Rotax Motoren

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
nass01
Beiträge: 12
Registriert: 19. August 2017, 15:18

Rotax Motoren

#1 Beitrag von nass01 » 21. August 2017, 19:24

Ist es richtig das in der F 800 Rotex Motoren verbaut sind???
Ich kenne die Motoren aus Jetski und da sind Motorschäden an der Tagesordnung.
Das liegt aber bestimmt auch daran das die Jetskifahrer die Dinger starten und sofort mit Vollgas losfahren.
Ich habe nur Kopfschütteln übrig wenn wir mit unseren Booten langsam die Motren auf Temperatur bringen und sehen wie diese Fahrer aufsteigen und mit den kalten Motoren losknallen.
Wenn ich an diese Motorisierung denke, habe ich Das im Kopf.
Wie ist das bei den F 800 mit der Haltbarkeit??
Grüße aus Solingen

Frank

teileklaus
Beiträge: 1410
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Rotex Motoren

#2 Beitrag von teileklaus » 21. August 2017, 19:28

ich kenne nur ROTAX Austria

https://www.mascus.de/rotex/auctions%3d ... earch.html

Das ist die Verwandschaft http://www.husqvarna-motorrad.de/index. ... odelId=101
Die Husky ist die Bessere BMW für mich. Wenn ich eine F800 kaufen wollte, würde ich nach der Nuda schauen 105 PS..
Einzig der ST Zahnriemenantrieb spricht mich bei der BMW F800 an.

nass01
Beiträge: 12
Registriert: 19. August 2017, 15:18

Re: Rotex Motoren

#3 Beitrag von nass01 » 21. August 2017, 19:52

Sorry sollte natürlich Rotax heißen. :oops: :oops:
Grüße aus Solingen

Frank

teileklaus
Beiträge: 1410
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Rotex Motoren

#4 Beitrag von teileklaus » 21. August 2017, 19:56

https://www.rotax.com/de/produkte/rotax ... x-904.html
Die Schneedinger sind meist 2 Takter die sind schnell warm..

nass01
Beiträge: 12
Registriert: 19. August 2017, 15:18

Re: Rotex Motoren

#5 Beitrag von nass01 » 21. August 2017, 22:12

In Europa dürfen keine normalen 2-takter mehr in Verker gebracht werden, weil die Abgasbestimmungen nicht erfüllt werden können.
Ich bin ein absoluter 2-takt Fan, an meinen Boot hängt ein 250 PS Mercury Optimax 6 Zyl. 3,2 Liter Direkteinspritzer kompressor aufgeladen, der hängt am Gas und dreht hoch das kein 4-takter mit gleicher Leistung wie eine Schnecke aussieht.
Die alten Jetski haben noch 2-Taktmotoren aber ab 2008 dürfen nur noch 4-Takter vertrieben werden.

Was ich aber wissen wollte, ob in den F Modellen die Rotax Motoren verbaut sind und keine BMW Motoren?
Grüße aus Solingen

Frank

locke1
Beiträge: 1032
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Rotex Motoren

#6 Beitrag von locke1 » 22. August 2017, 05:19

soviel wie ich weiß sind in den alten (glaub bis BJ 2004) F 650 noch wirkliche Rotax-Motoren , die späteren(F800) sind glaube ich nachgebaut und nicht von Rotax!
Aber sicher bin ich nicht!!
Gruß Bernd

teileklaus
Beiträge: 1410
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Rotex Motoren

#7 Beitrag von teileklaus » 22. August 2017, 06:15

http://www.f800-forum.de/viewtopic.php?f=4&t=6130

Zuliefer Motoren werden wohl adaptiert, heißt von BMW eben auf ihre Modelle angepasst, Abgas Geräusch usw muss ja auch passen.
Huski hat wohl den Motor KW Umkonstruiert oder der 900 er genommen, der nit anderem KW Versatz läuft.

nass01
Beiträge: 12
Registriert: 19. August 2017, 15:18

Re: Rotex Motoren

#8 Beitrag von nass01 » 22. August 2017, 10:26

Geil die Bayrischen Motoren Werke kaufen ihre Motoren in Österreich, ich lach mich schlapp
Das ist die Globalisierung wo schon die Brötchenrohlinge schon aus China kommen.
Da hoffe ich das wenigstens die Boxer Made in Germany sind.
Grüße aus Solingen

Frank

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4104
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Rotex Motoren

#9 Beitrag von ChristianS » 22. August 2017, 10:34

Da hoffe ich das wenigstens die Boxer Made in Germany sind.
Einige Boxermotoranbauteile sind es schonmal jedenfalls nicht. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von ChristianS am 22. August 2017, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9764
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Rotex Motoren

#10 Beitrag von helmi123 » 22. August 2017, 10:34

Na Frank,die KTM Motoren werden nicht gekauft sondern (G)eliefert,ein Verschachteltes Baukasten System eben :D
:lol:

teileklaus
Beiträge: 1410
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Rotex Motoren

#11 Beitrag von teileklaus » 22. August 2017, 11:05

made in Deutschland heißt seit Jahrzehnten schon die im Sinne der gelieferten guten Qualität in Europa gefertigeten Einzelteile oder Baugruppen werden durch unsere pingelige Kontrolle Qualitätsprodukte der Marke BMW VW XYZ..
UFI ist ein Filterhersteller und wenn ich VW Produkte in der Garantie damit ausrüste ist ggf. bei genauerer Prüfung eines Motorschadens die Gewährleistung gefährdet.
Also muss ein Filter drin sein den VW verbaut..OEM
Und schaut man genauer hin, sind Ufi Filter bereits in der Erstausrüstung oder Mann Knecht oder Mahle die sich bei Filtron / W.I.X. in Polen bedienen, soweit ich das überblicke.
Also ist nicht entscheidend, was eingebaut und wo gefertigt wird, sondern wie gut die Werkskontrolle des Herstellers ist. Und da setze ich mit der Kritik an, wir berauchen Langzeiterprobung wieder.
Warumnicht einen Chinamotor? Honda baut die in die 125er rein, damit kann man um die Welt fahren, wenn man 5 Liter Motoröl mitnimmt, weil die Füllmenge ist, ganze 0,7 Liter Motoröl.
Mittlerweise konnten wir Qualität bei den Yapanern lernen. Toyota,.... Honda da geht wenig kaputt, da halten die Bremsscheiben (Avensis) 100 000 km wenn bei VW mit 60 000 alles glatt ist.
Und wer über 1500 .- als ABS Modulator Schaden meckert, hat genauso recht wie der Honda Pan Europaen ST1100 Fahrer dem ich gerade eins repariere.
2 Modulatoren mit Motoren, Kölbchen Überdruckventile , Schaltern, Gedöns... An der Gabel ein Umschalter, Integral hinten bedient vorne mit usw, ein schöner Spass..
Ein Handbuch von 2 cm Dicke.Plus Zusatz Nachtrag T noch mal ein cm dick Mit Fehlerpfaden usw. Schalt und Verbauplänen.. :D
Und Ja ich bin stolz, dass wir eine gute Wirtschaftslage haben, gute Produkte und Marken, aber zu viel Geldgier verdirbt den Unternehmerischen Charakter. Schon immer.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1280
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Rotex Motoren

#12 Beitrag von Gollum » 22. August 2017, 15:50

nass01 hat geschrieben:
22. August 2017, 10:26
Geil die Bayrischen Motoren Werke kaufen ihre Motoren in Österreich, ich lach mich schlapp
Das ist die Globalisierung wo schon die Brötchenrohlinge schon aus China kommen.
Da hoffe ich das wenigstens die Boxer Made in Germany sind.
Es gibt keinen Fahrzeughersteller, der alles in DEutschland prodzudiert oder produzieren
läßt, daß behaupte ich zumindest mal! Vielleicht steht irgendwo ein Firmenlogo oder
Stempel auf so manchen Bauteilen drauf, daß sagt aber noch lange nicht aus ob die
Teile auch in Deutschland produziert wurden.

Also brauchste Dich doch da gar nicht schlapp lachen. Es wird da eingekauft wo man
unter den Qualitätsansprüchen die ein Hersteller festlegt und verlangt die Bauteile
günstig bekommen kann. Da ist es furz egal ob das in Timbuktu, Malediven, Australien
Japan, Irak, Iran, Süd oder Nord Vietnam, Tibet........... und wo haste noch nicht
gesehen und gehört ist! :wink:

Die Zeiten wo alles Made in Germany für Fahrzeuge gefertigt wurde ist schon lange vorbei! :P

Ach ja wenn es interessiert: https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_F_650
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

teileklaus
Beiträge: 1410
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Rotex Motoren

#13 Beitrag von teileklaus » 22. August 2017, 16:00

ist halt gerade bei Bayrische Motoren Werke lustig weil man das Motoren im Namen hat. Und gerade die sind nicht aus Bayern, aber aus Berlin auch nicht..
Berliner Motoren Werke wäre auch nicht ganz richtig.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1280
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Rotex Motoren

#14 Beitrag von Gollum » 23. August 2017, 16:11

Nun ja, dann wäre "ein Mercedes" auch falsch! Richtig müsste es heißen
"eine Mercedes", denn wie man weiß stammt der Name vom Emil Jellinek
seiner Tochter. :wink:
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9764
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Rotex Motoren

#15 Beitrag von helmi123 » 23. August 2017, 16:16

F 800 Motoren sind eine BMW Entw. mit einem separaten Ausgleichgewicht am kurbelzapfen, :)
:lol:

teileklaus
Beiträge: 1410
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Rotex Motoren

#16 Beitrag von teileklaus » 23. August 2017, 18:20

da war Rotax im Boot keinen alleinige BMW Entwicklung Helmi:
http://www.mp.haw-hamburg.de/pers/Gheor ... -06-13.pdf

der Nuda Motor mit einem 15 Litertank, dann würde ich die kaufen.
http://www.motorradonline.de/vergleichs ... 23708.html

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9764
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Rotex Motoren

#17 Beitrag von helmi123 » 24. August 2017, 08:31

Klaus, nicht nur, auch KTM ist ja eine Tochter 3 Grades. :)
:lol:

teileklaus
Beiträge: 1410
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Rotex Motoren

#18 Beitrag von teileklaus » 24. August 2017, 08:54

ja das Imperium mit seiner Verwandschaft.
Trotzdem denke ich dass der Motor erst mal bei Rotax da war, und BMW da zugriff und gemeinsam ein Lastenheft/ Modifikation/ Adapion stattfand.
Weit du dass der Schwingungsdämpfer erst nachträglich einkonstruiert wurde? Das würde ja einen kompletten Motor bedingen Gehäuse und KW sind da anders mindestens.
Auf jeden Fall einsehr potenter durchdachter Motor, der sehr sparsam ist im Vergleich zu den 11xx Boxern, und dem mit der Nuda noch ein Sahnehäubchen aufgesetzt wurde.
fÜr mich leider zu wenig Tourentauglich wobei man mit 200 mm Gabelweg schon Komfort hat.
Ist hat etwas zu knapp sowohl mit dem Sitz als auch der Reichweite.
Aber mit 13:1 und 105 PS kann man leben, wenn nur 199 kg da sind.
Das kann man bedenkenlos kaufen, würde ich sagen.

Benutzeravatar
Ace007
Beiträge: 42
Registriert: 21. Juli 2017, 09:54
Mopped(s): R1150RT

Re: Rotex Motoren

#19 Beitrag von Ace007 » 24. August 2017, 09:47

Auch in den Großrollern von BMW sind Fremdmotoren verbaut....glaube von Kymco....
BMW R1150RT Bj. 2003 @ 126tkm
BMW R1100GS Bj. 1998 @ 52tkm 75 Jahre BMW-Boxer Sondermodell
BMW R1100R Bj. 1996 @ 79tkm

IBA-Member 64157
SS1600 16/24

nass01
Beiträge: 12
Registriert: 19. August 2017, 15:18

Re: Rotex Motoren

#20 Beitrag von nass01 » 24. August 2017, 15:21

Mein Spott war auch auf die Motorenwerke bezogen.
Audi und VW Motoren werden auch in Ungarn gefertigt aber in einem VW Werk.
Die ges. Elektronik wird von allen Herstellen extern gekauft und nicht selbst gefertigt.
100% Made in Germany gibt es nicht mehr.
Grüße aus Solingen

Frank

Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 2957
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: Rotex Motoren

#21 Beitrag von bmw peter » 24. August 2017, 16:15

Ja und Mercedes bekommt von VW Motoren gebaut.
BMW PETER BMW R1100S EZ2005

Benutzeravatar
zündapp
Beiträge: 227
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: Rotex Motoren

#22 Beitrag von zündapp » 25. August 2017, 06:56

Mercedes nimmt zumindest bei der A-Klasse u.a. Motoren von Renault.
Der Mercedes Citan ist nur ein an der Front umgelabelter Renault Kangoo.
Da gibt es dann ein Renault zu Mercedespreisen.
Gruss
André

Pro Gloria et Patria

Fährst du mit deinen Fingern über mein Motorrad, fahre ich mit meinem Motorrad über deine Finger!

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1280
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Rotax Motoren

#23 Beitrag von Gollum » 25. August 2017, 07:32

Ihr schreibt hier immer nur von Rotax bei der F, daß aber auch noch
Aprilia mit im Boot war..............., oder noch ist.............. :roll:

Nicht nur unter den PKW- sondern auch unter den Motorradherstellern
gibt es sicherlich Kooperationen, und das nicht seid gestern! Irgendwo
gibt es ein Büchlein, da steht drin wer mit wem und so weiter irgendwo
mit drin hängt! :wink:
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast