F800GT 25KW Rückbau auf 66KW

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Titamia
Beiträge: 6
Registriert: 24. Mai 2015, 16:48
Mopped(s): F800GT (2014)
Wohnort: Schweiz Fricktal

F800GT 25KW Rückbau auf 66KW

#1 Beitrag von Titamia » 25. Oktober 2015, 16:01

Hallo Forum,
mich würde interessieren welcher Aufwand es ist, die Drosselung 25KW zurück zu bauen auf 66KW. Ist das grundsätzlich möglich? Was muss genau gemacht werden? Werden für den Rückbau Teile benötigt, wenn ja welche und mit welchen Kosten bei Material und Aufwand ist zu Rechnen? Oder werden nur Teile ausgebaut?

Warum? Ich möchte mir um Frühjahr 2016 dieses Motorrad kaufen. Je nach Angebot würde dann auch die 25KW in Frage kommen.

Besten Dank für Deinen Beitrag, Titamia.
Hilfe und Support kann nicht geöffnet werden, da ein Systemdienst nicht ausgeführt wird.
Starten Sie "Hilfe und Support" um dieses Problem zu beheben.

Benutzeravatar
SQ-Ler
Beiträge: 702
Registriert: 1. Januar 2013, 15:51
Mopped(s): R1100S
Wohnort: Lünen

Re: F800GT 25KW Rückbau auf 66KW

#2 Beitrag von SQ-Ler » 25. Oktober 2015, 19:22

Kommt auf die Drosselart an: Bei der F800 ist mir nur die Gaswegbegrenzung bekannt. Da muss man an die Einspritzung dran und das Begrenzungsblech des Gaszuges entfernen. Mehr dürfte es nicht sein
gruß Wieland :)

shmerlin
Beiträge: 57
Registriert: 2. August 2015, 15:42

Re: F800GT 25KW Rückbau auf 66KW

#3 Beitrag von shmerlin » 25. Oktober 2015, 23:59

Außer es ist die Werksdrosselung, dann braucht es einem neuen Gaszug und eine neue Drosselklappeneinheit. Neuteile liegen bei ca. 250€, gebraucht günstiger (80-100€). Kann man gut selber machen, dauert etwa 3h.

MFG shmerlin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast