Heckumbau R 1200 R LC

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
RR96
Beiträge: 15
Registriert: 9. März 2016, 10:54
Mopped(s): R 1200 R LC, Bj. 3/2015
Wohnort: Dortmund

Heckumbau R 1200 R LC

#1 Beitrag von RR96 » 9. März 2016, 11:42

Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und möchte gleich mal ein neues Thema aufmachen. Ich habe meine R 1200 R LC im letztem August als Vorführer gekauft und das ist das beste Mopped, das ich bislang gefahren bin. Vorher war ich gute 70000 mit ner FZS 1000 unterwegs, davor hatte ich ne SpeedTriple und davor ne FZR 1000.

Aber zum Thema: Am letzten Freitag war ich hier in Dortmund auf der Moppedmesse und habe bei Wunderlich einen wirklich schicken Heckumbau gesehen:

http://www.wunderlich.de/shop/de/bmw-r- ... umbau.html

Man benötigt die Umbauplatte, einen der beiden Kennzeichenhalter und den Blinkersatz, wobei ich in jedem Fall den Kennzeichenträger, der oben angebracht wird, bevorzuge. Das Ganze kostet dann schon ein paar Euronen (ca. 390,-), man wird aber diesen langen Heckschnorchel los und die Blinker sind wirklich winzig.
Hat jemand von Euch damit schon Erfahrungen? Speziell interessiert mich, ob man die originalen Koffer an den originalen Kofferhaltern nutzen kann? Die stehen nämlich auch noch auf der Investitionsliste :wink: Und: kann man die Miniblinker einfach anklemmen oder müssen da Widerstände zwischengelötet werden? Ich würde eigentlich erwarten, dass das bei Wunderlich alles direkt funktioniert.
Sollte es bei Euch noch keine Erfahrungen geben, dann rufe ich da mal an und poste das Ergebnis dann hier. Auf der Messe habe ich leider nicht danach gefragt.
Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Wobbel
Beiträge: 178
Registriert: 19. Januar 2003, 11:09
Mopped(s): R1200R LC 2016
Wohnort: Frankfurt

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#2 Beitrag von Wobbel » 9. März 2016, 12:00

Guck dir mal den Umbau an.
http://www.tai-bikeparts.com/start/bmw- ... henhalter/
Er werden original Blinker und Kennzeichenbeleuchtung verwendet, die Koffer passen und preiswerter ist der auch noch.

Erfahrungen findest hier.
viewtopic.php?f=62&t=62538&start=125
Gruß
Wobbel
„Und immer eine handbreit Luft zwischen Knie und Asphalt“

Benutzeravatar
hein_rs
Beiträge: 2
Registriert: 4. Dezember 2015, 19:42
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Schwerte

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#3 Beitrag von hein_rs » 9. März 2016, 12:32

Hallo
Preiswert ist das ja wohl nicht mit 325€ . Also ich habe ja auch das Teil in Erwägung gezogen , habe mich dann aber für das Teil von Ilmberger entschieden . Das ist zwar nicht so schön kurz ( 1/2 vom Original), sieht aber in Carbon besser aus . Nachteil ist noch die Nase der Kennzeichenbeleuchtung , aber da warte ich noch auf Angebote mit Wassertransferdruck . Auf den Fotos von Ilmberger sind auch die Seitenverkleidungen dargestellt , sind aber leider nicht Bestandteil des Paketes . Somit sind eigentlich beide Teile von Tai und Ilmberger sehr teuer .
Momentan sehe ich bei Heckumbau nur die Möglichkeit selber was zu basteln mit absaegen des original Teiles oder die fertigen teuren Varianten . Also wer basteln möchte , ich habe noch ein original Kennzeichentraeger anzubieten.

http://www.ilmberger-parts.de/ilmberger ... -2015.html

Gruss
Heinz


[quote="Wobbel"]Guck dir mal den Umbau an.
http://www.tai-bikeparts.com/start/bmw- ... henhalter/
Er werden original Blinker und Kennzeichenbeleuchtung verwendet, die Koffer passen und preiswerter ist der auch noch

RR96
Beiträge: 15
Registriert: 9. März 2016, 10:54
Mopped(s): R 1200 R LC, Bj. 3/2015
Wohnort: Dortmund

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#4 Beitrag von RR96 » 9. März 2016, 12:52

Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank für die Infos. Durch den anderen Thread habe ich schonmal einen guten Überblick, was es für Lösungen gibt. Trotzdem gefällt mir das Teil von Wunderlich am Besten, es ist wirklich filigran und gerade diese winzigen M-Pin Blinker haben es mir angetan. Wie gesagt hatten die das auf der Messe live da und das war schon sehr nett.
Bzgl. der Koffernutzbarkeit und dem Umbauaufwand bzgl. der Blinker werde ich bei Wunderlich nachfragen und das Ergebnis dann kund tun. :)
Viele Grüße,
Andreas

fmaehren1
Beiträge: 15
Registriert: 5. Dezember 2015, 08:36
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Bochum

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#5 Beitrag von fmaehren1 » 9. März 2016, 18:35

Moin,

ich habe mit Wunderlich in DO gesprochen!
Der Halter ist jetzt modifiziert und soll mit Koffer gehen.
Für die Blinker gibt es in ca. 6 Wochen eine Lösung um dann auch die Originalen zu verwenden.

Glückauf
Frank
Eine Gerade ist die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten, eine Kurve die schönste.

RR96
Beiträge: 15
Registriert: 9. März 2016, 10:54
Mopped(s): R 1200 R LC, Bj. 3/2015
Wohnort: Dortmund

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#6 Beitrag von RR96 » 9. März 2016, 19:25

Hallo zusammen,
die wollen mich morgen zurückrufen wegen der Kofferfähigkeit. Werde das Ergebnis dann hier posten. Wenn positiv, werde ich wohl bestellen. Ich nehme auf jeden Fall die Miniblinker von Wunderlich ...
Viele Grüße, Andreas

RR96
Beiträge: 15
Registriert: 9. März 2016, 10:54
Mopped(s): R 1200 R LC, Bj. 3/2015
Wohnort: Dortmund

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#7 Beitrag von RR96 » 10. März 2016, 10:26

Hallo zusammen,
also, Wunderlich hat mich gerade zurückgerufen: demnach kann man die originalen Kofferträger (aus dem Tourenpaket) mit dem Heckumbau ganz normal weiter verwenden. Des weiteren enthält der Miniblinkersatz alles was notwendig ist, um die Blinker ordnungsgemäß anzuklemmen und zum laufen zu bekommen. :)
Ich denke, ich werde dann nachher mal ordern.
Viele Grüße,
Andreas

fmaehren1
Beiträge: 15
Registriert: 5. Dezember 2015, 08:36
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Bochum

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#8 Beitrag von fmaehren1 » 10. März 2016, 21:05

Hallo Andreas,

Dann poste mal Fotos wenn du es dran hast. Besonders wegen der Gepäckbrücke mit kurzem Heck interessiert mich das.
Schreib auch was zum Anbau

Glückauf
Frank
Eine Gerade ist die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten, eine Kurve die schönste.

RR96
Beiträge: 15
Registriert: 9. März 2016, 10:54
Mopped(s): R 1200 R LC, Bj. 3/2015
Wohnort: Dortmund

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#9 Beitrag von RR96 » 11. März 2016, 08:47

Hallo zusammen,
habe gestern Abend bestellt :o Bin mal sehr gespannt. Wahrscheinlich werde ich auf längere Sicht auch den Topcase-Halter abbauen und mir die einzelnen Haltegriffe dranschrauben (hatte ich irgendwo hier im Forum gelesen). Ich kann mir nicht vorstellen, in diesem Leben noch mit einem Top-Case zu fahren :wink:
Wenn ich das Zeug dran habe, schicke ich Bilder und schreibe, wie der Einbau lief.
Viele Grüße
Andreas

PS.: Weil ich gerade dabei war, habe ich mir noch die Carbon-HR-Abdeckung von denen (bzw. die ist wohl von Ilmberger) mitbestellt. Ich bin diese Sauerei leid, sobald man irgendwo durch ne Pfütze gefahren ist. Außerdem sieht das Teil wirklich schick aus ... jedenfalls, wenn man Carbon gut findet.

bimpf
Beiträge: 25
Registriert: 22. April 2015, 20:37

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#10 Beitrag von bimpf » 11. März 2016, 10:47

an der abdeckung ist nur das blöde, dass das ding so gut wie nichts bringt :lol:

murphy
Beiträge: 18
Registriert: 31. Januar 2016, 10:08
Mopped(s): R1200R LC Modell 2016

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#11 Beitrag von murphy » 11. März 2016, 17:48

ich finde das heck eigentlich sehr gut
das einzige was meiner meinung nach die optik beeinflusst
ist das nicht steil genug stehende nummernschild

wenn man sich in gedanken mal eine senkrechte
zum nummernschild zieht
steht das heck max 20-25 grad geneigt
auch der reifen läuft nicht parallel zum nummernschild
(mit gleichem abstand vom vorderen zum hinteren reifenbogen gesehen)

ich habe das heck mittels holzklotz nach oben gebogen
(zwischen reifen und heckteil)

dann mit heißluft vorsichtige erwärmt
und eine woche bei schlechtem wetter in der garage stehen lassen

danach den holzklotz entfernt
und fertig steht das nummernschild steiler ca. 40-45 grad

gruß ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Theorie ist wenn man alles weiß und nichts funktioniert
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum

RR96
Beiträge: 15
Registriert: 9. März 2016, 10:54
Mopped(s): R 1200 R LC, Bj. 3/2015
Wohnort: Dortmund

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#12 Beitrag von RR96 » 21. April 2016, 14:33

So, nach längerer Pause kann ich bzgl. des Wunderlich Heckumbaus Vollzug melden. Habe das Ganze am letzten WE angebaut. Das war allerdings aufwändiger als ich dachte. Die Anleitung ist an den interessanten Stellen wenig aussagekräftig, wohingegen das Ein- und Ausbauen der Verkleidungsteile sehr detailliert dargestellt wird. Auch technisch ist einiges zu tun. Man muss zwei größere Bohrungen einbringen (Stufenbohrer hat auch nicht jeder liegen) und die Blinkerkabel kappen, was einem bei einem fast neuen Motorrad nicht leicht fällt. Hier hätte man sich auf die originalen BMW-Stecker passende Stecker von Wunderlich gewünscht. Dazu kommt, dass die Blinker (von einem Drittanbieter) mit dem restlichen Bausatz nicht gut abgestimmt sind. Es liegt z. B. jede Menge Schrumpfschlauch bei, aber den kann man nicht nutzen, da er nicht über die fest mit den Mini-Blinkern verbundenen Widerstände passt. Für die neue Kennzeichenbeleuchtung muss ein Widerstand angeklemmt werden und dazu sind die Leitungen zur Kennzeichenbeleuchtung mit Quetschverbindern zu malträtieren. Außerdem fehlen Kabelschuhe o. ä. um den Widerstand überhaupt mit Kabeln verbinden zu können.
Das ist natürlich grundsätzlich alles machbar, nur würde ich für knappe 400,- doch etwas mehr Support und ein durchdachteres Konzept erwarten. Abgesehen von den Blinkern sind die restlichen Teile nun wirklich nicht so komplex und aufwändig gestaltet, dass sie den Preis alleine rechtfertigen. Die drei notwendigen Komponenten (Heckabdeckung, Kennzeichen/-Blinkerhalter und Blinker) kamen bei mir in drei Portionen mit einigem zeitlichen Verzug, was ich auch nicht so dolle fand. Das ist auch der Grund, warum ich mich erst jetzt melde.
Einmal angebaut ist das natürlich schon schick. Dieser originale Heckschnorchel ist komplett weg, das ganze wirkt sehr filigran und die Blinker sind echt klein (aber genauso hell, wie die originalen).
Bilder kommen auch noch. Ich habe schon welche gemacht, aber die sind aus der Tiefgarage und nicht gut und ich bin eh kein großer Fotograf.
Viele Grüße,
Andreas :)

Benutzeravatar
Wutz
Beiträge: 156
Registriert: 12. August 2016, 05:57
Mopped(s): R1200R LC / 16

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#13 Beitrag von Wutz » 18. September 2016, 08:25

Hallo,

ich habe gestern auch den Kennzeichenhalter von Wunderlich verbaut.

Super Passgenauigkeit

Einzige was ich geändert habe, war das Blech um das Kennzeichen anzuschrauben.
Ich wollte keine Löcher im Kennzeichen, und habe mir ein Alu-Blech geschnitten in der größe vom Kennzeichen, plus 25mm für das Katzenauge, was
ich ausgenommen habe und 30° abgebogen habe.
Das Kennzeichen selbst habe ich mit ein paar klecks Sikaflex aufgeklebt.

Nächste Projekt ist die Häßliche Gepäckbrücke, die ich schon zurechtgesägt habe, jetzt noch schleifen.
Sehe einfach nicht ein, dafür 280€ auzugeben :lol:

Lg Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gollum
Beiträge: 1427
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#14 Beitrag von Gollum » 18. September 2016, 08:39

Wutz hat geschrieben:
Nächste Projekt ist die Häßliche Gepäckbrücke, die ich schon zurechtgesägt habe, jetzt noch schleifen.
Sehe einfach nicht ein, dafür 280€ auzugeben :lol:

Lg Michael
Hattest Du Schwaben als Vorfahren oder bist Du gebürtiger Schwabe? :roll:
:wink:

Benutzeravatar
Wutz
Beiträge: 156
Registriert: 12. August 2016, 05:57
Mopped(s): R1200R LC / 16

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#15 Beitrag von Wutz » 18. September 2016, 09:08

Weder noch !! :P

Kaufen kann jeder !

c-hunter
Beiträge: 1
Registriert: 18. September 2016, 10:33

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#16 Beitrag von c-hunter » 18. September 2016, 15:02

Hallo Zusammen,

mit meiner RS bin ich jetzt auch schon beim Heck und Kennzeichenhalter als zu korrigierend angekommen.
Hat schon mal einer über die Anbringung des Kennzeichens mit diesem SIDE ARM, wie RNine T gedacht?
Der Bürzel muss weg, aber mit dieser SIDE ARM-Variante muss ich dass Loch im Heck irgendwie verschließen.
Das geht wohl nur mir diesem Wunderlich Heckumbau, oder ?
Ach ja, meine schräge Idee zum Side Arm ist ein Eigenbau auf Basis des GS LC Spritzschutzes.
Auf den letzten 3000 km hatte ich solch einen dauernd vor Augen und dann kam mir diese Idee mich bei der
GS Fraktion zu bedienen. Mit schwarzem Kardan und schwarzen Spritzschutz sollte das eigentlich gut aussehen.
30 cm bis Unterkante Kennzeichen sind drin und ein kleines LED Licht mit Widerstand läßt sich doch schnell anbringen.
Was der RNineT steht kann an der R/RS nur noch besser aussehen:-)
Im Ernst, ist einen Versuch Wert und könnte nach dem LEOVINCE FACTORY S der nächste große Wurf werden bei der RS.

Aber das Loch im Heck......

Übrigens bin ICH Schwabe:-)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3001
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#17 Beitrag von Larsi » 18. September 2016, 17:02

murphy hat geschrieben:...
und fertig steht das nummernschild steiler ca. 40-45 grad

gruß ralf
erlaubt sind 30° ...
mehr sieht mMn aus wie ein fähnchen im wind.
gefällt mir nicht.

aber jeder wie er mag.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Wutz
Beiträge: 156
Registriert: 12. August 2016, 05:57
Mopped(s): R1200R LC / 16

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#18 Beitrag von Wutz » 19. September 2016, 15:12

ja die 30° habe ich auch eingehalten

Zweiradfan
Beiträge: 2
Registriert: 1. August 2017, 11:14

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#19 Beitrag von Zweiradfan » 6. August 2017, 12:11

murphy hat geschrieben:
11. März 2016, 17:48
ich finde das heck eigentlich sehr gut
das einzige was meiner meinung nach die optik beeinflusst
ist das nicht steil genug stehende nummernschild

wenn man sich in gedanken mal eine senkrechte
zum nummernschild zieht
steht das heck max 20-25 grad geneigt
auch der reifen läuft nicht parallel zum nummernschild
(mit gleichem abstand vom vorderen zum hinteren reifenbogen gesehen)

ich habe das heck mittels holzklotz nach oben gebogen
(zwischen reifen und heckteil)

dann mit heißluft vorsichtige erwärmt
und eine woche bei schlechtem wetter in der garage stehen lassen

danach den holzklotz entfernt
und fertig steht das nummernschild steiler ca. 40-45 grad

gruß ralf
Also für mich bis jetzt die stimmigste, schönste und effektivste Lösung!
Wo genau hast du erwärmt, bei den Bogenförmigen Stegen?
LG

Benutzeravatar
stem
Beiträge: 62
Registriert: 12. April 2015, 12:31
Mopped(s): R1200R LC

Re: Heckumbau R 1200 R LC

#20 Beitrag von stem » 9. August 2017, 08:58

bimpf hat geschrieben:an der abdeckung ist nur das blöde, dass das ding so gut wie nichts bringt
...Und so laut scheppert dass man sich zum Gespött macht. Wirkungsvoll und unauffällig: Mudsling. Hab alles andere ausprobiert und wieder zurückgeschickt.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste