Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 175
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#1 Beitrag von Sturmvogel » 9. Januar 2017, 14:57

Nachstehend möchte ich Euch meinen Umbau von der Instrumenteneinheit und die Modifizierung = Verkürzung der Windschildhalterung an meinem Moped vorstellen.

Grundsätzlich hatte mich schon immer der vorgeschobene „Buckel“ an der R1200R LC gestört. Insbesondere wenn man wie ich größtenteils mit einem Windschild (Sport) unterwegs ist, passt das Teil von der Optik eigentlich nicht zum Bike.
Vor ein paar Wochen habe ich dann einen Umbausatz von Tai-Bikeparts entdeckt, mit dem man die Tachoeinheit direkt auf den Lenker setzen kann. Das war gleichfalls der Startschuss für mein Projekt. https://www.tai-bikeparts.com/start/bmw ... ter-umbau/

http://www.bilder-upload.eu/thumb/bf75e8-1483969064.jpg
http://www.bilder-upload.eu/thumb/bea250-1483969134.jpg

Bei einem reinen Positionstausch zum Lenker sollte es aber nicht bleiben, denn ich wollte hiermit ja auch eine Verkürzung des Abstands vom Windschild zum Lenker erreichen.
Somit fing ich an zu experimentieren. Ich habe dann „einfach mal eben“ Löcher in den Windschildhalter gesägt / gebohrt und diesen hinter den Aluträger der vormaligen Tachohalterung gesetzt und mit reichlich Harz etc. ("im Katzenklo") :-) unwiderruflich verklebt.

http://www.bilder-upload.eu/thumb/73c461-1483969232.jpg
http://www.bilder-upload.eu/thumb/bed512-1483969266.jpg

Das Navi ist jetzt direkt hinter dem Windschild angebracht und ist gut einsehbar. Letztendlich hat das eine Verkürzung um 6 cm gebracht. Das ist zwar nicht die Welt, macht sich im Erscheinungsbild vom Bike aber schon deutlich (positiv) bemerkbar.

http://www.bilder-upload.eu/thumb/d12a1a-1483969169.jpg
http://www.bilder-upload.eu/thumb/4b8cad-1483969200.jpg
http://www.bilder-upload.eu/thumb/0ba1d9-1483969297.jpg

Anmerkung: Je nach Geschmack lässt sich das Windschild jetzt auch flexibel im flacheren Winkel positionieren. Ich habe es aber so belassen, da in dieser Position die Arretierung der „Alu-Nippel“ am Lampenträger weiterhin greifen.
Erwähnen möchte ich noch, dass ich leider nicht mit allzu großen handwerklichen Fähig-& Fertigkeiten gesegnet bin. Gleichfalls fehlen mir in meinem Keller auch die technischen Geräte um professionell an so ein Projekt heranzugehen. Unter diesen Voraussetzungen bin ich persönlich aber mit der Umsetzung doch recht zufrieden.

Kosten ca.: 130 Euro Umbausatz Tai-Bikeparts, 60! Euro original BMW Schrauben etc. für Lenker, anderweitiges Material (Harze etc.) ca. 60 Euro.

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 187
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#2 Beitrag von Mangfalltaler » 9. Januar 2017, 20:39

Sieht sehr gut aus, Dein Umbau, zumal das hochgestellte Navi sich hinter der dunklen Scheibe gut verbergen lässt. Eine Frage zur Ablesbarkeit des Tachos - wird diese nicht durch einen Tankrucksack erschwert oder gar unmöglich gemacht?

Gruß Ralf

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 175
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#3 Beitrag von Sturmvogel » 11. Januar 2017, 09:22

Mangfalltaler hat geschrieben:Sieht sehr gut aus, Dein Umbau, zumal das hochgestellte Navi sich hinter der dunklen Scheibe gut verbergen lässt. Eine Frage zur Ablesbarkeit des Tachos - wird diese nicht durch einen Tankrucksack erschwert oder gar unmöglich gemacht? Gruß Ralf
Das kommt individuell auf die Größe vom Tankrucksack und dem Blickwinkel des Fahrers an. Wenn Du bei aufgeschnallten Tankrucksack die Befestigungsschrauben des Lenkers sehen kannst, dann wirst Du grundsätzlich auch die Instrumenteneinheit / Tacho sehen können.

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 175
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#4 Beitrag von Sturmvogel » 1. September 2017, 18:51

Anbei ein paar Fotos vom aktuellen Stand meines kleinen Umbauprojekts.

Ich habe mir zwischenzeitlich noch ein Pure Windschild gekauft.. und habe dieses gleich einmal mit der Stichsäge um gut 5 cm in der Tiefe gekürzt = schmalere Optik.
Das war jetzt möglich, da ich wie vorstehend beschrieben, den Halter des Windschild etwas zurückverlegt habe.
Nun sieht die häßliche Buckelnase schon stimmiger aus, da diese jetzt nicht mehr so dominant hervorsteht.
... und ja, demnächst (in den Wintermonaten) verschönere ich auch die Rückseite der Halterung... jetzt aber wird erst einmal weiter gefahren... ab in die Eifel!

http://www.bilder-upload.eu/thumb/cfc828-1504287616.jpg

http://www.bilder-upload.eu/thumb/107944-1504288168.jpg

http://www.bilder-upload.eu/thumb/bc1ad0-1504288212.jpg

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2927
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#5 Beitrag von hixtert » 1. September 2017, 19:25

Wie sieht's denn mit der Bedienbarkeit des Navis aus?

Als ein Freund von ergonomischer Anordung der Bedienelemente habe ich Bedenken, dah Navi mit dem ausgestreckten über den Leker hinaus zu begrabbeln.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4119
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#6 Beitrag von ChristianS » 1. September 2017, 19:26

Sehr geil.
*Daumenhoch*
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4119
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#7 Beitrag von ChristianS » 1. September 2017, 19:29

hixtert hat geschrieben:
1. September 2017, 19:25
Während der Fahrt das Navi mit dem ausgestreckten über den Leker hinaus zu begrabbeln halte ich für nicht unkritisch.
Bei zig tausenden GS Adv Fahrern (luftgekühlt; ohne Controller im Lenker) klappt das seit Jahren ganz wunderprächtig :wink:
Und hier, beim Sturmvogel, ist der Weg nicht so weit.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 175
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#8 Beitrag von Sturmvogel » 1. September 2017, 19:34

In der Tat gibts bei der Bedienung des Navis keinerlei Probleme.
In diesem Jahr bisher auf ca. 5.000 Km getestet.

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2927
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Umbau Tacho & Windschild an R1200R LC

#9 Beitrag von hixtert » 1. September 2017, 19:48

ChristianS hat geschrieben:
1. September 2017, 19:29
Bei zig tausenden GS Adv Fahrern ...
Vorletzte Woche ist mir Niederbayern so einer ins Heck gefahren, weil er meine Linksabbiegerabsicht übersehen hat. Ob er mit dem Navi gespielt hat, weiß ich aber nicht :wink:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste