R1200R Verwirbelung am Helm

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 97
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

R1200R Verwirbelung am Helm

#1 Beitrag von schaumburger » 1. März 2017, 16:22

hallo allerseits, ich überlege mir für die neue r1200r die cockpitblende pure zu bestellen da mir das standart windschild viel zu laut ist.
und jetzt zu meiner frage hat jemand erfahrung mit und ohne der cockpitblende pure???
habe ich mit der pure mehr windgeräusche bzw verwirbelung am helm als komplett ohne?
mir geht es hier auch ausschließlich um die windgeräusche und nicht um windschutz.
würde mich über erfahrungsberichte freuen.
gruß schaumburger

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 402
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#2 Beitrag von joerg58kr » 1. März 2017, 18:18

Da wird dir wohl keiner richtig weiterhelfen können. Jeder Oberkörper, Kopf/Helm ist anders. Was bei dem einen passt, kann bei dir ganz anders aussehen. Mit einem anderen oder neuen Helm kann das Problem z.B. dann auch wieder auftauchen oder auch weg sein.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#3 Beitrag von Larsi » 1. März 2017, 18:23

bau das ding doch erst mal testweise ganz ab.
meine GS fährt sich auch am schönsten ohne scheibe.
Gruß Lars

Pumpe
Beiträge: 798
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#4 Beitrag von Pumpe » 1. März 2017, 19:56

Hallo
Ich habe alle drei Scheiben im Betrieb. Mit der Pure finde ich genial, keinerlei Turbulenzen, oder Geräusche. Bin ca. 183, Model Sitzriese, Shoei Klapphelm....

Gruss

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 97
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#5 Beitrag von schaumburger » 1. März 2017, 23:21

vielen dank für die antworten, das hört sich ja schon ganz gut an.
das es ohne scheibe keine windgeräusche gibt ist mir ja auch klar.
ich wollte halt mit der cockpitblende pure wenigstens das cockpit etwas schützen.
sieht so ganz ohne ja auch ein bisschen komisch aus (irgendwie nach stinkefinger :shock: :lol: ) das hätte bmw auf jedenfall schicker lösen können...
also werd ich mir die pure wohl bestellen und sie wird mir mit meinen 180 hoffentlich angenehme ruhe verschaffen :)
gruß schaumburger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#6 Beitrag von ChristianS » 2. März 2017, 03:59

Dann verleg doch einfach das Mäusekino auf die Lenkerklemmung.... :wink:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 175
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#7 Beitrag von Sturmvogel » 2. März 2017, 09:54

ChristianS hat geschrieben:
2. März 2017, 03:59
Dann verleg doch einfach das Mäusekino auf die Lenkerklemmung.... :wink:
Genau!
Du meinst bestimmt das hier ;-)
https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... 50&t=67226

Ich werde in diesem Zusammenhang am Wochenendeversuchen, den Scheinwerfer an die obere Befestigung der vormaligen Tachohalterung anzubauen. Bin mir aber nicht sicher ob das klappt.
Dann wäre "der Finger" komplett verschwunden und die Optik der R1200R wäre dann wesentlich ansehnlicher! - Ducati Monster ähnlich von der Front.

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 97
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#8 Beitrag von schaumburger » 2. März 2017, 11:32

Oh das würde sicher sehr gut aussehen :)
Dann wären auch gleich 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen.
Der Scheinwerfer würde weiter oben bestimmt wesentlich besser aussehen und der Stinkefinger wäre auch verschwunden :D
Bitte unbedingt Fotos reinstellen wenn du das Kunststück vollbracht hast.
Gruß Schaumburger

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#9 Beitrag von ChristianS » 2. März 2017, 16:46

Ja, das meinte ich :D

Allerdings bin ich mir fast sicher, dass sich ein weiter oben befindlicher Scheinwerfer sehr negativ auf die Optik auswirkt. Gelinde gesagt.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
stromanR1200R
Beiträge: 280
Registriert: 5. November 2014, 15:34
Mopped(s): R1200R LC, Vespa GTS300
Wohnort: Südstadt/H

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#10 Beitrag von stromanR1200R » 2. März 2017, 17:15

Moin moin,

ich habe die Pure (bzw. eine fast identische Carbonversion), die Sportscheibe und die größere Originalsscheibe. Ich bin 1,80 und fahre den Schuberth C3 Pro.
Die Pure ist mit Abstand am leisesten und sorgt dafür, dass die Fliegen nicht auf der Rückseite vom Tacho kleben. Und die Optik ist für mich die Beste.
Die Sportscheibe ist lauter, aber noch ok und mindert den Winddruck auf den Oberkörper für lange Landstrassentouren.
Die große Scheibe habe ich nur drauf, wenn es auf lange und zügige Autobahnetappen geht. Dann und nur dann benutze ich auch einen Gehörschutz.
Grüße aus Hannover
Steffen
--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
Ist das Alter nicht mehr messbar, fährt man besser mit der Vespa

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 97
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#11 Beitrag von schaumburger » 2. März 2017, 17:49

hallo steffen,
vielen dank für die antwort da passt ja sogar die größe mit 180 :)
bist du auch schon mal komplett ohne gefahren?
oder ist das von den windgeräuschen identisch wie mit der blende?
mit den fliegengedönst gebe ich dir recht deswegen hätte ich auch gerne die kleine blende,
aber nur wenn es dadurch nicht lauter wird!?
gruß schaumburger

Benutzeravatar
stromanR1200R
Beiträge: 280
Registriert: 5. November 2014, 15:34
Mopped(s): R1200R LC, Vespa GTS300
Wohnort: Südstadt/H

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#12 Beitrag von stromanR1200R » 2. März 2017, 17:59

Hallo Schaumburger,

ganz ohne habe ich nicht probiert. Aber mit der Pure kommen bei mir keinerlei Verwirbelungen am Helm an. Ich kann mir kaum vorstellen, dass mit/ohne Pure noch ein Unterschied besteht.

Was übrigens noch sehr praktisch ist, ist der Grundhalter, der für alle drei Varianten der selbe ist.
Grüße aus Hannover
Steffen
--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
Ist das Alter nicht mehr messbar, fährt man besser mit der Vespa

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 175
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#13 Beitrag von Sturmvogel » 4. März 2017, 17:12

Sturmvogel hat geschrieben:
2. März 2017, 09:54
...Ich werde in diesem Zusammenhang am Wochenende versuchen, den Scheinwerfer an die obere Befestigung der vormaligen Tachohalterung anzubauen. Bin mir aber nicht sicher ob das klappt.
Es klappt leider nicht mit einer plug and play Lösung für den Scheinwerfer Einbau in die obere Halterung.
Zum einen ist der Durchmesser für den Scheinwerferhalter größer als der vom Tachohalter.
Zum anderen ist dann auch noch das Zündschloss mit Lenkersperre im Wege.
Man kann nicht immer Glück haben :|

Benutzeravatar
L'O
Beiträge: 3
Registriert: 4. Januar 2017, 22:27
Mopped(s): BMW R1200R LC
Wohnort: LA

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#14 Beitrag von L'O » 18. März 2017, 12:24

Nach 2 Ausfahrten mit der großen Scheibe gebe ich auf.
Bei meiner Körpergröße von 1,82 m liegt mein Kopf direkt in sehr unangenehmen Verwirbelungen. Lange Stecken werden so zur Tortur. Fahre jetzt ohne Scheibe und werde die große verkaufen.

Weissblau
Beiträge: 93
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#15 Beitrag von Weissblau » 18. März 2017, 13:21

Bin 1,71 und meine R hat das kleine PURE montiert. Mit SHOEI NXR keine Probleme.

Benutzeravatar
Wutz
Beiträge: 155
Registriert: 12. August 2016, 05:57
Mopped(s): R1200R LC / 16

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#16 Beitrag von Wutz » 18. März 2017, 18:58

Was kostet das Pure Teil ?

Benutzeravatar
Bliebi
Beiträge: 10
Registriert: 7. Juni 2015, 21:19
Mopped(s): R1200r lc,Honda SH 300i
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#17 Beitrag von Bliebi » 24. März 2017, 18:06

Hallo, hatte das hohe Windschild von Metisse an der lc.Einmal gefahre,unerträglich.Jetzt habe ich die "Verkleidungsscheibe"von Wunderlich montiert.Probefahrt auf Autobahn gemacht,perfekt.Bei meiner Körpergrösse von 1.93m gibt es kaum Geräusche und wenig Turbulenzen bis zur Höchstgeschwindigkeit.Passt an den Halter der kleinen Sportscheibe.
Gruss aus Monheim am Rhein

Benutzeravatar
louis2m
Beiträge: 27
Registriert: 19. Juli 2007, 23:36
Mopped(s): BMW R1200R LC
Wohnort: Enkhuizen

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#18 Beitrag von louis2m » 26. März 2017, 15:18

Mein R1200R hat auch die PURE als erst ausstattung, dar ich zum Hungarian mit Urlaub gehe, muss ich von NL, 3x 500 Km fahren, und die oberkorper druck ist mir heute zuviel... Die org. BMW Scheiben sind sehr kostbar und Kein Garantie das dar wenig Lärm rund mein C3 ist.... ich bin 195 Cm lang und bei die verschiedene Anbieter ist die Wunderlich Scheibe qualitativ (5mm dick) die beste! Puig ist nur 3 mm... leider war die Lärm durch das Wunderlich Scheibe viel zu viel, und gleich 80 mm abgesagt von die topf!
Deutlich weniger Lärm aber noch nicht optimal. Dan habe ich die Höhe von alle fremd angeboten und die org. BMW Scheibe gemessen und kam das im die Richtung von das
hohe org. BMW Schirm! So noch einmal 20mm abgesagt und die topf vergleichbar als BMW gemacht, Resultat, Nicht Schlecht.😉 Aber auch nicht Super...

Lude
Beiträge: 2
Registriert: 19. April 2017, 20:57

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#19 Beitrag von Lude » 19. April 2017, 22:11

Hallo, bin neu hier und lese immer vom Windschild Pure. Meine Suche bei google etc. ergab leider keinen treffer. Wo kann ich dieses Windschild bestellen, am Besten gleich mit einem link? Vielen Dank für Eure Hilfe.

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 97
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#20 Beitrag von schaumburger » 19. April 2017, 22:41

Hallo Lude,
nennt sich Cockpitblende Pure und die bekommst du nur beim BMW Händler.
Ich habe sie auch bereits gegen das normale Windschild ersetzt und kann es nur empfehlen :D
Ist die mir einzige bekannte Möglichkeit wie man jegliche Verwirbelungen und Windgeräusche
am Kopf vermeiden kann und sieht auch noch deutlich besser aus als die gängigen Windschilder...
Gruß Schaumburger
BMW-R1200R.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DonMikele
Beiträge: 57
Registriert: 20. September 2016, 08:34
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Koblenz

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#21 Beitrag von DonMikele » 20. April 2017, 10:15

Ich habe mich für die Z 2354 von ZTechnik (National Cyrcle) entschieden. Nachdem ich vor Ort die Wunderlich-Scheibe probefahren konnte, war ich überhaupt nicht zufrieden. Die Meldung von MRT, man würde im Frühjahr eine neu konzipierte Scheibe für die R LC bringen, stimmte auch nicht. Gut, die Z 2354 ist mit ca. 400,-- € teuer, aber ihr Geld wert. Sie ist 26 % rauchgetönt und es wird eine sehr stabile Halterung mitgeliefert. Ich bin mit dieser Scheibe auch hohe Geschwindigkeiten gefahren und bin bis dato sehr zufrieden.
Die Scheibe bekommt man bei Hornig (Montagevideo ansehen) Louise Polo und Fechter Drive. Bei 2 Stores macht dann auch ein 100,-- € Rabatt-Gutschein Sinn. :D Das Pure-Schild ist ledglich ein Verkleidungsspielzeug und dient einzig dazu, die Fliegen von der Displayeinheit abzuhalten.
Wer allerdings meint, Motorradfahren sollte man ohne jegliche Windgeräusche, Verwirbelungen am Helm, Ohrenstöpsel und Fahrtwinddrücke am Körper hinkriegen, der sollte sein Bike so langsam seinem Enkel übergeben und schnell auf einen Maybach umsteigen. :lol:

Lude
Beiträge: 2
Registriert: 19. April 2017, 20:57

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#22 Beitrag von Lude » 20. April 2017, 15:46

Danke für das Bild der Pure. Aber müsste das Windschild Sport nicht deutlich besseren Windschutz bieten? Hat jemand beide mal miteinander verglichen? Bekomme meine eigentlich mit dem Sport Windschild ausgeliefert , würde sonst den Händler fragen ob es er wechselt. Sieht bei schwarz auch geiler aus ,oder?

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 97
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#23 Beitrag von schaumburger » 20. April 2017, 16:25

Stimmt mit dem Windschild Sport hast du natürlich besseren Windschutz am gesammten Oberkörper.
Da hat DonMikele schon recht, dass die Pure einzig dazu dient, die Fliegen von der Displayeinheit abzuhalten.
Mich persönlich stört der Wind am Oberkörper aber garnicht! Ist ja schließlich ne Naked :)
Verwirbelungen am Helm und den daraus entstehendem Lärm finde ich allerdings nervtötend :shock: und nimmt mir die Freude am Motorradfahren...
Daher reicht mir auch ein kleiner Displayschutz
ach ja und mich hat die Stinkefinger-optik ohne Schild gestört :roll:
(wie schon weiter oben erwähnt siehe Bild).
Nun dies erfüllt die Pure und das auch noch ohne jegliche Windgeräusche und Verwirbelungen am Helm und so kann ich auch ohne nervige Ohrenstöpsel fahren :wink:
Wer nach generellem Windschutz sucht für den ist die Pure allerdings nix...
Gruß Schaumburger

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 97
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#24 Beitrag von schaumburger » 20. April 2017, 16:39

so sieht es dann bei der schwarzen aus...
B.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 175
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: R1200R Verwirbelung am Helm

#25 Beitrag von Sturmvogel » 21. April 2017, 07:58

Ich habe schon diverse Varianten ausprobiert und nutze diese auch für verschiedene Anlässe.
Für gemütliches Cruisen geht's ohne Schutz auf die Piste,
für die schnelle Runde (eigentlich bei mir immer) bevorzuge ich das Windschild Sport
und für die Gewalttour (2000+ Km in 4 bis 5 Tagen) nehme ich die große Variante.

Bzgl. der Windgeräusche am Helm habe ich aber (für mich) noch nicht die richtige Lösung gefunden.
Fahre zwar den C3 Pro der ja angeblich so leise sein soll... stimmt aber nicht.
Werde wohl mal auf einen Sporthelm wechseln.

.. das abgebildete Sportschild habe ich auch noch in dunkel. Hier sieht man aber den Umbau des Tacho / Navi besser.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... lamnb6.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast