DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5745
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#1 Beitrag von Michael (GF) » 24. Juli 2017, 19:47

Kommt gerade im Ticker....

klick

dafür wollen sie sich in der Formel E engagieren.

Hmm... wird damit das Ende der DTM eingeleitet?
Ist das eine Aufwertung der Formel E?
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6813
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#2 Beitrag von Frank@S » 24. Juli 2017, 20:41

die arme Deutsche Trabbi Meisterschaft .....

Ach, das ist doch die Serie in der Du für ne Flasche Wasser bestraft wirst
und der "Schieb ihn raus" von den 4 Ringen ist immer noch im Motorsport tätig ....

Von mir aus können die den Unfug in Gänze einstellen...... das hat mit Rennsport nix mehr zu tun.

wmueller
Beiträge: 261
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#3 Beitrag von wmueller » 24. Juli 2017, 21:49

... nun ja, war ne tolle Zeit. Aber nur bis Mitte der 90er. Jedenfalls für mich. Ich bin mit meiner Frau ab Ende der 80er für viele Jahre der DTM treu geblieben. Die standing Ovations, wenn Gerd Ruch sich mal im Mittelfeld aufhalten konnte oder die Boxengespräche mit Jürgen Feucht, der ja auch den Mustag fuhr, waren schon klasse.
Am Fernseher hatte Rainer Braun immer witzige Moderationen und Sergio Pianta rannte wie eine Furie durch die Boxengasse, wenn vermeintlich ein Alfa Romeo Fahrer einen Nachteil zu erleiden hatte.
Danach wurde die Serie für mich uninteressant, weil nur noch Werksteams antraten. Das was heute als DTM bezeichnet wird ist meiner Meinung nach eine für den Normalsterblichen nicht nachvollziehbare Materialschlacht, die sich einfach überlebt hat.
Ist nicht schade drum.
Gruß Wolfgang

wmueller
Beiträge: 261
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#4 Beitrag von wmueller » 25. Juli 2017, 08:09

... habe gerade gemerkt, der Sergio hiess tatsächlich Giorgio :D

Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 122
Registriert: 5. Februar 2014, 19:55
Mopped(s): R1150 RS
Wohnort: Nordhessen

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#5 Beitrag von JRR » 25. Juli 2017, 16:20

Hi,

ja, sollen den Krampf einstellen, sind ja genauso Sissis unterwegs wie in der Formel 1. Aber Formel E.....geht ja gar nicht, igitt Elektro-Surren....

DTM/ITC bis Ende 96.....das waren Emotionen pur....legendär wenn Kurt Thiim im Stadtkurs von Singen die Spiegel an den Leitplanken anklappen ließ, der bildhübsche OldSpice-Calibra, der legendäre Abflug von Keke Rosberg am Norisring, das Määnzer Gebabbel von Manuel Reuter und vor allem der emotionsgeladene und überaus kompetente Kommentator Rainer Braun...hier beim Rennen in Hockenheim 1995 https://www.youtube.com/watch?v=0KiBozHn36Q
Nicht zu vergessen, Ellen Lohr, die Keke Rosberg mal fürchterlich geärgert hat....das Hitzerennen in Wunstorf oder Diepholz (weiss es nicht mehr genau), wenn die Autos mit ihrem heißen Kat übers Gras kamen, hats gekokelt oder der Bitumen an den Ritzen der Betonplatten Feuer gefangen hat....

All das vermisse ich bei der weichgespülten High-Tech Veranstaltung, bricht nur ein kleines Teilchen ab, steht die Karre, damals sind sie ohne Motorhaube weitergefahren....

Was haben wir vor der Glotze gehangen, scheißegal was für Wetter draußen, war DTM war Pflich damals....

Hier noch ein schönes Video zum Erinnerung wachrütteln https://www.youtube.com/watch?v=6aGi93Ls5wA

Grüße
Jochen
Grüße
Jochen
___________________________________________________
geht nicht--gibt´s nicht--schon wieder kaputt :oops:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1344
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#6 Beitrag von Gollum » 25. Juli 2017, 16:42

Oh ja, Stadtkurs in Singen, daß war noch die richtige DTM! Da gab es nicht nur drei Fahrzeugmarken,
da konnte man noch für gutes Geld 2 Tage nicht nur Rennen sehen, sondern auch durchs ganze
Fahrerlager stiiefeln und auch mit den Fahrern reden. Ellen Lohr, Roland Asch, Kurt Thim.........,
alle gaben Antworten wenn man sie was gefragt hatte, oder liesen einen schon mal das Auto
etwas näher anschauen. Das geht heut alles nicht mehr, zumindest nicht mehr für ein zwei Tagesticket
mit Fahrerlagerkarte und nur 80DM.
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5745
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#7 Beitrag von Michael (GF) » 25. Juli 2017, 16:49

Wenn man sich so die verlinkten Filmchen ansieht.... scheee war es..... weniger kann manchmal echt mehr sein....die heutige DTM ist da im Vergleich echt "abgehoben".
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Wolfgang66
Beiträge: 24
Registriert: 26. April 2017, 13:55
Mopped(s): BMW K1300R
Wohnort: Ansbach

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#8 Beitrag von Wolfgang66 » 26. Juli 2017, 12:33

Ich finde auch, dass man in der DTM (so wie auch in der WSBK geplant) wieder zurück rüsten sollte.
Damit wieder mehr Teams und mehr verschiedene Marken zu sehen sind und sich der Zuschauer auch mit diesen
Autos identifizieren kann. Und dann gibt es auch wieder mehr "Typen" unter den Fahrern.
So denke ich mal.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9793
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#9 Beitrag von helmi123 » 26. Juli 2017, 13:39

Ihr wisst aber schon daß die Formula E nur auf Stadt-Kurs fährt ,und in der Halbzeit gibt es Auto tausch ,die Batterie ist auf Grund der enormen Motorenkraft nicht für lange stint sausgelegt
:lol:

GStrecker
Beiträge: 148
Registriert: 17. Februar 2003, 19:52
Wohnort: Künzell

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#10 Beitrag von GStrecker » 26. Juli 2017, 13:48

Hi, ich muss mich meinen Vorrednern(postern) leider anschließen. War auch selber großer DTM Fan. in den 90igern und Anfang der 2000er. Aber dann verflog mein Interesse.
Und kam auch nie wieder. Damals konnte man noch die Autos im Grunde kaufen M3, 190 E 16 Ventiler. Die Autos momentan habne gar nichts mehr mit der Serie zu tun.
Und wenn dann nur noch Milchbubis fahren statt so Typen wie Ludwig oder Schneider dann soll man es lassen. Und in Russland haben Sie schon gar nichts zu suchen.

Meine Meinung.

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5745
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#11 Beitrag von Michael (GF) » 26. Juli 2017, 15:18

helmi123 hat geschrieben:
26. Juli 2017, 13:39
Ihr wisst aber schon daß die Formula E nur auf Stadt-Kurs fährt ,und in der Halbzeit gibt es Auto tausch ,die Batterie ist auf Grund der enormen Motorenkraft nicht für lange stint sausgelegt
Eine Variante ohne Tausch wäre:

jeweils 2 getrennte Läufe.... jeder Lauf bemisst sich auf Zeit x plus 2 Runden, ganz wie bei RC-Elektrorennen. Die Übersetzungen, Reifen, Einstellungen werden so gewählt, dass sie gerade so über die Renndistanz reichen.

Und gegen das surren, kann man Soundgeneratoren einsetzen.... ;-)
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5745
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#12 Beitrag von Michael (GF) » 28. Juli 2017, 11:13

Kommt gerade über den Ticker:

Porsche steigt beim 24 den Std. von Le Mans aus und wird sich ebenfalls ab 2019 in der Formel E engagieren....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
zündapp
Beiträge: 234
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#13 Beitrag von zündapp » 31. Juli 2017, 13:00

Die Autos waren damals auch seriennäher, z.B.den Astra gab es nie als Heckantrieb mit V6/V8 Motor. Die haben ein Fahrzeug aus dem GM-Angebot genommen und eine Kunststoffkarosse zusammengeklebt die wie ein Astra aussieht.
Habe damals einen Ford Sierra gehabt, der Sierra fuhr zu der Zeit auch noch bei der DTM mit. Leider kam dann das Turboverbot :-(
Gruss
André

Pro Gloria et Patria

Fährst du mit deinen Fingern über mein Motorrad, fahre ich mit meinem Motorrad über deine Finger!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4159
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#14 Beitrag von ChristianS » 31. Juli 2017, 17:53

Das DTM Astra Coupe hatte einen V8 Motor und Heckantrieb
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
zündapp
Beiträge: 234
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#15 Beitrag von zündapp » 3. August 2017, 10:33

Bei diesen Fantasyautos fehlt dem normalen Zuschauer die Verbundenheit zum Wagen, weil er mit der Serie nichts gemeinsam hat.
Gruss
André

Pro Gloria et Patria

Fährst du mit deinen Fingern über mein Motorrad, fahre ich mit meinem Motorrad über deine Finger!

Benutzeravatar
Lingman
Beiträge: 378
Registriert: 6. April 2012, 06:25
Mopped(s): R 1200 GS 2015
Wohnort: Bochum

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#16 Beitrag von Lingman » 3. August 2017, 13:49

Ich frage mich, ob Mercedes die Formel E wirklich so plötzlich toll findet, oder ob der Weggang etwas mit der Personalie Gerhard Berger - der BMW etwas näher stehen dürfte - als Chef der ITR zu tun hat. Sein Vorgänger Hans Werner Aufrecht war eher ein Mercedes-Mann... :?:
Grüße ausm Ruhrpott

Bernd

wmueller
Beiträge: 261
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#17 Beitrag von wmueller » 3. August 2017, 14:19

Nein, natürlich nicht. Toto Wolf hat es in einem Interview zum letzten Rennen ja ganz ehrlich gesagt : "... Aber wir sind grundsätzlich ja nicht hier, weil wir es so sehr lieben, im Kreis zu fahren. Wir sind hier, weil wir unsere Marke promoten und Autos verkaufen wollen. ... " (Quelle: rtl.de)

In diesem Fall ging es um die Entscheidung, Hamilton zugunsten des "FaitPlay" wieder einen Platz zurückfallen zu lassen. Er meinte " ... wir haben in der Vergangenheit gesehen, welche Auswirkungen rücksichtsloses Verhalten auf die Marke haben kann ... "

Es ist also klar, dass die großen Hersteller nicht tollen Rennsport für den Fan bieten wollen und sich freuen, wenn sich dies auch günstig in den Absatzzahlen niederschlägt. Tatsächlich geht es ausschließlich darum, mit irgendeiner Aktivität möglichst viel Geld zu verdienen, gleichgültig, was das auch ist. Und da bietet die Elektromobilität unbestritten das aussichtsreichere Potential.

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4159
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#18 Beitrag von ChristianS » 3. August 2017, 18:56

Und um dort erfolgreich mitwirken zu können, müssen sie im Bereich Elektromobilität gehörig Entwicklungsarbeit leisten. Man zwingt sich also gewissermaßen selbst, in kürzester Zeit gute Technik zu entwickeln. Diese Ergebnisse werden dann, wie es in jeder hochkarätiger Motorsportklasse Gang und Gäbe ist, früher oder später in die Serienproduktion einfließen. Und in Anbetracht der derzeitigen schwachsinnigen Dieseldiskussion und der damit einhergehenden Findungsphase von alternativen Antrieben, ist das auch bitternötig. Man möchte schließlich wettbewerbsfähig bleiben und nicht den Anschluss zu Konkurrenz...äh pardon...zu den Mitbewerbern verlieren.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6813
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#19 Beitrag von Frank@S » 4. August 2017, 05:41

ChristianS hat geschrieben:
3. August 2017, 18:56
Man zwingt sich also gewissermaßen selbst, in kürzester Zeit gute Technik zu entwickeln.
Der war gut :lol:

Die einzigen Mittel die KFZ-Herstetller zu irgendetwas zu bewegen sind
1. die Zulassung von Fahrzeugen zu verweigern und
2. das Management in Haftung zu nehmen
3. das Produkt verkauft sich nicht (mehr)

Die Entwicklung in Richtung E ist aufgrund der stagnierenden Absatzzahlen des Diesels zwingend,
also Marktbestimmt und keine freiwillige Bewegung der Hersteller.

Schau Dir die Gebrauchtwagenbörsen an; Du findest keine Benziner mehr; nur noch Diesel.....

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4159
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: DTM 2019 - Mercedes steigt Ende 2018 aus

#20 Beitrag von ChristianS » 4. August 2017, 09:00

Frank@S hat geschrieben:
4. August 2017, 05:41
Die Entwicklung in Richtung E ist (...) zwingend,
also Marktbestimmt und keine freiwillige Bewegung der Hersteller.
Korrekt. Und jeder Hersteller möchte was besseres anbieten können als der andere, um viel verkaufen zu können. Um die Entwicklung voranzutreiben ist die Teilnahme an einer Rennserie nicht der schlechteste Weg.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast