LED-Fahrradlampen

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4185
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: Weilheim in Oberbayern

LED-Fahrradlampen

#1 Beitrag von Werner » 26. September 2017, 10:19

Welche LED-Fahrradlampen sind zu empfehlen?
Jetzt kommt ja wieder die "dunkle" Seite des Jahres :roll:
Da meine alten Funzeln reif für die Tonne sind such ich gute LED-Lampen für den Drahtesel.

Einfache und stabile Montage am Bike, gute Leuchtkraft, gute Haltbarkeit vom Akku
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Pumpe
Beiträge: 798
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: LED-Fahrradlampen

#2 Beitrag von Pumpe » 26. September 2017, 11:12

Hallo
Ich benutzte die einfachen LED Knog Frog. Ist natürlich nichts um zu sehen, sondern nur um gesehen zu werden. Ich fahre aber auch nicht viel. Sind beim MTB in der Satteltasche und können bei Bedarf einfach befestigt werden.
Gruss

wmueller
Beiträge: 259
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: LED-Fahrradlampen

#3 Beitrag von wmueller » 26. September 2017, 12:12

... es hängt natürlich entscheidend vom Budget ab, aber schau Dir mal die Sachen von "Lupine Lighting Systems" an.
Mehr Licht hast Du auch am Moped nicht :D

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1239
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: LED-Fahrradlampen

#4 Beitrag von juppi » 26. September 2017, 15:39

Hi Werner,

schau mal bei Rose, Brüggelmann oder Canyon- Versand. Sind alles Radhändler.
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2438
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen
Kontaktdaten:

Re: LED-Fahrradlampen

#5 Beitrag von Peter » 26. September 2017, 16:14

hi werner. haste kein geld mehr für sprit?

mein cousin ist ein fahrradverrückter. der mein sigma macht gute funzeln
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

33. K-Meeting -------- Unser WIKI

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2549
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: LED-Fahrradlampen

#6 Beitrag von manfred180161 » 26. September 2017, 18:40

Diese Woche ab Donnerstag bei Aldi für 9,90 ein ganzes Set.
Für nur manchmal im halbdunklen fahren sicherlich ausreichend. Werd ich mir wohl holen.
Andrerseits kann man für professionelles Material viel Geld ausgeben. Wers wirklich braucht...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1281
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: LED-Fahrradlampen

#7 Beitrag von Gollum » 26. September 2017, 19:40

Hast Du in Echterdingen einen anderen Aldi wie bei mir en Raudaburg?
Bei uns steht im Prospekt 8,99! :roll:

Übrigens haße ich die LED Dinger an den Fahrrädern, nicht weil sie schlecht sind,
sondern weil sie meistens falsch montiert sind und den Gegenverkehr oftmals
stark blenden können!
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4185
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: Weilheim in Oberbayern

Re: LED-Fahrradlampen

#8 Beitrag von Werner » 27. September 2017, 05:59

Danke erst mal ...... klar gibt es den Einen oder Anderen Anbieter ...... jeder sagt das seine Funzel die beste ist. Deswegen hab ich hier mal rumgefragt weil der Praxistest immer noch am besten ist. Auch sehe ich nicht ein das ich 50,- Euro oder mehr für die Beleuchtung ausgeben soll. So viel fahre ich dann auch wieder nicht im dunkeln.

@ Gollum (Uwe)
wenn eine nicht LED falsch montiert ist blendet diese auch. Mir sind LED lieber wegen dem Stromverbrauch weil es nervig ist immer wieder Reservebatterien mit zu nehmen.
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2549
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: LED-Fahrradlampen

#9 Beitrag von manfred180161 » 27. September 2017, 06:45

Gollum hat geschrieben:Hast Du in Echterdingen einen anderen Aldi wie bei mir en Raudaburg?
Bei uns steht im Prospekt 8,99! :roll:

Übrigens haße ich die LED Dinger an den Fahrrädern, nicht weil sie schlecht sind,
sondern weil sie meistens falsch montiert sind und den Gegenverkehr oftmals
stark blenden können!
Tschuldigung.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4119
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: LED-Fahrradlampen

#10 Beitrag von ChristianS » 27. September 2017, 07:45

Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1281
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: LED-Fahrradlampen

#11 Beitrag von Gollum » 27. September 2017, 08:47

manfred180161 hat geschrieben:
27. September 2017, 06:45
Tschuldigung.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Macht nix Manfred ich werde langsam auch älter! :roll:

:lol:
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
Bernard
Moderator
Beiträge: 2241
Registriert: 3. Juli 2003, 19:57
Mopped(s): K1200LT (2001), R100RS (1977)
Wohnort: D-48143 Münster
Kontaktdaten:

Re: LED-Fahrradlampen

#12 Beitrag von Bernard » 28. September 2017, 16:02

Schau mal hier
Gruß Bernard
Moderator im K1200LT/K1600GT(L)-Bereich
http://www.kneuertz.de/12/lt.jpg Mein Hobby: BMW K1200LT

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 448
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: LED-Fahrradlampen

#13 Beitrag von q.treiber » 8. Oktober 2017, 09:12

Werner hat geschrieben:
27. September 2017, 05:59
....Mir sind LED lieber wegen dem Stromverbrauch weil es nervig ist immer wieder Reservebatterien mit zu nehmen.
Kein Bordnetzanschluß?
Da kann man auch dies https://www.louis.de/artikel/mini-horn- ... =311940847 nachrüsten. :)
https://base.qtreiber.eu/photo/#!Albums ... 642e6a7067
http://www.qtreiber.eu - Seniorenreisen mit der Q

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: LED-Fahrradlampen

#14 Beitrag von Larsi » 8. Oktober 2017, 19:23

q.treiber hat geschrieben:
8. Oktober 2017, 09:12
Kein Bordnetzanschluß?
...
Am Fahrrad?? :lol:
Gruß Lars

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4119
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: LED-Fahrradlampen

#15 Beitrag von ChristianS » 8. Oktober 2017, 21:14

Nichts ist unmöööglich.

---

Mein Fahrradfutzi hat neben dem Tresen in einer Vitrine eine Lupine Betty R14 liegen.
Ist schon der Hammer, was die für Licht generiert. Aber auch sau teuer.... :roll:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1165
Registriert: 18. Dezember 2002, 21:19
Mopped(s): BMW, Norton, Yamaha
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: LED-Fahrradlampen

#16 Beitrag von Detlev » 8. Oktober 2017, 21:30

Supernova 99, der Name ist Programm. Ob da allerdings ein Dynamo reicht?
Grüße, Detlev
2-ventiler.de

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 448
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: LED-Fahrradlampen

#17 Beitrag von q.treiber » 9. Oktober 2017, 12:29

Larsi hat geschrieben:
8. Oktober 2017, 19:23
Am Fahrrad?? :lol:
Folge dem Link un du siehst welche Hupe ich montiert habe. :lol:
Geschaltet mit https://www.louis.de/artikel/hupenknopf ... t/10032913 funktioniert das seit 2 Jahren einwandfrei. Und ist nicht leiser als deine TschieÄss. :shock:
PS: Das am nachgerüsteten Gepäcträger integrierte LEDlicht ist ebenfalls via selbstgebastelter Schnellkupplung vom Bordnetz versorgt. Schnellkupplung + einfache Montageänderung und der Gepäckträger ist in 3min demontiert und durch den Spritzschutz des MTB ersetzt. Incl. Ortlieb-Packtaschen mit Rollverschluss.
https://base.qtreiber.eu/photo/#!Albums ... 302e6a7067
Da steht die Q Kopf. :)
http://www.qtreiber.eu - Seniorenreisen mit der Q

BMW-Lan
Beiträge: 5
Registriert: 18. Oktober 2017, 08:11

Re: LED-Fahrradlampen

#18 Beitrag von BMW-Lan » 19. Oktober 2017, 10:07

Hab solche kleinen Silikondinger.
Zu empfehlen sind die aber nicht.
Nutzen nur um selbst gesehen zu werden.
Fahre aber auch nur kurze Strecken durch den Ort.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast