Eva mit tollen Maßen, äh Daten

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 768
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#1 Beitrag von emca » 20. August 2017, 09:20

Daran könnte sich nicht nur Adam begeistern
Leistung: 109 PS
Max. Drehmoment: 180 Nm
0 - 100 km/h: 3,0 s
Spitze: 200 km/h

jetzt schwächelt Eva schon ein wenig
Reichweite: 200 km

und jetzt müsste Adam ein Peter Paul Rubens Fan sein
Gewicht: 280 kg

und ab da wird sich Adam wohl etwas anderes zum Sündigen suchen
Tankzeit 3,5 Std.
Preis ab 30.226 Euro

Elektrobike Eva

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1357
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#2 Beitrag von Gollum » 20. August 2017, 11:47

Also interessant ist das Teil ja, aber der Preis und die Reichweite
ist noch gar nix! :roll:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
AndreasOlzog
Beiträge: 77
Registriert: 8. Oktober 2005, 21:43
Mopped(s): K1200LT (2005)
Wohnort: D-01987 Schwarzheide

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#3 Beitrag von AndreasOlzog » 20. August 2017, 12:03

Einen Test und Reisebericht soll es in der nächsten MOTORRAD (Heft 19) geben.
K1200LT EZ-05.2005 Ozeanblau-met.; Reling; DWA-ZV-Bodenbel.; Softtouch beheizt; BMW Navi IV; baehr-anlage mit CAPO3U; GROM-USB2; TireWatch Reifendrucküberwachung; Stand 12/2016 - 122.137 km - 6,21 l/100km

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#4 Beitrag von Pumpe » 20. August 2017, 12:05

Ja, da hat Gollum recht. Leider...

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 768
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#5 Beitrag von emca » 20. August 2017, 12:14

Die können soviel Testen und schreiben wie sie wollen, 280 kg, 3,5 Stunden Ladezeit bei > 30.000 € ist einfach eine Lachnummer.

Das ist ein schöner Anfang für eine zukünftige Produktion. Wenn die Energiespeicher so weit fortgeschritten sind, dass ein Akkutausch an jeder Tankstelle möglich ist, dann könnte man schon mit 200 km Reichweite plus 50 km Reserve gut leben und der Preis wäre dann schon fast zweitrangig. So ist es eine schöne Zukunftsvision, die uns noch sehr lange begleiten wird.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1357
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#6 Beitrag von Gollum » 20. August 2017, 17:12

Wann flog ein Flugzeug zum ersten mal 100m weit und wie lange hat es
gedauert bis die ersten Kriegsflugzeuge in der Luft waren?
Somit ist die EVA jetzt schon ein riesen Fortschritt in allem was die Technik
anbelangt. Der Nachteil ist halt noch der Preis, die Reichweite und das Gewicht,
aber die Zeit wird kommen wo die Probleme im Griff sind. Ich bin überzeugt,
daß dies nicht mehr lange gehen wird. :wink:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#7 Beitrag von Pumpe » 20. August 2017, 18:29

... wobei übersehen wird, dass eine 85%-Ige Ladung auch jetzt schon in 30 Minuten möglich ist. Viel wichtiger ist meiner Meinung nach, dass der Akku nur 1200 Zyklen mitmacht. Ein Ersatzakku wird wahrscheinlich ein Vermögen kosten. Versuche dann mal so ein Fahrzeug nach 5 Jahren gebraucht zu verkaufen....
Trotzdem glaube ich auch, dass das Ganze in 10 Jahren Alltag ist...

Gruss

ssuchi
Beiträge: 72
Registriert: 13. Februar 2010, 23:32
Mopped(s): BMW R65 und R 1200 R
Wohnort: Göttingen und Wiesbaden

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#8 Beitrag von ssuchi » 20. August 2017, 18:42

Pumpe hat geschrieben:
20. August 2017, 18:29
Viel wichtiger ist meiner Meinung nach, dass der Akku nur 1200 Zyklen mitmacht.
Sind dann aber auch ca. 120.000km. Wie viel Promille der Benzin-Motorräder fahren denn noch mehr...
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 768
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#9 Beitrag von emca » 20. August 2017, 18:50

In 10 Jahren, wenn mich der Sensenmann noch nicht dahingerafft hat, werde ich zu den >80% gehören, die ein Motorrad mit Verbrennungsmotor fahren. Da kannst du einen drauf lassen. :lol:

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#10 Beitrag von Pumpe » 20. August 2017, 19:35

...es soll Akkus geben, bei den gilt ein kurzes Laden, z.B. für 10 Minuten, als voller Zyklus. Wenn man dann noch davon ausgeht, dass die Realität bei 800 Zyklen liegt und die reale Reichweite auch kürzer ist und mit der Zeit noch nachlässt, dann.... :wink:

Gruss

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3582
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#11 Beitrag von Gottfried » 29. August 2017, 09:23

Pumpe hat geschrieben:
20. August 2017, 19:35
...es soll Akkus geben, bei den gilt ein kurzes Laden, z.B. für 10 Minuten, als voller Zyklus. Wenn man dann noch davon ausgeht, dass die Realität bei 800 Zyklen liegt und die reale Reichweite auch kürzer ist und mit der Zeit noch nachlässt, dann.... :wink:

Gruss
Danke, sehe ich genau so.


@ ssuchi
wollte fragen, wie man bei 1200 Zyklen auf 120.000km kommt :wink:
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9797
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#12 Beitrag von helmi123 » 29. August 2017, 09:51

Ja Audi ist mit der DUC, E-Antrieb schonmal vorne weg, BMW erpropt im 7ener immer noch die Leistung ,wärend andere schon Geldsammeln gehen, und E Roller Fahren ja auch schon :idea:
Vor 20 Jahren hatte ein Siemens Modul noch eine Leistung von 55 Watt/pic, jetzt ist Solar World schon bei 380 Watt /pic das Problem liegt aber an der Wärme Abführung Lüfter sind angesagt. :idea:
:lol:

ssuchi
Beiträge: 72
Registriert: 13. Februar 2010, 23:32
Mopped(s): BMW R65 und R 1200 R
Wohnort: Göttingen und Wiesbaden

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#13 Beitrag von ssuchi » 30. August 2017, 13:10

Gottfried hat geschrieben:
29. August 2017, 09:23
@ ssuchi
wollte fragen, wie man bei 1200 Zyklen auf 120.000km kommt :wink:
Bei einer theoretischen Maximalreichweite von 200km mit einer Ladung würde ich schätzen, dass man die Kiste im Mittel nach 100km an die Dose hängt.
Macht bei 1200 Zyklen dann 120tkm, oder habe ich jetzt irgendwo einen Rechenfehler?
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9797
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#14 Beitrag von helmi123 » 30. August 2017, 13:32

:D oder 3,28 Jahre nur im Winter bei 0° ist dann aber Schluß mit Schmusen.Bei 6 Monate Nutzung sind es aber doch 6,66 Jahre. :P
:lol:

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 768
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#15 Beitrag von emca » 30. August 2017, 14:00

Ich hasse E-Bikes jetzt schon, meine aber die Asthmaziegen mit E-Motor. :lol: Grade vorgestern wieder erlebt, vor mir fuhr ein mittelalter Radler recht flott dahin, konnte aber in der Ebene gut dranbleiben und im Gefälle sowieso. Aber an der kleinsten Steigung blieb bei ihm die Trittfrequenz gleich, dennoch zog er weg, wie nichts Gutes. :twisted: Trotzdem werde ich mir so ein modernes Ding nicht kaufen, solang ich noch in einer Stunde mit meinem Fettverbrenner 20 km weit komme. Der Treibstoff geht mir auch nicht aus und gute Ladestationen habe ich auch und das flächendeckend.

Mit meinem Motorrad, das mir gestern wieder sehr viel Freude gemacht hat, sehe ich auf lange Sicht auch keinen Grund, diese Freude durch irgendetwas zu schmälern, nur weil es grade hip ist, darüber zu reden. Nirgends wird soviel gelogen, wie beim E-Antrieb, da sind die Autohersteller mit ihren Verbrauchsangaben die reinsten Unschuldslämmer. Man ist ja so aufgeklärt und Weise, deshalb kann man mit einem E-Motorrad auch den Klimawandel aufhalten, die Umwelt schützen, die todgeweihten NOX Stuttgarter vor dem sicheren Tode retten usw. usf.

Noch etwas nebenbei. Wir sollten alle nach Stuttgart ziehen, denn dort kommt das heilsbringende Dieselfahrverbot und somit werden dort alle überleben, während sie in den übrigen Gebieten wie die Fliegen den sicheren NOX Tod sterben werden. Oh Herr, erleuchte uns.

Hier habe ich gestern die Umwelt versaut (Motorrad) und am Tag davor (Fahrrad) geschützt.
bmw.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9797
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#16 Beitrag von helmi123 » 30. August 2017, 14:21

emca,solltst bekommen:1996 wurde eine PV Anlage Instaliert ca 2,8 kw/P,2016 nach Ablauf der Bindefrist Neue PV diesmal 3,250kw/p also zusam..6,0 kw weil die "alte "trotz aller Unkenrufen vernehmlich den Tod der ersten Anlage vorausgesagt hatten, nur eine kleine Schwäche zeigt mit ca 600 Watt und das nach 20 Jahren hätte ich deine Argumente aufgesogen wäre ich um ca 40.000 DM! aärmer.
1996 ist ein kw ca 0,005 DM Teuer,aktuel """" 16 Eurocent +19% Merkelssteuer,Bei 85% Unabhängigkeit Rechnet sich das.Wenn kein Anfang-ist auch kein Ende in Sicht meine Meinung. :D
:lol:

ssuchi
Beiträge: 72
Registriert: 13. Februar 2010, 23:32
Mopped(s): BMW R65 und R 1200 R
Wohnort: Göttingen und Wiesbaden

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#17 Beitrag von ssuchi » 30. August 2017, 15:31

Manchmal frage ich mich wie die Menschheit es geschafft das Rad zu erfinden und das Kamel als optimales Beförderungsmittel hinter sich zu lassen. :roll:
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 768
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#18 Beitrag von emca » 30. August 2017, 16:08

Helmi, bei dir wundert es mich nicht, weil ich 90% deiner Beiträge nicht verstehe, was du sagen möchtest. :|

Wenn der Beitrag von succhi auf mich gemünzt ist, auch nicht. Wenn auf Helmi, dann versteht er seine Geheimsprache. :lol:

Helmi hat ja konkret mir geantwortet, deshalb mit einfachen Worten, was ich meinte. Ich kaufe mir kein E-Fahrrad, weil mir mein mit Muskelkraft angetriebenes Fahrrad als "Sportgerät" lieber ist. Ich sage nicht, keiner soll sich ein E-Bike kaufen. Ganz im Gegenteil, wer die Unterstützung eines E-Motors möchte, soll ihn nutzen.

Zum E-Motorrad. Das ist im Moment noch so weit von meinem alltagstauglichen Motorrad entfernt, dass es für MICH nichts ist. Die Alltagstauglichkeit wird weiter zunehmen, wie schnell das geht, werden wir sehen. Es hat schon immer schlaue Menschen gegeben, die plötzlich eine Idee hatten und eine Entwicklung einleiteten, wie man es vorher nicht gedacht hätte.

Aber selbst wenn es zB. in 5 Jahren, was ich auch nicht glaube, ein alltagstaugliches E-Motorrad mit der nötigen Infrastruktur gäbe, das mit meiner GS vergleichbar ist, welchen Grund sollte ich haben, es zu kaufen. Für mich gibt es keinen. Ausnahme, die Umweltspinner kommen ans Ruder, was ich auch nicht glaube und drücken ihre Ideologie per Gesetze durch und machen den Verbrennungsmotor so teuer, dass ihn sich nur noch die Elite leisten kann.

Also ich fahre meine GS mit Verbrennungsmotor weiter und sollte sie die Grätsche machen, dann kaufe ich mir wieder eine GS und bestimmt nicht mit E-Motor, weil ich den Boxermotor liebe.

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#19 Beitrag von Pumpe » 30. August 2017, 18:54

Hallo Zusammen
Meine heutige 20 km MTB - Runde mit 300 hm habe ich in 1Std 20 Min bewältigt. Scheinbar bist Du der fitter als ich... :wink:
Trotzdem finde ich das Ebike in der Stadt ideal. Wer trifft sich schon gerne verschwitzt zum Kino, Essen, Arztbesuch....
Und sollte das vernünftige eMotorrad kommen, werde ich wahrscheinlich eines fahren. Kickstarter, 2tackter, 6 Voltanlage, Trommelbremsen usw habe ich schliesslich auch schon vor zig Jahren hinter mit gelassen. Und es ist auch sinnvoll und nötig, weil so kann es wohl nicht weitergehen. Um das zu sehen, muss man kein Umweltspinner sein...

Gruss

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 768
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#20 Beitrag von emca » 30. August 2017, 22:37

Fitter nicht, denn ich hatte höchstens 30 Höhenmeter oder vielleicht doch, weil in der Stadt komme ich bestimmt nicht ins Schwitzen, jedenfalls nicht vom Radfahren. :wink:

Und mein Motorrad hat weder 6 Volt, ist kein Zweitakter usw., es ist ein hochmodernes Motorrad. Dein Vergleich hinkt so stark, dass er im Rollstuhl gefahren werden muss. :lol:

Und solange ein 109 PS E-Motorrad wegen der Akkus 280 kg wiegt, ist es technisch völlig indiskutabel. Wenn das Reichweiten- und Gewichtsproblem gelöst ist, dann können wir wieder darüber reden, jetzt ist eine schöne Studie und mehr nicht.

Noch ein Wort zu den Lügen der E-Fahrzeug Hersteller. Es wird konsequent vermieden, das Problem der letzten 25% der Akkukapazität anzusprechen, denn in diesem Zustand ist das kein Motorrad mehr, sondern nur noch ein Fahrzeug im erweiterten Notbetrieb, damit man sich noch nach Hause schleppen kann. Es werden grundsätzlich die 100% genannt und so getan, als könnte man sie komplett nutzen. Nein, das ist nur eine Lüge und wer das nicht erkennt, belügt sich selbst.

Der E-Fahrzeugmotor ist genial, die Stromspeicherung ist entwicklungstechnisch noch um Jahre zurück. Aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Im Moment ereifern sich die .......... über die Lügen der Diesellobby oder wie sie auch immer genannt werden, aber die dreisten Lügen der E-Mobilebefürworter werden toleriert. Keine Ahnung wie dieser Verdummungsmechanismus funktioniert, auf alle Fälle, er funktioniert.

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#21 Beitrag von Pumpe » 31. August 2017, 06:16

Guten Morgen
Ich sagte ja: Vernünftiges eMotorrad..
Damit meine ich natürlich Gewicht, Reichweite Kosten usw.
Und eben: Du fährst heute ein modernes Motorrad, warum dann ausschließen, dass Du das in 10 Jahren auch machst?
Vielleicht ist das dann eine R1300R mit 150 Ps, womöglich aber eine ReR.... :wink:
Gruss

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 768
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#22 Beitrag von emca » 31. August 2017, 08:13

Um es für mich abzuschließen, die Gesetze der Physik sind mir bekannt und die gelten schon sehr lange und werden auch in 10 Jahren nicht neu geschrieben. E-Energiespeicherung im großen Stil ist nicht das Thema, dabei werden wir in den nächsten Jahren sehr große Fortschritte erzielen, aber für den individuellen Einsatz, sprich Energieverdichtung, wird uns das Thema noch lange begleiten. Das Internet bietet gute Beiträge von namhaften Physikern, Chemikern und Ingenieuren. Wer aber nur die von Ideologen und anderen Träumern liest, dem bleibt das verborgen.

Die heutige individuelle E-Energiespeicherung, ist dem Entwicklungsstand des Vorratsbehälters eines Holzgasers gleichzusetzen.

Eine Alternative gibt es aber jetzt schon, den Individualverkehr abschaffen, das wird die Zukunft. Deshalb genieße ich die Gegenwart und fahre jetzt eine Runde. :lol:

.
Helsinki_häkäpönttö_2.4.2010_003.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9797
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#23 Beitrag von helmi123 » 31. August 2017, 08:22

Ne ne Buben ,so einfach ist das nicht.

Ich wollte damit sagen daß vor 20 Jahren schon E Biks im Test Fahren.Und da war jeder der Chef der sagen konnte ist nicht Wirtschaftlich. :D
:lol:

lamhfhada
Beiträge: 56
Registriert: 9. April 2015, 23:23

Re: Eva mit tollen Maßen, äh Daten

#24 Beitrag von lamhfhada » 31. August 2017, 15:32


emca hat geschrieben:
Helsinki_häkäpönttö_2.4.2010_003.jpg
Bauen die Finnen sowas auch an Mopeds und gibt's dafür ne ABE?
Das wäre Mal wirklich wunderliches Tuning...
:-D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste