegen.........
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#118 Beitrag von buirer » 22. März 2015, 21:33

Gerne darfst du mal nach BMW Radträger Radflansch etc. googeln, da wirst du zum einen feststellen, wie lange das schon Thema ist, und wie viele schon selber gezahlt haben.
Mal ein Beispiel
http://www.gs-forum.eu/r-1200-gs-und-r- ... sch-35375/

Vielleicht glaubst du dann ja auch nicht mehr an das Märchen vom falschen Anzugsdrehmoment

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#119 Beitrag von buirer » 22. März 2015, 21:43

Michael (GF) hat geschrieben:@buirer

Du vergreifst Dich hier nicht zum ersten mal im Ton........... und Schlau bist Du wohl auch nicht... denn die Aktion betrifft den RADTRÄGER und hat nichts mit gewechselten Bremsscheiben zu tun... aber Hauptsache erst mal rumpöbeln.......
Beschaffe dir doch bitte erst einmal Informationen zu dem Dingen, die an dem Radträger alle verschraubt sind. Und dann informiere dich bitte, wo alles an diesem Radträger Risse entstanden sind. Also haben Bremsscheiben offensichtlich doch was mit dem Radträger zu tun.

Ach ja und wer vergreift sich hier im Ton. Ich werfe dir nur fehlende Informationen vor. Du meinst meine Intelligenz bewerten zu müssen.
Ach ja, und im übrigen war ja offensichtlich auch meine, im übrigen durchaus berechtigte, Erwartungsanhaltung an BMW über Information zu diesem Sicherheitsrelevanten Teil für dich schon ein "vergreifen im Ton"? Oder lag dies daran, dass ich dir erklärt habe, wie heute Massenschreiben versandt werden. Egal was, du warst der Meinung mich kommentieren zu müssen. Ich hatte bis zu diesem Beitrag nicht auf bestimmte Postings geantwortet.

Benutzeravatar
Stefan (W)
Beiträge: 321
Registriert: 3. November 2002, 12:44
Mopped(s): K1300S & MV Dragster RR
Wohnort: Wedemark

Rückrufaktionen BMW Motorrad

#120 Beitrag von Stefan (W) » 22. März 2015, 22:37

...manche Kunden kann und will man sich nicht leisten...gute Nacht!

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1561
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#121 Beitrag von CDDIETER » 22. März 2015, 22:44

@stefan (w)
...solche Kunden bekommen bei mir den Vermerk "Kotzbrocken".
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#122 Beitrag von buirer » 22. März 2015, 23:16

Ob es doch eher die Besitzer der weiß-blauen Brille sind, die sich im Ton vergreifen?
Oder nimmt einem diese Sichtweise auch die Möglichkeiten mit Ironie und Sarkasmus umzugehen?
Oder wird man einfach ohne Grund ausfallend, wenn einem die sachlichen Argumente ausgehen?

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#123 Beitrag von Frank@S » 23. März 2015, 13:25

Hey Mädels, was soll die rumzickerei?

... das bringt uns allen nichts!

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#124 Beitrag von nargero » 23. März 2015, 15:33

:wink:

Mich würde mal interessieren, wie der eine oder andere hier auf die diversen Mängel von z.B. der Premium-KTMs reagieren würde wenn er damit konfrontiert wäre...
Da könnt ihr mal WIRKLICH sehen, wie mühsam es sein kann, die Mängel beseitigen zu lassen, die allesamt bekannt sind.
Und wie man so reagiert wenn man feststellt, dass eine 1190er KTM unter 0 Grad evtl. GAR nicht anspringt und man beten muss eine neue Batterie und den neuen 1290er Anlasser auf Gewähr zu bekommen...

VGL:


Ist nicht meine - aber ich kenne das auch in ähnlicher Form...
Meine GS-ADV ist selbst bei deutlich unter Null sofort angesprungen...
BMW ist jetzt nicht sooo schlecht wie mancher tut. Leider muss man inzwischen überall ziemlich "hinstehen" um ein mangelfreies (Premium-)Produkt zu erhalten.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Rückrufaktionen BMW Motorrad

#125 Beitrag von Elvis1967 » 23. März 2015, 15:44

Auweia, da springen meine beiden Mopeds aber auf den ersten Drücker an. Ich hatte bisher kein Stress mit meinen beiden Mädels. An der GT wurde mal die linke Lenkerarmatur getauscht. Das wars. So schlecht sind die BMW nicht. Der Aufschrei nach Premium ist auch kein Allerheilmittel. Ich hab nen guten Händler, der ist im Falle eines Problems mein Ansprechpartner.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste