Meine K...

für Bilder/Vorstellung des/der EIGENEN Moppeds (bitte jeweils in einem eigenen Thread)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Meine K...

#26 Beitrag von Kondor_Bavaro » 8. September 2016, 17:47

@motoro.
Ich habe die rechte Strebe wenn es dir nutz.
Ein Dankeschön wurde ausreichend.
Deine Adresse brauche ich aber. Per E-Mail versenden wurde möglicherweise nicht funktionieren ;-)
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 135
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Meine K...

#27 Beitrag von motoro » 9. September 2016, 18:43

Chrustyjoe hat geschrieben:Manchmal entwickeln sich Threads halt in eine seltsame Richtung.
Aber zu deiner Hübschen! Mir gefällt deine Sitzbank und die Blinker!
Waren die Blinker viel Arbeit? Hab mir die Beleuchtung für den Winter vorgenommen...
Hi,

Danke für die Blumen :D

Nee, Montage der Blinker (Tante Luise) war kein großer Akt... alte ab, neue dran :wink:
Etwas mehr Arbeit war allerdings die Unterbringung der Leistungswiderstände, die passten nicht mehr unter die Kabelabdeckung.
Hab die deshalb unter der Sitzbank, rechts u. links am Rohrrahmen, mittels Kabelbindern befestigt u. die Blinkerkabel entsprechend verlängert. Hat alles in allem etwa ne Stunde gedauert. Heckfender-Demontage erleichtert die Arbeit allerdings spürbar. Der war aber eh draußen, zwecks Anpassung eines anderen Kennzeichenhaltes.
Die Sitzbank (mit Sitzheizung) stammt vom Vorbesitzer. Ist von Fa. Baehr in Pirmasens. Sitzkomfort bei 1,90 u. 110 KG (fahrfertig) ist super.

Was die fehlende Strebe angeht, wusste gar nicht, dass da eine rangehört :shock:
Hab die K (meine erste BMW) so bei einem BMW-Händler gekauft. Da der Kauf mehr meinem Rückenleiden geschuldet war (habe ein Bike gesucht, wo ich mit meinen 3 Bandscheibenvorfällen gescheit drauf sitzen u. schmerzfrei fahren kann), als dem Wunsch, unbedingt eine K besitzen zu wollen, habe ich mich da vorher überhaupt nicht kundig gemacht, was denn da so alles rangehört.
Ist die Strebe/Stütze da serienmäßig verbaut od. optional? Falls Serie werde ich mal den Verkäufer kontaktieren...

Danke für den Hinweis!

@Kondor Bavaro
Danke für dein Angebot. Ich setze mich aber zuerst mal mit dem Händler in Verbindung.
Wenn die Stütze zur K gehört, sollte sie auch dabei sein!
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
Chrustyjoe
Beiträge: 84
Registriert: 1. Februar 2015, 11:59
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Gerolzhofen

Re: Meine K...

#28 Beitrag von Chrustyjoe » 9. September 2016, 21:16

Na dann bin ich jetzt mal gespannt, wie der Umbau bei mir läuft. Bin kein großer Freund der Elektrik, auch wenn geringes Basis-Wissen da ist.

Ich denke die wichtige Frage ist, ob die Gepäckbrücke vom Erstbesitzer nachträglich gekauft wurde (dann könnte hier der Fehler liegen) oder schon ursprünglich dabei war.
Viel Glück beim nachfragen beim Händler...
Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

gefahrene Mopeds:
KLE 500
Versys 650
K1200RS (seit 05.15)

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Meine K...

#29 Beitrag von Kondor_Bavaro » 10. September 2016, 00:18

Die Gepäck-brücke ist bestand bei Auslieferung.
BMW hat für die K12 keine Alternative geliefert.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 135
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Meine K...

#30 Beitrag von motoro » 10. September 2016, 08:43

Moin,

also diese Elektrik, sind ja nur 2 Leitungen, ist wirklich überschaubar. Einfach die Leitungen der neuen Blinker mit den Anschlussleitungen der alten verbinden, ferdisch :wink:
Wenn du LED-Blinker montierst, musst du eine der beiden Leitungen/pro Blinker mit dem Leistungswiderstand verbinden u. von dort wieder zurück an die Anschlussleitung, auch kein Hexenwerk.
Die Leistungswiderstände gibt es mit unterschiedlichen Leistungen (K-Ohm). Welche man da braucht ist abhängig von der LED-Leistung (Watt) der Blinker. Der richtige Widerstand ist wichtig, da sonst die Blinkfrequenz (Vorschrift in Deutschland: 90 Takte/Min +/- 30) nicht mehr passt. Hier https://www.louis.de/rund-ums-motorrad/ ... ed-blinker findest du eine Liste, welchen Widerstand du bei wieviel "LED-Watt" brauchst.

Ja, auf die Antwort des Händlers bin ich auch gespannt :roll: Hab den gestern Abend noch angeschrieben...
Kondor_Bavaro hat geschrieben:Die Gepäck-brücke ist bestand bei Auslieferung.
BMW hat für die K12 keine Alternative geliefert.
Ist das baujahrabhängig?
Im Netz sieht man auch viele K`s, die einfach nur einen Sozius-Haltegriff haben...
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1068
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Meine K...

#31 Beitrag von LuK » 10. September 2016, 09:56

Der Haltbügel war generell Serie und die Gepäckbrücke mit den Kofferhaltern Option, wenn ich nicht irre. Baujahr-abhängig war es meines Wissens nach nicht..
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Meine K...

#32 Beitrag von Kondor_Bavaro » 10. September 2016, 19:22

Hier kannst du die Geschichte der K lessen:
https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_K_1200_RS

Die Sache ist dass diese Gepäckträger um nichts zu gebrauchen ist. Wird deswegen gerne abmontiert und gegen einen Givi oder custom ausgetauscht.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 135
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Meine K...

#33 Beitrag von motoro » 11. September 2016, 08:47

Naja, als Gepäckträger werd ich ihn wohl eh nie nutzen. Bin nicht so der Motorrad-Reisende, macht mein Rücken nicht (mehr) mit :(

Ansonsten gefällt mir das Heck mit dem Träger aber weitaus besser als ohne. Ist aber Geschmackssache...
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1274
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Meine K...

#34 Beitrag von Gollum » 11. September 2016, 09:36

Ich hab gerade mal so mitgelesen. LED Blinker mit Leistungswiderstände
an der K1200RS, daß brauchts eigentlich gar nicht. Wie ich über RealOEM
gesehen habe, verwendet die K1200RS Bj.2003 das gleiche Blinkerrelais
wie eine R1100S Bj. ab 1998.

Dieses Relais läßt sich mit einem ganz kleinen Löteingriff so umbauen,
daß man sich die Leistungswiderstände total einsparen kann. Die Blinkfrequenz
bleibt wie die Originale. Ein klitzekleines Mango ist aber beim Umbau vorhanden.
Wenn ja normalerweise eine Glühlampenblinkerbirne ausfällt, blinkt ja auf der
gleichen Seite der noch gehende Blinker schneller, was ja eine Funktion ist die
so zeigen soll, daß eine Birne kaputt ist. Diese Funktion ist dann nach dem kleinen
Löteingriff nicht mehr vorhanden! Aber wann geht schon einmal ein LED Blinker
kaputt, und bei der Hauptuntersuchung wird das auch nie geprüft, ob diese
Funktion noch geht oder nicht geht.

Hier mal den Link zu diesem Umbau: http://www.powerboxer.de/elektrik/237-b ... difikation

Vorsorglicher Hinweis: Dieser Umbau entspricht nicht der StVZO!

Ich hab dieses Blinkerrelais aber auch schon mal als lastunhängiges Relais
bei Ebay gesehen. Einfach "BMW R 1100 S Blinkerrelais" oder
"BMW K 1200 RS Blinkerrelais" eingeben!

Ich persönlich mag die Widerstandslösung nicht, da die doch ziemlich warm
werden können und weil man zusätzliche Steckverbindungen hat!
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 135
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Meine K...

#35 Beitrag von motoro » 11. September 2016, 10:28

Naja,

also bevor ich mir die Arbeit mache u. ein Relais umlöte, was nicht erlaubt ist u. was mich danach noch eine, wie ich finde, positive Funktion kostet :roll: , verbaue ich lieber stvo-/stvzozugelassene Leistungswiderstände :wink:
Die hatte ich, genau wie die Blinker eh noch rumliegen (Ersatzteile von meiner GSX 1400). Und so wie ich die montiert habe (am Rohrrahmen unter der Sitzbank) können sie die Wärme auch noch etwas abgeben. Sie sind, bisher jedenfalls, noch nicht heiß geworden, zumindest nich so heiß, dass der Heckfender auf dem sie noch aufliegen geschmolzen ist :lol: :wink:

Aber ich denke, dass kann jeder machen wie er es für richtig hält.
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
Chrustyjoe
Beiträge: 84
Registriert: 1. Februar 2015, 11:59
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Gerolzhofen

Re: Meine K...

#36 Beitrag von Chrustyjoe » 11. September 2016, 18:54

Danke für die Hinweise, es hat sich aber erledigt.
Ich habe mich für die grauen LED Blinker von Hornig entschieden
und da war ja alles schon verbaut und verlötet. Einfach austauschen gut war...

Liebe Grüße
Chris
Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

gefahrene Mopeds:
KLE 500
Versys 650
K1200RS (seit 05.15)

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Meine K...

#37 Beitrag von Michael (GF) » 12. September 2016, 08:59

Kondor_Bavaro hat geschrieben:Die Sache ist dass diese Gepäckträger um nichts zu gebrauchen ist. Wird deswegen gerne abmontiert und gegen einen Givi oder custom ausgetauscht.

Dieser Meinung kann ich mich nicht anschließen...

Auf der "ach so schlechten Gepäckbrücke" ist eine handelsübliche große Rolle von Ortlieb befestigt. Klamotten für 1 Woche samt kompletter Zeltausrüstung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Chrustyjoe
Beiträge: 84
Registriert: 1. Februar 2015, 11:59
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Gerolzhofen

Re: Meine K...

#38 Beitrag von Chrustyjoe » 12. September 2016, 17:49

Dieser Meinung kann ich mich nicht anschließen...

Auf der "ach so schlechten Gepäckbrücke" ist eine handelsübliche große Rolle von Ortlieb befestigt. Klamotten für 1 Woche samt kompletter Zeltausrüstung.
Seh ich genauso! Hab die gleiche Tasche und muss sagen, dass die Gepäckbrücke sich im Urlaub super bewährt hat!
Und ich bin auch froh, dass sie so stabil verbaut ist und die Stütz-Streben hat!
Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

gefahrene Mopeds:
KLE 500
Versys 650
K1200RS (seit 05.15)

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Meine K...

#39 Beitrag von Kondor_Bavaro » 12. September 2016, 22:43

Für eine 3 Wöchige Tour mit selbst Verpflegung und Versorgung ist das hier nötig. Ein Topcase ist unerlässlich. Der ist nur mit List auf den Gepäckträger zu befestigen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Meine K...

#40 Beitrag von Michael (GF) » 12. September 2016, 22:57

Das mag deine Meinung sein, allerdings ist sie definitiv nicht allgemeingültig.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Meine K...

#41 Beitrag von Kondor_Bavaro » 13. September 2016, 05:38

Man kann sich zufrieden geben, natürlich, aber warum? BMW hat selbst in andere Maschinen richtig gute Lösungen. Die KxxxxRS wurde als Reise Maschine konzipiert. Da hat BMW das Ziel um Welten verfällt. Leistung und Bequemlichkeit stimmen überhaupt, aber fürs Gepäck ist zu wenig gedacht. Das der User Möglichkeiten findet das Problem zu umgehen, ändert nichts an diese Tatsache. Auch die Seitenkoffer sind ein Witz. Vor allem in Vergleich mit meine alte Kawa GTR1000. Diese Maschine war für lange Reisen konzipiert.
Die K12 hat seine Vorzüge, ohne zweifel. Ich war aber kurz davor es wieder zu verkaufen.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Meine K...

#42 Beitrag von Michael (GF) » 13. September 2016, 07:57

Kondor_Bavaro hat geschrieben:Die KxxxxRS wurde als Reise Maschine konzipiert.
Das ist schlicht falsch!

Die RS wurde als Sporttourer konzipiert (übrigens auch schon die K100RS, aber eigentlich alle mit der Modellbezeichnung RS.....auch die Boxer), mit dem man auch auf Reisen gehen kann. Als Motorrad für die lange Reise stand die KxxxRT, später die LT paralell im Program.

Vielen war die 589er (97-2000) zu sportlich, weshalb man sie ab Modelljahr 2000 etwas überarbeitet hat (andere Frontmaske, andere Fußrasten, Komfortlenker usw.), um dann mit GT (2002-2005) für noch mehr Reisekomfort zu sorgen.

Dein Vergleich der K1200RS mit der GTR1000 ist ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen, die GTR1000 (1986-2003) wurde als Gegenstück zur K100RT (1984-1988, ab 88 nur noch LT) auf den Markt gebracht, deren aktuelle Nachfolger bei Kawa die GTR1400, und bei BMW die KxxxGT ist.

Als Nachfolger der RS sehe ich die KxxxS...

Übrigens hat ein Topcase zwischen 37-47 ltr Fassungsvermögen... ein Ortlieb zwischen 12 und 109 ltr......meiner hat 59 Ltr.. insofern bekommt man mit einem Sack/Rolle auch mehr mit als mit einem Topcase. Es ist offensichtlich, welche Lösung in Sachen Stauraum die Nase vorne hat.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9761
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Meine K...

#43 Beitrag von helmi123 » 13. September 2016, 08:56

Kondor_Bavaro hat geschrieben: Das der User Möglichkeiten findet das Problem zu umgehen, ändert nichts an diese Tatsache. Auch die Seitenkoffer sind ein Witz. Vor allem in Vergleich mit meine alte Kawa GTR1000. Diese Maschine war für lange Reisen konzipiert.
.

:lol: also ich hab meine im Jahre 2000 wieder verkauft KAWA/= kamuschikasacki= so .Ist für ein paar Euro nach Norwegen gegangen und tut seinen Dienst als Schneemobil .

Kondor ,es gibt für die K 1200 RS größere Seitenkoffer :idea:
:lol:

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Meine K...

#44 Beitrag von Kondor_Bavaro » 13. September 2016, 18:00

helmi123 hat geschrieben::lol: Kondor ,es gibt für die K 1200 RS größere Seitenkoffer :idea:
Das ist mir bekannt helmi123. Die sind dicker. Der Innenraum aber zur hälfte wegen die Struktur unbrauchbar. Daher suche ich die Möglichkeit, den Auspuff gerade aus nach hinten einzubauen. Somit könnte ich Givi Seitenkoffer über den Auspuff befestigen ohne diese zu berühren. Die wurden auch mit dem Top Case 52lt passen.

Die BMW K 1200 RS ist ein langstreckentaugliches Motorrad des Herstellers BMW mit Kardanantrieb. Der Sporttourer ist die letzte Evolutionsstufe der BMW-Vierzylinder mit Längsmotor (im Motorradfahrerjargon Flying Brick genannt). Von 1996 bis 2004 wurden im BMW-Werk Berlin in Spandau 37.992 Einheiten[1] gebaut, von denen 13.352 in Deutschland zugelassen wurden.

Beschreibung in Wickipedia. Für was steht langstreckentaugliches? Das erste große Problem hast du mit der Reichweite, wie ich auf meine letze Reise feststellen musste. Mit mühe schaffst du 300 Km. In Bezug auf Gepäck, ich sagte ja, der User finde die Möglichkeit seine Probleme zu lösen. Ich persönlich finde es angenehm, ohne das halbe Gepäck abzubauen, nur durch das öffnen einer Klappe alles nötige zu finden. Keine Schnüre oder Gürteln. In 10 Minuten bei Regen mein Zelt aufbauen und bewohnbar zu machen, immer noch fast trocken.
Der Rest ist Philosophie und eine Menge "Material" Liebe. Die K12 hat Vorzüge, ohne Zweifel. Vor allem für meine Bein Länge war sie passend. Deshalb bleibt sie bei mir aber nicht ohne Änderungen.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Meine K...

#45 Beitrag von Michael (GF) » 13. September 2016, 18:46

DU willst mir etwas über die RS erzählen..... :lol: :lol: :lol: :lol:

Ich habe die RS 11 Jahre und 120.000 km selbst gefahren......ich finde Du jammerst und meckerst auf einem für mich unertäglich hohem Nieveu. Die RS kann nix für deinen hohen Ansprüche, das Motorrad ist völlig o.k. Kauf Dir ne GS Adventure und gut ist....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
axelbx
Beiträge: 200
Registriert: 6. Februar 2014, 19:50
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Ostwestfalen - Lippe

Re: Meine K...

#46 Beitrag von axelbx » 13. September 2016, 20:06

Hallo an @
Fahre seit 16 Jahren k1200Rs quer durch ganz Europa (immer mit Sozius)
Und hatte nie Probleme mit meinem Gepäck.
-allerdings ohne Zelt-
Ich denke da so wie Michael und stimme seinem Komentar zu!
Grüße aus dem schönen Lipperland
Axel
http://www.smiliesuche.de/smileys/motor ... s-0002.gif

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1143
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Meine K...

#47 Beitrag von Kleinnotte » 13. September 2016, 20:37

Fahre auch schon die Dicke seit vielen Jahren und bin insgesamt über 150TKm gefahren und muss ehrlich sagen, die Reichweite und zu wenig Stauraum konnte ich nie beklagen! Sie ist und bleibt ein geiles Reisemopped, wenn es noch mehr sein soll, dann würde ich auch die GS/A nehmen!
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Meine K...

#48 Beitrag von Kondor_Bavaro » 13. September 2016, 21:55

Wir sind doch gewaltig von motoros Thema abgegangen. Letzte Kommentar von mir.
Es ist NUR ein Motorrad. Manche reagieren so als ob man die Freundin berühren wurde.
FÜR MICH sind 300 Km zu wenig. Mit der GTR Hatte ich eine Reichweite von 400 Km. In Nordnorwegen war das ein Problem. Nach 250 Km musste ich schon eine Tankstelle suchen. Ein Mal nicht geschafft.
FÜR MICH sind die Koffer zu klein. Die GTR hatte ca. 50% mehr platz.
ABER:
Ich habe die K12 gekauft weil in Vergleich niedriger ist. Ganze 4 cm. Ich habe die GS getestet und es war mit der niedrigste Einstellung noch zu hoch. Gleiches mit der R. Man könnte sie tiefer stellen aber mit Verlust in die Schieflage.
Ich bin verdammte 169 cm klein. Obelix Figur, kurze Beine.
Positiv ist die Leistung in Überfluss. Sehr leicht zu fahren. Kurven willig. Sehr bequem auf langen Strecken. 1000 Km Tag und mehr sind kein Problem. Sofern man nicht einschläft. Wenn das ABS Problem nicht wäre, aber das ist eine andere Geschichte.
Ungeachtet dessen was andere meinen, werde ich diese Maschine auf meine Bedürfnisse anpassen und hoffe auf der Meinung von leute die in der Richtung so etwas versucht haben.
Hier übergebe ich motoro seinen Thread wieder. Sorry mein Freund. Diese Polemik habe ich wahrlich nicht erwartet.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1068
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Meine K...

#49 Beitrag von LuK » 14. September 2016, 06:11

Kondor_Bavaro hat geschrieben:...Es ist NUR ein Motorrad. Manche reagieren so als ob man die Freundin berühren wurde...
Da hast Du vollkommen recht! Hier wurde viel zu heftig reagiert - warum nur??? Zum Glück gibt es so viele verschiedene von den 2-rädrigen Freudenspendern und die chance ist wirklich gewaltig groß, daß jeder SEIN "spezielles" Gefährt zum Glücklichsein findet... :wink:
STrecke und Gepäck sind ja nun mal sowas von subjektiv und taugt wohl recht wenig zum objektiven "Streiten"... Allen noch eine erlebnisreiche Rest-Saison!
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9761
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Meine K...

#50 Beitrag von helmi123 » 14. September 2016, 08:43

Kondor_Bavaro hat geschrieben: ABER:
Ich habe die K12 gekauft weil in Vergleich niedriger ist. Ganze 4 cm. .
:D Kondor, ahha jetzt ja ,will heißen die KAWA hatte einen zu hohen Durchstieg du konntest sie nur auf dem HS besteigen da du zu kurze Beine hast wollte der Bock partu nicht mehr Abbocken. :D

So, und jetzt soll die RS Umgebaut werden, gut

1. der Puff soll gerade Verlaufen, dann ist die Schräglage nur noch 23^° ergo schleift der Fussraster sehr spät.

2. es lassen sich aber größere Koffer montieren der Spritverbrauch kommt einem 40 Tonner sehr nahe.
3. Das Fahrwerk muß angepasst werden aber das sagte ich dir schon.
4. Und einen Ersatz Kanister Sprit sollte immer in der Flanken Verkleidung mit geführt werden.
5. Dein Seitenständer braucht eine Auflagenvergrösserung..und und und. :)
,
:lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast