Schuberth C3 Visiermechanik

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 760
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Schuberth C3 Visiermechanik

#1 Beitrag von emca » 1. September 2017, 20:57

Da die Schuberth C3 Visiermechanik nicht gerade der Weisheit letzter Schluss ist und ich sie schon zweimal tauschen musste, habe ich jetzt einen kleinen Trick angewandt, der euch vielleicht auch weiterhilft.

Fahre grundsätzlich mit offenem Visier und heruntergefahrener Sonnenblende, Ausnahme bei Regen und schlechter Sicht oder bei Fahrten > 100 km/h.

Selbst nach dem Austausch klappt das Visier bei Geschwindigkeiten > 80 km/h schon nach relativ kurzer Zeit nach unten.

15 € für eine neue Mechanik sind zwar nicht so viel, aber eine Saison sollte das Teil schon halten, was es definitiv bei mir nicht tut.
.
20013989_420_FR_15.JPG
Lange Rede kurzer Sinn, ich schraube die Dinger ab, stecke Streichholzstückchen dazwischen (siehe Bild) und es ist wieder wie neu. Mache es jetzt schon die zweite Saison so und bin zufrieden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 112
Registriert: 3. Juni 2017, 09:01

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#2 Beitrag von Laufzwerg » 1. September 2017, 21:54

Stimmt, mein C3 klappt auch bei 90 zu......hab gedacht das müsste so sein. Ich werde mir die Mechanik mal genauer ansehen ;-)
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
http://images.spritmonitor.de/837504_5.png

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#3 Beitrag von Gollum » 2. September 2017, 06:06

Das ist von Schuberth auch so gewollt, daß das Visier ab einer bestimmten Geschwindigkeit zuklappen soll.
Das war auch schon bei meinem C2 so. Und wenn einer schon mal eine Hummelbrummel ins Gesicht
geklatscht bekommen hat, der weiß wie unangenehm das sein kann! Und wenn jetzt jemand meint, daß
müsse nicht so sein, dann hat er die Sinnhaftigkeit der Visiermechanik bei einem Schuberth Helm
nicht verstanden.

Ich zum Beispiel vermisse diese Visiermechanik an meinem Nexo Helm!
:wink:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#4 Beitrag von Pumpe » 2. September 2017, 09:12

Hallo Emca
Das hat mich bei meinem C3 auch immer gestöhrt. Der Shoei hat das jetzt zum Glück nicht mehr, egal bei welcher Geschwindigkeit.

Gruss

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 760
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#5 Beitrag von emca » 2. September 2017, 10:00

Gollum hat geschrieben:
2. September 2017, 06:06
Das ist von Schuberth auch so gewollt, daß das Visier ab einer bestimmten Geschwindigkeit zuklappen soll.

Und wenn jetzt jemand meint, daß
müsse nicht so sein, dann hat er die Sinnhaftigkeit der Visiermechanik bei einem Schuberth Helm
nicht verstanden.
Jaja Herr Oberlehrer, das bezieht sich jetzt auf das Fluggetier. :lol: Das musst du schon mir überlassen, wie ich fahre und wenn du gelesen hättest, dann wären dir zwei Dinge aufgefallen.

1. Wenn die Visiermechanik neu ist, klappt das Visier bei mir bei keiner Geschwindigkeit herunter und um gleich weiteren Spitzfindigkeiten vorzubeugen, ich fahre eine GS mit Windschild.
2. Ich fahre grundsätzlich bei offenem Visier mit Sonnenblende, um meine Augen zu schützen, wie man lesen konnte.

Und weiter, mir ist es wirklich egal wie du fährst und wenn es jemand mir gleich tun möchte, der kann meinen Tipp in die Tat umsetzen und wenn das jemand wie du nicht möchte, der macht es nicht, so einfach ist das. :wink: :lol: Da muss man dann keinen Schmarrn schreiben von gewollt u.ä. :idea:

Und auch interessant, bei 80 km/h Hummel total ungefährlich, bei > 80 km/h sehr gefährlich. Interssant ist auch, dass Schuberth die Visiermechanik so konzipiert hat, dass sie bei längerem Gebrauch bei immer niedrigeren Geschwindigkeit zuklappt. Aktuell passierte es bei schon bei ca. 65 km/h, deshalb die "Reparatur". :idea:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#6 Beitrag von Gollum » 2. September 2017, 10:11

Emca, du Dödel, wenn Du doch ein Windschild an Deiner Eisenhauf-Q hast,
warum machst Du dann das Visier nicht ganz weg? Und von den aufgeklatschten
Mücken machst Du dann immer eine Mückensuppe davon? :shock:

:P :lol:






PS: Übrigens, die Lösung mit den Streichhölzchen finde ich ja gut!
Man könnte das Dingens vielleicht mit einem 3D Drucker herstellen,
sofern man einen hat und das Dingens in einem CAD nach dem Original
nachkonstruieren kann! :wink:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9794
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#7 Beitrag von helmi123 » 2. September 2017, 11:23

ha ha die Euter Fahrer als Beta Tester,ich Schmeiß mich an die Visier Kante :D
:lol:

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 760
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#8 Beitrag von emca » 2. September 2017, 16:49

Gollum hat geschrieben:
2. September 2017, 10:11
Emca, du Dödel, wenn Du doch ein Windschild an Deiner Eisenhauf-Q hast,
warum machst Du dann das Visier nicht ganz weg?
Weil ich kein Zwerg bin. :lol:

Gollum hat geschrieben:
2. September 2017, 10:11
Man könnte das Dingens vielleicht mit einem 3D Drucker herstellen,
Gute Idee, wenn die einer in Serie drucken könnte und dann gleich stabiler, damit sie nicht gleich nach einem 1/4 Jahr den Geist aufgeben.
Zuletzt geändert von Frank@S am 4. September 2017, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quoterepair

Benutzeravatar
Star Trooper
Beiträge: 865
Registriert: 16. Januar 2013, 13:57
Mopped(s): R 1100R, Zündapp DB200 Bj.36
Wohnort: D-82278 Althegnenberg/Hörbach

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#9 Beitrag von Star Trooper » 2. September 2017, 17:20

Soo
Ich hab die Hölzchen jetzt mal in meinen C3 eingebaut.
Mir geht das Zuklappen auch auf den Zeiger.
Da der C3 im Sommer zum Saunahelm wird, habe ich das
Visier bei runtergeklappter Sonnenblende immer ein
Stück offen. Hoffen wir, daß das auch bei mir klappt.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 760
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#10 Beitrag von emca » 2. September 2017, 19:02

Habe noch vergessen zu erwähnen, wenn die Mechanik schon sehr leichtgängig ist, dann vorher eine passende Schraubenzieherklinge von beiden Seiten einschieben, um den Spalt etwas zu erweitern. Danach das Streichholz oder ähnliches Material hindrücken, das sollte schon mit etwas Kraftaufwand erfolgen müssen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#11 Beitrag von Gollum » 2. September 2017, 19:29

emca hat geschrieben:
2. September 2017, 16:49
Weil Du kein Zwerg bist? Du hast auch gleich für jede Lösung ein Problem parat wa? :lol:

Hast Du die alten Dinger noch? Wäre vielleicht eine Herausforderung für mich ans CAD zu setzen.
Das Ausdrucken zum Antesten ob es geht könnte ich dann auch noch vielleicht, sofern unser 3D Drucker mal wieder
in unserem FabLab wieder richtig geht, übernehmen. Versprechen kann ich es aber noch nicht.
Die CAD Datei kann ich aber auf alle Fälle erstellen.

Mal blöd gefragt, ist das nicht zufälligerweise die gleiche Mechanik wie beim C2? :roll:

Hab gerade meinen C2 angeschaut, und nein, ist anderst!
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#12 Beitrag von Gollum » 2. September 2017, 19:52

Star Trooper hat geschrieben:
2. September 2017, 17:20
Da der C3 im Sommer zum Saunahelm wird,
Wäre es im Bereich des Möglichen, daß Du zu viel Wasser im Kopf hast? :roll:
Wasser erzeugt bei zu viel Hitze Dampf. Dampf kommt auch in einer Sauna vor! :wink:

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
Star Trooper
Beiträge: 865
Registriert: 16. Januar 2013, 13:57
Mopped(s): R 1100R, Zündapp DB200 Bj.36
Wohnort: D-82278 Althegnenberg/Hörbach

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#13 Beitrag von Star Trooper » 3. September 2017, 17:19

@Uwe
Das würde natürlich einiges erklären.
Ich mach mal Kopfstand, vielleicht läuft was raus. :lol:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#14 Beitrag von Gollum » 3. September 2017, 18:47

Star Trooper hat geschrieben:
3. September 2017, 17:19
@Uwe
Das würde natürlich einiges erklären.
Ich mach mal Kopfstand, vielleicht läuft was raus. :lol:
.....vielleicht das gute bayrische Bier? :roll:

Aber ernsthaft, egal ob Du einen teuren Schuberth auf der Birne hast oder einen
billigen NEXO wie ich, im Sommer ist es unter jedem Helm wie in einer Sauna! :wink:
Und wenn es mal wirklich warm ist, dann hab mich mein Kinnteil wenigstens in der Stad und bis
max. ca. 70/Kaemha sowieso oben, egal ob der Helm mit offenem Visier geprüft wurde
oder nicht. mein NEXO ist es übrigens nicht! :roll:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 447
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#15 Beitrag von varoque » 4. September 2017, 12:29

Außerhalb geschlossener Ortschaften habe ich das Visier selten ganz offen, aber weder offen noch in einer unteren Stellung ist es je von alleine zugeklappt.
Der Helm ist schon ziemlich alt (2008) aber das Visier bleibt immer wo es ist.
Gruß Alex

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#16 Beitrag von Gollum » 4. September 2017, 18:50

varoque hat geschrieben:
4. September 2017, 12:29
Außerhalb geschlossener Ortschaften habe ich das Visier selten ganz offen, aber weder offen noch in einer unteren Stellung ist es je von alleine zugeklappt.
Der Helm ist schon ziemlich alt (2008) aber das Visier bleibt immer wo es ist.
Und was wenn man fragen darf ist denn für ein Helm? :roll:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

yadappes
Beiträge: 156
Registriert: 28. Juli 2013, 19:15
Mopped(s): R1100RT '96
Wohnort: Michelstadt

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#17 Beitrag von yadappes » 4. September 2017, 19:19

Anstatt der Streichhölzer hab ich einen O-Ring eingelegt. Hält auch.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1557
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#18 Beitrag von CDDIETER » 4. September 2017, 19:56

Hallo,
Hatte bei meinem Schuberth Helm auch das Problem der "Zuklapp Automatik". Habe von Schuberth 2x gratis einen neuen Mechanik Satz bekommen, danch hielt das Visier wieder eine längere Zeit offen. Fahre eine LT und da ist hinter der Scheibe nicht soviel Druck. Da ich ungern mit komplett geschlossenem Visier fahre, besonders bei längeren Autobahn Fahrten, habe ich mini silikon stopper auf die Kante des Visiers geklebt. Damit bleibt das Visier einen kleinen Spalt offen. Kann bei Bedarf schnell entfernt werden.
Bei einer Anprobe bei Tante Luise hat mir dann der Nolan 90 besonders gefallen und gut gepaßt, da man damit auch legal mit hochgeklapptem Kinnteil fahren darf- es gibt am Helm einen Feststell Hebel.
Die für meinen Dickschädel (61) gute Paßform, die gute Geräusch Isolierung und natürlich der unschlagbare Preis - ich hatte zudem noch ein paar Gutscheine die weg mußten- waren die entgültige Entscheidung. Bin mit dem Neuen bisher ca. 500km gefahren. Im direkten Vergleich zum Schuberth ist der Nolan eindeutiger Gewinner und das Visier bleibt offen in Position.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 112
Registriert: 3. Juni 2017, 09:01

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#19 Beitrag von Laufzwerg » 4. September 2017, 21:39

Ich glsubet der N90iegt qualitativ aber schon deutlich unter dem C3 oder?
Es gibt jetzt den N90-2, svheint wohl ein Update zu sein
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
http://images.spritmonitor.de/837504_5.png

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 760
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#20 Beitrag von emca » 4. September 2017, 22:43

yadappes hat geschrieben:
4. September 2017, 19:19
Anstatt der Streichhölzer hab ich einen O-Ring eingelegt. Hält auch.
Damit hatte ich auch experemtiert, danach ließ sich aber das Visier nicht mehr ganz schließen, bzw. erst nach mehrmaligen Nachdrücken. Mit dem Streichholz oder ähnlichem Material gleicht man nur den Abrieb der Mechanik aus, ansonsten bleibt die urspüngliche Funktion erhalten. Wenn das Material nicht so mies wäre, wäre die präzise Mechanik perfekt.

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 447
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#21 Beitrag von varoque » 5. September 2017, 07:07

Gollum hat geschrieben:
4. September 2017, 18:50
Und was wenn man fragen darf ist denn für ein Helm? :roll:
Man darf, es ist ein Schuberth C3, ich dachte hier geht es um diesen Helm. :lol:
Gruß Alex

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#22 Beitrag von Gollum » 5. September 2017, 07:34

varoque hat geschrieben:
5. September 2017, 07:07
Man darf, es ist ein Schuberth C3, ich dachte hier geht es um diesen Helm. :lol:
Den C3 gibt es schon seid 2008, weil Du eben von einem Helm aus diesem Jahr geschrieben
hattest??? Deshalb hab ich gefragt.
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 447
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#23 Beitrag von varoque » 5. September 2017, 07:49

Ich meine der war zu dem Zeitpunkt ziemlich neu auf dem Markt.
Gruß Alex

Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 2959
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#24 Beitrag von bmw peter » 5. September 2017, 09:28

Nur mal so als Info.
Mein neuer Helm BMW Street X hat keine Rastung und das Visier bleibt in jeder Stellung stehen.
BMW PETER BMW R1100S EZ2005

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1345
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schuberth C3 Visiermechanik

#25 Beitrag von Gollum » 5. September 2017, 10:41

varoque hat geschrieben:
5. September 2017, 07:49
Ich meine der war zu dem Zeitpunkt ziemlich neu auf dem Markt.
Also gab es den C3 schon 2008? :roll:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste