Routenübertragung nie Deckungsgleich

Planung von Routen, Austausch von gespeicherten Routen und Waypoints
Antworten
Nachricht
Autor
Klett36
Beiträge: 12
Registriert: 15. Januar 2018, 10:26
Mopped(s): K 1200 LT, R 850 RT Polizei
Wohnort: 97645 Ostheim

Routenübertragung nie Deckungsgleich

#1 Beitrag von Klett36 » 23. Februar 2018, 20:39

Hallo!

Habe das TomTom 42 (war ja im Angebot bei Louis)

Benutze das Routenplanungsprogramm Tyre.

Leider bekomme ich nie die Route zu 100 % übertragen wie ich Sie geplant habe.

Meist immer weiniger oder mehr Kilometer in der Angabe und geringfügige Streckenänderungen.

Auch mal, das er Autobahn fährt , obwohl ich im Gerät und bei der Planung das raus genommen habe.

Gibt es da einen "Klick" den ich machen muss damit das 1 zu 1 funktioniert?

Gruss Frank

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 961
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Routenübertragung nie Deckungsgleich

#2 Beitrag von Chucky1978 » 24. Februar 2018, 01:50

Funktioniert meines Wissens nach NIE zu 100%. Und erst recht nicht mit Software von Drittanbietern.

Es gibt Funktionen um annähernd 100% zu erreichen, aber schon oft die geringste Abweichung in den Einstellungen von Software oder Gerät und die Übereinstimmung Tendiert nur nur was die Gleichheit angeht bei Start und Ziel.

Gerade bei neuen Geräten sind das nicht nur, aber vor allem die unzähligen Optionsmöglichkeiten im bezug auf "Kurvenreiche/Bergige Strecke" Dazu kommt noch ein evtl. anderes Kartenmaterial von Software zu Hardware und anderer Algorithmus usw.

Manuelle Nachbearbeitung oder gezielte Zwischenziele ist also meistens, wenn nicht gar immer nötig.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Klett36
Beiträge: 12
Registriert: 15. Januar 2018, 10:26
Mopped(s): K 1200 LT, R 850 RT Polizei
Wohnort: 97645 Ostheim

Re: Routenübertragung nie Deckungsgleich

#3 Beitrag von Klett36 » 24. Februar 2018, 08:03

Perfekte Antwort, Thema durch.

DANKE🙋

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 453
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Routenübertragung nie Deckungsgleich

#4 Beitrag von gerreg » 24. Februar 2018, 09:08

Hallo,

Chucky hat grundsätzlich recht! Es gibt aber vom Programmierer von Tyre ein Tool mit dem man hier ggf. bessere Ergebnisse erreicht.

Seit einiger Zeit nutze ich das, von Michel und seinen Leuten programmierte, Portal http://myrouteapp.com .
Dort kann man kostenlos mit Google Karten Planen.

Ich hab mir vor zwei jahren den Lifetime Account (Gold Account) geleistet und kann nun zusätzlich mit TomTom und Here Karten arbeiten. Diese Wählt man in einer Box aus, dann wir diese Kartenlogik als Basis genutzt.

Es gibt dann auch eine Möglichkeit verschieden Overlays von OSM, Satelitenfotos und der von früher her heiß geliebten Michellin Karte mit den grünen Linien neben der Strasse für die besonders schönen Strecken über die Berechnungsgrundlage zu legen. Wo vorhanden kann man sogar in 3D mit Google Earth die Gegen vorab betrachten!

Das beste ist die Möglichkeit routen mit den verschiedenen Karten berechnet vergleichen zu können. somit sieht man wo noch Punkte gemacht werden müssen und wo die verschieden Logiken der Navisoftware abweichen.

Ich darf aber eine so optimierte route auch nicht als GPX Route in meinen Zumo590 laden, sondern muss die GPX Datei als Track abspeichern und dann im Gerät eine Route draus generieren lassen. Dann ist es so wie berechnet.

Im Zumo hab ich die Möglichkeit den Tack als hilfslinie auf die Karte zu legen, daher sehe ich ob meine berechnete Route passt oder abweicht.

2017 in Sardinien hatten wir Garmin und TomTom und einen Iphone Nutzer dabei, die hab ich alle mit Daten aus dem Portal versorgt. Das klappte sehr gut!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Cardo Rider Louis Edition

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1891
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Routenübertragung nie Deckungsgleich

#5 Beitrag von Gollum » 25. Februar 2018, 10:14

Klett36 hat geschrieben:
23. Februar 2018, 20:39
Hallo!

Habe das TomTom 42 (war ja im Angebot bei Louis)

Benutze das Routenplanungsprogramm Tyre.

Leider bekomme ich nie die Route zu 100 % übertragen wie ich Sie geplant habe.

Meist immer weiniger oder mehr Kilometer in der Angabe und geringfügige Streckenänderungen.

Auch mal, das er Autobahn fährt , obwohl ich im Gerät und bei der Planung das raus genommen habe.

Gibt es da einen "Klick" den ich machen muss damit das 1 zu 1 funktioniert?

Gruss Frank
Ich habe sehr gut Erfahrungen mit motoplaner.de beim Vorplanen gehabt
und die Route im TomTom, allerdings ONE2 und Go750, eine ziemlich genaue
Übereinstimmung gehabt habe. Es kommt aber auch darauf an wie man die
Wegpunkte bei einer individuellen Route setzt. Das muß man aber devinitiv
einfach mal üben!

Hier mal eine kleine Anleitung die ich selber in über 10 Jahren Navierfahrung
vor einiger Zeit erarbeitet hatte und die gleichermaßen für alle Navis gelten sollte:

Wegpunkte entweder vor oder nach einer Ortschaft setzen, außer man braucht einen in der Ortschaft! Dann einen Wegpunkt immer nach einer Straßenkreuzung oder Kreisverkehr in die Straße setzen in die man abbiegen oder ausfahren möchte. Dann die Wegpunkte bei normalen Straßen immer Straßenmittig setzen, bei Mehrspurigen Straßen wie Schnellstraßen und auch Autobahnen die Fahrtrichtung beachten wo man hin will, also in Fahrtrichtung immer rechts! Dazu immer, egal mit welchem Programm man die Touren vorplant, einfach die Wegpunkte mal grob setzen, danach sollte man den Kartenausschnitt etwas größer zoomen, damit man die Wegpunkte konrollieren und auch richtig auf die Straße setzen und korrigieren kann und nicht irgendwo in der Pampa sind. Und dann immer die Route vorher über die Kartenansicht im Navi kontrollieren bevor man sie abfährt! Notfalls ändert man die Wegpunkte direkt im Navi.

Dann ist noch zu beachten sich die Wegpunkte im Navi in einer größeren Kartenansicht anzuschauen und zu kontrollieren ob sich die Wegpunkte eventuell in einem Tunnel oder einer Unterführung befinden, das erkennt man meistens daran, dass auf der errechneten Route im Navi die Straßenführung etwas dunkler oder andersfarbig hinterlegt ist als die normale angezeigte Route! Dabei gibt es während der Navigation Probleme, da ja das Navi im Tunnel oder einer Unterführung kein GPS Signal hat und deshalb den Wegpunkt als nicht angefahren ansieht. Sobald das GPS Signal wieder da ist will einen das Navi immer wieder an diesen Wegpunkt zurückführen! Normalerweise sind die Tunnel in einem Routenplaner aber deutlich andersfarbig dargestellt und auch gut erkennbar! Also auch hier, die Wegpunkte vor dem Tunnel oder danach setzen.

Dann gilt ein einfacher Grundsatz, man braucht nicht alle 5 Kilometer einen Wegpunkt setzen.
Setze Wegpunkte nur so viele wie auch tatsächlich nötig sind. Wenn ich ein Tal oder einen
Paß befahre wo es eh nur eine Straße gibt wo man nirgends abbiegen kann oder muß, da reicht
ein Wegpunkt im Grunde in der Mitte des Tals oder Paßes, oder einer am Anfang, oder einer
am Ende.

Wenn man dies alles beherzigt und auch mal ausprobiert kann man eine fast 100%ige indentische
Route zwischen dem Routenplaner und dem Navi hinbekommen, aber man muß das einfach mal
auch ausprobieren und üben! Ich bin nach diesen Kriterien und setzen von Wegpunkten immer gut
gefahren, außer es gibt unzählige Baustellen auf der Route die man bei der Vorplanung nicht
gekannt hat, dann kann es schon lustig werden! Mein Grundsatz: Ein Navi kann nur so gut sein
wie derjenige der es richtig zu bedienen weiß!

Sodele, viel Spaß beim Ausprobieren und Erlernen

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 497
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: Routenübertragung nie Deckungsgleich

#6 Beitrag von q.treiber » 1. März 2018, 10:45

Gollum hat geschrieben:
25. Februar 2018, 10:14
Ich habe sehr gut Erfahrungen mit motoplaner.de beim Vorplanen gehabt
......
Sodele, viel Spaß beim Ausprobieren und Erlernen
Ditto: www.qtreiber.eu/tmp/R2.zip
enhält 2 Dateien = R2.gpx mit der Route und T2.gpx mit dem dazugehörigen Track.
Erstellt mit Mapsoure und mein Zumo660 leitet über die Route zu 100% so wie im Track gezeichnet.
Das macht das sogar wenn ich die installierte Karte deaktiviere!
Das kann weder TT & Co. noch Tyre, Motoplaner oder ähnliche Onlinetools.
"Schnitzel Wiener Art" ist kein "Wiener Schnitzel". :roll:
http://www.qtreiber.eu - Senioren reisen mit der Q

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5864
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Routenübertragung nie Deckungsgleich

#7 Beitrag von Michael (GF) » 1. März 2018, 12:04

"Schnitzel Wiener Art" ist kein "Wiener Schnitzel"
Aber immerhin etweas leckeres zu Essen........
Das kann weder TT & Co. noch Tyre, Motoplaner oder ähnliche Onlinetools.
Zustimmung
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1693
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Routenübertragung nie Deckungsgleich

#8 Beitrag von CDDIETER » 1. März 2018, 13:25

...so ist es...

übrigens: der leckerste Fisch...









´...ist der Schnitzel :roll: :lol:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste