Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

Diskussion und Spekulation über neue Moppedmodelle von BMW
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#1 Beitrag von TaunusRider » 11. Dezember 2010, 19:44

Hallo Leute,
habe heute mit meinem BMW AUTOverkäufer gefachsimpelt, der aber sehr gut auch mit der Münchener Motorradabteilung vernetzt ist.
Er meint, der wassergekühlte Boxer kommt erst in 3 Jahren (wegen der schärferen Abgasnormen).
Bis dahin sei im Boxerbereich NIX in Sicht. Ist ja gerade auch alles auf den 2-Nocker upgedatet worden. Auch die Projekte Low Rider und R120CS sind versunken und werden nicht weiterverfolgt :( :(.
Damit werden diese zwei sehr schönen Designideen wohl nie mehr kommen - mit einem wassergekühlten Boxer (der in 3 Jahren) würden sie nämlich beschi..en aussehen :roll: :roll:.
Was wird uns BMW dann in den nächsten 2-3 Jahren auf den Moppedmessen als Neuigkeit servieren?
Okay, einen naked 6-Zylinder und den Roller namens C-Konzept....und dann?
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#2 Beitrag von Michael (GF) » 11. Dezember 2010, 20:46

S600RR :?:
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1303
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): ZZR1400
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#3 Beitrag von Dietmar Hencke » 11. Dezember 2010, 22:19

TaunusRider hat geschrieben:Was wird uns BMW dann in den nächsten 2-3 Jahren auf den Moppedmessen als Neuigkeit servieren?
Für ergibt sich die Frage: Müssen denn jedes Jahr 3 neue Modelle eingeführt werden ?????
Wie wir doch laufend feststellen können, dauert es so 2 bis 3 Jahre bis ein neues Modell einigermaßen ausgereift ist. Wenn man also alle bis dato eingeführten BMW-Neuerscheinungen in den nächsten 3 Jahren so hin bekommt, dass die Rückrufe, Nach- und Umrüstungen gegen Null gehen, wäre meiner Meinung nach viel erreicht.
Gruß Dietmar

Aktuell: ZZR1400 jetzt mit Superbike-Lenker; 50.000km überschritten      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
Dieter_N
Beiträge: 1759
Registriert: 6. April 2008, 17:05
Mopped(s): BMW, KTM
Wohnort: Bodensee

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#4 Beitrag von Dieter_N » 11. Dezember 2010, 22:22

TaunusRider hat geschrieben:....mit einem wassergekühlten Boxer (der in 3 Jahren) würden sie nämlich beschi..en aussehen :roll: :roll:.
Ach? Gibt es denn schon Bilder von dem Motor? :roll:

Schon doof, wenn man mit seinem Motorrad so unzufrieden ist, dass man so dringend nach Neuem verlangt. 8)
Gruß
Dieter_N

Tramper
Beiträge: 1520
Registriert: 21. Mai 2006, 00:36
Mopped(s): R 1200 R GS Adv
Wohnort: Mostindien

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#5 Beitrag von Tramper » 12. Dezember 2010, 03:40

TaunusRider hat geschrieben:habe heute mit meinem BMW AUTOverkäufer gefachsimpelt, der aber sehr gut auch mit der Münchener Motorradabteilung vernetzt ist.
Hast du ein Problem damit, dass der Leiter BMW Motorrad Hendrik von Kuenheim am 4 Jahresproduktzyklus festhält? So wird die R1200GS mit der Neuheit Triple Black für 2011 erneut mit grossem Abstand die Zulassungstatistik der Motorräder über 400ccm in Deutschland und in der Schweiz anführen! Und wenn 2013 der wassergekühlte Boxer eingeführt wird, werden die Verkaufszahlen nicht kräftig gegen den Himmelsteigen, aber es wird reichen den obersten Podestplatz der Zulassungsstatistiken zu festigen und auszubauen.

Welche kleine Details an der diesjährigen Neuheit S1000RR für 2011 geändert werden weiss ich jetzt nicht, auf jedenfall genügt das schon, um sie 2011 zur meistverkauften Super Sportlerin der Welt zu machen. Was doch gegen deine Argumentation spricht, denn 2010 erreichte sie als vollständige Neukonstruktion und erste Super Sportlerin von BMW nur den 2. Platz.

Grüessli Tramper

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#6 Beitrag von TaunusRider » 12. Dezember 2010, 11:23

Dietmar Hencke hat geschrieben:Für ergibt sich die Frage: Müssen denn jedes Jahr 3 neue Modelle eingeführt werden ?????
Wie wir doch laufend feststellen können, dauert es so 2 bis 3 Jahre bis ein neues Modell einigermaßen ausgereift ist. Wenn man also alle bis dato eingeführten BMW-Neuerscheinungen in den nächsten 3 Jahren so hin bekommt, dass die Rückrufe, Nach- und Umrüstungen gegen Null gehen, wäre meiner Meinung nach viel erreicht.
Hallo Dietmar,
vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt. Die aktuelle luftgekühlte Boxer-Plattform (Motor, Getriebe, Antriebsstrang, Steuerelektronik) hat ein sehr hohes Niveau erreicht und ist zuverlässig, klingt toll und auch vom Leistungsverhalten eine feine Sache. Nur die Abgaswerte erfüllen nicht das, was die Behörden in einigen Jahren sehen wollen und drum muss der luftgekühlte Boxer eingeschläfert werden (leider, leider).
Ich frage mich nur, warum nutzt BMW die wenigen Jahre bis dahin nicht, um durch relativ preiswerte "Metallumbauten" (Tank, Hilfsrahmen etc.) noch ein paar emotionsbetonte Modelle nachzulegen?
Auf der nächsten Messesaison z.B. den Low Rider, der neue Käuferschichten zu BMW bringen könnte.
Und im Jahr drauf die Realisierung der traumhaften 120 CS-Studie. Sozusagen als Abschluss-Statement der luftgekühlten Epoche. Die legendäre R 90 S hat Mitte der 70-iger bei BMW die Wende von der lahmen und emotionslosen Gummikuh hin zur heutigen Boxergeneration eingeläutet und eine Kopie dieses Kultmotorrades in Form der 120 CS wäre ein angemessener Abschied für den luftgekühlten Boxer.
Der wassergekühlte Boxer wird wahrscheinlich vieles besser können als der luftgekühlte (Abgase, Leistung) aber ich kann mir den dann notwendigen Kühler und die dann allenfalls alibimäßig aufgebappten Zylinderkühlrippen-Attrappen weder am puristischen Low Rider noch an der 120 CS gut vorstellen.
Drum liebe BMWmannen: Baut diese Moppeds jetzt bald, solange es den luftgekühlten Motor noch gibt und macht bitte keinen Winterschlaf :wink: :wink:
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#7 Beitrag von helmi123 » 12. Dezember 2010, 13:09

TaunusRider hat geschrieben:Hallo Leute,
habe heute mit meinem BMW AUTOverkäufer gefachsimpelt, der aber sehr gut auch mit der Münchener Motorradabteilung vernetzt ist.
Er meint, der wassergekühlte Boxer kommt erst in 3 Jahren ....und dann?

:lol: :lol: Von wegen GUT Vernetzt, macht beide eine Vor ab -Bestellung und das Gerät ist schneller bei Euch als Lieb ist. :)


Ein Verkäufer sollte Verkaufen, also die Dinge an den Mann bringen :) .
:lol:

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#8 Beitrag von TaunusRider » 12. Dezember 2010, 14:25

Dietmar Hencke hat geschrieben:Wenn man also alle bis dato eingeführten BMW-Neuerscheinungen in den nächsten 3 Jahren so hin bekommt, dass die Rückrufe, Nach- und Umrüstungen gegen Null gehen, wäre meiner Meinung nach viel erreicht.
Hi Dietmar,
ein Nachtrag noch (in meiner Low Rider und CS 120 Euphorie habe ich mich vorhin in "Rage" geschrieben :wink: ): Na klar, Du hast vollkommen Recht. Die Technikplattformen sollten wegen der Zuverlässigkeit nicht zu oft auf den Kopf gestellt werden.
Mir geht's wie vorhin schon geschrieben mehr um Designelemente.
Die Jungs aus Milwaukee gestalten ihre Uralt-Technik jedes Jahr mit einem neuen Rücklicht (Tombstone-Design :lol: ) und einem "fetteren" Fender um und zelebrieren das kommerziell sehr erfolgreich.
Da der luftgekühlte Boxer für mich das gleiche Kultpotenzial wie der Milwaukee-Twin hat (nur BMW macht nix daraus :( ) wäre die Idee, mehr Variationen rund um den Boxer zu produzieren.
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Tramper
Beiträge: 1520
Registriert: 21. Mai 2006, 00:36
Mopped(s): R 1200 R GS Adv
Wohnort: Mostindien

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#9 Beitrag von Tramper » 12. Dezember 2010, 15:02

Guter Vergleich BMW mit Harley Davidson Taunus Rider.

Dann schau dir auch die Zahlen beider Produktstrategien an:

Harley setzte deine Vorstellungen in den letzten 7 Jahren erfolgreich um und die Produktionszahlen, das Produktportfolio wie auch der Betriebsgewinn brachen drastisch ein.

BMW hingegen pflegt sein Produktportfolio mit einer grossen Zurückhaltung und steigertet die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens trotz kriesenbedingter leichten Verkaufszahlenrückgang. Aber bereits im September 2010 wurden die Verkaufzahlen des gesamten Vorjahres (2009) übertroffen.

BMW Motorrad will kein Wachstum um jeden Preis sondern ein profitables, nachhaltiges Wachstum.

Und die Studie LoRider hat gezeigt, dass solche Modelle durchaus Zukunftspotential haben, aber nicht als Schnellschuss resp.zeitlich limmitiertes Sondermodell für 2 bis 3 Jahre, sondern als eigenständige zukunftsträchtige Modellreihe.

Warte also die zukünftigen Messen und Neuheitenpräsentationen ab, bevor du schon das Maul darüber zerreist.

Grüessli Tramper

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#10 Beitrag von TaunusRider » 12. Dezember 2010, 15:53

Tramper hat geschrieben:Warte also die zukünftigen Messen und Neuheitenpräsentationen ab, bevor du schon das Maul darüber zerreist.
Grüessli Tramper
Deine Wortwahl ist doch immer wieder sehr charmant :roll: :roll:
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1025
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#11 Beitrag von Robi » 12. Dezember 2010, 21:33

Hi Holger

es gibt ja noch andere, die nach LoRider, CS Studie etc. lechzen. Aber diese Modelle bringen kein Geld, weil die Stückzahlen nicht stimmen werden :roll:
Wenn du das Boxer-Portfolio anschaust, fehlt nur noch ein Modell....R1200RS/ST :D Alle andern sind aktuell und überarbeitet...

gruss
Robi

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#12 Beitrag von TaunusRider » 12. Dezember 2010, 21:48

Robi hat geschrieben:Hi Holger

es gibt ja noch andere, die nach LoRider, CS Studie etc. lechzen. Aber diese Modelle bringen kein Geld, weil die Stückzahlen nicht stimmen werden :roll:
Wenn du das Boxer-Portfolio anschaust, fehlt nur noch ein Modell....R1200RS/ST :D Alle andern sind aktuell und überarbeitet...

gruss
Robi
Klar die Stückzahlen..das leuchtet jedem ein. Doch wo ist die Gewinnschwelle?
Hast Du schon jemals eine HP2 Sport oder eine G 450 X gesehen? Ich nicht.
Entweder BMW verbrennt da Geld oder auch so kleine Stückzahlen können sich lohnen :roll:
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#13 Beitrag von helmi123 » 12. Dezember 2010, 22:09

TaunusRider hat geschrieben:Deine Wortwahl ist doch immer wieder sehr charmant :roll: :roll:
:) Nachtigal deine Tritte sind leise :) Boxer-macht Lust. :)
:lol:

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1025
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#14 Beitrag von Robi » 13. Dezember 2010, 08:41

Hi Holger

soweit mir bekannt ist, wurden die Produktion dieser Modelle auch bereits seit längerem gestoppt. War ja auch bei der R1150ST so... alle 3 Modelle wurden von der Käuferschaft nicht angenommen.

Kleine Stückzahlen heissen in der Regel auch hohe Preise. Auch wenn der Käufer in diesen Fällen bereit ist, mehr Geld auszugeben...irgendwo muss das Preis/Leistungsverhältnis doch noch stimmen...

gruss
Robi

Benutzeravatar
amalfi
Beiträge: 336
Registriert: 28. März 2006, 06:03
Mopped(s): XR
Wohnort: München

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#15 Beitrag von amalfi » 13. Dezember 2010, 09:42

TaunusRider hat geschrieben:(nur BMW macht nix daraus :( )
Wer verkauft nochmal mehr Motorräder und wer macht dabei mehr Gewinn? BMW oder HD?
K1200RS von 03/2003 (VIN ZG29457), 41000 km, MPR3

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#16 Beitrag von TaunusRider » 13. Dezember 2010, 12:56

amalfi hat geschrieben: Wer verkauft nochmal mehr Motorräder und wer macht dabei mehr Gewinn? BMW oder HD?
BMW verkauft in Deuschland mehr Einheiten als HD. Wer mehr Gewinn pro Einheit realisiert kann ich nicht beantworten. Bei den "Premium"-Preisen von HD wahrscheinlich die Milwaukee-Jungs.
Lass' Dir mal eine Road King mit den simplen Extras Griff- und Sitzheizung, höhere Scheibe und verchromte Schaltereinheiten am Lenker vorrechnen. Wie gesagt, nur 4 technisch nicht anspruchsvolle Extras - aber Du wirst kugelrunde Augen machen :roll: .
Aber die Harley-Kunden zucken nicht sondern kaufen, kaufen, kaufen.
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#17 Beitrag von helmi123 » 13. Dezember 2010, 13:03

TaunusRider hat geschrieben: Aber die Harley-Kunden zucken nicht sondern kaufen, kaufen, kaufen.

Und da liegt er der dicke Hund :) , warum , nur mal so" E10", keiner eine Ahnung von der Technik ,aber davon genug :)
:lol:

Tramper
Beiträge: 1520
Registriert: 21. Mai 2006, 00:36
Mopped(s): R 1200 R GS Adv
Wohnort: Mostindien

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#18 Beitrag von Tramper » 13. Dezember 2010, 13:20

TaunusRider hat geschrieben:Aber die Harley-Kunden zucken nicht sondern kaufen, kaufen, kaufen.
Und das ist das Erfolgsrezept um Fabriken zu schliessen und Modellreihen vom Markt zu nehmen oder auszudünnen um die Nachfrage zu befriedigen und tiefrote Zahlen zu schreiben.

Grüessli Tramper

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1025
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1200GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#19 Beitrag von Robi » 13. Dezember 2010, 14:41

Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen :D HD verkauft ja keine Motorräder, sondern ein Lebensgefühl. Dazu kriegst du dann kostenlos noch das Motorrad.

BMW verkauft Technik, die erst noch gut fahrbar ist. Glaube kaum, dass sich die Marken gross Kundschaft wegnehmen :D Sie sprechen ein total unterschiedliches Klientel an (auch wenn es meistens eher Gutverdienene sind...)

gruss
Robi

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#20 Beitrag von TaunusRider » 13. Dezember 2010, 14:42

Hallo Jungs,

jetzt entspannt Euch mal und zeigt ein bisschen Toleranz :wink:

Stellt Euch eine Bikerszene vor, die ausschließlich aus BMW und Hondakawazuki besteht...booah wie langweilig :shock:

Ja, BMW ist "meine" Marke - aber für Harley hege ich auch schon Sympathie, weil die Amis es verstehen, Tradition, Emotion und auch sowas wie ein bisschen Rebellion, Freiheit und "Born to be wild" zu verkörpern.
Und wenn wir ehrlich sind, vor einer frischgewienerten und chromblitzenden Harley bleiben nicht nur Biker sondern auch normale Passanten gerne stehen.....bei einer GS ist das eher seltener zu sehen.

Ja, wirtschaftlich sind die Amis derzeit mal auf dem absteigenden Ast, aber unser aller Leben, dass der Finanzmärkte und auch das der BMW-Geschichte war und wird immer Zyklen unterworfen sein. So wie es Ebbe und Flut gibt.

Aber Harley hat sich als älteste, ohne Produktionsunterbrechung arbeitende Motorradfirma immer gehalten.
Ob ich mir mal 'ne Harley kaufe? Vielleicht in ein paar Jahren wenn der Waschbärbauch weiter zugenommen hat - dann aber nur als Zweitbike neben einer BMW. Vielleicht aber auch nicht.

Was ich mit meinen letzten Postings nur sagen wollte ist der Fakt, dass der durchschnittliche Harley-Käufer mehr Geld beim Freundlichen lässt als der durchschnittliche BMW-Käufer.
Und als letzten Satz zur angeblichen Modellausdünnung: Der Deutschlandkatalog 2011 ist jedenfalls umfangreicher geworden mit Neuzugängen wie der Softail Deluxe, der Superlow, der E-Glide Classic etc. - und mehr Hubraum und "Blubbersound" gibt's auch.
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#21 Beitrag von Gottfried » 13. Dezember 2010, 14:57

TaunusRider hat geschrieben:Ja, BMW ist "meine" Marke - aber für Harley hege ich auch schon Sympathie.........weil die Amis.....Tradition, Emotion....
...und ich dachte schon, ich bin alleine mit dieser Einstellung.... :wink:

.....eine Ultra Classic wäre schon was feines (...oder Cobra Shelby... :lol: )
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#22 Beitrag von helmi123 » 13. Dezember 2010, 15:03

:) Holger ,der vergleich ist gut ,da bei Menschentrauben es sich nur um nicht Fahrbare Eisenhaufen handeln kann.

Ich habe noch keine GS im Fahrbetrieb gesehen wo Trauben von Menschen rumstanden ausser in Garmisch und das ist gewollt.

Mein Lebensgefühl will ich erfahren und nicht begafft werden. :)
:lol:

Dr.Joe

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#23 Beitrag von Dr.Joe » 13. Dezember 2010, 15:05

Ic habe dieses Jahr bewusst einmal versucht, das Thema Harley vs. BMW objektiv zu beurteilen. Das Lebensgefühl welches eine HD bzw. ein Cruiser generell ausstrahlt durfte ich einen Tag und insgesamt ca. 500km ausprobieren (hatte mir im Sommer so aus Spass mal eine HD Fat Bob gemietet).

Sinn meiner Aktion war folgendes auszuprobieren:

a) Kann man auch bei niedrigen Geschwindigkeiten (< 100km/h) Spass haben? Auf meiner R1200S ist dies wegen des perfekten Fahrwerks und der aktiveren Sitzposition eher langweilig.

b) Ist die äusserlich entspannt scheinende Sitzposition auf Dauer tatsächlich entspannt?

c) Kommt ein gewisses Oldtimer-Feeling auf, vergleichbar mit dem Fahren eines 54er Mercedes 300SL oder eines 80-Jahre Porsches?

d) Ist es wiklich wichtig, auf einer Passstraße immer zu den Schnellsten zu gehören?

e) Ist ein Rest Praktikabilität (z.B. Quer in der Garage einparken, Rangieren, Reparaturanfälligkeit) gegeben?

Falls die Fragen a bis e weigehend positiv beantwortet wären hätte ich einen Mopendwechsel nicht ausgeschlossen. Nach meinem ausgiebigen Test kam ich (für mich persönlich) jedoch zu folgenden Ergebnissen:

a) Man fährt tatsächlich deutlich langsamer. Hauptsächlich jedoch aufgrund der bei höheren Geschwindigkeiten äusserst unangenehmen Sitzposition. ist also eher eine Folge des Designs und keine Vorgabe des Fahrers.

b) Tatsächlich ist die Sitzposition nur im Stand oder bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten akzeptabel. Nach einer Weile wurde es sehr unangenehm (Krämpfe da ständig die Knie zusammengehalten werden müssen, und Druck auf den Allerwertesten da die Arme keine Vertikalkraftkomponente des Eigengewichts kompensieren)

c) Oldtimer-Feeling kommt tatsächlich auf. Man wird darin bestätigt eine total veraltete Technik zum Preis eines Premiumprodukts zu fahren. Die Nachteile durfte ich auch erfahren, z.B. ständiges Festziehen von Aussenspiegeln die sich durch Vibrationen regelmäßig lockern, Schleifen von Schalldämpfer und Rahmenteilen bei moderater Schräglage.

d) Die Geschwindigkeit spielt eigentlich keine Rolle, da die meissten von uns weder Rennstreckenzeiten noch Termingründe beim freizeitlichen Fahren anbringen dürften. 5min früher wieder zu Hause zu sein dürfte demnach keinen Einfluss haben. Ägerlich wird´s erst wenn man in einer Gruppe fährt die komplett aus Sportfahrern besteht und man mit seinem Cruiser dann zwangsläufig immer am Limit ist. Umgekehrt ists aber auch Langweilig, sich mit einem Sportmotorrad einer Cruiser-Gruppe anzuschließen.

e) Mein Versuch, die 320kg Wuchtbrumme in meiner Fertiggarage rückwärts quer hinter meinem Auto einzuparken ist kläglich gescheitert. Ich hätte daher eine weitere Garage für das Motorrad gebraucht. Damit endet mein test und ich fahr weiter BMW.

Viele Grüße, ein frohes fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Joachim

Benutzeravatar
TaunusRider
Beiträge: 1390
Registriert: 1. August 2010, 21:19
Mopped(s): Boxer
Wohnort: zwischen Limburg und Wiesbaden

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#24 Beitrag von TaunusRider » 13. Dezember 2010, 15:50

Hallo Joe,

sehr schöner Beitrag - gratuliere :D.

Informativ und objektiv geschrieben, macht Spaß zu Lesen.

Und vor allem ohne "Betonkopfdenke" verfasst - wie hier sonst öfter's mal anzutreffen :wink:
Grüße aus dem Taunus

Holger

4 Räder befördern deinen Körper, 2 Räder deine Seele...

R 1200 GS ADV LC - Zweitmopped: R 1200 C Montauk - Abgegeben: R 1200 GS ADV DOHC, K 1200 LT

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: Langer Winterschlaf in der Boxer-Entwicklung?

#25 Beitrag von Peter S » 13. Dezember 2010, 16:27

Hallo

Um einmal wieder zurück zum Thema zu kommen. Ich bin mir ziemlich sicher das vor Einführung der Wasser Boxer noch einige Sondermodelle aufgelegt werden. Eine letzte Edition von GS , R und RT sozusagen. BMW will den Absatz Stabil halten im letzten Jahr vor den Modellwechsel und lockt mit relativ attraktiven Preisen. Besondere Farben mit nahezu Vollausstattung und limitierter Stückzahl und das ganze für lau. So oder so ähnlich werden die letzten Boxer daherkommen. Zeit für Schnäppchenjäger die nicht immer das neueste und modernste haben wollen. Darauf spekuliert BMW auch, um die Zeit bis die neuen Modelle da sind zu überbrücken.

Wobei ich bei einen Wassergekühlten Boxer Motor grundsätzlich ins grübeln komme, über den Sinn des Boxer Konzepts :?


Gruß Peter
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast