Universal Motor Gerät

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Universal Motor Gerät

#51 Beitrag von ChristianS » 8. September 2015, 12:24

nargero hat geschrieben:Stoff
Warum kein Leder :?:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#52 Beitrag von nargero » 8. September 2015, 13:17

ChristianS hat geschrieben:Warum kein Leder :?:
Ich mag kein Leder auf den Sitzen. Ich hab noch nie verstanden wo da der Vorteil sein soll. Auch bei den diversen BMWs die wir mit Leder hatten, war ich nie so 100% von dem Material als Sitzbezug überzeugt.
Zwar gibt es durchaus Leder, welches richtig genial als Sitzbezug ist, aber dann reden wir von Preisen die nicht mehr von dieser Welt sind...
Kunstleder sitzt sich auch nicht so doll, das ist jetzt grad original drauf.
Erschwerend kommt beim Mog dazu, dass Leder gerne auch mal Schall reflektiert und das ist im Unimog das letzte was man möchte. Ist eh schon laut genug.

Ergo haben wr jetzt einen Stoff gewählt.
- 670 g, also recht dick
- sehr robust und abriebsfest
- Wasser / Öl-abweisend
- Antibakteriell
- trotzdem vom Anfühlen recht angenehm, d.h auch mal in Shorts nicht gleich so bäbbig... ;o)
Kosten sind mit 50 EUR pro Meter auch absolut im Rahmen.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Universal Motor Gerät

#53 Beitrag von ChristianS » 8. September 2015, 13:55

Ah okay, das leuchtet mir ein. :)

Hab halt bei Leder nur den Vorteil der Abwasch-/-wischbarkeit gesehen.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

AllieWayn
Beiträge: 2
Registriert: 20. Oktober 2015, 04:16

Re: Universal Motor Gerät

#54 Beitrag von AllieWayn » 30. Oktober 2015, 07:46

nargero hat geschrieben: Ergo haben wr jetzt einen Stoff gewählt.
- 670 g, also recht dick
- sehr robust und abriebsfest
- Wasser / Öl-abweisend
- Antibakteriell
- trotzdem vom Anfühlen recht angenehm, d.h auch mal in Shorts nicht gleich so bäbbig... ;o)
Kosten sind mit 50 EUR pro Meter auch absolut im Rahmen.
Das klingt sehr gut und schön!
Der Kopf ist rund, damit das Denken sie Richtung wechseln kann. hulle6

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#55 Beitrag von nargero » 9. Februar 2016, 08:29

Die Sitze sind schön geworden. Es gibt sie noch, die echten fähigen Handwerker mit Liebe zum Detail und entsprechender "Umsetzungskompetenz".
Allerdings hatte das auch seinen Preis... ;o)

So sehen die Sitze jetzt aus:

http://www.sailing-through-history.com/ ... e01-kl.jpg

http://www.sailing-through-history.com/ ... e02-kl.jpg

http://www.sailing-through-history.com/ ... e03-kl.jpg

Der Fahrerseitz hat komplett neue Polster bekommen, dazu ein paar neue Schrauben, Federn, etc. ... Fast wie neu.

Eingebaut wird erst wenn man nicht mehr in "Schaffklamotten" einsteigt. :wink: ... Jetzt ist grad ein rissiger original BW-Sitz vom Kumpel drin. :)
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#56 Beitrag von nargero » 9. Februar 2016, 09:04

Leider hab ich keinen brauchbaren Hilfrahmen bekommen... Bzw. nicht zu einem akzeptablen Preis. So musste nun leider die schöne Pritsche als Basis herhalten... Schad drum, aber bei den Kosten - was die üblichen Verdächtigen so aufrufen - mit einem normalen Gehalt nicht zu ändern... :|

http://www.sailing-through-history.com/ ... e00-kl.jpg

http://www.sailing-through-history.com/ ... e01-kl.jpg

http://www.sailing-through-history.com/ ... e02-kl.jpg

Naja, vermutlich hätte ich die Pritsche eh nicht mehr drauf gemacht, wenn der Koffer mal fertig ist... Bassd scho.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#57 Beitrag von nargero » 9. Februar 2016, 09:16

Großkampftag... Nach der Flexaktion und der anschließenden Salzfahrt hat das arme Sternchen "geblüht" das einem ganz anders wurde... Leider war es im Dunkeln nicht mehr möglich den ganzen Flexkram los zu werden, was sich in das Wachs am Rahmen und irgendwie *überall* ordentlich "eingebettet" hatte. Auch war nix mehr offen wo man hätte Dampfstrahlen konnte. Tja, das war/ist grad auch nochmal richtig Arbeit, den Mog wieder rostfrei zu bekommen...

Naja - auf jeden Fall sind wir wieder einen Schritt weiter -> Die Verstärung der Traversten/Hauptträger der 3-Punklagerung ist eingepasst und gepunktet.
Der Profi darf das jetzt sauber Schweißen, dann noch Korrosionsschutz, dann kann die Grundplatte drauf...

http://www.sailing-through-history.com/ ... -01-kl.jpg

http://www.sailing-through-history.com/ ... -04-kl.jpg

http://www.sailing-through-history.com/ ... -05-kl.jpg

Bald geht's weiter... :D
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2609
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Universal Motor Gerät

#58 Beitrag von manfred180161 » 9. Februar 2016, 12:45

WOW, was für ein Hammer-Projekt! Weiterhin viel Spaß dabei (und natürlich auch gute Nerven bei den unausweichlichen Rückschlägen).

Bleibt die Lackierung auf oliv?
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#59 Beitrag von nargero » 10. Februar 2016, 09:06

manfred180161 hat geschrieben:Bleibt die Lackierung auf oliv?
Nee, eher nicht. Oliv ist nur die Rückwand der Kabine, der Rest ist im Moment noch "flecktarn".
Ich schwanke zwischen "Lichtgrau" (RAL 7035), oder den Sandfarben (RAL 7027 oder RAL 8020). Allerdings haben die beiden letztgenannten Farben leider ein "Gschmäckle", daher bin ich da am Zögern.
Auch gehen würde die aktuelle Farbe RAL 1002 die vom Bund verwendet wird.

Wobei ich dann über die Grundfarbe noch diversen Schnickschnack malen werde... Eine große angeschnittene Kompassrose, ein paar Pflanzen, vielleicht eine stilisierte Weltkugel, halt so dass man wirklich sofort erkennt, dass das Fahrzeug wirklich demilitarisiert ist.

Vermutlich werde ich nicht "lackieren" sondern ganz profan mit der Walze (und Pinsel) arbeiten. Es ist und bleibt ein Nutzfahrzeug welches hier und da durch Wasser, Schlamm und Gestrüpp muss . Daher mach ich beim Lack kein großes Ding draus...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9649
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#60 Beitrag von wolfgang » 10. Februar 2016, 10:31

Wer hat dir denn die Sitze bezogen?

Lack, was hälst du von Folierung?

Wenn ich die Flexerei sehe, vergeht es mir. Ich hasse die Dinger und mache einen großen Bogen darum wenn es geht.

Viel Spaß noch.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#61 Beitrag von nargero » 10. Februar 2016, 11:32

wolfgang hat geschrieben:Wer hat dir denn die Sitze bezogen?
Das war ein Sattler/Polsterer aus dem Kraichgau der mir auch schon 3 Mopped-Sitzbänke gemacht hat. Alles 1a. Adresse kommt per PN. Wer die Adresse ebenfalls haben möchte - einfach ne kurze PN an mich.
wolfgang hat geschrieben:Lack, was hälst du von Folierung?
Grundsätzlich ne feine Sache für viele Anwendungen... Ich möchte aber die diversen Kampfspuren die sich da draußen ergeben werden einfach überpinseln können... :wink:
wolfgang hat geschrieben:Wenn ich die Flexerei sehe, vergeht es mir. Ich hasse die Dinger und mache einen großen Bogen darum wenn es geht.
Frag mal mich... Ich auch. Ist schon ein ziemlich massiver Eingriff wenn man zur Flex greift.
Leider muss ich mit den wenigen vorhandenen Mitteln "das Beste" draus machen.
So ein Reisemog kostet schnell mal weit über 200.000 EUR wenn man das "machen lässt".
Derart viel Knete hab ich nicht, daher muss man halt an einigen Stellen improvisieren.
Aber bisher glaub ich, dass das Ergebnis gar nicht so schlecht werden wird... ;o))
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9649
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Universal Motor Gerät

#62 Beitrag von wolfgang » 10. Februar 2016, 11:45

Ist schon ein ziemlich massiver Eingriff wenn man zur Flex greift.
Nein, das ist alles i.O., ist eben so.

Ich persönlich habe einen höllen Respekt vor einer Flex, vor allem die 220 Scheiben. Ich kannte mal einen Schlosser, dem ist das Ding nach dem Einhaken über die Brust hochgelaufen. Die Narbe war toll :evil: :evil: und die ganze Wunde ist dann mit Schleifrückständen voll, da ist das Immunsystem dann gefordert oder man braucht es nicht mehr.

Ich habe mir ein Plasmabrenner besorgt.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 168
Registriert: 30. Dezember 2013, 22:55
Mopped(s): R850R CX500C
Wohnort: nahe der A45

Re: Universal Motor Gerät

#63 Beitrag von Richard » 11. Februar 2016, 08:54

Bei der Betrachtung der Bilder geht mir als alter Karosseriebauer regelrecht die Seele auf. Flexen, schweißen oder polstern usw. usw. ? Da würde ich glatt mithelfen. Hab beruflich früher so ziemlich viel zusammengebaut: Viehtransporter, Werkstattwagen etc.. Apropos olivgrün; dazu gehörte damals die Vervollständigung von u.a. TATRA LKW mit schusssicheren Scheiben und Wänden, Gewehrkanzeln auf dem Führerhaus, deren Aufbauten mit verschiedensten Inhalten. Noch heute erinnere ich mich an die seltsam "aufgehängte" Hinterachse an diesen Gefährten. Übrigens - der im letzten Bild gezeigte Laufkran wird in unserer Nachbargemeinde hergestellt :) Ist sicher nicht der, welcher letzte Woche hier im Rahmen des -Schwer/Sondertransports- Richtung Autobahn gehievt wurde. Dieses Teil war m.E. um einiges länger.
Gruss Richard

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#64 Beitrag von nargero » 11. Februar 2016, 10:55

Richard hat geschrieben:Flexen, schweißen oder polstern usw.
Ja, das ist in der Tat eine gefühlt grundehrliche Arbeit. Man hat Abends das Gefühl wirklich etwas gemacht zu haben und am nächsten Tag "Schmerzen" an vielen Stellen die man im Büro nicht oder zumindest sehr selten braucht... :wink:

Das Beste an dieser "archaischen" Technik und Herangehensweise:
Auf so einen Mog wird jeder "Hackerangriff" scheitern... :lol:

Morgen nehme ich in einer freien BMW-Werktstatt einen neuen Diagnose-PC in Betrieb, ohne das Zeugs geht es praktisch nicht mehr. Und die Hersteller sind ja inzwischen verpflichtet die Software auch freien Werkstätten zur Verfügung zu stellen... (nicht ganz billig) ...
Was mit der Vernetzung inzwischen möglich ist, macht mir regelrecht Sorgen. Und ich bin als ITler auch irgendwie Teil dieses Systems...

Und/Aber: Je mehr man sich beruflich mit dem Thema beschäftigt, desto mehr möchte man privat nix mehr damit zu tun haben. Die nächste Uhr die ich kaufe wird wieder einen Handaufzug haben... Das nächste Mopped... sicher nix mit "elektrisch"... :wink:
Aber das ist ein anderes Thema...

Viele Grüße vom Gero, dem sein Diesel erst dann aus geht, wenn man der Pumpe manuell sagt keinen Sprit mehr zu fördern... :D
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Universal Motor Gerät

#65 Beitrag von ChristianS » 11. Februar 2016, 14:51

Ich bin für 7035...... :D
Dürfte in etwa so aussehen
http://www.bmw-bike-forum.info/viewtopi ... 25#p590284
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2609
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Universal Motor Gerät

#66 Beitrag von manfred180161 » 11. Februar 2016, 17:22

Och neee, das ist ja Kommunal-Orange. Da musst ja an jeder Ecke zum Fegen anhalten und Gullis saubermachen.... ;-)
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Universal Motor Gerät

#67 Beitrag von ChristianS » 11. Februar 2016, 18:00

Hä? Hab ich nicht Dieters Beitrag verlinkt? Tut mir leid.

Also bei mir ist RAL7035 = Lichtgrau.
Siehe auch
http://www.google.de/search?site=&sourc ... L1HDwXlJ-8
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2609
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Universal Motor Gerät

#68 Beitrag von manfred180161 » 11. Februar 2016, 18:54

Ja weiß nicht.
Zumindest der Mog am Anfang des Videos ist quietsch-orange...
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Albert
Beiträge: 180
Registriert: 19. Oktober 2003, 00:38
Wohnort: Niederdürenbach Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Universal Motor Gerät

#69 Beitrag von Albert » 13. Februar 2016, 00:55

wie war doch gleich der Werbespruch: wo ein Unimog nicht weiterkommt, kommen andere gar nicht erst hin *lol*

Gruß, Albert

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#70 Beitrag von nargero » 13. Februar 2016, 09:53

Albert hat geschrieben:...wo ein Unimog nicht weiterkommt, kommen andere gar nicht erst hin *lol*
Jepp... und genau das sollte man bei einer evtl. nötigen Bergung auch nicht vergessen... :wink:
Da braucht es dann schon was größeres und auch das schwere Gerät tut sich mitunter schwer... Z.B. hier:

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4167
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Universal Motor Gerät

#71 Beitrag von ChristianS » 13. Februar 2016, 12:47

Hoffentlich ist das kein Nordseewasser.....
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#72 Beitrag von nargero » 2. Juni 2016, 15:37

für den einen oder anderen Interessierten - auch hier ging es natürlich weiter... so rund weitere 100 Arbeitsstunden um genau zu sein... (also in Summe mit Einkäufen, Recherche, Fahrten, etc.)
kleine Impressionen:

Der fast fertige Hilfsrahmen

http://www.sailing-through-history.com/ ... n12-kl.jpg

Grundplatten sind montiert, weiter geht es mit dem Kofferaufbau

http://www.sailing-through-history.com/ ... n03-kl.jpg

Rahmen praktisch fertig

http://www.sailing-through-history.com/ ... n08-kl.jpg

Isolierung der Felder fertig

http://www.sailing-through-history.com/ ... o10-kl.jpg

Innenansicht...

http://www.sailing-through-history.com/ ... o14-kl.jpg

Bei Fragen, einfach fragen... :wink:
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Universal Motor Gerät

#73 Beitrag von Frank@S » 3. Juni 2016, 05:27

am vorderen Fenster feht das Schild "Während der Fahrt nicht mit dem Fahrer sprechen" :lol:

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 35
Registriert: 31. Oktober 2010, 12:04
Mopped(s): RT 1100

Re: Universal Motor Gerät

#74 Beitrag von tommydsa » 3. Juni 2016, 05:38

schönes Projekt....

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... IIA0y8sk_g

Ralf kenne ich sehr gut, wenn es mal "Lösungsprobleme" geben sollte

Gruß aus der Nachbarschaft

Tommy

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Universal Motor Gerät

#75 Beitrag von nargero » 3. Juni 2016, 07:58

Frank@S hat geschrieben:am vorderen Fenster feht das Schild "Während der Fahrt nicht mit dem Fahrer sprechen" :lol:
Ehh, dat is keen Bus!!!
Primin - erklär' bitte mal den Unterschied... :lol:
Das "vordere Fenster" ist der Durchstieg ähhh.... die Druchreiche, damit der Fahrer immer mit ausreichend Bier versorgt werden kann... :wink:
tommydsa hat geschrieben:schönes Projekt....
Ralf kenne ich sehr gut, wenn es mal "Lösungsprobleme" geben sollte
Merci!
Im Moment haben aber wir eher die Qual der Wahl was wir wie machen - also mehr Lösungen als benötigt...
Die technischen Dinge sind dabei eigentlich am Einfachsten. Die Werkstatthandbücher und die TDVs sind ziemlich gut. Es gibt so gut wie nix, was da nicht ordentlich Beschrieben ist.
OK - aber ich hab tatsächlich grad eine offene Frage die anscheinend niemand beantworten kann:
Wie groß ist die Luftmenge m³/min die bei Gebläse-Stufe 1,2 und 3 in die Kabine gelangt? > Davon hängt nämlich ab, wie der linke Zyklonfilter dimensioniert wird. :wink:

Leider wird es zum Weltenbummler-Treffen in Gaggenau nicht ganz mit dem Mog reichen, naja, werde immerhin 4x4 da sein...
Aber dieses Jahr werden auf jeden Fall noch Beplankung, Tür+Fenster und die Fußbodenheizung reinkommen und die ganzen Vorbereitungen für Innen. Dann halt bis 2017 Innenausbau...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste