Sportfahrerwoche Kroatien

Ankündigungen, Berichte und Diskussion
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hoger
Beiträge: 290
Registriert: 19. August 2016, 11:36
Mopped(s): 2x R1200R Bj. 08 + Bj. 09
Wohnort: Nähe Kassel

Sportfahrerwoche Kroatien

#1 Beitrag von Hoger » 25. August 2016, 08:21

Hallo,
ich möchte gern eine kurze Zusammenfassung zu der Sportfahrerwoche schreiben, eventuell hat jemand Lust sich der Reisegruppe anzuschließen.

Letztes Jahr im August haben wir das erste mal an der Sportfahrerwoche teilgenommen, empfohlen wurde uns das von einem Fahrsicherheitstrainer des ADAC.

Nach etwas längerem hin und her haben wir uns dazu entschlossen die Reise zu buchen.
Der Grund ist die bunte Mischung an Möglichkeiten die sich einem dort bieten.
Es sind, sofern man das Komplettpaket bucht, zwei Tage Rennstreckentraining enthalten und die anderen Tage sind Ausfahrten zu den verschiedensten Orten in der weiteren Umgebung geplant.

In der Regel sind 4 Fahrsicherheitstrainer dabei, jeder von denen schlägt am Abend nach dem Essen, in der Strandbar bei einem kühlen Getränk, eine Strecke für den nächten Tag vor und beschreibt den ungefähren Tagesablauf.

Es ist für jeden etwas dabei, lange Touren, auch über wegelchen und sträßelchen, sowie kürzere Ausflüge mit entsprechenden Besuch der Sehenswürdigkeiten oder auch mal nur eine Bootstour auf einem gecharteten Motorboot als auch eine Tour mit sportlicher Gangart an der man sich jeden Tag aufs neue anschließen kann.

Ich finde das ist eine fantstische Mischung für wirklich jeden. Man sieht unglaublich viel, kommt an Ecken die einen jeden Tag aufs neue Überraschen!

Das Rennstreckentraining ist auch ein unglaublicher Spaß. Es geht nicht darum irgendwelche Zeiten in den Asphalt zu brennen, es geht einfach nur um Spaß.
Die Rennstrecke ist für die 2 Tage nur für "uns" gebucht, man wird nach können in die entsprechenden Gruppen eingeteilt und fährt in Gruppe 1 ganz gemütlich mit 100km/h über den Kurs, direkt und so nah wie möglich hinter dem Instrukter hinterher.
Die Gruppe 4 (Fortgeschrittene) oder 5 (Streckenerfahrene) fährt dann mit oder ohne Instruktor bzw. im "Renntempo" über die Strecke.
Je nach Lust, Interesse und Fähigkeiten, kann man auch in höhere Gruppen aufsteigen.
Ich bin im letzten Jahr von Gruppe 1 in Gruppe 4 aufgestiegen...das war gaaanz schön heftig...aber nicht zuviel.
Das Fahren macht einen unglaublichen Spaß und man nimmt gaaanz viel Motorradvertrauen mit.
Das Training ist für ALLE Maschinen und Fahrertypen geeignet, es sind Frauen sowie Enduros willkommen.

Dieses Jahr sind wir erneut dabei, weil es uns im letzten Jahr so gut gefallen hat, tolle Leute am Start sind und es noch viel zu sehen gibt.

www.sportfahrerwoche.de

Beste Grüße
Holger
Aufgrund von Stalking habe ich die PN Funktion abgeschaltet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste