Leider nicht zufrieden

Hier könnt Ihr uns Feedback geben, was wir besser machen können (loben natürlich auch)
Gesperrt
Nachricht
Autor
Onedesign
Beiträge: 594
Registriert: 2. Juni 2008, 11:14

Leider nicht zufrieden

#1 Beitrag von Onedesign » 3. Juli 2011, 19:52

Seit November 2010, nachdem mir ein ehemaliger Mod "Halt die Klappe" gepostet hat, habe ich mich aus dem öffentlichen Schreiben mehr oder minder zurückgezogen.

Das für das Forum zu organisierende Treffen haben Frank und ich noch abgehalten. Es waren schöne Tage, welche ich nicht missen möchte.



Allerdings habe ich dabei festgestellt, daß so mancher Teilnehmer unheimliche Mengen Alkohol verträgt und sicherlich am nächsten Tag noch mit erhebliche Mengen Restalkohol an den Touren teilnehmen.

Persönlich mache ich mir selbst Vorwürfe, dies einerseits zu spät mitgekriegt habe, und andererseits nichts bzw. zu spät dagegen etwas unternommen zu haben.

In meinen Augen vertragen sich zuviel Alkohol am Abend und Biken am Morgen nicht.


Einen speziellen Fall habe ich in den letzten Tagen im Hintergrund den Verantwortlichen mitgeteilt und diskutiert, allerdings wird kein weiterer Handlungsbedarf gesehen.

Vielmehr wird mir unterstellt, daß ich überziehe mit meiner Besorgnis und das es normal ist, daß auf den Treffen unter Freunde getrunken wird.

Mein Eindruck: Kumpelei ist wichtiger als unsere Sicherheit.

Meine Bitte an Euch bei den kommenden Treffen:

Achtet mal selbst drauf, wieviel Euer Vordermann - Hintermann so am Abend trinkt und diskutiert mal in Ruhe darüber.



Ein ehemaliger Mod hat mir des öfteren unterstellt, ich gefährde mit meinen Aussagen andere Forumsteilnehmer.

Wenn ich allerdings etwas für die Sicherheit bewirken möchte, dann bekomme ich auch nur Gegenwind.


Diese Politik der Verharmlosung kann ich weder verstehen noch nachvollziehen noch billigen.


Daher wünsche ich den Forumsteilnehmern weiterhin viel Spaß und immer eine kompetente Hilfe bei ihren Problemen

und sage leise endgültig Ade.

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Leider nicht zufrieden

#2 Beitrag von octane » 3. Juli 2011, 20:36

Onedesign hat geschrieben:In meinen Augen vertragen sich zuviel Alkohol am Abend und Biken am Morgen nicht.
Volle Zustimmung. Das kleine Bierchen während der Tour übrigens auch nicht. Jedenfalls nicht wenn man schneller als im Blümchenpflückertempo fährt. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Franz1954

Re: Leider nicht zufrieden

#3 Beitrag von Franz1954 » 3. Juli 2011, 21:56

Von meiner Seite unter Vorbehalt ja, auch Zustimmung.

Die Frage ist aber, was ist zuviel Alkohol am Abend. Wie spät am Abend, u.s.w. Ist es dann zuviel, wenn einer mehr trinkt als ich? Das wird ja gerne von uns Deutschen als Mass genommen. So schnell wie ich fahre ist in Ordnung, fährt einer schneller ist es Verkehrsgefährdung. Trinkt einer mehr als ich ist es ....... u.s.w.

Ich hätte aber auch ein ungutes Gefühl, wenn einer den ganzen Tag hinter mir herfährt, der sich am Abend vorher angesaugt hat wie ein Schwamm, das ist klar.

Andererseits ist es so, dass man gar nicht wissen kann, ob der am Moped hinter mir nicht vielleicht Akoholiker und Pegelsäufer ist, der sein Fläschen Schnapps als eisernen Vorrat dabei hat, und Morgens mit 2 Promille auf den Bock steigt, obwohl er Abends nur ein Bierchen (das offizielle Bierchen) getrunken hat. Will man dann vor der Abfahrt den Alkomat herumreichen, und jeder "muß" "freiwillig" blasen?

Ich fürchte man muß sich darauf verlassen dass jeder weiss was er/sie tut.

Oder man trifft im Forum ein Abkommen, das besagt, bei gemeinsammen Ausfahrten gibt es an den gemeinsammen Abenden davor für keinen mehr als zwei - drei Bierchen, oder drei Gläschen Wein. Wer mehr trinkt fährt am Morgen nicht mit. Aber wer will das durchsetzen? ....ich nicht :oops:

Man kann eigentlich nur an alle apellieren, die Leute, die diese Ausfahrt organisieren nicht in eine so beschissene Lage zu bringen. Denn man hat natürlich die Ar***karte, wenn man weiss da hat einer, oder haben einige zuviel, und man will aber der Gruppe nicht den Spass verderben. Andererseits will man nicht schuld sein, wenn jemand nicht fahrtüchtig ist, und etwas passiert. Das ist eine Schei* Situation, in die man keinen bringen sollte. :(

Ich möchte mich hiermit nicht ins Licht eines Heiligen rücken, ich bin alles andere als das :oops: . Wir hatten früher in unseren Sturm- und Drangzeiten meistens deutlich mehr als zugelassen war getrunken und sind noch heim gefahren oder in die nächste Kneipe. Bin ich auch nicht stolz drauf. Wir hatten immer Glück dass die Polizisten selbst auch keine Engel waren und das sehr wohl wusten. Es ging noch viel lockerer zu :D Aber mit steigenden Alter lernt man ja dazu :D Naja, und Alter sowie Einsicht ist inzwischen seeeeeehr gestiegen. :wink:

Also vielleicht kann man ja im Forum eine gemeinsamme Richtlinie treffen, gültig für gemeinsamme Ausfahrten, auf die sich alle User festnageln lassen :?: :idea:

Franz

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2146
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Leider nicht zufrieden

#4 Beitrag von Michael » 3. Juli 2011, 22:08

Hallo Jens,

wir haben Deine Kritik die Du per Mail an einen Moderator gerichtet hast auch schon intern besprochen.

Es ist ein ernstes Thema welchem wir uns nicht verschließen. Es geht hier um den persönlichen Bereich des Einzelnen der aber auch zu respektieren ist.

Unser erstes Interesse ist das bei den Meetings nichts passiert und jeder gesund nach Hause kommt.
Jedoch hast Du uns mit Deinem öffentlichen Beitrag den respektvollen Umgang mit dem Thema erschwert.

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
1000Freunde04
Beiträge: 218
Registriert: 25. Mai 2010, 13:46
Mopped(s): ab 25.05.2010 ... R 850 R
Wohnort: Dorsten, NRW

Leider nicht zufrieden, Teil 2

#5 Beitrag von 1000Freunde04 » 4. Juli 2011, 23:31

Zunächst einmal eine Anmerkung vorneweg. Dass ein Thread geschlossen wird, ohne dass Administratoren einen triftigen, nachvollziehbaren Grund benennen, finde ich persönlich in einem Land der unbeschränkten Meinungsfreiheit bedauerlich.

Zum Thema "Alkohol" hat onedesign eine dezidierte Meinung kund getan und ich habe das auch nachvollziehen können. Dass es "intern" schon eine lange Diskussion darum gegeben hat, interessiert mich nicht wirklich. Die Meinung aber aller User, die was dazu sagen würden, interessierte mich schon ...

Ich hoffe nicht, dass dieser 2. Versuch jetzt einfach unterbunden wird... Lasst den Menschen die Möglichkeit, etwas dazu zu schreiben ... Ich werde mich morgen gerne an der Diskussion über dieses sehr sehr wichtige, gesellschaftliche Problem im Zusammenhang mit "Verkehr" beteiligen.
"Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wär ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.“ (Dieter Nuhr)

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6797
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Leider nicht zufrieden

#6 Beitrag von Frank@S » 5. Juli 2011, 07:26

Da ich beim Treffen nicht anwesend war, möchte ich mich auch nicht zu Jens's Beitrag äußern.

----

Eine eigene Meinung zum Thema Alkohol habe ich dennoch:
Motorradfahren und Alkohol passen nicht zusammen :!:
Im Besonderen wenn in der Gruppe gefahren wird.

Ich möchte hier deutlich zum Ausdruck bringen, dass es jedem selbst überlassen sein soll,
ob und wieviel Alkohol er trinken mag.

Im Umkehrschluß würde ich als Tourguide mir vorbehalten, einen (Rest-)Alkoholauffälligen
von meiner Gruppe auszuschließen.

Bartl
Beiträge: 288
Registriert: 28. August 2010, 18:03
Wohnort: Mittelfranken/Oberfranken

Re: Leider nicht zufrieden

#7 Beitrag von Bartl » 5. Juli 2011, 09:34

Beifall! Ich habe schon viele, lange Touren bis fast 3000 km mit Gruppen gefahren. Und bei mir galt immer eine Regel: Wenn einer eine bestimmte Menge Alkohol braucht, um fit zu sein, der soll in einer anderen Gruppe fahren. 2007 auf einer Italien-Tour machten wir zu dritt eine eigene Gruppe auf, weil wir das Risiko mit den anderen vier Gruppenmitgliedern nicht eingehen wollten.

Nein, ich bin kein Anti-Alkoholiker. Ich trinke auch fast täglich mein Bier. Aber für die Arbeit und als Mitglied im Verkehr gilt für mich die "absolute Freiheit vom Alkohol".
Zuletzt geändert von Handi am 5. Juli 2011, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: unnötiges Fullquote gelöscht
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
u. a. BMW R 1100 RT-Aprilia ETV Caponord-BMW K 1200 LT-Honda ST 1300 Pan European

Onkel Otze
Beiträge: 55
Registriert: 25. August 2009, 11:02
Mopped(s): R1200R Bj. 2009
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: Leider nicht zufrieden

#8 Beitrag von Onkel Otze » 5. Juli 2011, 09:52

Der Gesetzgeber hat nicht ohne Grund eine Promille-Grenzr eingeführt.
Schon dadurch erübrigt sich jede weitere Diskussion.
Das heißt nicht, dass ich mich immer zu 100% an die Gesetze halte.
Aber ich bewege mich in einem gewissen Rahmen, welcher von der Gesellschaft noch akzeptiert wird.
Ich meine damit z.B. 20 kmh Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts.
Restalkohol am Morgen ist ein großes Problem: Keiner weiß genau (ohne exakte Messgeräte) wie hoch sein Pegel ist. Bin ich schon fahrtüchtig? Sehen das die Grünen genauso?
Wenn jemand sich selbst nicht richtig einschätzen kann oder will, dann sind wir in der Pflicht denjenigen am Fahren zu hindern. Ansonsten machen wir uns strafbar. Und wenn was passiert mitschuldig.

Nordmann

Re: Leider nicht zufrieden

#9 Beitrag von Nordmann » 5. Juli 2011, 09:58

Über Alkohol im Straßenverkehr kann man Diskutieren.

Hier jetzt aber etwas öffentlich zu machen, was eine ganz bestimmte Gruppe betrifft, geht die Öffentlichkeit gar nichts an. Wir müssen nicht unsere Nase in alles stecken. Wenn in einer Gruppe/Familie etwas nicht mehr läuft, versucht man es intern zu ändern, bleibt man erfolglos, zieht man seine Konsequenzen und geht damit nicht an die Öffentlichkeit. Warum werden die Übeltäter nicht mit Namen und Anschrift genannt? Fällt doch jetzt die gesamte Gruppe unter Generalverdacht. Das ist der Grund, warum so etwas nichts in der Öffentlichkeit zu suchen hat.

Warum schreibe ich überhaupt etwas dazu? Weil ich in einer ähnlichen Situation war. Bei einem jährlichem fast familiären Treffen, hatten auch einige bis spät in die Nacht gefeiert und das nicht mit Fruchtsaft. Der größte Teil trat zur morgentlichen Ausfahrt erst gar nicht an, weil sie noch schliefen. Die wenigen, die meinten trotz Restalkohol mitfahren zu wollen, konnten sich entscheiden, irgend etwas zu machen, aber auf keinem Fall in der Gruppe zu fahren. Das wurde von allen akzeptiert und bestimmt nicht in die Öffentlichkeit getragen. Einer meinte Stimmung machen zu müssen, er reiste noch am gleichen Tag ab.

Wenn ich hier Verantwortung hätte, würde ich mit dem Einverständnis des Initiators den Thread löschen, weil er hier nichts zu suchen hat. :idea:

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9625
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Leider nicht zufrieden

#10 Beitrag von wolfgang » 5. Juli 2011, 10:13

Ich wollte in diesem Thread eigentlich nicht schreiben, da ich auch nicht auf dem Treffen war und nur über unterschiedliche Aussagen informiert bin.

1000Freunde04 schreibt.
Zunächst einmal eine Anmerkung vorneweg. Dass ein Thread geschlossen wird, ohne dass Administratoren einen triftigen, nachvollziehbaren Grund benennen, finde ich persönlich in einem Land der unbeschränkten Meinungsfreiheit bedauerlich.
Michael AT hatte geschrieben und dann geschlossen:
Es ist ein ernstes Thema welchem wir uns nicht verschließen. Es geht hier um den persönlichen Bereich des Einzelnen der aber auch zu respektieren ist.
Ich denke dies sollte genügen als Erklärung.

Nordmann hat geschrieben:
Fällt doch jetzt die gesamte Gruppe unter Generalverdacht. Das ist der Grund, warum so etwas nichts in der Öffentlichkeit zu suchen hat.
Das sehe ich gleich und werde deshalb diesen Thread auch wieder schließen. Gelöscht wird bei uns nichts, wenn dann nur verschoben, hierzu sollte aber onedesign etwas dazu sagen.

Auch dies nochmals, es soll nicht das Thema "Alkohol in welchem Stadium auch immer" abgewürgt werden. Es kann jederzeit ein neuer Thread geöffnet werden, wo wir ein solches Thema besprechen können.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast