Sequentieller LED Blinker

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
100th
Beiträge: 27
Registriert: 5. August 2017, 06:56
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Im schönen Erzgebirge

Sequentieller LED Blinker

#1 Beitrag von 100th » 1. September 2017, 05:28

Moin,

kann einer der Wissenden mir sagen ob die diese Blinker:
http://www.ebay.de/itm/LED-MOTORRAD-BLI ... 0011.m1850
gegen die Originalen LED Blinker einfach austauschen kann?

Danke für eine Rückinfo!

Benutzeravatar
hawkuser
Beiträge: 48
Registriert: 11. Juli 2017, 21:53
Mopped(s): R1200R '17 & NT650 HAWK '89
Wohnort: 61267

Re: Sequentieller LED Blinker

#2 Beitrag von hawkuser » 1. September 2017, 08:31

Hey , probiere es doch einfach aus , du hast 30 Tage rückgaberecht wenn du die Stecker nicht abschneidest :lol:

Müssten eigentlich funktionieren.
Gruß Dirk :wink:

Gollum
Beiträge: 1429
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Sequentieller LED Blinker

#3 Beitrag von Gollum » 1. September 2017, 08:58

100th hat geschrieben:
1. September 2017, 05:28
Moin,

kann einer der Wissenden mir sagen ob die diese Blinker:
http://www.ebay.de/itm/LED-MOTORRAD-BLI ... 0011.m1850
gegen die Originalen LED Blinker einfach austauschen kann?

Danke für eine Rückinfo!
Lies mal die Artikelbeschreibung des Blinkers genau durch, dann wirst Du feststellen, daß da
was von einem BMW Adtaperkabel geschrieben wurde! :roll:

Also sollte das gehen! :wink:
:wink:

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Sequentieller LED Blinker

#4 Beitrag von hixtert » 1. September 2017, 10:16

Die Originalen Blinker haben eine Leistungsaufnahme von ca. 4 Watt und die aus dem Angebot 1,3 Watt, also ein Drittel.
Es könnte sein, dass die Bordelektronik die neuen Blinker nicht erkennt und Fehler meldet
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

aimypost
Beiträge: 997
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: Sequentieller LED Blinker

#5 Beitrag von aimypost » 1. September 2017, 10:57

Für diese CoB Blinker gilt das gleiche wie für normale LED-Blinker; also ggf. Adapterkabel oder sonstwie befestigen und ggf. Fehlermeldung wg. zu geringer Leistungsaufnahme.
Für Blinker mit Positionsleuchten gilt gleiches mit dem Zusatz, dass ein weiteres +Kabel angeschlossen werden muss.
greetings
aimypost

Benutzeravatar
100th
Beiträge: 27
Registriert: 5. August 2017, 06:56
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Im schönen Erzgebirge

Re: Sequentieller LED Blinker

#6 Beitrag von 100th » 1. September 2017, 10:58

Danke für die Rückmeldungen!
Ich habe eben eine Anfrage an den Verkäufer gesendet und um Erhellung :idea: gebeten.

Mal sehen ob da was brauchbares zurück kommt.

Benutzeravatar
100th
Beiträge: 27
Registriert: 5. August 2017, 06:56
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Im schönen Erzgebirge

Re: Sequentieller LED Blinker

#7 Beitrag von 100th » 2. September 2017, 07:10

Antwort ist gekommen:
Ja ich kann die Teile montieren (das war mir ja klar) aber ich brauche Widerstände damit es mit dem originalen Blinkrelais funktioniert.

Nun, für mich als Unwissenden ist damit einfach nicht geklärt was ich nun bestellen müsste.
Finde es auch etwas schade, das man so eine Chance (Kunde fragt nach ob er das Produkt verwenden kann) verstreichen lässt und nicht mit:
Klar geht das, kaufe das und das und das, fertig......................
antwortet.

Grüße

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Sequentieller LED Blinker

#8 Beitrag von hixtert » 2. September 2017, 09:52

100th hat geschrieben:
2. September 2017, 07:10
Nun, für mich als Unwissenden ist damit einfach nicht geklärt was ich nun bestellen müsste.
Weil die Blinker einzeln am Steuergerät hängen, brauchst du je Blinker einen Widerstand ca. 47 Ohm 5W, den du parallel zum Blinker schaltest.

Mir wäre das zu viel Aufwand nur um den Poserfaktor zu erhöhen :wink:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Gollum
Beiträge: 1429
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Sequentieller LED Blinker

#9 Beitrag von Gollum » 2. September 2017, 10:53

Ja was denn, hat es BMW immer noch nicht geschafft Lastunabhängige
Blinkerrelais ein zu bauen? :shock:
:wink:

Benutzeravatar
Zappa
Beiträge: 9
Registriert: 28. Juli 2017, 19:08
Mopped(s): Buell X1 , BMW R1200R LC
Wohnort: Bei Esslingen

Re: Sequentieller LED Blinker

#10 Beitrag von Zappa » 2. September 2017, 11:44

an 100th
Hast du es gesehen? Der ebay-Händler listet BMW-Kabel mit und ohne Widerstand (Suchfenster BMW eingeben)

Ich habe hier noch 3 Watt LED-Blinker liegen, werds zuerst mal ohne probieren. Mal sehen obs geht.
Gruss von Zappa
Das Gesetz in seiner majestätischen Ausgewogenheit verbietet es Reichen genau wie Armen unter Brücken zu schlafen und Brot zu stehlen.
Anatole France

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Sequentieller LED Blinker

#11 Beitrag von hixtert » 2. September 2017, 11:46

Gollum hat geschrieben:
2. September 2017, 10:53
Ja was denn, hat es BMW immer noch nicht geschafft Lastunabhängige Blinkerrelais ein zu bauen? :shock:
Wozu? Um dem (externen) Zubehörhandel einen Gefallen zu tun?
Definierte Lastzustände lassen sich leichter überwachen.
Und wer verbaut denn heute noch Blinkerrelais?
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Gollum
Beiträge: 1429
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Sequentieller LED Blinker

#12 Beitrag von Gollum » 2. September 2017, 11:56

Okay, dann frag ich nicht nach einem lastunabhängigen Blinkerrelais, sondern:
warum ist BMW nicht in der Lage etwas lastunabhängiges in seine Elektronik
zu integrieren? Nur aus reiner Profitgeilheit um sein Zubehör zu verschrebeln?
Ist doch Dummfug sowas! Denn es gibt immer bei einem Problem eine andere
Lösung. Warum dem Kunden nicht etwas entgegen kommen?
:wink:

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Sequentieller LED Blinker

#13 Beitrag von hixtert » 2. September 2017, 15:44

Gollum hat geschrieben:
2. September 2017, 11:56
Ist doch Dummfug sowas! ...
Verkaufspsychologisch könnte man sowas auch "Alleinstellungsmerkmal" nennen, was natürlich nicht nur für die Blinker zutrifft.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Gollum
Beiträge: 1429
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Sequentieller LED Blinker

#14 Beitrag von Gollum » 2. September 2017, 19:48

Wie so viel Neues auf den Markt kommt, wird auch vieles neue gleich mit verschlimmbessert! :lol:
:wink:

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 448
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Sequentieller LED Blinker

#15 Beitrag von varoque » 4. September 2017, 12:16

Gollum hat geschrieben:
2. September 2017, 11:56
warum ist BMW nicht in der Lage etwas lastunabhängiges in seine Elektronik
zu integrieren?
Irgendwie müssen sie die Leuchtmittelüberwachung einprogrammieren, das geht nicht lastunabhängig.
Zwischen 1,5W und 3W liegt die untere Grenze (selbst ausprobiert).
Gruß Alex

Benutzeravatar
100th
Beiträge: 27
Registriert: 5. August 2017, 06:56
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Im schönen Erzgebirge

Re: Sequentieller LED Blinker

#16 Beitrag von 100th » 4. September 2017, 18:59

hixtert hat geschrieben:
2. September 2017, 09:52
Weil die Blinker einzeln am Steuergerät hängen, brauchst du je Blinker einen Widerstand ca. 47 Ohm 5W, den du parallel zum Blinker schaltest.

Mir wäre das zu viel Aufwand nur um den Poserfaktor zu erhöhen :wink:
Auch wenn mancher sich das nicht vorstellen kann, ich hätte die Blinker gern weil sie mir gefallen..............
Aber danke für die Info bzgl. Widerstand! :)
Zappa hat geschrieben:
2. September 2017, 11:44
an 100th
Hast du es gesehen? Der ebay-Händler listet BMW-Kabel mit und ohne Widerstand (Suchfenster BMW eingeben)

Ich habe hier noch 3 Watt LED-Blinker liegen, werds zuerst mal ohne probieren. Mal sehen obs geht.
Gruss von Zappa
Ja habe ich gesehen. Habe jetzt die Blinker und Adapterkabel ohne Widerstand bestellt und teste das auf anraten eines Amazon-Nutzers,welcher auf eine öffentliche Frage von mir geantwortet hat das die Dinger ohne Widerstand bei bereits vorhandenen LED Blinkern funktionieren.
Die Adapterkabel mit Widerstand scheinen für den Fall Glühbirne / Halogen auf LED zu sein. Wattangaben finde ich keine.

Hast Du die 3 Watt-Blinker getestet?

Benutzeravatar
100th
Beiträge: 27
Registriert: 5. August 2017, 06:56
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Im schönen Erzgebirge

Re: Sequentieller LED Blinker

#17 Beitrag von 100th » 5. September 2017, 19:09

Blinker sind heute gekommen.
Habe einen (hinten links kommt man sehr einfach zum testen ran) mit dem Adapterkabel ohne Widerstand angesteckt.
Blinkfrequenz deutlich zu schnell. Ist wie früher wenn eine Glühbirne defekt war.
Bei meiner RS geht es also ohne Widerstände nicht.
hixtert hat geschrieben:
2. September 2017, 09:52
Weil die Blinker einzeln am Steuergerät hängen, brauchst du je Blinker einen Widerstand ca. 47 Ohm 5W, den du parallel zum Blinker schaltest.
Ein fertiges Adapterkabel für BMW habe ich nur mit 27 Ohm und 5 Watt gefunden.
Waren Deine 47 Ohm ein Schreibfehler?

Gruß

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Sequentieller LED Blinker

#18 Beitrag von Chucky1978 » 5. September 2017, 21:30

Gollum hat geschrieben:
2. September 2017, 11:56
Okay, dann frag ich nicht nach einem lastunabhängigen Blinkerrelais, sondern:
warum ist BMW nicht in der Lage etwas lastunabhängiges in seine Elektronik
zu integrieren?
Ich habe einen Schneebesen in der Küche, denke aber das war eine Fehlentscheidung den zu kaufen wenn cih deinen Satz weiter interpretiere. Ich backe zwar kein Brot, schlage keine Sahne und Plätzchen backen tue ich auch nicht aber 800€ für ne Kitchenaid wäre ja doch schon besser, weil da ja mal jemand vorbei kommen könnte, der vielleicht mal den Fleischwolf der Ktchenaid benutzen wollen würde um einen Hamburger selbst zu machen, statt wie ich eigendlich immer zu MCDoof oder Bk fahre. Warum sollte BMW also etwas einbauen, was sie in ihrem Fall gar nicht benötigen? Aso.. weil der Kunde die Kiste modifizieren möchte.. mh.. Wäre ja so, als wenn ich ein Mopped kaufe mit Grundausstattung und in meinem Gutmenschentum sage, das ich freiwillig Vollausstattung zahle, damit BMW es ein wenig leichter hat
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Gollum
Beiträge: 1429
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Sequentieller LED Blinker

#19 Beitrag von Gollum » 6. September 2017, 06:59

@Ingo, und wenn ich in meiner Furzmulle bleibe werde ich auf der Straße
auch nicht überfahren! :lol:
:wink:

Gollum
Beiträge: 1429
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Sequentieller LED Blinker

#20 Beitrag von Gollum » 6. September 2017, 07:03

100th hat geschrieben:
5. September 2017, 19:09
Blinker sind heute gekommen.
Habe einen (hinten links kommt man sehr einfach zum testen ran) mit dem Adapterkabel ohne Widerstand angesteckt.
Blinkfrequenz deutlich zu schnell. Ist wie früher wenn eine Glühbirne defekt war.
Bei meiner RS geht es also ohne Widerstände nicht.
Was will uns dies nun sagen, heute, morgen oder gar nie nicht? :roll:
Du mußt eben das Adapterkabel kaufen und zwar daß wo wir Dir
hier schon genannt haben, bzw. wo der Anbieter zu diesem Blinker
anbietet.

Da beißt jetzt nun mal die Maus keinen Faden mehr ab! :wink:
:wink:

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4203
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Sequentieller LED Blinker

#21 Beitrag von ChristianS » 6. September 2017, 07:51

Ich würde die Blinkfrequenz nochmal testen nachdem alle Blinker angeschlossen sind, bevor ich weitere, mglw sinnlose Ausgaben tätige.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 816
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Sequentieller LED Blinker

#22 Beitrag von emca » 6. September 2017, 09:55

Ich würde komplett auf so einen Zubehörfirlefanz verzichten. Du baust dir nur zusätzliche Fehlerquellen ein und die Blinker siehst du sowieso nicht. Zur Sicherheit tragen sie auch nicht bei, also wozu das Ganze? Hinterher ist das Wehklagen groß, wenn die BMW Elektronik defekt ist, weil irgendein firmenfremder Müll und laienhaftem Einbau die Grätsche macht, der die Elektronik abrauchen lässt. Als BMW Ingenieur würde ich sogar Hürden einbauen, damit die Funktion nur mit eigenen Baugruppen gewährleistet ist.

Ich habe bis jetzt noch mit keinem firmenfremden nicht freigegebenen Zubehör langfristig gute Erfahrungen gemacht. Das genaue Gegenteil ist eingetreten.

Kennen wir doch, der Müll verursacht einen Defekt, wird schnell ausgebaut und BMW darf dann per Garantie den selbst und fahrlässig verursachten Schaden beheben.

Und ich finde es schon sehr dümmlich von BMW zu verlangen, dass sie ihre Elektronik auf irgendeinen „Chinabullshithersteller“ anpassen sollen/müssen.

Meine Blinker funktionieren schon 8 Jahre perfekt und das ganz ohne LED, wo ist das Problem?

Benutzeravatar
R850scrambleR
Beiträge: 352
Registriert: 18. April 2014, 18:21
Mopped(s): R850scrambleR
Wohnort: scrambler-city.ffm

Re: Sequentieller LED Blinker

#23 Beitrag von R850scrambleR » 6. September 2017, 09:56

Zudem benötigt man PRO FAHRZEUGSEITE nur 1 richtig dimensionierten Lastwiderstand. Nimmt man zwei Dioden zur Hilfe, reicht bei richtiger Verschaltung sogar nur 1 Widerstand für das gesamte Fahrzeug. Da lobe ich mir die Blinkrelais der 11x0-Reihen, bei denen man durch eine minimale Schaltungsänderung die Lasterkennung überbrücken kann.

Die Leuchtmitteldefekterkennung ist mit den dicken Lastwiderständen eh nicht mehr unbedingt gegeben.

Schöne Grüße,
R850scrambleR
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Sequentieller LED Blinker

#24 Beitrag von hixtert » 6. September 2017, 12:29


R850scrambleR hat geschrieben:Zudem benötigt man PRO FAHRZEUGSEITE nur 1 richtig dimensionierten Lastwiderstand. ...
Das trifft für alte Krapfen ;) wie deine R850 sicherlich zu. Bei den neuen 1200er werden die Blinker einzeln vom Steuergerät angesteuert.

Anders ausgedrückt: Wir reden hier über Äpfel ODER Birnen - nicht über Obst generell ;)

Unterwegs geschrieben mit meinem Schlaufernsprechapparat




Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Sequentieller LED Blinker

#25 Beitrag von Chucky1978 » 6. September 2017, 16:02

emca hat geschrieben:
6. September 2017, 09:55
Du baust dir nur zusätzliche Fehlerquellen ein und die Blinker siehst du sowieso nicht. Zur Sicherheit tragen sie auch nicht bei, also wozu das Ganze?
da muss ich dir aber jetzt mal ganz klar widersprechen, wenn auch teils recht geben.

Meine Blinker/Rückleuchte sind/ist schon mehrmals ausgefallen genau aus dem Grund das der Widerstand durchgebrannt oder ein Kabel sich gelöst hat.. Also ja.. Fehlerquellen die man zuvor nicht hatte.
Also diesbezüglich 100%ige Zustimmung.

Was Sicherheit angeht. Die LEDs sind doch schon extrem viel heller.. Ich bin kein SIcherheitsfanatiker, aber sehr plausibel das man mit LED besser erkannt bzw besser eingeschätzt werden kann, sofern die LEDs nicht weniger Leuchtkraft besitzen als die original-Leuchtmittel. So einer Triton Rückleuchte traue ich diesbezüglich nicht viel zu. Der original nachrüstbaren LED-Rückbeleuchtung hingegen schon.

Das man die Blinker nicht sieht stimmt auch nicht. Ich sehe sie jedes mal beim putzen, und wenn man so oder so die eigene Kiste immer mal wieder bestaunt, was die X-Euros so an der Kiste zumindest Opisch verbessert haben.
8)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste