Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

für Bilder/Vorstellung des/der EIGENEN Moppeds (bitte jeweils in einem eigenen Thread)
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jepi
Beiträge: 56
Registriert: 29. Mai 2014, 23:49
Mopped(s): K 1200 RS '99
Wohnort: Berlin

Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#1 Beitrag von jepi » 9. April 2016, 19:31

...und ein mal etwas anderes Design als die drei Original Rallystreifen.
Das Design ist mit einem Paintprogramm selbst erdacht und die Autofolie
(in Streifen) wurde in Eigenregie am Moped angepasst und zugeschnitten.
Anschließend wurde trocken verklebt.

Gruß an alle im Forum und alle Kreativisten

Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kawa Z400, Harley FXR Sportglide, Honda CB 900 F Bol d'Or, K 1200 RS

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1145
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#2 Beitrag von Kleinnotte » 9. April 2016, 19:42

Sieht echt gut aus, gefällt mir!
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
jepi
Beiträge: 56
Registriert: 29. Mai 2014, 23:49
Mopped(s): K 1200 RS '99
Wohnort: Berlin

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#3 Beitrag von jepi » 9. April 2016, 19:45

Danke dem Namensvetter...
Kawa Z400, Harley FXR Sportglide, Honda CB 900 F Bol d'Or, K 1200 RS

Altensteiger

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#4 Beitrag von Altensteiger » 9. April 2016, 20:09

Was für ein Paintprogramm und was genau für eine Folie hast Du denn genommen?

Benutzeravatar
jepi
Beiträge: 56
Registriert: 29. Mai 2014, 23:49
Mopped(s): K 1200 RS '99
Wohnort: Berlin

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#5 Beitrag von jepi » 9. April 2016, 20:48

Ich habe Win 7 auf dem Laptop. Bei Rechtsklick eines Bildes öffnet ein Fenster, dort kannst du unter Öffnen mit... auf Paint gehen.
Ich hab 'ne Weile gebraucht mich mit dem Programm zurechtzufinden geht dann aber gut von der Hand.
Die zu bearbeitenden Bilder vorher kopieren und umbenennen, sonst blickst du bei der Vielzahl der eigenen Entwürfe nicht mehr durch.
Folie hab ich mir bei einer Firma (bei mir zum Glück um die Ecke) die Fahrzeuge professionel beklebt geholt.
In meinem Fall : Oracal 970 Rapid Air (zum trocken verkleben geeignet), du kannst sogar falls nötig das gerade verklebte Design
wieder lösen und korrigieren.
Kosten für 2 mal 2 Streifen 0,15m X 1,45m und 0,10m X 1,45 mit Kaffeekassengeld 35 Euro.
Habe immer noch soviel übrig das ich fast nochmal das Design kleben könnte.
Aber du musst penibelst vorarbeiten und die zu beklebenden Flächen sauber machen, sonst sieht man jeden Krümel unter der Folie. :roll:
Kawa Z400, Harley FXR Sportglide, Honda CB 900 F Bol d'Or, K 1200 RS

Altensteiger

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#6 Beitrag von Altensteiger » 10. April 2016, 08:13

Hallo Jepi,

Oracalfolie ist schon mal aus meiner Sicht die beste Wahl.
Einen Lieferanten um die Ecke zu haben hat riesen Vorteile
und wenn der das auch noch plotten, bzw. schneiden kann
ist das auch nicht schlecht. Mit Paint in Windows arbeite
ich gar nicht. Bei mir ist da CorelDraw die erste Wahl, schon aus
dem einen Grund, da viele Werbefirmen auch mit CorelDraw
arbeiten. In CorelDraw kann man gerade solche Geschichten
mit Klebefolie ganz gut zeichnen und zum Teil von dort aus
direkt alles an einem Schneidplotter ausschneiden lassen.
Zumindest kann man aber in CorelDraw eine DXF Datei erstellen,
die man dann zum Schneiden an einem Schneideplotter nutzen kann.
Aber ich seh schon, Du hast Dich gut vorbereitet gehabt. :wink:

Benutzeravatar
axelbx
Beiträge: 202
Registriert: 6. Februar 2014, 19:50
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Ostwestfalen - Lippe

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#7 Beitrag von axelbx » 10. April 2016, 08:22

@Jens
Sieht echt schick aus, saubere Arbeit :D
Grüße aus dem schönen Lipperland
Axel
http://www.smiliesuche.de/smileys/motor ... s-0002.gif

Joko
Beiträge: 110
Registriert: 24. Januar 2016, 17:59
Mopped(s): R1100R
Wohnort: Dierdorf

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#8 Beitrag von Joko » 10. April 2016, 09:22

Siehst flott aus Glückwunsch

Bartl
Beiträge: 288
Registriert: 28. August 2010, 18:03
Wohnort: Mittelfranken/Oberfranken

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#9 Beitrag von Bartl » 12. April 2016, 13:02

Altensteiger hat geschrieben:Hallo Jepi,

Bei mir ist da CorelDraw die erste Wahl, schon aus
dem einen Grund, da viele Werbefirmen auch mit CorelDraw
arbeiten. In CorelDraw kann man gerade solche Geschichten
mit Klebefolie ganz gut zeichnen und zum Teil von dort aus
direkt alles an einem Schneidplotter ausschneiden lassen.
Zumindest kann man aber in CorelDraw eine DXF Datei erstellen,
die man dann zum Schneiden an einem Schneideplotter nutzen kann.
Aber ich seh schon, Du hast Dich gut vorbereitet gehabt. :wink:
Jepp, auch meine erste Wahl. Ich habe damit an die 400 Katoge und Prospekte produziert.
Werbefirmen verwenden aber meist den Photoshop, natürlich die Profiversion, nicht die überall erhältliche Grundversion.

Mit CorelDraw überarbeiten je nach dem, was man benötigt. Einfach auf Stick speichern und zum Drucker oder wohin auch immer. Der kann dann direkt schneiden.
Die neue Version X8 kostet rund 700,-. Die älteren Versionen bekommt man aber z. B. über Pearl schon ab ca. 89,- EUR. Wenn man so etwas machen will, lohnt auf jeden Fall.
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
u. a. BMW R 1100 RT-Aprilia ETV Caponord-BMW K 1200 LT-Honda ST 1300 Pan European

Benutzeravatar
jepi
Beiträge: 56
Registriert: 29. Mai 2014, 23:49
Mopped(s): K 1200 RS '99
Wohnort: Berlin

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#10 Beitrag von jepi » 12. April 2016, 20:21

Hallo Leut's,

erstmal danke für die doch positiven Einschätzungen eurerseits. Mit dem Coreldraw Programm mögt ihr durchaus rechthaben,
aber das ist mir schon zu professionell. Mir ging es ja in erster Linie darum ein eventuelles Design am Moped auszuprobieren und mal die verschiedenen Entwürfe auf sich im Bild wirken zu lassen und dazu reicht Paint völlig aus. Es werden bestimmt ein paar Features fehlen um z.B. ein Design wie es Luk
vor etwa 2 Jahren probiert hat darzustellen, aber mir hat es für meine Bedürfnisse völlig gereicht.
Ich denke auch mal das es durchaus schwierig ist, die Maße in einem Programm so genau einzugeben um das Projekt direkt ausschneiden lassen
zu können. Dazu müsste man das Bild 1:1 darstellen um es so genau zu bearbeiten. Ich hab bis kurz vor dem kleben ja selbst nicht gewusst wie die
Folie sich an der Verkleidung durch die Rundungen einfügt und hab deshalb direkt am Moped den Grob - und Feinzuschnitt vorgenommen.
Beim direktem Vorschnitt hätte es durchaus sein können das man mit der eigenen Vorgabe nicht einverstanden ist, oder es einfach nicht so passt wie man es am PC wollte. An einen PKW mit relativ großen Flächen mag es angehen , aber an einem Motorrad mit diversen Ecken, Rundungen und Öffnungen finde ich es schon schwieriger, zumal mein Entwurf mehrteilig ist und trozdem eine Linie ergeben sollte.
Und letztenendes - sieht es am Moped doch ein wenig anders aus als am PC vorab bearbeitet.
Aber letztendlich bin ich mit meiner ersten Folierarbeit recht zufrieden, auch wenn ich später (der nächste Winter kommt) kleine Korrekturen vornehmen werde.

So dann, einen schönen Abend noch und jetzt wird Fußball geguckt

Wolfsburg spielt gegen Real

Gruß Jenna
Kawa Z400, Harley FXR Sportglide, Honda CB 900 F Bol d'Or, K 1200 RS

Altensteiger

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#11 Beitrag von Altensteiger » 13. April 2016, 20:03

Hi Jeppi,

es gibt aber auch noch ein gutes Hilfsmittel für so ein Foliengeschichte. Man nehme ein Klarsicht
DCfix, klebe das auf die Fläche, Verkleidungsfläche usw. vorab drauf, und dann zeichnet man auf diesem Klarsicht DCFix die Form drauf die man sich als Klebefolie so vorstellt. Diese Kontur schneidet man dann aus und hat dann eine Schablone für die Wrappingfolie. Die Miethode hat den Vorteil, daß Du die Kontur und gleich die Form hast die Du brauchst. Der Nachteil, man muß trotzdem pinibel genau arbeiten! :wink:

Gruß Uwe

Benutzeravatar
jepi
Beiträge: 56
Registriert: 29. Mai 2014, 23:49
Mopped(s): K 1200 RS '99
Wohnort: Berlin

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#12 Beitrag von jepi » 13. April 2016, 21:48

Guten Abend Uwe,

tja... das hätte ich mal eher wissen müssen. Hab auch schon überlegt ob ich mit irgendwas vorarbeiten kann, aber mir ist nichts sinnvolles eingefallen.
Wo bezieht man die DCfix ? Auch beim Folienfachhandel, oder gibt's das auch im Baumarkt :roll: ? Na wie auch immer, bei den meissten
Arbeiten ist man hinterher schlauer. Aber dafür gibt's ja dieses Forum - irgendwer weiß immer was :idea: !

Servus Jenna
Kawa Z400, Harley FXR Sportglide, Honda CB 900 F Bol d'Or, K 1200 RS

Altensteiger

Re: Ein wenig Farbe ins Leben meiner Grauen...

#13 Beitrag von Altensteiger » 14. April 2016, 18:28

DCFix bekommt man im jeden Baumarkt! Nimm aber ein glänzendes durchsichtiges
DCFix, daß ist am durchsichtigsten, eignet sich für solche Sachen am besten!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast