Beule im Auspuff

Reparaturtips, Umbauten, Garagengeflüster
Antworten
Nachricht
Autor
luzy64
Beiträge: 5
Registriert: 18. November 2014, 12:13

Beule im Auspuff

#1 Beitrag von luzy64 » 18. November 2014, 12:43

Hallo zusammen, ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet, in der Hoffnung auf Hilfe.
Mein Mann und ich fahren seit 2012 jeder eine K1600. Eigentlich ein schönes Motorrad.
Zum fahren ganz toll, zum rangieren nicht :wink:
Jetzt hatte mein Männe Pech, dass ihm das Moped umgeschubst wurde von einer Anhängerkupplung.
Im linken Auspuff ist jetzt eine kleine Beule. Er hatte sich mit dem Schädiger anderweitig geeinigt und wollte eventuell die Beule selber entfernen.
Weiß jemand zufällig, ob und wie man da irgendwie was abschrauben kann, zum ausbeulen?
Man kann ja mit der Hand dahinter fassen.
20141104_Auspuff.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Siegfried Müller
Beiträge: 1530
Registriert: 24. Juni 2006, 09:41
Skype: siggimuelli
Mopped(s): BMW K1600GTL exclusive
Wohnort: Reutlingen

Re: Beule im Auspuff

#2 Beitrag von Siegfried Müller » 19. November 2014, 15:47

Vieleicht könnte ein Beulendoktor aus KFZ bereich helfen ,zumindest einen Tip geben :wink:
Moin Moin, lasst uns treiben, der Tag beginnt !

luzy64
Beiträge: 5
Registriert: 18. November 2014, 12:13

Re: Beule im Auspuff

#3 Beitrag von luzy64 » 19. November 2014, 19:46

Hallo Siegfried,
das Ausbeulen ist das kleinere Problem.
Die KFZ-Werkstatt meines Vertrauens würde das Ausbeulen übernehmen, wenn wir das Blech zugänglich machen bzw. abbauen.

Benutzeravatar
Marcus64
Beiträge: 295
Registriert: 30. November 2006, 12:08
Mopped(s): VFR 750 _K 1200 RS
Wohnort: Kauernhofen

Re: Beule im Auspuff

#4 Beitrag von Marcus64 » 22. März 2015, 12:02

Hallo
Das ist eigentlich kein Problem auf der linken Seite.
Auspuff abbauen die Schrauben von der Blende lösen und dann die Blende
über das Rohr heraus ziehen.
Gruß Marcus
K1600GT Bj. 11/11
87245
km
Und jeden morgen geht die Sonne auf. Manchmal früher aber auch manchmal sehr spät.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4103
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Beule im Auspuff

#5 Beitrag von ChristianS » 22. März 2015, 12:53

Die Beule rausziehen geht nicht :idea: :?:
Dazu müsste nichts abgebaut werden.

Einfach mal einem Beulendoktor konsultieren...
Viel Glück.
Ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

luzy64
Beiträge: 5
Registriert: 18. November 2014, 12:13

Re: Beule im Auspuff

#6 Beitrag von luzy64 » 22. März 2015, 14:54

Marcus64 hat geschrieben:Hallo
Das ist eigentlich kein Problem auf der linken Seite.
Auspuff abbauen die Schrauben von der Blende lösen und dann die Blende
über das Rohr heraus ziehen.
Gruß Marcus
Das hört sich ja sehr einfach an.... aber ob das sooo einfach ist?
Wir müssen uns mal angucken, wie der Auspuff abgeschraubt werden kann.
Das ist ja das blöde, dass man wahrscheinlich das halbe Moped zerlegen muß, um eine kleine Beule zu entfernen. :-(
Wir hätten uns mal in der Winbterpause daum kümmern sollen *schäm*

luzy64
Beiträge: 5
Registriert: 18. November 2014, 12:13

Re: Beule im Auspuff

#7 Beitrag von luzy64 » 22. März 2015, 14:57

ChristianS hat geschrieben:Die Beule rausziehen geht nicht :idea: :?:
Dazu müsste nichts abgebaut werden.

Einfach mal einem Beulendoktor konsultieren...
Viel Glück.
Wie gesagt, meine Autowerkstadt würde das übernehmen mit dem Ausbeulen.
Ich bin nicht sicher, ob das Blech nicht zu dick ist, um die Beule rauszuziehen.
Ich muß mal gucken, ob es hier in der Nähe so einen Beulen-Profi gibt.
Vielen Dank für die Anregungen!!

Benutzeravatar
Marcus64
Beiträge: 295
Registriert: 30. November 2006, 12:08
Mopped(s): VFR 750 _K 1200 RS
Wohnort: Kauernhofen

Re: Beule im Auspuff

#8 Beitrag von Marcus64 » 22. März 2015, 18:06

Das ist nicht so schwierig. Musst auch nicht die Maschine zerlegen. Die Verbindung zwischen Endtopf und Krümmer lösen. Ist eine Schelle. Koffer ab und hintere Halterung abschrauben.
Dann ist der Auspuff schon ab.
Müssten 4 Schrauben bei der Blende sein.
Die entfernen und dann die Blende abmachen.
Rechts ist das Problem das die Blende in einem Stück ist und nicht im ganzen entfernt werden kann. Geht nur mit einer Blechschere.
Das Blech ist stabil aber sollte kein Problem darstellen.
Habe meinen Auspuff komplett zerlegt und lass es mit einem speziellen Pulver beschichten.
Gruß Marcus
K1600GT Bj. 11/11
87245
km
Und jeden morgen geht die Sonne auf. Manchmal früher aber auch manchmal sehr spät.

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1068
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Beule im Auspuff

#9 Beitrag von LuK » 22. März 2015, 20:18

Das ist wohl eher was für eine Schlosserei, die Erfahrung mit Edelstahl hat! Mit "normalem" Karosserieblech ist das überhaupt nicht vergleichbar - auf jeden Fall "nicht ganz easy", der Fall... Man wird die Restunebenheiten als finish beschleifen müssen und dann wieder glasperlenstrahlen, wenn es "wie neu" aussehen soll.
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

luzy64
Beiträge: 5
Registriert: 18. November 2014, 12:13

Re: Beule im Auspuff

#10 Beitrag von luzy64 » 23. März 2015, 18:12

@Marcus
Vielen Dank für die Anleitung! Das gucken wir uns an.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast