R1200R Verwirbelung am Helm

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200xx zu tun hat
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pingo
Beiträge: 22
Registriert: 28. Dezember 2016, 16:34
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Eschborn

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#26 Beitrag von Pingo » 28. April 2017, 14:55

Hatte mit dem Windshield Sport bis vor kurzem auch auch ziemlichen Lärm am Helm. Dann wuchs die Sitzbank vpn 79 auf 82 cm, damit der Kniewinkel passt. Der Lärm blieb. Dann wuchs der Lenker um 2.5 cm in die Höhe wegen der Bequemlichkeit und welch Überraschung, es ist jetzt deutlich leiser als vorher.
Glück gehabt. Bin 1.86m hoch.
LG Pingo

Benutzeravatar
Wutz
Beiträge: 155
Registriert: 12. August 2016, 05:57
Mopped(s): R1200R LC / 16

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#27 Beitrag von Wutz » 6. Mai 2017, 07:34

Mit Pure
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zir
Beiträge: 2
Registriert: 23. Januar 2017, 19:42
Mopped(s): R1200R / Nuda / XB9SX / LM II
Kontaktdaten:

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#28 Beitrag von zir » 6. Mai 2017, 11:09

das machen wohl (fast) alle hier ...

http://www.zir.ch/r1200r/fotos/pure.jpg

zir
Fahre immer vorsichtig, es sind auch andere Verrückte unterwegs ...

Benutzeravatar
m53biker
Beiträge: 62
Registriert: 5. August 2013, 21:55
Mopped(s): BMW R1200R-LC (2016)
Wohnort: 81476 München

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#29 Beitrag von m53biker » 13. Mai 2017, 12:43

Nachdem ich von der Tourerfraktion zur R1200R-Gruppe gewechselt habe, mag ich es gern ein bißchen windgeschützter. Habe deshalb das große Windschild von BMW montiert.
Bin 172 cm groß (oder klein, je nach Blickpunkt), empfinde das so bei jeder Witterung als sehr angenehm und habe null Verwirbelungen am Helm.
Ok, über Geschmack kann man streiten und manchen hier wird es nicht gefallen. Aber das Thema ist ja nicht, wie es aussieht, sondern "Verwirbelung am Helm" :-)
20170513_133148 klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1969 bis heute: Kreidler RS - BMW R 75/5 (leider nur leihweise, siehe Foto) - Honda CB400T - Honda CX500 - (16 Jahre "Babypause") - Honda CB500T - Honda Hornet 900 - Honda CBF1000 - BMW K1300GT - BMW R1200R - BMW R1200R-LC

Robber
Beiträge: 92
Registriert: 28. November 2006, 08:09
Wohnort: Raum Aachen

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#30 Beitrag von Robber » 13. Mai 2017, 15:33

Nach allen Maßnahmen wie.: Windschild Sport, dann Pure, dann ganz ohne, bin ich versuchsweise auf das Teil von "Wundermich" gestoßen.
Klasse !! Wahrscheinlich schon durch die Abdeckung von sämtlichen Geraffelt an der Front geht es jetzt bis 160 Km/h ohne Verwirbelnden
zur Sache. Der Preis ist natürlich auch sensationell. Aber wer will kann das Teil ja erst mal vor Ort bei Wunderlich testen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#31 Beitrag von Larsi » 13. Mai 2017, 15:49

Robber hat geschrieben:
13. Mai 2017, 15:33
... Aber wer will kann das Teil ja erst mal vor Ort bei Wunderlich testen.
:lol: :lol: :lol:

Aus München, Berlin oder Rostock vielleicht etwas weit ... :roll: :roll:
Für mich sinds nur 600km hin und zurück 8)
Gruß Lars

Benutzeravatar
m53biker
Beiträge: 62
Registriert: 5. August 2013, 21:55
Mopped(s): BMW R1200R-LC (2016)
Wohnort: 81476 München

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#32 Beitrag von m53biker » 13. Mai 2017, 16:20

Nachtrag zu "Windschild hoch" von BMW:
Wollte mal auf der leeren Autobahn wissen, was die Kuh kann.
236 km/h in normaler Sitzposition, und auch da dank des hohen Windschilds keine wirklich störenden Verwirbelungen am Helm.
BMW R1200R LC 236 kmh.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1969 bis heute: Kreidler RS - BMW R 75/5 (leider nur leihweise, siehe Foto) - Honda CB400T - Honda CX500 - (16 Jahre "Babypause") - Honda CB500T - Honda Hornet 900 - Honda CBF1000 - BMW K1300GT - BMW R1200R - BMW R1200R-LC

Benutzeravatar
louis2m
Beiträge: 27
Registriert: 19. Juli 2007, 23:36
Mopped(s): BMW R1200R LC
Wohnort: Enkhuizen

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#33 Beitrag von louis2m » 14. Mai 2017, 15:50

Ich habe nach die moifizierte Wunderlich nog die MRA Mit Variospoiler probiert, leider Zuviel wirbelungen am Helm und vegleichbarmit die Wunderlich/STD/modifiziert....
Heute alles wieder zurück auf die BMW Püre gestellt, damit gehe ich von NL zum Hungarien.

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 907
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#34 Beitrag von farbschema » 16. Mai 2017, 06:12

Kann ich voll bestätigen, habe das hohe WC-Schild an meiner Vespa montiert: auch bei
hoher Geschwindigkeit nur geringe Verwirbelungen in gerader Sitzhaltung. Top.
Vespa_PX150_GPS.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 404
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#35 Beitrag von joerg58kr » 16. Mai 2017, 07:23

farbschema hat geschrieben:
16. Mai 2017, 06:12
Kann ich voll bestätigen, habe das hohe WC-Schild an meiner Vespa montiert: auch bei
hoher Geschwindigkeit nur geringe Verwirbelungen in gerader Sitzhaltung. Top.

Vespa_PX150_GPS.jpg
Den Lenkungsdämpfer an der Vespa hattest du aber schon etwas strammer eingestellt.... :D :D :D
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
Karl_MKK
Beiträge: 29
Registriert: 30. August 2010, 21:47
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: 36396 Steinau

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#36 Beitrag von Karl_MKK » 24. Mai 2017, 11:15

Hallo,

ich hatte mir wegen der Windgeräusche auch die Pure geholt und dann bei höheren Geschwindigkeiten auf der Bahn festgestellt, dass die Arme zu lang werden :?
Ich habe das Windschild Sport - heißt das glaube ich - montiert und würde nun ganz gerne noch mal eine hohe Scheibe probieren.
Wenn also jemand seine hohe Scheibe gegen eine Pure tauschen möchte oder... meldet euch.
viele Grüße
vom Karl :)

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 80
Registriert: 1. April 2017, 22:16
Mopped(s): R1150R R21
Wohnort: Baden wo sonst :-)

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#37 Beitrag von TOM der Badner » 24. Mai 2017, 11:44

Max-Geschw. auf dem 2ten Bild 326km/h

Wie geht das denn?? Kann ich kaum glauben.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 176
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#38 Beitrag von Sturmvogel » 24. Mai 2017, 11:53

Re: R1200R Verwirbelung am Helm
Zitat TOM der Badner » 24. Mai 2017, 12:44

Max-Geschw. auf dem 2ten Bild 326km/h / Wie geht das denn?? Kann ich kaum glauben.


Geht schon, im freien Fall von einer Klippe!

Benutzeravatar
Karl_MKK
Beiträge: 29
Registriert: 30. August 2010, 21:47
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: 36396 Steinau

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#39 Beitrag von Karl_MKK » 24. Mai 2017, 14:54

... oder mit der abgebildeten Vespa (s. Avatar), ist doch klar :lol:
viele Grüße
vom Karl :)

Soccerkojak
Beiträge: 127
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#40 Beitrag von Soccerkojak » 24. Mai 2017, 16:22

@Karl

Also ich hätte eine niegelnagelneue hohe Scheibe zu verkaufen. Schreib mir doch, falls du Interesse hast

VG

ls-rainer
Beiträge: 26
Registriert: 17. Februar 2017, 17:56

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#41 Beitrag von ls-rainer » 21. Juli 2017, 18:33

Ich hab jetzt mal die Wunderlich Scheibe ausprobiert, also die höhere der Beiden die es gibt.

Es ist kaum noch Winddruck spürbar, was echt super ist. Allerdings gibt es bei meiner Größe Verwirbelungen am Helm.

Falls jemand Interesse an der Scheibe hat, darf er/sie sich gerne bei mir melden. [IMG]//uploads.tapatalk-cdn.com/201707 ... f878da.jpg[/IMG]

peter56
Beiträge: 13
Registriert: 25. April 2016, 06:01
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#42 Beitrag von peter56 » 21. Juli 2017, 19:36

Wie groß bist du denn und welche Bank fährst du ?

ls-rainer
Beiträge: 26
Registriert: 17. Februar 2017, 17:56

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#43 Beitrag von ls-rainer » 21. Juli 2017, 19:43

Bin 170cm groß und fahre die hohe Wunderlich Sitzbank. Müsste der 820er Sitzbank entsprechen.

Benutzeravatar
louis2m
Beiträge: 27
Registriert: 19. Juli 2007, 23:36
Mopped(s): BMW R1200R LC
Wohnort: Enkhuizen

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#44 Beitrag von louis2m » 13. August 2017, 22:14

Ich habe 10 Jahr lang auf ein Naked R1150R Rockster gefahren, die hat auch so ein Brötchen darauf, nicht so dynamisch gestyltes aber vergleichbar mit windschild Pure.
Mit mein 195 cm, mit Schubert Concept und danach die C3 war das 10 Jahr lang sehr gut zu tun, auch rapido mit 200 Km/h.
Fremd ist das bei die R 1200R LC mit Pure das Lärm viel stärker ist auch bei 120 Km/h ! Ich habe das Wunderlich Touring windschild darauf gehabt, jeden Woche 2 bis 3 Cm davon
Abgeschnitten, leider kein Lösung van mein Problem. Dan hatte ich Freunden welche ein Vario Spoiler auf ein MRA Windscreen auf ihren Motorrad, kein BMW hatte und sehr zufrieden waren...
Auch diesen gekauft und die Vario Spoiler im alle standen gesetzt, nur Lärm und echt viel zu viel. Dan auf Ebay.de ein BMW Sport Windscreen gekauft für wenig und das ist
für mir bis heute die beste Lösung...
Wäre es nicht das durch die starke Winddrück bei mein Tour van NL - Hungarien - NL mein Körper im bisonder Rippe 6 und 7 durch Luxation ein sehr peinlichen geworden waren.
Aber ich fahr so etwas 40 Jahre Naked und so soll es bleiben, morgen kommt mein Schuberth C4 im Weiß/Rot und zusammen mit mein Ohrstopfen muß es Gehen 😉

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 99
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#45 Beitrag von schaumburger » 14. August 2017, 12:11

komisch das muss wohl an deiner größe liegen!?
ich finde die pure macht überhaupt keine windgeräusche zumindest auch nicht mehr als ganz ohne!
das merkt man immer ganz gut, wenn man während der fahrt mal kurz aufsteht
ist dann bei mir genauso laut wie im sitzten!
mit dem windschild find ich es aber auch unerträglich darum fahre ich nur mit der pure.
oh das reimt sich sogar ;)

adriano
Beiträge: 3
Registriert: 28. März 2016, 13:04
Mopped(s): BMW R1200 RS
Wohnort: Quierschied

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#46 Beitrag von adriano » 16. August 2017, 20:47

Hallo fahre schon über 40 Jahre Motorrad.Die letzten jahre immer Probleme mit lauten fast Orkanartigen geräuchen im Helm zur zeit einen Schubert C Pro und S1
alle versuche halfen nichts,trage eine Büse Textiljacke seit Jahren.Dann habe ich meinen alten Harro Lederkombi der damals masgeschneidert wurde angezogen der stramm am Körper anliegt
und die Windgeräuche waren deutlich weniger.Habe mir für die Lederjacke eine Verlängerung gekauft und fahre jetzt mit Kombijacke und Motorradlewis deutlich entspannter :D

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 42
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#47 Beitrag von Redux » 20. August 2017, 19:10

m53biker hat geschrieben:
13. Mai 2017, 12:43
Nachdem ich von der Tourerfraktion zur R1200R-Gruppe gewechselt habe, mag ich es gern ein bißchen windgeschützter. Habe deshalb das große Windschild von BMW montiert.
Bin 172 cm groß (oder klein, je nach Blickpunkt), empfinde das so bei jeder Witterung als sehr angenehm und habe null Verwirbelungen am Helm.
Ok, über Geschmack kann man streiten und manchen hier wird es nicht gefallen. Aber das Thema ist ja nicht, wie es aussieht, sondern "Verwirbelung am Helm" :-)

20170513_133148 klein.jpg
Welche Scheibe hattest Du davor angebaut ?

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 42
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#48 Beitrag von Redux » 17. September 2017, 10:16

Ich habe nun mal die hohe Puig-Scheibe montiert. Sieht etwas komisch aus aber der Schutz ist perfekt und es gibt keine Verwirbelungen was das Fahren sehr entspannt und leise macht.
Mal sehen, ob ich mich optisch dran gewöhnen kann / mag.
https://c1.staticflickr.com/5/4417/3710 ... 833c19.jpg

https://c1.staticflickr.com/5/4352/3713 ... cf399d.jpg

Weissblau
Beiträge: 96
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#49 Beitrag von Weissblau » 17. September 2017, 10:33

Redux hat geschrieben:
17. September 2017, 10:16
.........
Mal sehen, ob ich mich optisch dran gewöhnen kann / mag.
.............
Wie lange benötigst du dafür???

Bei den meisten reichen 2,5 Sekunden. :wink:

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 176
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#50 Beitrag von Sturmvogel » 17. September 2017, 11:32

Für jeden Einsatz das "richtige" Windschild.

Ich habe derzeit neben dem Pure, das Windschild Sport und die MRA Tourenscheibe. Alle drei lassen sich je nach Gemüts- & Wetterlage sowie geplanten Einsatzzweck innerhalb von zwei Minuten umbauen. Werden ja am selben Grundträger mit lediglich 4 Schrauben befestigt.

Von mir bevorzugter Einsatz:
Das Pure "Schild" sieht cool aus und ich benutze es vorwiegend bei schönem Wetter und vorzugsweise gemäßigtem Tempo (bis 150). .. Geht zwar mit dem Helm auf dem Tank liegend auch bis zur Höchstgeschwindigkeit, macht aber (über längere Dauer) keinen Spass.

Das "Sportschild" ist für mich der ideale Kompromiss. Es macht zwar mehr Windgeräusche als ohne bzw. mit der Pure, gibt aber ausreichenden Windschutz auch bei höheren Geschwindigkeiten.

Und die Tourenscheibe, wenn z.B. im Rahmen einer Urlaubsfahrt auch mal über die Autobahn Strecke gemacht werden soll, so ist dass nur mit diesem Backblech (aber dafür relativ entspannt) möglich. Die originale BMW Tourenscheibe kommt übrigens für mich aufgrund der Optik und des hohen Preises für dieses häßliche Teil nicht in Frage.

Alternative wäre übrigens noch... der Transport mit dem Hänger oder im Autoreisezug :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast