Stelvio

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 806
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Stelvio

#1 Beitrag von emca » 16. Mai 2017, 08:56

Dieses Jahr sieht es mit der beidseitigen Öffnung sehr gut aus, die haben schon ordentlich Schnee geschippt. Jetzt können die "Krauts" wieder einfallen und auf der Paßhöhe die Wurst mit Sauerkraut genießen. :lol:

Heute sieht es so aus!
Schneefreie Paßhöhe Mitte Mai, das ist eine große Seltenheit und immer noch ohne Maut befahrbar, ob das bis Juli so bleibt, da bin ich nämlich in der Nähe.

stelfio mai 2017.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1542
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Stelvio

#2 Beitrag von wohi » 16. Mai 2017, 09:15

Kommenden Dienstag (23.Mai) soll ja die 16. Etappe des Giro über das Stilfser Joch führen.
Wäre im Falle des Falles (am Wochenende ist ein Temperatursturz angesagt) nicht das erste Mal, dass die Radfahrer im Schneetreiben über den Pass fahren bzw. dass die Etappe kurzfristig anulliert oder die Route geändert werden muss.

Die Etappe ist übrigens mördersich, zuerst geht es über den Mortirolo, dann mal schnell über das Stilsfer Joch, um danach über das Val Mustair auf den Umbrailpass hochzuklettern um mit vollem Karacho runter nach Bormio ins Ziel zu flitzen.

227km in Kombination mit diesen Höhenmetern - ohne Motor unmenschlich meiner Meinung nach..
So gesehen wundert es ja nicht wirklich, dass es in diesem Sport immer wieder so viele Dopingfälle gibt.

http://velomotion.de/wp-content/uploads ... fil_16.jpg
http://static2.giroditalia.it/wp-conten ... plan-1.jpg
lg,
Wolfgang

Benutzeravatar
halbcent
Beiträge: 152
Registriert: 23. September 2014, 19:39
Mopped(s): R1200R Darkwhite
Wohnort: Leipzig

Re: Stelvio

#3 Beitrag von halbcent » 16. Mai 2017, 09:34

Als ambitionierter Rennradfahrer kann ich Dir in EINER Sache rechtgeben - das Streckenprofil ist mörderisch. Allerdings resultiert daraus nach meiner Meinung nicht das Dopingproblem. Da sehe ich eher die gesteigerte Kommerzialisierung des Sports als ausschlaggebend. Es geht einfach um viel zu viel Geld (in sehr vielen Sportarten).
Grüße
Steffen

die Welt ist eine Kurve

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1542
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Stelvio

#4 Beitrag von wohi » 16. Mai 2017, 09:47

Sicher ist die Kommerzialisierung / bzw. das Geld ein wichtiger Grund.
Aber so eine Tour wie den Giro mit 21 Etappen in 24 Tagen auf diesem Niveau zu bewältigen, ist körperlich extrem fordernd.
Meiner Meinung nach zu viel des Guten..
lg,
Wolfgang

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1239
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: Stelvio

#5 Beitrag von juppi » 16. Mai 2017, 11:29

Das Stilfser Joch allein ist schon eine Herausforderung, jedenfalls für den Hobbyfahrer. Ich war schon fünfmal oben. Von Prad aus sind es ca. 25 km Anstieg und ca. 2200 hm mit Teilstücken 16%, davon 1000 hm oberhalb der Baumgrenze in der Sonne. Ich bin schon in Prad bei 40°C losgefahren und oben hat es geschneit.

Ich gebe halbcent Recht, beim Doping ist das liebe Geld der ausschlaggebende Faktor. Die Hintermänner üben den Druck auf die Fahrer aus, weil sie ja die eigentliche Kohle machen. So manch ein Fahrer hat nicht viel davon, muss aber trotzdem mitmachen, weil er sonst weg ist vom Fenster.

Was die Profis da leisten ist für jemanden, der noch nie einen Pass aus eigener Kraft raufgefahren ist, gar nicht zu verstehen.

Ob mit oder ohne Doping. Den Schnitt, den die Profis dabei fahren bekommen die meisten Normalos noch nicht einmal Bergrunter zustande.

Im Hobbybereich habe ich es allerdings auch schon erlebt, das Leute Sachen geschluckt haben nur um eher oben zu sein als der Vereinskollege.

Gibt es halt auch.
:shock: :evil:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 806
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Stelvio

#6 Beitrag von emca » 16. Mai 2017, 12:24

Da sind wir bei einem Thema, das ich gar nicht anschneiden wollte, mir aber beim Stevio immer wieder in den Sinn kommt. Ich selbst fahre gerne mit dem Rad, auch längere Strecken, allerdings mit dem Trekkingrad.

Das Radfahren in den Alpen hat geradezu inflationär zugenommen, dass mir mittlerweile die papageienartig gekleideten Radler auf den Geist gehen, ich bezeichne sie nur noch als Seuchenvögel. Bin zwar selbst ein alter Sack, aber was sich da teilweise auf die Pässe quält, das ist einfach nur krank. Wem wollen die was beweisen? Dieses krankhafte Imponiergehabe, finde ich doof. Sage mir zwar, jeder darf die Natur genießen und wenn sie das in Massen an den Stellen tun, an denen ich auch grade bin, dann habe ich das zu tolerieren, was ich auch mache. Sage mir dann, zur falschen Zeit, am falschen Ort, selbst Schuld.

Wer einmal darauf achtet, wie sich die Radler, meist in Gruppen, die Pässe hochquälen, die Abfahrt nicht zu vergessen, das ist teilweise nicht mehr akzeptabel. Es gibt für Radler ganz offensichtlich keine Fahrspur mehr, denen gehört die ganze Straße, die sie auch ohne Rücksichtnahme auf andere nutzen.

Der Stelvio und andere Pässe werden von mir so weit es geht an Wochenenden gemieden, wenn Radrennen sind, dann sowieso. Trotzdem fahre ich immer wieder einmal gerne über den Stelvio, aber nicht wegen der Sauerkrautwurst.

Benutzeravatar
halbcent
Beiträge: 152
Registriert: 23. September 2014, 19:39
Mopped(s): R1200R Darkwhite
Wohnort: Leipzig

Re: Stelvio

#7 Beitrag von halbcent » 16. Mai 2017, 12:46

emca hat geschrieben:
16. Mai 2017, 12:24
.... papageienartig gekleideten Radler auf den Geist gehen ....... Seuchenvögel. ..... krankhafte Imponiergehabe.....teilweise nicht mehr akzeptabel......
tja, da sage ich mal nix mehr dazu; die Front ist verhärtet......
Grüße
Steffen

die Welt ist eine Kurve

Benutzeravatar
Elias
Beiträge: 254
Registriert: 26. November 2008, 01:21
Mopped(s): 2002 K1200RS, Nachtschwarz
Wohnort: Zürich

Re: Stelvio

#8 Beitrag von Elias » 16. Mai 2017, 13:25

Die Radler sind in den Städten die meist undisziplinierte Verkehrsteilnehmer.
Mein Senfkorn.


Gesendet von '02er K12

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1239
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: Stelvio

#9 Beitrag von juppi » 17. Mai 2017, 10:07

Stress gibt es überall wo viele Menschen auf engen Raum zusammenkommen, da bilden sich immer wieder Fronten. Deshalb ist es gut, wenn man sich ein wenig antizyklisch verhält, da sind weniger Menschen am Ort und hat man mehr von der Sache.
:idea:
Ich war, glaube ich vor ca. 25 Jahren das letzte Mal auf dem Joch, da war es noch ruhiger. Es war auch an einem Wochentag.

Heute fahre ich lieber mit dem Mountainbike über die Alpen, da ist es immer noch einigermaßen ruhig. Hier ist auch nicht die eigentliche Schwierigkeit den Berg hoch zu fahren, sondern ihn vielmehr herunter zu kommen. Um einen Trail runterfahren zu können benötigt man schon eine gute Technik zusätzlich zur Kondition um den Berg herauf zu kommen. Das kann man sich halt nicht kaufen, sondern man muss sie sich erarbeiten. Da wird die Luft schon dünner.
:lol: 8)
Hier geht ohne Vorbereitung, gute Technik und Erfahrung mal gar nichts, auch nicht mit E-Bike. Deswegen wird es wohl auch in naher Zukunft noch einigermaßen ruhig bleiben, obwohl auch hier eine reger Zuwachs zu verzeichnen ist.
:) :wink:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4240
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: Weilheim in Oberbayern

Re: Stelvio

#10 Beitrag von Werner » 17. Mai 2017, 12:45

@ Juppi

du machst das nur mit dem Radeln damit du uns jüngeren mal zeigen kannst wo der Hammer hängt :wink:
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1239
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: Stelvio

#11 Beitrag von juppi » 18. Mai 2017, 12:32

Werner, damit ich Dir zeigen kann wo der Hammer hängt, müsstest Du ja erst mal mit über die Alpen fahren. Mit dem Radel natürlich.
:lol: 8) :wink:
Nein im Ernst, ich fahre einfach gern Radel, egal ob Straße oder Gelände, weil es mir einfach Spaß macht. Nebenbei tue ich etwas für meine Gesundheit. Außerdem schult es die Motorik, tut dem Körper gut und der Seele auch. Wenn es mir später mal den Rollator erspart oder zumindest ein paar Jahre nach hinten schiebt, habe ich vieles richtig gemacht, denke ich.
:idea:
Der Sport begleitet mich schon mein Leben lang und hat mir bis heute viel gegeben.
:!:
Beweisen muss ich weder mir noch anderen etwas, das ist schon lange vorbei. Bewegung ist für mich einfach Lebensqualität.
:!:
Wie heißt es, -„quäle deinen Körper, sonst quält er dich“-.
:idea:
Nebenher gesagt, wenn ich gut trainiert habe, fühle ich mich einfach gut und fahre auch gefühlt besser Motorrad. Jedenfalls spüre und fühle ich das Moped mehr, ich bin einfach sensibler und konzentrierter.

Es macht mir dann einfach noch mehr Spaß.
:D :wink:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4200
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Stelvio

#12 Beitrag von ChristianS » 18. Mai 2017, 16:06

Werner wartet lieber oben auf dich und zeigt dir, wo deine Zunge hängt :lol:

Nee Juppi, du hast meinen vollsten Respekt! Mach weiter so. Schön regelmäßig, aber nicht zu schnell aus dem Kalten heraus zu viel. Ist schlecht fürs Herz (Vorkammervergrößerung). Aufwärmen, langsam beginnen, allmählich bis zur Belastungsgrenze steigern und halten, gegen Ende hin nicht von 100 auf 0 sonden allmählich langsamer werden.

Abends vorm Schlafengehen Rotwein.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2639
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Stelvio

#13 Beitrag von manfred180161 » 18. Mai 2017, 20:06

:shock: Es sprach zu Ihnen der Bundestrainer... :lol:
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4200
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Stelvio

#14 Beitrag von ChristianS » 19. Mai 2017, 02:40

Kopf aus, Beine an!
Keine Schwäche zeigen!
Aufgeben kannst du bei der Post!

:lol:

So, jetzt aber zurück zum Thema.

Hier kann man sich -bevor man losfährt- informieren, ob die entsprechende anvisierte Straße befahrbar ist:
http://www.alpen-journal.de/alpenservic ... aesse.html
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2639
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Stelvio

#15 Beitrag von manfred180161 » 19. Mai 2017, 03:30

Cooler Link! ;-)
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 211
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Re: Stelvio

#16 Beitrag von PHS » 19. Mai 2017, 06:57

Siehe auch:
https://www.alpen-paesse.ch/
App fürs iPhone
(NB: Susten (Foto) Eröffnungs-Wochen-Ende alljährlich für Fahrräder reserviert)
Grueziwohl
Philipp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 806
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Stelvio

#17 Beitrag von emca » 19. Mai 2017, 19:17

Das muss dann aber für die ganze Restsaison auch reichen. :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Elias
Beiträge: 254
Registriert: 26. November 2008, 01:21
Mopped(s): 2002 K1200RS, Nachtschwarz
Wohnort: Zürich

Re: Stelvio

#18 Beitrag von Elias » 3. Juni 2017, 10:30

Infos betr. Suedtirol


www.suedtirol.com/verkehr/bergpaesse


Gesendet von '02er K12

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 806
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Stelvio

#19 Beitrag von emca » 29. Oktober 2017, 13:10

Hier hat die Zeitumstellung ihre volle negative Wirkung gebracht, mit der Sommerzeit wäre das nicht passiert. :wink:


4770_2017-10-29_1130_bb57f61e65724a59.jpg
Da fährt sie wieder
2292_2017-10-29_1130_abf1e101114fa5e0.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

shmerlin
Beiträge: 57
Registriert: 2. August 2015, 15:42

Re: Stelvio

#20 Beitrag von shmerlin » 29. Oktober 2017, 13:55

Ohje, blöde Idee trifft es nicht mal im Ansatz. ;)

Dass da überhaupt noch offen ist, habe im September schon gedacht, dass die nicht mehr lange offen haben. Da hatte es schon geschneit.

Mfg shmerlin

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 806
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Stelvio

#21 Beitrag von emca » 29. Oktober 2017, 16:33

Hat sogar im Hochsommer am 24. Juli geschneit, als ich oben war, blieb aber nur als etwas Match auf der Straße liegen.

Bei den heutigen Verhältnissen, hätte ich lange vorher umgedreht. :idea:
4770_2017-07-24_1300_955563633727e4ec.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste