dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
sigiundholly
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2014, 20:14
Mopped(s): GL 1000 und BMW K16GT
Wohnort: Nordeuropa

dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#1 Beitrag von sigiundholly » 4. Mai 2014, 20:48

Moin aus NF,

Mein partner/driver und ich verfielen der sechser bmw k1600 gt Vorführer im März 2011, testeten sie vollbepackt im Harz und holten sie nach endlosem "sechs" pillow talk im August nach Hause. Trotz zu erwartenden Kinderkrankheiten und dass wir als BMW Neuzuwachs und unbezahltes R&D team operieren würden, entschieden wir uns auf wenn- nicht -jetzt -wann- dann Basis für den Kauf. Drei Jahre und 49.935 sehr gerne gefahrene km später haben wir das übliche: zwei neue alte Schalter links und zuletzt je einen neuen neuen Schalter links und rechts, auf Kulanz ausgetauscht von unserer BMW Werkstatt.
Vor 700km qualmte mal ein Auspuff kurz weiß - notiert und nie wieder gesichtet, Dieses Wochenende schoß nach 120km Schnellstrasse dicker weisser Qualm aus beiden. Motor aus, es gab keine Monitor Fehlmeldung, roch weder nach Öl noch Glykol, Motor lief noch rund, Wasser und Ölpegel ok. Morgen wird sie in der Werkstatt untersucht.
Fortsetzung folgt...
Hat einer von euch ähnliches erlebt??

MFG h u s
Moin Moin aus dem windreichen und kurvenarmen platten Nordfriesland

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#2 Beitrag von Elvis1967 » 4. Mai 2014, 21:34

Nö. Heute wieder knapp 300 problemlose KM abgespult. Schnurrt wie ein Kätzchen.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
sigiundholly
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2014, 20:14
Mopped(s): GL 1000 und BMW K16GT
Wohnort: Nordeuropa

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#3 Beitrag von sigiundholly » 4. Mai 2014, 21:58

ja wat schön. Freu dich und genieß es.
So ging's unserer auch bei km 49934....
Vom Stall schallt schallendes Gelächter - es ist Holly 's 35 Jahre alte Baby Goldwing GL 1000 , die jetzt wohl erstmal wieder ein bißchen mehr gefahren wird..(Meine Worte "Halt sie schön fest fest, denn die ist noch reparierbar, lange nachdem jegliche Elektronik auf der Sechser den Geist aufgegeben hat" ) Aber ein bißchen früh, oder?

MFG h u s
Moin Moin aus dem windreichen und kurvenarmen platten Nordfriesland

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#4 Beitrag von Elvis1967 » 5. Mai 2014, 06:09

Ist leider so. Blöd ist es immer wenn einen selber erwischt. Dein Händler wird's schon raus finden. Wenn dein Moped scheckheft gepflegt ist, gibt es ja auch noch die Kulanz.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
sigiundholly
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2014, 20:14
Mopped(s): GL 1000 und BMW K16GT
Wohnort: Nordeuropa

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#5 Beitrag von sigiundholly » 5. Mai 2014, 21:18

Danke für den Trost, Frank.

Ja, ne aalglatte Service Historie hat sie bei unserem freundlichen.

Der konnte heute aber auch nichts definitives nach allerersten kürzestem Einblick diagnostizieren.
Wir sind noch in Hoffnung, daß sie uns 1. nicht zu teuer und 2. wieder zum laufen kommt.
Wäre schön wenn das vor meinem dreiwöchigen Verschwinden nach GB passieren könnte, da ich doch mit meinem liebsten und dem big baby ZUSAMMEN die 50.000 begiessen möchte -wichtiger als jeglichen Hochzeitstage...
Ich fahr nicht weg, bevor ich weiß was mit ihr los ist...Morgen wissen wir hoffentlich mehr.
Der Meister staunte übrigens uns wieder in Lederklamotten zu sehen"Ach ihr seid wieder auf dem Rentnermobil unterwegs"
Wie gemein. Good ol' Goldwing...

MFG h u s
Moin Moin aus dem windreichen und kurvenarmen platten Nordfriesland

Benutzeravatar
skiffletiger
Beiträge: 30
Registriert: 12. Juni 2011, 20:35
Mopped(s): R1200R Mod. 2012
Wohnort: Rimbach/Odenwald

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#6 Beitrag von skiffletiger » 25. Juli 2014, 19:41

Na, jetzt würde mich aber interessieren, wie es weiterging?

Benutzeravatar
sigiundholly
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2014, 20:14
Mopped(s): GL 1000 und BMW K16GT
Wohnort: Nordeuropa

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#7 Beitrag von sigiundholly » 1. September 2014, 20:23

Moin Tiger, und alle die es interessiert,

Da versuch ich mal, das Nachspiel so unemotional und sachlich wie möglich darzulegen und überlasse es dir,dein eigenes Urteil zu fällen:

Es dauerte so zehn Tage bis unsere altbekannte Werkstatt (der BMW übrigens vor zwei Jahren die dealership nach 13 Jahren entzogen hat) das Problem bearbeiten konnte. Mittlerweile war ich schon in GB und mußte gezwungenerweise mit meinem driver per handy Lagebesprechung mit updates machen. Die Nerven beiderseits, unseres dealer und unsere, wurden etwas dünn in dem Prozess. Dealer/Werkstatt hatte wohl momentan vergessen, daß Fahrer die Maschine nie ohne die Begeisterung und 50%ige finanzielle Beteiligung der Sozia/Freundin gekauft hätte...Whatever..

Gemacht wurde folgendes:

1. Luftfilter und -kasten waren total verölt

2. Den bauten sie aus und fanden, daß der Ablaß- Schlauch von der Kurbelwellenbelüftung abgeknickt war - ob ab Werk oder während einer Inspektion, wenn geprüft wird ob sich in dem Ablaßschlauch etwas Öl angesammelt hat, obwohl Dämpfe reingezogen und mitverbrannt werden sollen, ließ sich nicht eindeutig beweisen.
BMW HQ sagte, es könne aber passieren, daß sich geringe Mengen Öl in dem verpropften Ablaßschlauch sammeln. Die werden bei Inspektionen abgelassen. Nun war der Schlauch natürlich bei jedem Service sauber gewesen.

3. Alles wurde gereinigt und Tests für Kompression und Druckverlust zeigte, daß alle sechs Zylinder voll ok liefen.

4. Ein neuer Luftfilter wurde eingebaut und der Ablaßschlauch - an den man ja sonst nur bei der Inspektion ran kommmt- wurde nach außen gelegt, sodaß Fahrer selbst auf überschüssiges Öl darin zwischendurch prüfen kann.
Es ist vielleicht möglich, daß Fahrer ein Jahr zuvor etwas zuviel Öl nachgefüllt hat, das dann ja nicht ablaufen konnte.
Im Schnitt braucht unsere ca. 3/4 liter auf 10.000km

5. Per Zufall sah man nun, daß das vordere ESA Federbein mit Öl verschmiert war. Es mußte komplett als Einheit ausgetauscht werden, da man auf dieser high tec Sechser nicht alleine den Simmerring ersetzen darf: 980 Euro Materialkosten.

6.Die hintere Bremsscheibe mußte erneuert werden. Wir fahren ständig zu zweit , auf Dynamic und Sport bzw. Road.

In Effekt haben wir den 60.000km Service bei 49.970km vorgezogen, mit Kerzenaustausch und Ventile check.

Anfragen auf Kulanz bei BMW Motorrad HQ gab zuerst eine mögliche Aussicht darauf, da unsere ja man just 3 Jahre alt war.
Von der nächsthöheren Etage kam dann ein Standard Brief mit somewhat arroganter Selbstlobhudelei und einem klaren NO, da a) unser dealer kein BMW Vertragshändler mehr sei, und b) solchige Reparaturen bei dieser Kilometerzahl zu erwarten seien..

Kosten insgesamt: 3300 Euro.

Seitdem kutschierten wir mit unserer 9000km durch Scandinavien und hiesiges Umfeld.
Nach einer 2x100km Autobahn Spritztour mit 180kmh zapfte Fahrer ihr 50ml aus dem Ablaßschlauch.
Der Ölcheck ist wirklich recht fiddelich. Sonst trockene Windeln. Die drei Öffnungen des linken Auspuffrohrs scheinen mir wieder mehr verrußt als das rechte, obwohl sie auf dem Hauptständer steht.

Muß ich noch erwähnen, daß das Vertrauen zu unserem Motorrad bzw vielgelobter (Im Ausland) BMW German workmanship nicht mehr so groß ist? Daß Fahrer und ich unseren ersten wirklichen Stress hatten: daß das, was uns so vereinte, nun Streitpunkt wurde...daß ich das Motorrad am liebsten sofort verscheuert hätte, mit großem Verlust?
Daß sich ein Sechser Kollege sich bei knappen 20.000km von seiner trennte und umsattelte? Daß sich ein anderer Bekannter lieber gleich ne FJR stattdessen kaufte?

Daß mich die Arroganz von BMW HQ gegenüber ihren Kunden erstaunt, um es milde auszudrücken?
Daß wir nicht mehr ganz so glücklich sind, die Brötchen vom BMW Management zu bezahlen?

Ja, die Sechser ist ne geile, in der Konzeption tolle Maschine.
Aber unsere Blicke scannen schon öfter den Markt um zu schauen, was sich da alternativ tut.

Und man fragt sich auch, worum es bei der Trennung von David Robb, chief of BMW Motorrad Design über 12 Jahre, und BMW wohl ging...
In der Feuerfront sind Dealer bzw Werkstatt. Was HQ Kundenservice betrifft, müssen wir unseren Australischen BMW Forum Kollegen Recht geben: appallingly bad, guys! Wir sind euch nicht gut gesinnt, BMWeh.
Hat sich das jetzt für euch gelohnt? Wieviel hätte euch eine Geste des guten Willens gekostet??
Dann hätte ich hier etwas anderes erzählen können!

Tja, liebe Forum community, hoffentlich habt ihr eine glücklichere Ehe mit Biemdabbelju

Und wir haben ja Gottseidank immer noch die alte Lady Goldwing...

So long,

HuS
Moin Moin aus dem windreichen und kurvenarmen platten Nordfriesland

Benutzeravatar
3rad
Beiträge: 360
Registriert: 17. März 2003, 17:59
Mopped(s): K1600GTL
Wohnort: 87600 Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#8 Beitrag von 3rad » 4. September 2014, 20:48

Servus

""""" solchige Reparaturen bei dieser Kilometerzahl zu erwarten seien """""

LOL
Ich hab auf meiner jetzt 125.000, Motor läuft 1A
Bremsscheibe hinten war bei 100 oder 110.000 runter ,weiß ich nicht mehr genau
Bei BMW Dealer hatten sie gesagt max.80.000, da hatte sie aber noch genug Material drauf

Am Dienstag hatte ich ein Problem mit dem Abbelndlicht/Xenon, Game Over kein Licht mehr Xenonbirne kaputt. Ich war ca. 300km südlich von Paris unterwegs, 2 BMW Dealer angefahren ( keiner könnte sie besorgen) BMW in Freiburg angefahren ca. 16:30. Die hatten keine auf Lager und vor Freitag Mittag ginge da nix mehr :shock: :( :evil: Expressversand schon mal was davon gehört.

Ich nachhause gefahren und am nächsten Tag zu meinen Mechaniker gegangen, Birne hatte er eine und wurde eingebaut und Fertisch

Geht doch

HuS kann dich verstehen
mfg Peter

Warum alles mit Worten erklären, wenn ein Mittelfinger manchmal reicht

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 197.500
seit KM 166.380 mit einen neuen alten Motor der 23.700km runter hat

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#9 Beitrag von Gottfried » 23. September 2014, 08:25

Hi siggiundholly,

hat sich Euer Problem mit der GT nun vollends erledigt?
Ich hoffe für Euch, dass sich die Wogen geglättet haben und die Reparaturkosten :? verschmerzbar sind.
Ein bitterer Beigeschmack bleibt wohl immer.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
sigiundholly
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2014, 20:14
Mopped(s): GL 1000 und BMW K16GT
Wohnort: Nordeuropa

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#10 Beitrag von sigiundholly » 23. September 2014, 09:01

Hi Gottfried,

Sagen wir mal so- am Wochenende hatten wir die 60.000 voll,schnell mal 350km zum Rugby nach HH und zurück, ist doch schöner als Auto in dem geilen Spätsommer.
Mein Gehör ist nun für jeden kleinen Klötter geschärft, und so höre ich ab und an leichtes kurzes Klöttern Region Kardan, seit 200km, wenn Gas weg geht, im Stadtverkehr.
Also wir werden vor der nächsten Tour mal kurz beim Schrauber vorfahren, mal sehen was der so sagt.
Sogar der 3rad, der schrieb, daß seine Maschine 100.000km fehlerfrei läuft, hatte darüber auf dem BMW K FORUM was zu sagen -guck mal rein.
Ansonsten : Nach dem nun mehr zugänglichen Verlegen vom Ölablaßschlauch sammelte sich noch einmal mehr so 50ml Ölgesammelt einmalig über die letzten 10.000km, sonst alles ok.

Zufriedenheit?
Tja, wie gesagt, man hätte sich gewünscht von BMW HQ eher als geschätzter Kunde behandelt zu werden denn als gemeines Fußvolk das bloß froh sein sollen, daß sie solch eine tolle Maschine fahren -und bezahlen -dürfen;
sie kamen uns in keiner Weise entgegen
Leider bietet sich für uns momentan kein tolleres Motorrad - noch nicht- und wenn sie läuft...
Aber wie die Iren so schön sagen, die Friedhöfe liegen voll von Leuten die sich als unübertrefflich und unersetzbar hielten...
Nein ehrlich, Konzept und Maschine begeistern uns noch immer, und wir haben in den dreieinhalb Jahren ja schon viele schöne kilometer auf ihr erlebt.

Danke für dein Interesse und gute Fahrt!
sigi und holly aus NF
Moin Moin aus dem windreichen und kurvenarmen platten Nordfriesland

Benutzeravatar
sigiundholly
Beiträge: 11
Registriert: 4. Mai 2014, 20:14
Mopped(s): GL 1000 und BMW K16GT
Wohnort: Nordeuropa

Re: dicker weisser qualm -diagnose für bmw k 1600gt

#11 Beitrag von sigiundholly » 2. Oktober 2014, 22:11

Moin nochmal,

Das mit dem Geklötter entpuppte sich zu guter letzt als defektes VORDERradlager.

Weiteres dazu auf Supertourer "Kardan, Antrieb, Radlager". Außerdem gibt es einige interessante diy Filme darüber auf youtube.

Gruß
HuS
Moin Moin aus dem windreichen und kurvenarmen platten Nordfriesland

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast