neues von der INTERMOT 2014

Diskussion und Spekulation über neue Moppedmodelle von BMW
Antworten
Nachricht
Autor
buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: neues von der INTERMOT 2014

#126 Beitrag von buirer » 8. Oktober 2014, 15:48

wohi hat geschrieben:Telelever funktioniert beim Bremsen sehr gut, keine Frage, aber von der Optik her ist so eine gewöhnliche Upside Down Gabel schon bei weitem schöner.
Das ist mir in diesem Fall bei dem Funktionalitätsvorsprung egal.

Gruß

Volker

Benutzeravatar
BoxerSigi
Beiträge: 381
Registriert: 31. März 2013, 12:22
Mopped(s): R1200R 90J
Wohnort: Nordwest Schweiz

Re: neues von der INTERMOT 2014

#127 Beitrag von BoxerSigi » 8. Oktober 2014, 16:48

buirer hat geschrieben:... Du meinst wahrscheinlich die Getriebeproblematik. Habe ich mich ehrlich gesagt nicht weiter darum gekümmert ... Volker
Auf den Telelever kann ich aufgrund der schöneren Optik einen Kompromiss eingehen.
Aber das Getriebe der neuen R muss erst Beweisen das es was taugt (Testfahrt, Testberichte, Forumserfahrungen).

Und dann stellt sich mir die Frage ob zu zuwarten bis das Schräglage ABS mit dabei ist.

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: neues von der INTERMOT 2014

#128 Beitrag von Elvis1967 » 8. Oktober 2014, 20:00

Das Getriebe wird wohl nicht anders sein als das der aktuellen GS. Und wozu Schräglagen ABS. Das gibt es dann in vielleicht zwei Jahren für die Kisten.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: neues von der INTERMOT 2014

#129 Beitrag von octane » 8. Oktober 2014, 21:31

3rad hat geschrieben:Design wird total überbewertet 8) Ein Mopped soll ordentlich fahren
Emotionslos von A nach B fahren kann ich auch mit dem Auto.

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3588
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: neues von der INTERMOT 2014

#130 Beitrag von Gottfried » 8. Oktober 2014, 21:34

octane hat geschrieben:Emotionslos von A nach B fahren kann ich auch mit dem Auto.
...und selbst dieses muss gefallen. :wink:
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: neues von der INTERMOT 2014

#131 Beitrag von octane » 8. Oktober 2014, 21:37

Nicht unbedingt. Klar ist es gut wenns gefällt aber in erster Linie ist das (bei mir) ein Gebrauchsfahrzeug das den Zweck erfüllen muss. Mehr nicht.

Benutzeravatar
BoxerSigi
Beiträge: 381
Registriert: 31. März 2013, 12:22
Mopped(s): R1200R 90J
Wohnort: Nordwest Schweiz

Re: neues von der INTERMOT 2014

#132 Beitrag von BoxerSigi » 9. Oktober 2014, 06:44

octane hat geschrieben: ...
Emotionslos von A nach B fahren kann ich auch mit dem Auto.
Genau, mach ich auch immer so ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1026
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: neues von der INTERMOT 2014

#133 Beitrag von Robi » 10. Oktober 2014, 06:19

Wenn du so in die Firma fährst, dann haben dich die Umweltschützer aber gar nicht mehr lieb :lol:

gruss
Robi

slomo
Beiträge: 69
Registriert: 4. April 2010, 11:23
Mopped(s): R1200R (2009)

Re: neues von der INTERMOT 2014

#134 Beitrag von slomo » 10. Oktober 2014, 07:55

Zum Telelever:

Endlich ist das Dingens weg! Bei allen Hoheliedern, die so mancher auf den Telelever singt: Fahrt ihr nur auf halbwegs anständigen Strassen? Die Teleleverfunktion ist eine wahre Pein wenn es wirklich holperig wird. Fühlt sich an, als ob das Federbein teilweise gegenläufig zur eigentlich geforderten Bewegung arbeitet. Fahrt mal über welliges und derbes Kopfsteinpflaster! Ausserdem ist mir beim Telelever das Federbein zu weich. Bei kräftigem Einsatz der Motorbremse sackt das Motorrad vorne zu derb zusammen. Und ist es wirklich ein Vorteil, dass das Motorrad beim Bremsen weniger eintaucht? Vor Kurven führt das Eintauchen schliesslich dazu, dass sich die Fahrzeuggeometrie in Richtung handlich verschiebt!

Alleinstellungsmerkmal Kardan? Ich würde eher sagen: Alleinstellungsmerkmal 2-Zylinder-Boxermotor. Und der bleibt offensichtlich.

Ich finde weder die luftgekühlte R noch die neuen Modelle sind optische Highlights. Wenn ich meinen Zossen sehe, macht mein Herz jedenfalls keinen Sprung. Wenn ich allerdings Auf Tour abends noch geschmeidig und entspannt vom Moped steige und es tagsüber habe ordentlich krachen lassen ohne über mein Motorrad nachgedacht zu haben, dann weiss ich wieder, warum ich mir den Biedermann gekauft habe. Das Motorrad tritt in den Hintergrund, das Motorradfahren in den Vordergrund. Wie ein gutes Werkzeug sein soll.

Was stört mich an der neuen Nackten? Die Haltegriffe und die neuen Instrumente. Die Haltegriffe versauen einfach das etwas sportlicher gestaltete Heck. Und meine Sozia hält sich lieber bei mir fest. Ein Alibi-Riemen hätte den rechtlichen Anforderungen genügt. Und wo ist das klassische Zeigerinstrument für die Drehzahlen? Klar: Balkenanzeigen tuns auch. Gefälliger für die Augen finde ich dennoch Zeigerinstrumente.

Wider Erwarten ist es die RS, die mich mehr interessiert. Das Soziusplätzchen wirkt komfortabler, die Gestaltung passender zum Wasserkühler. Ehrlich: Die neue R erinnert mich von vorne immer an Lord Helmchen. Und bis ich mir einen Kauf überlege, könnte mehr Wind-und Wetterschutz durchaus interessant werden.

Enttäuschend ist aber die ausbleibende Entwicklung beim Verbrauch: 5,4L bei konstant 120km/h? 1,8% weniger als bisher bei der R? Mehr frühes Drehmoment hin und mehr Leistung her: Das haut mich nicht vom Hocker.

Aber wenn der Krempel ordentlich fährt... :D

Bayern - Marion
Beiträge: 45
Registriert: 22. Mai 2014, 10:35

Re: neues von der INTERMOT 2014

#135 Beitrag von Bayern - Marion » 10. Oktober 2014, 08:33

Servus BMW - Forum



z.B.: Der Dämpfer, der immer alles richtig macht



http://www.bikeundbusiness.de/technik/articles/458724/


http://www.bikeundbusiness.de/index.cfm ... =article#1



Gruß, wie auch immer aus Augsburg

AndreS
Beiträge: 138
Registriert: 26. Mai 2011, 07:50

Re: neues von der INTERMOT 2014

#136 Beitrag von AndreS » 10. Oktober 2014, 08:44

slomo hat geschrieben: dann weiss ich wieder, warum ich mir den Biedermann gekauft habe. Das Motorrad tritt in den Hintergrund, das Motorradfahren in den Vordergrund. Wie ein gutes Werkzeug sein soll.

Was stört mich an der neuen Nackten? Die Haltegriffe und die neuen Instrumente. Die Haltegriffe versauen einfach das etwas sportlicher gestaltete Heck. Und meine Sozia hält sich lieber bei mir fest. Ein Alibi-Riemen hätte den rechtlichen Anforderungen genügt. Und wo ist das klassische Zeigerinstrument für die Drehzahlen? Klar: Balkenanzeigen tuns auch. Gefälliger für die Augen finde ich dennoch Zeigerinstrumente.

Wider Erwarten ist es die RS, die mich mehr interessiert. Das Soziusplätzchen wirkt komfortabler, die Gestaltung passender zum Wasserkühler. Ehrlich: Die neue R erinnert mich von vorne immer an Lord Helmchen. Und bis ich mir einen Kauf überlege, könnte mehr Wind-und Wetterschutz durchaus interessant werden.

:D
Ganz deiner Meinung. Die Vorderseite meiner 2009-er R ist dermasse hässlich das ein 'Classic Trophy' notwendig war um so viel wie möglich zu bedecken. Besonders das Bild der RS in grau/blau, seitlich mit Koffern, hat mich getroffen. Schön schlank und niedrich. Und anscheinend hat man endlich mal an der Beifahrer gedacht. Mit mein Touratec Sitz gehts besser, aber die original Sitz war eine regelrechte Zumutung. So weit wie ich es sehen kan hat die R dieselbe Sitzanordnung. Bei die RS hat man die grosse schwarze Kühlerfläche schön zugedeckt. Das macht die R zu massiv.
Die Fahrberichte warte ich ab, aber wenn alles so ist wie ich hoffe, werde ich wahrscheinlich übernächstes Jahr ein RS fahren.
Stimmt, schade um die Km- und Drehzahlanzeige. Ich habe am liebsten eine grosse weisse Drehzahlmesser und digitale Geschwindigkeitsanzeige und BMW hat es genau anders herum gemacht. Naja, damit kan man leben. Meine derzeitige ovalen Micky Mouse Teller sind auch nich die allerschönsten.
Gruss,
André

Benutzeravatar
Avanti
Beiträge: 85
Registriert: 30. März 2011, 19:53
Mopped(s): R 1200 R, Bj. 2011
Wohnort: Wiesmoor

Re: neues von der INTERMOT 2014

#137 Beitrag von Avanti » 10. Oktober 2014, 08:59

Moin zusammen,

hier ein paar Aufnahmen der neuen R12R im Fahr-Modus:


http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/di ... play_media

http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/di ... play_media

http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/di ... play_media

http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/di ... play_media


Allmählich gefällt sie mir etwas besser und das Gesamtbild wird stimmiger. Ein paar Eingriffe (Sozia-Griffe,
ESD und Anzeige-Einheit) und für mich passt es. Dann muss bei einer Probefahrt nur noch der Bauch
zustimmen :wink:


Gruß - Avanti
Eala Frya Fresena

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: neues von der INTERMOT 2014

#138 Beitrag von octane » 10. Oktober 2014, 09:03

Sämtliche BMW Pressebilder der R 1200 R und den anderen Neuheiten gibts auch hier in meinem Blog.

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1239
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: neues von der INTERMOT 2014

#139 Beitrag von juppi » 10. Oktober 2014, 09:12

Je öfter ich sie betrachte, umso gefälliger erscheint sie mir.
:)
Ich habe sie mir zur Gewöhnung schon mal als Bildschirmschoner geladen.
:wink:
Warten wir es ab, sprach der Blinde zum Tauben.
:idea: :lol:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
BoxerSigi
Beiträge: 381
Registriert: 31. März 2013, 12:22
Mopped(s): R1200R 90J
Wohnort: Nordwest Schweiz

Re: neues von der INTERMOT 2014

#140 Beitrag von BoxerSigi » 10. Oktober 2014, 10:12

slomo hat geschrieben:Zum Telelever:
... Fühlt sich an, als ob das Federbein teilweise gegenläufig zur eigentlich geforderten Bewegung arbeitet. ...
Tut es ja auch.
Beim Eintauchen der Gabel bewegt sich der Telelever ja um seinen Drehpunkt (am Rahmen), und dieser ist geometrisch so angebracht, dass zu Beginn des Eintauchens der Telelever die Gabel nach vorne drückt. Und zwar mit etwa der gleichen Kraft mit der beim Bremsen die Gabel nach hinten gedrückt wird. Desshalb taucht die Gabel beim Bremsen nicht ein.
Ist die Gabel eingetaucht, und dann wird gebremst, funktioniert es nicht mehr so.
slomo hat geschrieben:Zum Telelever:
...warum ich mir den Biedermann gekauft habe. ...
Ich fahre lieber Biedermann und mit Hosenträger als Eisenklötze und mit peinlichen Jeans und Lederfetzen mit Totenköpfen, Ketten und Fransen. :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
BoxerSigi
Beiträge: 381
Registriert: 31. März 2013, 12:22
Mopped(s): R1200R 90J
Wohnort: Nordwest Schweiz

Re: neues von der INTERMOT 2014

#141 Beitrag von BoxerSigi » 10. Oktober 2014, 10:35

Hier noch ein Bild das zeigen soll wie sich beim Eintachen der Gabel diese sich um den Telelever Drehpunkt nach vorne bewegt.

Bildquelle: www .press. bmwgroup. com
Modifiziert by BoxerSigi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: neues von der INTERMOT 2014

#142 Beitrag von octane » 10. Oktober 2014, 10:40

BoxerSigi hat geschrieben:Ich fahre lieber Biedermann und mit Hosenträger als Eisenklötze und mit peinlichen Jeans und Lederfetzen mit Totenköpfen, Ketten und Fransen. :lol: :lol: :lol:

Ach die armen Midlife Crisis Biker müssen doch auch eine Therapiemöglichkeit haben :lol:

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: AW: neues von der INTERMOT 2014

#143 Beitrag von hixtert » 10. Oktober 2014, 11:03

BoxerSigi hat geschrieben:Hier noch ein Bild das zeigen soll wie sich beim Eintachen der Gabel diese sich um den Telelever Drehpunkt nach vorne bewegt.
Ähm... das verstehe ich nicht. Wenn der Fahrer auf der Maschine sitzt und die Gabel entsprechend (statisch) belastet ist, steht der Telelever 90° zur Gabel. Wenn dann die Gabel beim Bremsen weiter eintaucht, wird der Telelever in einem Kreisbogen ausgelenkt - in Richtung Fahrer, also nach hinten. Wie kann sich dann der Radstand vergrößern?

Der rote Telelever scheint auch etwas länger zu sein als das Original.

Gesendet mit Tapatalk
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: neues von der INTERMOT 2014

#144 Beitrag von helmi123 » 10. Oktober 2014, 11:56

:roll: der Vorlauf wird dadurch Größer- in Fahrtrichtung. :roll:
:lol:

slomo
Beiträge: 69
Registriert: 4. April 2010, 11:23
Mopped(s): R1200R (2009)

Re: neues von der INTERMOT 2014

#145 Beitrag von slomo » 10. Oktober 2014, 12:03

BoxerSigi hat geschrieben: Ist die Gabel eingetaucht, und dann wird gebremst, funktioniert es nicht mehr so.
Das es mir in erster Linie nicht ums Bremsen geht hast du schon gemerkt, oder?

Wie dem auch sei: Ich fahre meine R eher trotz als wegen des Telelevers.

buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: neues von der INTERMOT 2014

#146 Beitrag von buirer » 10. Oktober 2014, 12:34

slomo hat geschrieben:
Das es mir in erster Linie nicht ums Bremsen geht hast du schon gemerkt, oder?

.
Ich habe das schon gemerkt, und das ist ja das Problem an deiner Betrachtung.

Zum einen ist es ein ungeheurer Bremsvorteil, wenn das Motorrad nicht einnickt, schließlich darf da das Hinterrad auch mal mitbremsen, ohne sofort zu blockieren.
Und bei der neuen Maschine wird überhaupt nichts handlicher. Da verhindert die elektronische Verhärtung, dass das Motorrad einnickt. Also schon mal nicht der von dir als positiv dargestellte Effekt. Nur auf den von dir zitierten Straßen, also den holprigen, hast du bei Telelever den Vorteil einer intakten Federung. Bei elektronisch geregeltem Fahrwerk halt nicht.
Es wird ein Grund haben, dass bei der GS, also dem Motorrad dem man gemeinhin nachsagt besser für holprige Wege geeignet zu sein, der Telelever erhalten geblieben ist.

Gruß

Volker

Benutzeravatar
mikmuk
Beiträge: 368
Registriert: 6. Mai 2012, 18:19
Mopped(s): Daytona 900 - alfa spider 78
Wohnort: München

Re: neues von der INTERMOT 2014

#147 Beitrag von mikmuk » 10. Oktober 2014, 12:37

oh je diese TELELEVER diskussion hat nie ein Ende...

99% aller Zweiräder müssten Irrläufer sein, weil Sie keines haben. es mag ja miese telegabeln geben, aber das glück des motorradfahrers von dieser optisch hässlichen konstruktion abhängig zu machen....

https://www.facebook.com/video.php?v=10152920051435769
mik
fast but save

Benutzeravatar
BoxerSigi
Beiträge: 381
Registriert: 31. März 2013, 12:22
Mopped(s): R1200R 90J
Wohnort: Nordwest Schweiz

Re: AW: neues von der INTERMOT 2014

#148 Beitrag von BoxerSigi » 10. Oktober 2014, 12:48

hixtert hat geschrieben: ... Ähm... das verstehe ich nicht. Wenn der Fahrer auf der Maschine sitzt und die Gabel entsprechend (statisch) belastet ist, steht der Telelever 90° zur Gabel.
...
Nein.
Habe mal eine ganze Reihe an Bildern angeschaut (unten ein Beispiel). Diese zeigen dass auch mit Fahrer und bei Fahrt der Winkel immer noch so ist, dass beim Gabeleintauchen diese nach vorne gedrückt wird.
hixtert hat geschrieben: Wenn dann die Gabel beim Bremsen weiter eintaucht, wird der Telelever in einem Kreisbogen ausgelenkt - in Richtung Fahrer, also nach hinten. Wie kann sich dann der Radstand vergrößern?
...
Richtig, wenn's über den 90 Grad Winkel dreht, dann verkürzt sich der Randstand. So z.B. bei starker Bodenwelle -> Gabel taucht ein -> dann Bremsen.
hixtert hat geschrieben: Der rote Telelever scheint auch etwas länger zu sein als das Original.
...
Habe ich nicht ganz exakt gezeichnet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
BoxerSigi
Beiträge: 381
Registriert: 31. März 2013, 12:22
Mopped(s): R1200R 90J
Wohnort: Nordwest Schweiz

Re: neues von der INTERMOT 2014

#149 Beitrag von BoxerSigi » 10. Oktober 2014, 12:51

mikmuk hat geschrieben: ... oh je diese TELELEVER diskussion hat nie ein Ende ...
Dann wechseln wir ab mit Warnwesten :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: neues von der INTERMOT 2014

#150 Beitrag von helmi123 » 10. Oktober 2014, 13:03

:) nix da Aufklärung tut not.

Dem Bild nach ist es doch so: beim Bremsen mit der Handbremse würde sich ohne Telelever das Vorderrad in :arrow: Motor Verschieben das alles geht auf die Lenkkopflager, die Gabel würde Steiler stehen ohne Gefühl eben. :)
:lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste