Winterthema;Linienwahl

allgemeine Diskussion zu diesen Themen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2019
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Winterthema;Linienwahl

#1 Beitrag von Lumi » 13. Januar 2013, 10:46

Zusammengefasst lautet die Pointe:
Lange außen bleiben, spät einlenken, Scheitelpunkt in Richtung Kurvenausgang verlegen. (Quelle: Bernt Spiegel)
In dem Zusammenhang wird dann von einer Lebensversicherung gesprochen oder von einem Sicherheitsgewinn.
In der Praxis will ich allerdings festgestellt habe das die Gefahr hierbei zu verunfallen durch entgegenkommende Kurvenschneider um ein vielfaches höher ist als tatsächlich mal den Scheitelpunkt zu verpassen und dann in den Gegenverkehr zu krachen.

Ps ich fahr trotzdem so weils auch mehr Spass macht, bin aber sehr vorsichtig wenn ich sehe das der Gegenverkehr zeitgleich mit mir die Kurve befahren wird.
GS 2015

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Winterthema;Linienwahl

#2 Beitrag von ChristianS » 13. Januar 2013, 11:29

Überlegt ihr ernsthaft vor jeder Kurve wie ihr sie anfahren sollt?
Stell ich mir gerade auf einer Passstraße oä, die praktisch nur aus Kurven besteht, schwierig vor.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Winterthema;Linienwahl

#3 Beitrag von Frank@S » 13. Januar 2013, 11:36

dann muss man halt etwas schneller denken ... :lol:

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 607
Registriert: 16. Februar 2006, 22:40
Skype: fatalerrorlein
Mopped(s): R1200GS Rallye
Wohnort: Leonberg

Re: Winterthema;Linienwahl

#4 Beitrag von Philipp » 13. Januar 2013, 13:02

ChristianS hat geschrieben:Überlegt ihr ernsthaft vor jeder Kurve wie ihr sie anfahren sollt?
Stell ich mir gerade auf einer Passstraße oä, die praktisch nur aus Kurven besteht, schwierig vor.
Das ist für mich die Essenz am Moppedfahren...irgendwie durchrollen kann jeder...
Mit maximalem Aufwand einen möglichst geringen Nutzen erzielen.
-Alles andere ist kein Hobby!

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 994
Registriert: 6. November 2002, 21:32
Mopped(s): S1000XR
Wohnort: 24146 Kiel

Re: Winterthema;Linienwahl

#5 Beitrag von Thomas » 13. Januar 2013, 13:07

Philipp hat geschrieben:Das ist für mich die Essenz am Moppedfahren...irgendwie durchrollen kann jeder...
So isses!
Rückwärts verstehen und vorwärts leben!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Winterthema;Linienwahl

#6 Beitrag von ChristianS » 13. Januar 2013, 19:31

Dann bin ich wohl "jeder".

Freilich, auf der Hausstrecke mach ich das auch, man möchte ja das Optimum rausholen.
Aber wenn ich irgendwo bin wo ich noch nie war, genieße ich eher die Landschaft und achte auf mögliche Straßenschäden, anstatt zu überlegen wie ich die nächste Kurve am Optimalsten anfahren soll. So schnell, dass das einen Vor- oder Nachteil bringt, ist man auf gänzlich unbekanntem Geläuf sowieso nicht.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
SQ-Ler
Beiträge: 702
Registriert: 1. Januar 2013, 15:51
Mopped(s): R1100S
Wohnort: Lünen

Re: Winterthema;Linienwahl

#7 Beitrag von SQ-Ler » 13. Januar 2013, 20:32

Also wegen sowas besuch ich ein FSZ (Fahrsicherheitszentrum)

Die beschriebene "technik" soweit ich sie mir Bildlich vorstellen kann ist schon nicht schlecht.

Ich fahre eine Kurve von Außen an, kann also eher in die Kurve reinschauen, sehe somit auch eher den Scheitelpunkt, ich hoffe soweit sind wir uns alle im Klaren.

Jetzt gibt es doch nur noch 2 Möglichkeiten was wir tun:
Wir geben Gas, legen uns in die Kurve entweder drücken oder legen wir unser Mopped, beachten die LINIE NICHT (können noch mehr Gas geben Schrglage usw.)und freuen uns einen.

2. Versuchen so weit wie Möglich in die Kurve rein zu schauen, sehen den Scheitelpunkt und bleiben weiter auf unserem Fahrstreifen und geben vielleicht ein paar ms später Gas und kommen auch durch.....

In dem dicht besiedelten Gebiet in dem ich Motorradfahre(Ruhrgebiet-Münsterland-Sauerland), würde ich nie auf die Idee kommen Kurven zu schnippeln die ich nicht komplett einsehen kann. Hier fährt immer einer oder eine Rum und steht dann im Weg...

Auf meinen Hausstrecken überleg ich auch wie komm ich nun schnell durch, bzw fahr sie so das ich viel Schräglage erreiche. Die Kurven haben hier auch nicht so einen engen Radius. Aber wenn ich mich nicht auskenne, nehm ich sie generell von Außen nach Innen. In einer Haarnadelkurve macht ihr es ja nicht anders, da wäre man anders sofort im Gegenverkehr...

Das Anfahren von außen schafft mir schon Reserven, mich auf meinem eigenen Fahrstreifen nach links und rechts zu bewegen wenn man es muss.....

Bsp: Etwas versperrt uns den Kurvenausgang von Links in einer Linkskurve.
Wer drückt nun seinen Bock nach rechts in einer Linkskurve zum Fahrbahnrand, bzw. wer hat den längeren Weg nach Rechts zum Fahrbahnrand.
gruß Wieland :)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2987
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Winterthema;Linienwahl

#8 Beitrag von Larsi » 13. Januar 2013, 21:09

ChristianS hat geschrieben:Überlegt ihr ernsthaft vor jeder Kurve wie ihr sie anfahren sollt?
...
nö,

ich mach das ohne überlegen ... intuitiv.
läuft aber oft etwa auf die im anfangsbeitrag beschriebene linie hinaus.

alternativ aber auch gern das runde fahren parallel zur mittel- oder seitenlinie.
das verlängert die zeit in schräglage. macht nicht schneller ... macht aber spass.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 607
Registriert: 16. Februar 2006, 22:40
Skype: fatalerrorlein
Mopped(s): R1200GS Rallye
Wohnort: Leonberg

Re: Winterthema;Linienwahl

#9 Beitrag von Philipp » 14. Januar 2013, 08:39

ChristianS hat geschrieben:Dann bin ich wohl "jeder".

Freilich, auf der Hausstrecke mach ich das auch, man möchte ja das Optimum rausholen.
Aber wenn ich irgendwo bin wo ich noch nie war, genieße ich eher die Landschaft und achte auf mögliche Straßenschäden, anstatt zu überlegen wie ich die nächste Kurve am Optimalsten anfahren soll. So schnell, dass das einen Vor- oder Nachteil bringt, ist man auf gänzlich unbekanntem Geläuf sowieso nicht.
Das hat mit schneller oder langsamer fahren nichts zu tun, sondern mit einer sauberen Linie, die mehr Sicherheit bringt, dich vom Gegenverkehr fernhält (Linkskurven) oder du den Gegenverkehr eher sehen kannst (Rechtskurven). Wenn du bspw. in Rechtskurven an der Innenkante langrauschts, siehst du deine Schlaglöcher auch erst viel später.
Wenn ich in die Landschaft schaue, mache ich halt langsamer, aber halte aber meine Linie bei ...oder halte an, dann kann ich noch besser gucken...
Bei entsprechender Linienwahl wird man dann schon etwas schneller, da man eher sieht wo es langgeht und eher wieder Gas anlegen kann ohne Sicherheit einzubüssen. Gerade auf unbekannten Strecken ist das ein großer Vorteil.
Mit maximalem Aufwand einen möglichst geringen Nutzen erzielen.
-Alles andere ist kein Hobby!

teileklaus
Beiträge: 1435
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Winterthema;Linienwahl

#10 Beitrag von teileklaus » 14. Januar 2013, 10:25

ein nicht zu verallgermeinerndes Thema, was ist eine saubere Linie, Auf der Rennstecke vl die schnellste, oder auch die die kein Vorbeikommen ermöglicht.
Sauber.
Saubere Linie ist gerade jetzt vl der am wenigsten verschmutze Fahrstreifen, den die Autos ziehen, also entweder die rechte in Linkskurven oder der linke in Rechtskurven?
Sauber in Sinne von Eisfrei, Nässefrei. das ist gut und besser als die Ideale Linie die ich gerne nach Gert Spiegel im sauberen Sommer mit Überzeugung fahre.
Überleben durch benutzen der bessten Stellen der Fahrbahn. würde ich im Winter sagen.
Grad schneit es ein wenig, Zeit sich ein altes Gespann zu kaufen..

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2987
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Winterthema;Linienwahl

#11 Beitrag von Larsi » 14. Januar 2013, 11:41

ChristianS hat geschrieben:Dann bin ich wohl "jeder".

Freilich, auf der Hausstrecke mach ich das auch, man möchte ja das Optimum rausholen.
Aber wenn ich irgendwo bin wo ich noch nie war, genieße ich eher die Landschaft und achte auf mögliche Straßenschäden, anstatt zu überlegen wie ich die nächste Kurve am Optimalsten anfahren soll. So schnell, dass das einen Vor- oder Nachteil bringt, ist man auf gänzlich unbekanntem Geläuf sowieso nicht.
"jeder" bin ich sicher auch oftmals.

in ein paar sätzen eine für mich passende beschreibung der linienwahl zu finden wird schwierig.
und wenn ich dann wirklich fahre, widerlege ich selbige aussage sicher schon nach ein paar minuten.

mein fahrstil hat etliche facetten.
zumeist aber ist er eher auf "fahren" konzentriert, denn auf sightseeing.
kommen da ein paar gut bekannte kurven, ist die linie rennstreckenähnlich, mit sicherheitspolster.
in unbekanntem geläuf wird eher "langsamer rein, flott raus" angewendet.
fahre ich (warum auch immer) langsamer als üblich, gibt es eh 125 linien die möglich und sicher sind.

und an eigentlich jedem fahrtag gibt es im resümee zu betrachten, dass hier und da die linienwahl hätte deutlich besser sein können.
wenn mir dazu eines tages nach der tour keine situation mehr einfällt gibts wohl zwei mögliche gründe:
- ich bin perfekt gefahren
- ich bemerke meine fehler nicht

in der annahme, dass niemand perfekt ist, sollte ich das fahren dann aufgeben.
Gruß Lars

Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Winterthema;Linienwahl

#12 Beitrag von peco-achim » 14. Januar 2013, 15:04

Mahlzeit,

als Guide bin ich tausende von Kilometern im Jahr in unbekanntem Terrain vorne.
Da meine Kumpels durchweg alle einen ziemlich zügigen Stil fahren,
komme ich gar nicht umhin die Brems- und Einlenkpunkte vor jeder Kurve zu finden.
1. habe ich den Anspruch so zügig zu fahren, dass hinter mir keine Langeweile aufkommt und
2. will ich dabei die größtmögliche Sicherheit haben.

Ca. 2 km von meinem Haus entfernt liegt dieser Streckenabschnitt.


https://maps.google.de/maps?saddr=K8&da ... sz=18&z=18

Trotz rot-weiß gestreifter Leitplanke mit Unterfahrschutz krachen jedes Jahr ca.
6-7 Motorradfahrer spätestens bei Punkt B in die Leitplanke.
Die Jungs lenken auch alle zu früh in die erste Rechts ein und wundern sich dann,
dass keine Gerade kommt, sondern es noch enger wird im 2. Teil! :shock:

Das heißt doch für mich, gerade auf der Hausstrecke, die ich wie meine Westentasche kenne,
kann ich mal schluren, aber bestimmt nicht in unbekanntem Terrain.

Die Sizilianer haben da etwas gelernt. Wenn Du den Ätna rauf fährst gibt es in den Kurven bis zu 3 m hohe Mauern, die den Lavafluß in bestimmte Richtungen lenken sollen.
In den sich zuziehenden Kurven haben die Jungs mittels Sprühdosen sehr oft
"Curva di cane" auf die Mauern gesprüht. Da ist man dann schon gewarnt. :wink:

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1318
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): ZZR1400
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Winterthema;Linienwahl

#13 Beitrag von Dietmar Hencke » 14. Januar 2013, 15:26

Larsi hat geschrieben: wenn mir dazu eines tages nach der tour keine situation mehr einfällt gibts wohl zwei mögliche gründe:
- ich bin perfekt gefahren
- ich bemerke meine fehler nicht
Nee mindestens 3:
- bist mit dem Auto gefahren :lol: :lol: :lol:
Gruß Dietmar

Aktuell: ZZR1400 jetzt mit Superbike-Lenker; 60.000km überschritten      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2987
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Winterthema;Linienwahl

#14 Beitrag von Larsi » 14. Januar 2013, 16:55

auto? :shock:
Gruß Lars

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2019
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Winterthema;Linienwahl

#15 Beitrag von Lumi » 15. September 2013, 19:27

Wie ich diese *öcher leiden kann.
Video
GS 2015

Benutzeravatar
walterld
Beiträge: 213
Registriert: 16. Mai 2005, 22:27
Mopped(s): Bandit 1250S F650GS (Zumo660)
Wohnort: 79418 Schliengen
Kontaktdaten:

Re: Winterthema;Linienwahl

#16 Beitrag von walterld » 15. September 2013, 22:51

Tja, Lumi, wenn jeder die Kurven so fahren würden wie wir es machen.....tja....eher fällt Ostern und Weihnachten auf den gleichen Monat.
Gruß Walter

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2019
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Winterthema;Linienwahl

#17 Beitrag von Lumi » 16. September 2013, 17:24

So endet es dann:
Video
GS 2015

mikels
Beiträge: 34
Registriert: 21. Juni 2009, 10:44
Mopped(s): K1300s HP

Re: Winterthema;Linienwahl

#18 Beitrag von mikels » 16. September 2013, 19:14

Wer vorher überlegen muss wie seine Linienwahl ist, sollte besser zu Fuß gehen.

Nach einer gewissen Zeit des Motorradfahrens sollte das so automatisiert sein wie pinkeln (sorry).

Wenn das nicht sitzt und in Fleisch und Blut übergegangen ist, sollte man vielleicht mal ein Sicherheitstraining Besuchen oder eher mehrere!

Damit das rumgeeiere vor mir endlich mal aufhört, ist ja nicht mehr mit anzusehen :-)

~mike

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Winterthema;Linienwahl

#19 Beitrag von ChristianS » 16. September 2013, 21:56

Nanu, ist denn schon Winter? :lol:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Winterthema;Linienwahl

#20 Beitrag von nargero » 17. September 2013, 12:08

ChristianS hat geschrieben:Nanu, ist denn schon Winter? :lol:
zumindest kein "Moppedwetter"... :wink:
Ein Bekannter (Engländer) meinte mal vor kurzem: Wenn Du keinen Regen magst, solltest Du besser nicht Motorrad fahren... (Ich glaube er hat recht...)
Und wer keine Kurven fahren kann, sollte wohl auch besser nicht Motorrad fahren... :roll: (oder noch besser überhaupt nicht?) :?

Hmm - bleiben nicht viele Leute übrig... Der Rest kann ja ne Warnweste anziehen... :lol:
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9798
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Winterthema;Linienwahl

#21 Beitrag von helmi123 » 17. September 2013, 13:36

nargero hat geschrieben:?

Hmm - bleiben nicht viele Leute übrig... Der Rest kann ja ne Warnweste anziehen... :lol:

:idea: ja da waren wir aber schon Froh das der Seppl in einer LINKS Kurve so eine hatte , wobei so eine Dose mit Tagfahrlicht viel Knautschzone hat, Er aber nur Gegenwind: nein nein so eine Weste hat ihre Berechti-----GUNG. :roll:
:lol:

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2019
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Winterthema;Linienwahl

#22 Beitrag von Lumi » 17. November 2013, 17:56

Wenn das Moped abgemeldet in der Garage steht dann guckt man halt wie andere fahren.
Video
GS 2015

Benutzeravatar
Insel-Tom
Moderator
Beiträge: 3576
Registriert: 8. August 2009, 23:50
Mopped(s): K12RS BJ.09/98(589)VIN ZA31472
Wohnort: Nordseeinsel Föhr
Kontaktdaten:

Re: Winterthema;Linienwahl

#23 Beitrag von Insel-Tom » 17. November 2013, 18:23

Das beste Beispiel dafür wie man es nicht machen sollte . :wink:
Grüße von der Insel !!
Thomas
Ich weiß,dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind,aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen !!

>>> BMW-Bike-Forum-Wiki <<<>>> BMW-Bike-Forum-User-Karte <<<

Diesel
Beiträge: 70
Registriert: 6. November 2013, 18:38

Re: Winterthema;Linienwahl

#24 Beitrag von Diesel » 17. November 2013, 20:06

...ab und zu mit dem Team Moto Bike zum Baden Airpark und anschließend linientreu bleiben. Natürlich, nichts päpstlicher als der Papst nehmen.

Schöner Tag

Benutzeravatar
mikmuk
Beiträge: 368
Registriert: 6. Mai 2012, 18:19
Mopped(s): Daytona 900 - alfa spider 78
Wohnort: München

Re: Winterthema;Linienwahl

#25 Beitrag von mikmuk » 18. November 2013, 15:58

au mann fährt der mies......
mik
fast but save

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste