K1300S,F800GT,neue R1200RS...

Diskussion und Spekulation über neue Moppedmodelle von BMW
Antworten
Nachricht
Autor
Boxerlust

K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#1 Beitrag von Boxerlust » 17. April 2013, 18:50

Hallo
Ich habe Heute mal einen Brief geschrieben an Motorrad@BMW.de und angefragt ob die neue Boxergeneration wieder einen S oder RS Sportourer bekommt :?:
Habe geschrieben dass es doch viel Platz/eine grosse Luecke im Programm gibt zwischen den aufrechten GS und R und der aufrecht/schweren neuen R1200RT.
Optisch schoen und vielseitig Einsetzbar wie die R1100S die den Spagat von Spass auf der Rennstrecke bis zur Urlaubstour zu Zweit fast perfekt beherrschte.
+ 220-230KG mit 22-24 Litern an Bord
+ 140-150PS/125NM
+ 260Km/h Spitze,ca 9 Sek o-200Km/h sollten realistische Werte sein
+ 2 Versionen;eine mit Solohoecker und leichterem Rahmenheck aus Alu.die andere mit Doppelsitzbank und praktischem Staufach
+ Optionen wie F800GT Koffer,H-Staender und Gepaeckbruecke

Ich denke mal so eine R1200S oder R1200RS mit dem neuen kraeftigen Boxer wuerde viele Fans finden :!:
Eine K1300S ist schwerer,laenger und hat nicht den chraktervollen Boxermotor.
Eine F800GT hat fuer Viele nicht genug Power und es fehlt der charaktervolle Boxermotor.
Hoffentlich tut sich da Baldig was...

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#2 Beitrag von TaunusRider » 17. April 2013, 18:54

Hallo Christian,

warum machst Du denn da einen neuen Fred auf?

Das Thema und die Diskussionsinhalte sind doch durchgenudelt bis zum "geht nicht mehr".......
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Boxerlust

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#3 Beitrag von Boxerlust » 17. April 2013, 18:59

Holger ein RS Boxer-SPORTourer ist einen eigenen Beitrag wert,findest Du nicht :?:
Wer aenliche Wuensche hat moege diese an dieselbe Adresse richten... :!:
Wir haben schon lange genug,seit 2004 gewartet.
Denn die R1200S und R1200ST waren aus verstaendlichen Gruenden,so wie die HP2-S verkaufstechnisch nur Flops... :(
Doch eine neue RS mit genannter Spezifikation und Optionsliste waere bestimmt ein Seller wie GS und S1000RR.
Besonders jetzt wo sie durch den neuen motor endlich genug Druck haette...IMHO
Schoener Gruss

McWebb

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#4 Beitrag von McWebb » 18. April 2013, 07:02

Ich bin auch der Meinung, dass endlich mal wieder eine neue S oder RS kommen sollten. Das ist schon einen eigenen Fred wert. Wenn es schon einen Fred für eine Retro-Dingsbums-Dingens gibt, hat dieser hier erst recht seine Berechtigung.

Boxerlust hat es gut erkannt... :wink:

RalfsR1200R

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#5 Beitrag von RalfsR1200R » 18. April 2013, 09:01

Nur was erwartest Du?
Glaubst Du allen Ernstes, dass BMW Dir darauf eine offizielle Antwort gibt?
Du wirst irgendeinen belanglosen "Schmuh" zu lesen bekommen und bist
genauso schlau wie vorher.
Nicht das Du denkst, ich wolle Dir die Illusion nehmen, aber erwarte nicht
zu viel :D .
BMW hat sich noch nie in die Karten schauen lassen. Wenn sich ein "neues"
Fahrzeug ankündigt, liest/siehst Du das frühestens in einer großen deutschen
MOTORRAD-Zeitschrift.

Gruß Ralf

Boxerlust

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#6 Beitrag von Boxerlust » 18. April 2013, 16:59

@ Stephan so wie Wir denken viele Leute :!:
Ich hatte auch eine R-RS und fuhr spaeter die R1100S.
Die R1200S hatte zwar einen besseren Motor aber fuer einen unpraktischen Nur-Sportler war sie einfach viel zu Lahm... :?
Ich hoffe das BMW die Chance nicht verpasst einen wirklich tollen R/S Boxer zu bringen zumal der neue Motor endlich genug Leistungspotential bietet.
Eine moderne R1100S mit endlich genug Power und Tankinhalt;meine Traum-BMW :!:
Die GS ist gut aber sie bringt Dein Herz nicht zum Schlagen und ist zum Angasen zu Aufrecht.
Die neue RT ist ein toller Tourer fuer gesetztere Herren.
Ich hoffe BMW bringt die RS mit Boxermotor zurueck und bringt einen Boxer zum Sporteln und Touren der wieder wie zuletzt die R1100S fuer echte Begeisterung sorgt :!:
Sonst werde ich mir wahrscheinlich eine R1200GS-ADV-LC hohlen,die bestimmt ein gutes Motorrad wird aber nie und nimmer echte Begeisterung ausloest und von einem 140-150 PS RS Boxer Sportourer traeumen... :lol:
Waere Schade wenn BMW diese Chance ungenutzt lassen wuerde denn Tausende von Honda VFR800 Fahrern die von der VFR1200 masslos enttaeuscht sind wuerden sicher auch mit so einer RS liebaeugeln...
BMW sollte auch mal darueber Nachdenken wieder einen neuen Boxer-Cup auf Basis dieses Motorrades aufzulegen :!: Das wuerde fuer weitere Begeisterung sorgen.Nur sollte man diesmal den Fehler vermeiden die "Zivilversion" so unpraktisch/nutzlos wie die R1200S oder gar HP2-S zu machen.
Denn dann wird das Teil wieder ein Verkaufsflop...Denn das BMW echte nur-Sportmotorraeder bauen kann haben sie ja mit der S1000RR und dem Doppelsieg letztes Wochenende in Spananien ja wohl zur Genuege bewiesen...
Schoener Gruss

Boxerlust

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#7 Beitrag von Boxerlust » 18. April 2013, 17:04

Ja Ralf,eine Antwort habe ich nicht bekommen.Das laesst hoffen... :lol:
Doch wenn ich mir die neue RT ansehe und daneben die neue GS dann braucht die neue Boxergeneration definitiv die neue RS... :!:
Die S1000RR ist die geilste BMW fuer Japanfahrer,jetzt fehlt als logische Konsequenz ein geiler Boxer als geilste BMW fuer BMWfahrer... :lol:
Schoener Gruss

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#8 Beitrag von helmi123 » 18. April 2013, 19:07

:D ja genau ,die die sowas brauchen brauchen es nur für 3 Tage, wegen Euch bestimmt NI---nicht.

:) E Biks das ist die nahe Zukunft, kein Neuer Boxer.

:D der Motor ist vorhanden macht doch selber was daraus, nicht fordern MACHEN und der Erfolg wird EUCH recht geben. :D

Alles ist Erfunden wer will das bezahlen. :)
:lol:

Boxerlust

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#9 Beitrag von Boxerlust » 19. April 2013, 02:58

helmi,E-Bikes oder E-Autos will Keiner haben.Zu Langweilig da kein Sound (Motorrad) zu teuer (Auto).Der Chevy Volt ist ein totaler Flop.
Es gibt mehr als genug Benzin fuer die naechsten 100 Jahre mit All den neuen Fundstellen :!:
Und an "global warming" daran glauben doch nur die Bankster die den Leuten die letzten Groschen aus den Taschen ziehen wollen mit ihrer C02 Steuer...
Zumal Strom dreckig mit Atomkraft oder Kohlekraftwerken produziert wird.Elektro ist eine Totgeburt erdacht von Politikern die eh Keine Ahnung haben...
Es gibt viele Leute die sich niemals eine GS oder RT kaufen wuerden.
Es gibt aber viele Leute die gerne R1100RS und R1100S gefahren sind und immer noch auf einen wuerdigen Nachfolger warten.
Es soll ja sogar Leute geben die sich trotz des Aussehens eine R1200ST gekauft haben und bestimmt sich eine Schoene RS kaufen wuerden :!:
Und es gibt Leute die sich eine R1200S oder gar HP2-S gekauft haben und bestimmt nichts gegen eine RS mit 20 PS mehr haetten :!:
Das Potential ist da;nun muss BMW das Produkt anbieten...und aus den Fehlern der R,ST und HP2-S gelernt haben :!:
Ein Sportboxer der so praktisch wie die F800GT ist :arrow: R1200RS :!:
Aber bitte mit verstellbarem Stummellenker anstatt der Lenkstange...
Mal sehen ob BMW die alte und neue Hardcore Stammkundschaft mit einem scharfen Eisen bedient...
Schoener Gruss

McWebb

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#10 Beitrag von McWebb » 19. April 2013, 07:17

helmi123 hat geschrieben::D ja genau ,die die sowas brauchen brauchen es nur für 3 Tage, wegen Euch bestimmt NI---nicht.

:) E Biks das ist die nahe Zukunft, kein Neuer Boxer.

:D der Motor ist vorhanden macht doch selber was daraus, nicht fordern MACHEN und der Erfolg wird EUCH recht geben. :D

Alles ist Erfunden wer will das bezahlen. :)
Wenn Geld für die Entwicklung eines Retro-Bikes da ist sollte auch Geld für eine S oder RS da sein. Schau Dir doch mal bitte die Laufleistungen dieser Sorten an. Wenn etwas nur für 3 Tage gebraucht wird ist es ein Retro-Teil, das eh nur zum Angaffen vor's Café gestellt wird...

Natürlich geht's hier auch um Emotionen (beim E-Bike ????) und Geschmacksache. Ich persönlich warte auf eine schöne neue S oder RS. Kommt die nicht, fahre ich eben die alte bis Nix mehr geht; bzw. andere Hersteller bauen auch schöne (und preiswertere) Mopeds...

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#11 Beitrag von helmi123 » 19. April 2013, 09:04

:D ja ja , nur RS wieviel Hubraum :?: Verkleidung ist Teuer aus Carbon erst recht,in Landshut werden Carbon Teile für das E Car gebogen könnte man auch gleich die Teile einer RS oder oder machen( einfach mal bei BMW nachfragen)= Nachfrage regelt das Angebot :roll: . :idea:

1000 ccm und 125 KW das ist die Neue Generation.

@ Boxer Lust mein Strom macht die Sonne und Speicher Technik, nix mehr EON Vatenvall RWE etc :idea:
:lol:

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#12 Beitrag von octane » 19. April 2013, 10:59

Boxerlust hat geschrieben:helmi,E-Bikes oder E-Autos will Keiner haben.Zu Langweilig da kein Sound (Motorrad) zu teuer (Auto).Der Chevy Volt ist ein totaler Flop.
Der Sound interessiert die allermeisten Leute bei einem Alltagsauto einen alten Hut. Das Problem der E-Autos ist der hohe Preis, die fehlende Infrastruktur (Ladestationen) und die zu geringe Reichweite. Aber das wird wohl noch kommen. Dreckige Stromerzeugung ist ein anderes Thema.
Boxerlust hat geschrieben:Es gibt mehr als genug Benzin fuer die naechsten 100 Jahre mit All den neuen Fundstellen :!:
Dann kannst du in die Zukunft schauen? Gratuliere. Möchte das auch können :roll: . Klar kann man neue Fundstellen in Naturschutzgebieten erschliessen. Finde ich extrem optimal. Aber gerade den Amis ist das ja sch... egal. Hauptsache sie finden wieder etwas Öl für ihre Spritfresser :evil:. Nach uns die Sintflut.
Boxerlust hat geschrieben:Es gibt aber viele Leute die gerne R1100RS und R1100S gefahren sind und immer noch auf einen wuerdigen Nachfolger warten.
Heutzutage wollen die Leute Reiseenduro fahren. Die sind komfortabel und schnell. Gerade die BMW Kundschaft ist doch bald zu 90% ü50 und hat Bandscheibenprobleme. Die wollen keine RS und schon gar keine S :lol:. Wenn BMW da einen nennenswerten Markt sehen würde, hätten sie schon lange eine entsprechendes Produkt gebracht. Auch die F 800 S war ein Flop und wurde eingestellt. F 800 ST war wohl auch kein Verkaufsrenner. Ob die GT einer wird wage ich zu bezweifeln. Naked und Enduros sind die Verkaufshits.

Junge Leute fahren übrigens kaum mehr Motorrad. Warum? Es ist ein sehr teures Hobby mit zweifelhaftem Image. Als Transportmittel haben viele ein Auto. Und heutzutage gibt es viel mehr andere Freizeitangebote als früher. Also irgendwann sterben die Motorradfahrer eh praktisch aus...

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9625
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#13 Beitrag von wolfgang » 19. April 2013, 12:08

die fehlende Infrastruktur (Ladestationen)
Werni, wenn der Raum Stgt. komplett umrüsten würde auf E-Antrieb, wäre es nicht möglich die benötigte Energie bereit zustellen. Es gibt hier einige Untersuchungen. Die BMW-Händler bekommen ja jetzt im Sommer die E8-Fahrzeuge (ich glaube so nennen die sich), die haben damit ziemliche Probleme. Anscheinend geht die Batterie hops, wenn sie 5 Wochen lang nicht benutzt wird. Die wissen noch nicht wie sie dies händeln sollen. Es gibt ja auch die Vorstellung mit den Wechselbatterien, hiezu braucht man eine Wechselstation für diese Batterien. Wir haben dem Konsortium Renault, Mitsubishi und dem Israeli ein Konzept angeboten, Reaktion war null. Mag eventuell auch an uns gelegen haben. Die Unterlagen habe ich noch.
Ich denke, da wird es noch sehr viele Punkte geben die das ganze in Frage stellen werden. Ich denke auch, es wird nicht nur eine Lösung geben. Man wird es aufteilen müssen auf unterschiedliche Systeme, wie die auch immer aussehen werden.

Eine RS würde ich nach wie vor fahren. Ich heule heute noch meiner RS aus 1978 nach. Optimaler Wetter- und Windschutz, schnell und bequem mit viel Gepäck. Die Geschmäcker waren da schon immer verschieden und Enduros wurden auch damals gefahren, R80/100GS, Teneree und was weis ich. Wie groß heute der Markt ist, keine Ahnung. Der Markt wird aber auch gemacht von den Herstellern, nicht nur von den Kunden.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#14 Beitrag von octane » 19. April 2013, 12:29

wolfgang hat geschrieben:Werni, wenn der Raum Stgt. komplett umrüsten würde auf E-Antrieb, wäre es nicht möglich die benötigte Energie bereit zustellen.
Das glaube ich dir gerne. Das ist vermutlich eine der Tatsachen die Politiker gerne übersehen.
wolfgang hat geschrieben: Die Geschmäcker waren da schon immer verschieden und Enduros wurden auch damals gefahren, R80/100GS, Teneree und was weis ich.
Ja schon. Aber wirklich aufgekommen sind doch die grossen Reiseenduros erst mit der R 1100 GS seit etwa 20 Jahren. Die hat den Markt richtig aufgemischt zusammen mit der Africa Twin. Vielleicht noch Superténéré. Die damaligen Reiseenduros konnten aber mit Sporttourern leistungsmässig nicht mithalten. Das ist heute anders. Mehr als 150 PS sind auf der Strasse eigentlich selten bis nie nötig. Und das kann man heute nun auch in einer bequemen Reiseenduro haben. Da kann man sich dann wirklich überlegen ob man noch einen Sporttourer ins Programm aufnehmen soll. Die VFR 1200 F von Honda scheint auch nicht grad der Verkaufshit zu sein. Und die K 1300 S? Eher auch nicht.

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#15 Beitrag von Michael (GF) » 19. April 2013, 12:59

octane hat geschrieben: Die VFR 1200 F von Honda scheint auch nicht grad der Verkaufshit zu sein. Und die K 1300 S? Eher auch nicht.
Das die VFR1200 ein Ladenhüter ist, liegt wohl eher an der "speziellen" Optik (die nur wenige mögen), an der geringen Reichweite (für einen Sporttourer kleiner Tank), sportlichen Sitzposition (je nach Körperbeschaffenheit des Fahrers) und dem zumindest bei den ersten Modelljahren schlechten Durchzugverhaltens. Die Honda-Fans warten seit Jahren auf einen würdigen Nachfolger der CBR 1100 XX....

Und die K1300S hat meines Wissens nach bei der Wahl zum Motorrad des Jahres (ZDJLAKK) in der Rubrik "Allrounder" den zweiten Platz belegt.
In der Zulassungsstatistik 03/2013 belegt sie Rang 18 während die Honda in der Statistik noch nicht einmal auftaucht.

Statistik 03/2013

Ich denke für einen Sporttourer in dem Preissegment ist die durchaus am Markt etabliert.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#16 Beitrag von octane » 19. April 2013, 13:19

Michael (GF) hat geschrieben:Und die K1300S hat meines Wissens nach bei der Wahl zum Motorrad des Jahres (ZDJLAKK) in der Rubrik "Allrounder" den zweiten Platz belegt.
In der Zulassungsstatistik 03/2013 belegt sie Rang 18 während die Honda in der Statistik noch nicht einmal auftaucht.
Bezieht sich allerdings alles auf Deutschland. In D hat BMW sicher auch einen Heimatbonus. BMW verkauft ja nicht nur in D. Hier in CHF gibts leider nur die Statistik der ersten 20 Modelle. Da erscheint die K 1300 S nicht (liegt sicher auch an der topographischen Beschaffenheit und der Abwesenheit von nicht tempobeschränkten Autobahnen...). Die VFR erscheint auch nicht. Dafür auf dem 4. Platz die neue FJR 1300. http://www.motosuisse.ch/de/statistik_moto_2013.html

Boxerlust

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#17 Beitrag von Boxerlust » 19. April 2013, 18:35

E-Autos sind ein Spielzeug fuer Reiche.Der Dreck wird vom Kohle- oder Atomkraftwerk produziert,die Teile sind viel zu teuer und die Reichweite viel zu gering.In Deutschland scheint keine Sonne.Der Diesel gehoert in's Auto...Wer nur Kurzstrecke in's Buero faehrt kann sich ja noch einen Elektro_Roller in die Garage stellen aber dafuer regnet es in Deutschland zu viel... :?
helmi eine teure CF Verkleidung braucht niemand :!:
Schau Dir mal die viel zu teure (Dank CF Verkleidung und CF Heckrahmen) und viel zu unpraktische (viel zu kleiner Tank,Solositz,kein H-Staender,Koffer,
Gepaeckbruecke) HP2-S an die es gerade mal auf 3000 Verkaeufe weltweit gebracht hat... :?
Dieses Teil als R1200RS ohne das teure Carbonkleid mit groesserem Tank und den genannten Optionen haette bestimmt 30 anstatt nur 3 Tausend Kaeufer gefunden :!:
Und der neue Wasser-Boxer hat bestimmt das Potential von 150PS und verlangt foermlich nach einer schoenen Halbverkleidung samt vorgebeugter Sitzposition da die GS durch ihre zu aufrechte Sitzposition schon ihre 125PS nicht mehr umsetzten kann und in den ersten 3 Gaengen Maennchen macht.
Dass sich die VFR 1200 nicht verkaufen laesst haengt mit dem zu hohen Gewicht und dem zu kleinen Tank zusammen.Kein echter Sportourer sondern weder Sport noch Tour.Eine F800GT ist mit dem Parallel 2 Zylinder zu schwach und blutleer fuer echte Boxerfans aber sonst ein gutes Motorrad.Wenn sie den 900er Motor der Nuda verbauen verkauft sich das Teil bestimmt ist aber immer noch keine R1200RS... :lol:
Eine K1300S ist ein gutes Motorrad aber auf der Landstrasse oder auf der Rennstrecke wuerde eine leichtere und agilere R1200RS viel mehr Spass bereiten.
Mal sehen ob BMW verstanden hat und wieder mal was fuers Herz und die Fans bringt anstatt nur Werkzeuge wie die GS,RT oder S1000RR zu verkaufen... :?: :!:
Eine R1200R-LC ist keine Alternative da die R zu aufrecht und zu unverkleidet ist das Potential des neuen Boxers voll umzusetzen.
Untenrum steigt das Vorderrad,Obenrum weht's Dich vom Motorrad...
Schoener gRuSs... :lol:

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 607
Registriert: 16. Februar 2006, 22:40
Skype: fatalerrorlein
Mopped(s): R1200GS Rallye
Wohnort: Leonberg

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#18 Beitrag von Philipp » 22. April 2013, 16:36

*gähn*
Mit maximalem Aufwand einen möglichst geringen Nutzen erzielen.
-Alles andere ist kein Hobby!

Boxerlust

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#19 Beitrag von Boxerlust » 22. April 2013, 17:07

"Gaehn" sagt ein GS-Fahrer...
Das ist schon fast zu Lustig... :lol:
Na ja die neue GS ist etwas weniger gaehn weil der Motor fast schon als sportlich zu bezeichnen ist... :wink:
Trotzdem eine moderne R1100S mit dem neuen wassergekuehlten "Sportboxer" waere Alles andere als gaehn... :!:
Schoene Gruesse an den "Rally Fahrer"
Hatte selbst mal einen kadett-Rally mit schoenen schwarzen Streifen... :lol:

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#20 Beitrag von helmi123 » 22. April 2013, 18:02

:D B Lust,,,,, da Phips is aba koana GS von Grundauf deswegen gääääähnn, ich meine das übrigens auch. :D
:lol:

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#21 Beitrag von octane » 22. April 2013, 18:43

Boxerlust hat geschrieben:Trotzdem eine moderne R1100S mit dem neuen wassergekuehlten "Sportboxer" waere Alles andere als gaehn... :!
Kauft eh keiner. BMW Fahrer wollen sogar an einen schönen Klassikboxer Koffer montieren :shock: :lol: . Es muss alles Koffer- und Soziatauglich sein :roll: .

Die HP2 Sport war ein Nischenmodell. Du glaubst doch nicht im Ernst dass BMW mit mehr als 3000 Verkäufen gerechnet hat?

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#22 Beitrag von Peter S » 22. April 2013, 21:28

Servus

Obwohl Boxerlust jetzt leider wider etwas übers Ziel hinausschießt. :? :wink:

Aber etwas zwischen R und RT sollte BMW schon auf die Beine stellen. Gerade beim LC Motor der doch mehr Potenzial hat als der alte Luftgekühlte. Mein Kumpel hat schon die neue GS LC mein lieber Schwan, die hat Feuer :shock: Da muss ich schon am Kabel ziehen um dran zu bleiben. Kein Vergleich seiner 2010 GS AD die er vorher fuhr. Da konnte ich übertrieben gesagt erst noch die Landschaft gemütlich anschauen und dann kurz am Kabel ziehen und schon war ich wider dran. Letztens Stand er schon am Parkplatz und fragte wo ich so lange bleibe. So ein Sack :lol:

Wäre mir egal ob es jetzt eine RS oder S oder ST wird solange sie sich nicht Optisch an die letzte ST und sich beim Nutzwert nicht an der 1200S orientiert . Etwas Windschutz wäre schon wünschenswert muss aber nicht so eine Schrankwand mit allen möglichen ( Radio Sitzheizung CD usw) sein wie die RT. Auch eine gemäßigt sportliche Sitzposition mit Gefühl fürs Vorderrad wäre mir angenehm.
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#23 Beitrag von helmi123 » 22. April 2013, 21:43

Peter S hat geschrieben:Servus
Aber etwas zwischen R und RT sollte BMW schon auf die Beine stellen.

Peter,UND.... wer Kauft sowas,doch nur der .der eine Pinkel Pille soeben Abgstoßen hat, wir fahren doch Genuß auf einem Einspur Fahrzeug oder etwa nicht. :D
:lol:

Boxerlust

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#24 Beitrag von Boxerlust » 22. April 2013, 22:00

helmi... :?: :?: :?:
Nix verstehen,ich bin Preusse der leider kein bayerisch versteht... :wink:
Werni...Du sagst also dass BMW neben der GS und S1000RR und den RT-Behoerdenmotorraedern nur "Nischenmodelle" baut die keiner haben will... :lol:
Ich sag es noch mal.Wenn BMW mit einem Klassiker kommt der keine Koffer oder andere praktische Zutaten auf der OPTIONSliste hat dann wird das ein weiterer Flop :!:
So wie HP,GX schon vorher gefloppt sind.Nette Motorraeder aber leider vom BMW Management kaputtgemacht worden da viel zu unpraktisch;keine optionalen Koffer,viel zu kleine Tanks,etc.
Die R1200S floppte weil sie fuer einen Sportboxer zu wenig Power und fuer einen S-Sportourer viel zu unpraktisch war.
Die R1200ST verursachte Brechreiz und das Fahrwerk taugte nicht fuers heizen...
Eine R1200RS optisch so schoen wie die R1100S,so praktisch wie die R1200ST und einem Motor und Fahrwerk dass der R1200S locker ueberlegen sein wird waere der Hit :!:
Dagegen haette eine GS,R oder RT ueberhaupt keine Chance...hoechstens eine GS-ADV fuer die Wenigen die mit der GS wirklich auf Fernreisen gehen,aber das Tun eh nur die Wenigsten...
Warten wir's ab.Ich bin mir sicher dass die Enttaeuschung gross sein wird... :lol:

PS: Peter wo schiesse ich ueber's Ziel hinaus :?:
Die R1100S war fuer mich die geilste und ehrlichste BMW; neben der GS.
Optisch schoen,ein wirklich gutes Fahrwerk zum Heizen auf der Landstrasse und praktisch genug fuer Alltag und Urlaubstour.Der fast perfekte Sport-tourer :!: Nur der eine Ganganzeige fehlte,der Motor hatte zu wenig Power und vibrierte ueber 4500U/min,eine Gepaeckbruecke fehlte und der Tank war zu klein.So etwas in Modern mit dem neuen wassergekuehlten Boxer der selbst neben der S1000RR auf der Strasse zumindest genug Power hat und Spass macht waere genial und die geilste BMW ueberhaupt :!:
Die neue GS ist schon toll aber zu Aufrecht mit zuwenig Gewicht auf dem Vorderrad und ab 160 wird sie langsam weil sie einfach die Aerodynamik einer Schrankwand hat wie all die anderen Tourer fuer Moechtegern-Abenteurer...Die neue RT wiegt bestimmt noch mal 40 Kilo mehr als die GS.
Da ist definitiv ein grosses Loch zwischen GS und RT das ausgefuellt gehoert.
Ob das Teil S oder RS heisst ist mir egal...ST bedeutet aber Flop;siehe R80ST oder R1200ST... :wink:

PS2 : helmi wer sich so etwas kauft :?:
Ganz einfach Motorradfahrer die den 2 Zylinder-Boxer lieben und ein sportliches Motorrad fuer die Strasse wollen aber keinen Rennstrecken Extremsportler wie die S1000RR mit dem man definitiv nicht mehr auf Urlaubstour und schon gar nicht mit der Holden hintendrauf... :lol:
Keine Frage die GS ist gut aber schnelle Kurven wie die auf der R/S dafuer sitzt Du zu weit vom Vorderrad entfernt und schiebst zuviel Wind vor Dir her...
Die R1100RS und R1100S verkauften sich beide zu ihrer Zeit gut.Warum sollte das Heute in Modern,zumal es am Markt zur Zeit wirklich keine Konkurrenz gibt,anders sein :?:

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: K1300S,F800GT,neue R1200RS...

#25 Beitrag von octane » 22. April 2013, 22:14

Boxerlust hat geschrieben: Werni...Du sagst also dass BMW neben der GS und S1000RR und den RT-Behoerdenmotorraedern nur "Nischenmodelle" baut die keiner haben will... :lol:
Verdreh bitte nicht meine Aussagen. Die HPs waren alles Nischenmodelle die in der High End Klasse angesiedelt waren. Sowas kann kein Massenprodukt werden. Und das ist auch gut so. Etwas Exklusivität gönnen wir den HP Besitzern doch auch.
Boxerlust hat geschrieben: Ich sag es noch mal.Wenn BMW mit einem Klassiker kommt der keine Koffer oder andere praktische Zutaten auf der OPTIONSliste hat dann wird das ein weiterer Flop :!:
Das wäre möglich weil Retromodelle oft vielen Leuten gefallen aber von wenigen gekauft werden. Das ist kein BMW spezifisches Problem.
Boxerlust hat geschrieben: So wie HP,GX schon vorher gefloppt sind.Nette Motorraeder aber leider vom BMW Management kaputtgemacht worden da viel zu unpraktisch;keine optionalen Koffer,viel zu kleine Tanks,etc.
Eine G650XCountry fuhr ich selber mal. Da kann ich zufälligerweise mitreden. Das Hauptproblem dort war der viel zu hohe Preis für einen Einzylinder. Aber die Verarbeitung war hochwertig. LED Rücklicht das sonst überall extra kostet war dort halt auch schon serienmässig dran. Aber keiner kauft einen Einzylinder zu diesem Preis. Meine war das Vorführmodell meines Händlers. Der Tank war tatsächlich viel zu klein. Der Verbrauch war allerdings auch sehr niedrig. Koffer :lol: ? Ich bitte dich. Nach 150 km tat m ir jeweils der Ar... so weh dass ich freiwillig abgestiegen bin :roll:
Boxerlust hat geschrieben: Die R1100RS und R1100S verkauften sich beide zu ihrer Zeit gut.Warum sollte das Heute in Modern,zumal es am Markt zur Zeit wirklich keine Konkurrenz gibt,anders sein :?:
Weil die damaligen BMW Fahrer nun 20 Jahr älter geworden sind und ihre Bandscheiben schonen wollen :P . Die fahren jetzt GS. Die GS kann alles. Das meine ich jetzt nicht mal ironisch. Die jungen Wilden kaufen sich sicher keinen spiessige BMW Tourensportboxer sondern einen Supersportler (evtl. sogar von BMW im Japandesign), eine Reiseenduro oder einen Sporttourer von BMW mit Reihenmotor. Und die ü40 Neueinsteiger kaufen sich ihren Jugendtraum: Eine HD :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast