Blockade Vorderrradbremse

allgemeine Diskussion zu diesen Themen
Antworten
Nachricht
Autor
Georg BMW
Beiträge: 4
Registriert: 7. Februar 2016, 16:34
Mopped(s): BMW K1200RS
Wohnort: Donauwörth

Blockade Vorderrradbremse

#1 Beitrag von Georg BMW » 7. Februar 2016, 17:08

Gestern hatten beide Scheiben gleichzeitig ohne Betätigung der Bremse blockiert. Beide Bremsscheiben sind schwarz. Bringe die Maschine in die Werkstatt. Hatte jemand schon ein gleiches Problem?

Bei hoher Geschwindigkeit tötlich. :(

Danke für Euer Interesse
Euer Georg BMW
Mit freundlichen Grüßen

Georghttp://www.bmw-bike-forum.info/ucp.php?i=ucp_p ... =signature#

Benutzeravatar
axelbx
Beiträge: 208
Registriert: 6. Februar 2014, 19:50
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Ostwestfalen - Lippe

Re: Blockade Vorderrradbremse

#2 Beitrag von axelbx » 7. Februar 2016, 17:16

Georg BMW hat geschrieben:Gestern hatten beide Scheiben gleichzeitig ohne Betätigung der Bremse blockiert. Beide Bremsscheiben sind schwarz. Bringe die Maschine in die Werkstatt. Hatte jemand schon ein gleiches Problem?

Bei hoher Geschwindigkeit tötlich. :(

Danke für Euer Interesse
Euer Georg BMW
hallo,
Ich denke du solltest dich erstmal vorstellen und dann geht's weiter :oops:
Grüße aus dem schönen Lipperland
Axel
http://www.smiliesuche.de/smileys/motor ... s-0002.gif

Georg BMW
Beiträge: 4
Registriert: 7. Februar 2016, 16:34
Mopped(s): BMW K1200RS
Wohnort: Donauwörth

Re: Blockade Vorderrradbremse

#3 Beitrag von Georg BMW » 7. Februar 2016, 17:23

Ich habe soeben mein Profil bearbeitet. Fahre die gleiche Maschine wie im deinem Profil.
Foto folgt noch. Momentan steht das Original in der Garage und die Fototapete an der Wand
Mit freundlichen Grüßen

Georghttp://www.bmw-bike-forum.info/ucp.php?i=ucp_p ... =signature#

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2987
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Blockade Vorderrradbremse

#4 Beitrag von Larsi » 7. Februar 2016, 17:24

älteres mopped?
nie die bremsschläuche gewechselt?
die quellen im alter nach innen auf und behindern den druckabbau.
ist bekannt ... stahlflex rein (auch hinten!) und weiter gehts.
Gruß Lars

Georg BMW
Beiträge: 4
Registriert: 7. Februar 2016, 16:34
Mopped(s): BMW K1200RS
Wohnort: Donauwörth

Re: Blockade Vorderrradbremse

#5 Beitrag von Georg BMW » 7. Februar 2016, 17:31

Baujahr 2000. Habe die Maschine vor 2 Jahren mit 7000 Km gekauft. Läuft hervorragend und zuverlässig. Ich werde die Werkstatt entsprechend anweisen.

Danke.

Viele Grüße

Georg
Mit freundlichen Grüßen

Georghttp://www.bmw-bike-forum.info/ucp.php?i=ucp_p ... =signature#

Benutzeravatar
Egon
Moderator
Beiträge: 844
Registriert: 9. Februar 2003, 17:23
Skype: Egon Hoppius
Mopped(s): K 1300 S
Wohnort: 33335 Gütersloh

Re: Blockade Vorderrradbremse

#6 Beitrag von Egon » 7. Februar 2016, 18:56

Mangelnde Wartung und zu 100% sind die Bremschläuche zu !!!!
Baujahr 2000 und nie die Schläuche gewechselt ist "tödlich"!
Gruß aus Gütersloh,
Egon

K1300 S, ab 4/13 z. Zt. 39 Tkm
K1200 RS, Bj.06/00- 4/13, 117 Tkm

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Blockade Vorderrradbremse

#7 Beitrag von Frank@S » 8. Februar 2016, 07:08

axelbx hat geschrieben:Ich denke du solltest dich erstmal vorstellen und dann geht's weiter :oops:
..... manche Forenmitglieder sind einfach, .... ich nenn 's mal unbezahlbar.

Meinen gerade vorherschenden Gemütszustand nennt man Fremdschämen. :oops:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2987
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Blockade Vorderrradbremse

#8 Beitrag von Larsi » 8. Februar 2016, 07:13

Naja, wer 30% seiner Aktivitäten hier mit Begrüßungen verbringt, kann da schon mal angepisst sein.
Gruß Lars

Benutzeravatar
axelbx
Beiträge: 208
Registriert: 6. Februar 2014, 19:50
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Ostwestfalen - Lippe

Re: Blockade Vorderrradbremse

#9 Beitrag von axelbx » 8. Februar 2016, 10:23

Egon hat geschrieben:Mangelnde Wartung und zu 100% sind die Bremschläuche zu !!!!
Baujahr 2000 und nie die Schläuche gewechselt ist "tödlich"!
Ist das zwingend die Schläuche zu wechseln ? Meine Bj.2000 regelmässige Inspektionen, und mind. alle 2 Jahre Bremsflüssigkeit gewechselt.
Grüße aus dem schönen Lipperland
Axel
http://www.smiliesuche.de/smileys/motor ... s-0002.gif

Franz1954

Re: Blockade Vorderrradbremse

#10 Beitrag von Franz1954 » 8. Februar 2016, 11:52

Steht glaube ich nicht im Wartungsplan von BMW. Wäre aber Sinnvoll.
Die alten Schläuche machen nicht nur zu sondern können auch platzen. Und dann hast du wirklich ein Problem. Es löst sich das Gewebe innen auf. Was ja auch der Gürtel um den Schlauch ist. Die ersten Anzeichen sind, dass sich nach dem Bremsen die Bremse nicht mehr löst.

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4219
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: Weilheim in Oberbayern

Re: Blockade Vorderrradbremse

#11 Beitrag von Werner » 8. Februar 2016, 12:30

Georg BMW hat geschrieben:Baujahr 2000. Habe die Maschine vor 2 Jahren mit 7000 Km gekauft. .....
Hallo Georg,

wenn ich die Laufleistung anschaue würde ich eher auf Standschaden tippen. Wenn Gummi wie z.B. Dichtungen, Schläuche ..... nicht regelmäßig "bewegt bzw. beansprucht" werden verhärten diese und werden brüchig.
Ich hätte darauf bestanden das vor dem Kauf alle Flüssigkeiten gewechselt werden. Es schaut vielleicht gut aus wenn ein Fahrzeug wenig Kilometer hat. Das kann aber auch leicht in die Hose gehn.
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

locke1
Beiträge: 1036
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Blockade Vorderrradbremse

#12 Beitrag von locke1 » 8. Februar 2016, 15:26

eine Standuhr :shock: sicher schick fürs Museum, aber für die Straße :(
da wird wohl noch mehr kommen undichte Simmeringe,ausfallendes ABS usw :wink:

Gruß Bernd

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 380
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Blockade Vorderrradbremse

#13 Beitrag von gerreg » 8. Februar 2016, 15:40

Hallo,

tausch die Dinger aus und mach gleich Stahlflex rein, dann quillt Dir nichts mehr zu!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Cardo Rider Louis Edition

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 168
Registriert: 30. Dezember 2013, 22:55
Mopped(s): R850R CX500C
Wohnort: nahe der A45

Re: Blockade Vorderrradbremse

#14 Beitrag von Richard » 9. Februar 2016, 07:41

axelbx hat geschrieben:Ist das zwingend die Schläuche zu wechseln ? Meine Bj.2000 regelmässige Inspektionen, und mind. alle 2 Jahre Bremsflüssigkeit gewechselt.
Auch für mich ein nicht ganz unbekanntes Problem. Bin bislang "sehr leichtfüssig" damit umgegangen. Siehe altes Thema: http://www.bmw-bike-forum.info/viewtopi ... 51#p600762
Gruss Richard

Benutzeravatar
axelbx
Beiträge: 208
Registriert: 6. Februar 2014, 19:50
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Ostwestfalen - Lippe

Re: Blockade Vorderrradbremse

#15 Beitrag von axelbx » 9. Februar 2016, 08:14

Danke!
Dann aber sofort Stahlflex einbauen!!
Grüße aus dem schönen Lipperland
Axel
http://www.smiliesuche.de/smileys/motor ... s-0002.gif

Georg BMW
Beiträge: 4
Registriert: 7. Februar 2016, 16:34
Mopped(s): BMW K1200RS
Wohnort: Donauwörth

Re: Blockade Vorderrradbremse

#16 Beitrag von Georg BMW » 17. Februar 2016, 19:47

Hallo an alle
der erste Tipp war richtig. Meine Werkstatt hat auch die Bremsschläuche vermutet. Nach der Demontage der Bremsen stellte sich heraus, dass die Bremskolben alle gängig waren, die Bremsbacken waren verbacken und ein Verzug der Scheiben wird noch geprüft. In dieser Werkstatt werden nur Stahlflexschläuche bei Austausch eingebaut.

Viele Grüße an alle

Schorsch
Mit freundlichen Grüßen

Georghttp://www.bmw-bike-forum.info/ucp.php?i=ucp_p ... =signature#

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2987
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Blockade Vorderrradbremse

#17 Beitrag von Larsi » 17. Februar 2016, 19:55

danke für die rückmeldung :)
Gruß Lars

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1561
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Blockade Vorderrradbremse

#18 Beitrag von CDDIETER » 17. Februar 2016, 20:01

Hallo Schorsch,
Danke für deine Rückmeldung. Hast du die alten aufgequollenen Schläuche noch? Wenn ja, dann mach doch mal ein Foto davon und stell es hier ein.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Franz1954

Re: Blockade Vorderrradbremse

#19 Beitrag von Franz1954 » 17. Februar 2016, 22:25

Na also, kostet nicht die Welt und alles ist wieder gut. Bei der Gelegenheit ist gleich die Bremsflüssigkeit gewechselt und die Bremse entlüftet, was ja eh mal fällig ist.

Franz

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 910
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Blockade Vorderrradbremse

#20 Beitrag von farbschema » 17. März 2016, 22:30

Larsi hat geschrieben: Naja, wer 30% seiner Aktivitäten hier mit Begrüßungen verbringt, kann da schon mal angepisst sein.

Lieber 30% für Begrüßungen als 30% fürs Rümstänkern, ne? :wink:


Gut das dem Fahrer nichts passiert ist (!)

@Georg BMW

Bei einer so hohen Gefahr von Standschäden würde ich
auch genau auf Undichtigkeiten achten (etwa Wellendichtring => Kupplung).

Die angelaufenen Bremsscheiben - hmm... selbst ohne Verzug hätte ich
kein gutes Gefühl. Vermutlich würde ich Scheiben und Beläge neu und auch die
Sättel prüfen / überholen lassen.

Auf jeden Fall viel Spass mit dem Teil und einen sicheren Start in die Saison :)

... und herzlich willkommen im Forum ... dann gehts weiter :lol:
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2609
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Blockade Vorderrradbremse

#21 Beitrag von manfred180161 » 18. März 2016, 05:49

Der letzte Absatz war cool, Felix!
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

bührer
Beiträge: 48
Registriert: 6. März 2011, 17:16
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Neubrandenburg

Re: Blockade Vorderrradbremse

#22 Beitrag von bührer » 18. März 2016, 22:31

wieso muss man die Schläuche wechseln? auf Stahflex okay! Ja und 15 Jahre!! sollte `n Wechsel drin sein!! Aber...? Erstaunlich auch die Tatsache, dass die Bremse auf einmal steht!! Gefährlich!! wer baut sowas??? BMW?? Fahre seit 1997 sieben verschiedene GS von 11er bis jetzt 1200er Luftboxer-Jährlicher Wechsel von Öl und Bremsflüssigkeit ist Pflicht (auch nach 2000km)-Verschleissteile wenn erforderlich-eigentlich meistens zu früh. gebraucht immer Check Zustand und neu was mit Fragen behaftet ist-Habe zwei Töchter, die auch fahren. Die süßen sind mir zu teuer um am Material zu sparen. Ich wünsche allen eine schöne Saison in 2016 und passt auf Euch und Eure Technik auf!
Liebe Grüße Dirk

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 910
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Blockade Vorderrradbremse

#23 Beitrag von farbschema » 14. April 2016, 20:39

bührer hat geschrieben:
1.) wieso muss man die Schläuche wechseln? auf Stahflex okay! Ja und 15 Jahre!! sollte `n Wechsel drin sein!! Aber...?

2.) Erstaunlich auch die Tatsache, dass die Bremse auf einmal steht!! Gefährlich!!
1.) Weiß jetzt nicht, ob die Frage ernst gemeint ist. Wenn ja: Nach einer bestimmten Zeit hat die hochgradig aggressive
Bremsflüssigkeit den Kunststoff des Bremsschlauchs von innen (oftmals unsichtbar) beschädigt.
Material quillt nach innen und hemmt den Rückfluss nach dem Lösen der Bremse, so dass die Bremse verzögert oder nicht mehr öffnet.

In anderen Fällen platzt der Bremsschlauch ohne Vorankündigung mit den bekannten Folgen.

Daher ist es definitiv sinnvoll, Bremsschläuche nach X Jahren (variiert je nach Pflege / Mentalität) zu tauschen.
10-15 Jahre sind daher sicher nicht zu übervorsichtig.

Stahlflex hat innen wohl Teflon und ist daher unempfindlich(er) gegen Alterung. Hier sollten 15 Jahre vermutlich kein
Problem sein.

2.) Erstaunlich nicht mehr so sehr, wenn man sich den zugequollenen Schlauch wie ein verkalktes Gefäß vorstellt (Herzinfarkt).
Das sind Normteile und kein typisches BMW-Thema wenn hier was ausfällt. Der Zulieferer sollte wohl zumindest
durchschnittliche Bremsschläuche geliefert haben ;-)

Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre tauschen würde mir als Privatfahrer genügen. Eher sind die Schrauben / Gewinde vermurkst, wenn
da grobmotorische Jungmechaniker rangehen ...
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

teileklaus
Beiträge: 1435
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Blockade Vorderrradbremse

#24 Beitrag von teileklaus » 14. April 2016, 21:28

ich habe die Theorie, dass sich der gut geeignete Inneauskleidungsschlauch an Knick/ Biegestellen mit den Jahren vom Außenschlauch löst und durch den hohen Druck der Flüssigkeit einfach platzt/ einreißt. Dann gibt es die Ventilfunktion: dass sich der Zwischenraum mit Bremsflüssigkeit füllt und den Rücklauf blockiert/ verhindert. Bremse bleibt blockiert.
Das Innenmaterial ist gut für die Brems Flüssigkeit geeignet die Außenhaut dagegen weniger.

Franz1954

Re: Blockade Vorderrradbremse

#25 Beitrag von Franz1954 » 14. April 2016, 22:35

bührer hat geschrieben:Erstaunlich auch die Tatsache, dass die Bremse auf einmal steht!! Gefährlich!! wer baut sowas???
Das sollten wir vielleicht richtig stellen. Die Bremse bremst nicht plözlich von alleine dass die Kiste "plötzlich steht". Die Bremse bremst nur so stark wie man eben selber die Bremse gezogen hat. Nur dass es dann beim Bremse lösen länger dauert, bis sie wieder komplett frei ist. Also nicht von Geisterhand eine unerwartete Bremsung, das passiert durch alte Schäuche nicht! Gefährlich ist nur ein Punkt, wenn die Schläuche mal so k.o. sind dass sie Quellen, dann fehlt nicht mehr viel bis zum platzen eines Schlauches.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast