Schweiz schön und teuer

Berichte von Euren Touren/Reisen, Tips für individuelle Reisen, Suche nach Mitfahrern usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 765
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Schweiz schön und teuer

#1 Beitrag von emca » 23. Juli 2017, 18:49

Die Schweiz ist wunderschön zum Motorradfahren, wenn man seine niederen Triebe wie Essen&Trinken unterdrücken kann. :shock:

An einer Bude eine von einem kleinwüchsigen Metzger geformte schrumplige Bratwurst und 5 lapprige Fritten, mit einem Winzigbecher braungefärbtes Wasser, nannte sich dort Kaffee, 20,50 € sind schon ein stolzer Preis. Sei's drum, die Landschaft läßt mich so einen Schrunz schnell vergessen. Musste aber trotzdem mal gesagt werden, so liebenswert wie sie sonst sind, die spinnen die Schweizer.


index.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von emca am 23. Juli 2017, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DieterQ
Beiträge: 144
Registriert: 7. Dezember 2011, 18:44
Mopped(s): K1300S

Re: Schweiz schön und teuer

#2 Beitrag von DieterQ » 23. Juli 2017, 18:58

Diese gesalzenen Preise sorgen dafür, dass kaum noch ein Touri den Weg in die Schweiz wählt. Ich habe sogar den Eindruck, dass den Schweizern der Uraub in der Schweiz zu teuer wird :roll:

Das führt dann dazu, dass die Straßen selbst in der Hochsaison schön leer sind. Damit lohnt sich dann der Mehrpreis für uns Motorradfahrer wieder 8)
Gruß Dieter

Benutzeravatar
brumga
Beiträge: 23
Registriert: 18. September 2016, 13:28
Mopped(s): BMW R1150R

Re: Schweiz schön und teuer

#3 Beitrag von brumga » 23. Juli 2017, 19:04

War dieses Jahr in Südnorwegen, jetzt weiß ich was teuer ist.
War allerdings auch wunderschön.
Trotz der Preise bestimmt nicht das letzte mal.
Gruß Marco
R1150R ( 2001) 104.000 km
http://www.bilder-upload.eu/upload/4a5b ... 659099.gif

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Schweiz schön und teuer

#4 Beitrag von Pumpe » 23. Juli 2017, 19:30

....was bei dieser Jammerei immer gerne vergessen wird: der kleinwüchsige Metzger wie auch jeder Facharbeiter ist hier in der Lage eine Familie zu ernähren...

Gruss

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 765
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schweiz schön und teuer

#5 Beitrag von emca » 23. Juli 2017, 19:35

Das istr keine Jammerei, das ist eine Feststellung und wenn du des Lesen mächtig wärst, dann hättest du die humoristische Note erkannt. Jetzt darfst du ...... jammern, weil in der Schweiz so viele Facharbeiter ihre Familie nicht ernähren können. Was für ein Schmarrn, den du geschrieben hast, es ging um das Reisen in der schönen Schweiz.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Schweiz schön und teuer

#6 Beitrag von Frank@S » 24. Juli 2017, 06:03

Pumpe hat geschrieben:
23. Juli 2017, 19:30
....Jammerei .....
Aha ...

der mittelgroß gewachsene schwäbische Kioskbetreiber, der für die gleiche Leistung nur 7€ verlangen kann, muss seine Familie also nicht durchbringen ... :evil:

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 188
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44

Re: Schweiz schön und teuer

#7 Beitrag von Sarea » 24. Juli 2017, 07:56

Das emca gerne provoziert ist bekannt.
Sicher sind diese 20.50€ teuer für die beschriebenen Lebensmittel. Nur war dies irgendwo auf einer Hauptstrecke oder sogar Passhöhe? Das an solchen Orten gerne abgezogt wird ist nicht nur in der CH bekannt. Egal in welchem Land ich mit dem Motorrad unterwegs bin. Essen gehe ich meist etwas abseits wo weniger Betrieb ist und auch zu einiges günstigeren Preisen.
Die Wurst war sicher schon schrumplig bevor emca diese bezahlt hast. Ich hätte in diesem Fall eine Weiterfahrt zum nächsten Anbieter empfohlen.

Wir können aber auch gerne über die Lebenskosten und Preise in Deutschland und der Schweiz diskutieren.

Zum Beispiel der Taxi Index
Taxi Zürich Grundtaxe 5.60€ Kosten pro Km 4€ (keine Vergünstigung ab dem siebten Kilometer) => Taxifahrt 10 Km kostet 45.60 €
Taxi Berlin Grundtaxe 4.00€ Kosten pro Km 2€ (Kilometerpreis ab sieben Kilometern: 1,50 Euro) => Taxifahrt 10 Km kostet 22.50 €

oder nehmen wir den bekannten Big Mac Index (Angaben in Dollar)
Schweiz 6.35
Deutschland 3.97

Besonders krass sind auch die Vergleiche bei Handy Tarifen, Lebens und Haushaltsmittel, Parkplatz Gebühren, Bussen usw.

Viele Menschen sind sich über die hohen Lebenskosten in der Schweiz nicht bewusst und sehen nur die vermeintlich hohen Löhne die wiederum hoch versteuert (kein Lohndirektabzug) werden müssen.
Dies ist auch einer der Gründe weshalb teilweise Zuwanderer auch bald wieder abwandern.

Benutzeravatar
Pirmin
Beiträge: 1758
Registriert: 14. Oktober 2005, 07:43
Wohnort: 9470 Buchs-ch Werdenberg
Kontaktdaten:

Re: Schweiz schön und teuer

#8 Beitrag von Pirmin » 24. Juli 2017, 08:21

emca hat geschrieben:
23. Juli 2017, 18:49
....An einer Bude eine von einem kleinwüchsigen Metzger geformte schrumplige Bratwurst und 5 lapprige Fritten, mit einem Winzigbecher braungefärbtes Wasser, nannte sich dort Kaffee, 20,50 € sind schon ein stolzer Preis...
Hoi emca
Beim Ausblick zum Motaratsch Gletscher an einer Bude?? über 4.- für Kaffee, 16.50 für Wurst und 5 Fritten ?? :shock:
Das will ich schon noch wissen wo das gewesen ist. Das will ich selber sehen. Zudem behaupte ich mal das die Preise angeschlagen waren. An einer Würstelbude kann jeder die Ware begutachten.
Und ganz wichtig bei Erhalt der miesen Ware reklamieren und auch sagen "so nicht!!" stehen lassen und sicher nicht noch bezahlen. Alle weiteren Nachkommenden auf den lausigen Service und Abzocke darauf aufmerksam machen. Solange alle dies akzeptieren+ bezahlen macht doch der Kleinwüchsige weiter will er doch gross und grösser werden.
Gruss Pirmin

R 1200 RT Mü , Suzuki DR 650 RSE

Benutzeravatar
Lingman
Beiträge: 378
Registriert: 6. April 2012, 06:25
Mopped(s): R 1200 GS 2015
Wohnort: Bochum

Re: Schweiz schön und teuer

#9 Beitrag von Lingman » 24. Juli 2017, 08:40

Seltsamer Thread. Die höheren Lebenshaltungskosten in der Schweiz sind jedem mittelgebildeten Europäer bekannt. Wen das stört, der hat die Wahl, seinen Urlaub woanders zu verbringen. Oder fliegt hier jemand auf die Malediven und beschwert sich dort über das viele Wasser drumherum?
Grüße ausm Ruhrpott

Bernd

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 765
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schweiz schön und teuer

#10 Beitrag von emca » 24. Juli 2017, 09:14

Sarea hat geschrieben:
24. Juli 2017, 07:56
Das emca gerne provoziert ist bekannt.
In diesem Fall ja und das mit einem Bild, dass die Schönheit zeigen soll und dass es beim Essen teuer wird. Ansonsten interessiert mich dein Schmarrn vom Finanzwesen der Schweiz reichlich wenig. Dein Vorschlag, abseits der schönen Strecken nach einem günstigen Angebot zu suchen, ist gradezu idiotisch (Achtung Provokation) :lol:

Mir gefällt die Schweiz und seine Menschen, von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen. :lol:

Und wie oben einer schrieb, die Schönheit kann man sich erkaufen oder es bleiben lassen, Punkt.

@Pirmin
Die Bude stand nicht am Gletscher, sondern auf dem Weg dorthin und nur der vollständigkeithalber, in einer kleinen Stadt, Namen nicht gemerkt, habe ich in einem imbissartigen Restaurant für eine sehr kleine Tasse Gulaschsuppe, die den Namen nicht verdient hat, 8,50 € bezahlt. Ah, ich habe vergessen, es gab noch zwei Scheibchen Weißbrot dazu. Das ist kein Jammern, sondern eine Feststellung!!!

bratwurst.jpg


Und jetzt interessiert es mich nicht mehr, was in der Schweiz wieviel gekostet hat, denn ich habe die schönen Eindrücke, das waren >95%, mit nach Italien genommen, wo viele Schweizer Urlaub machen. :lol:

Meinetwegen kann der gesamte Beitrag gelöscht werden, denn das Hauptanliegen ist komplett in den Hintergrund geraten, nämlich, dass die Schweiz schön ist, wie man am ersten Bild eindrucksvoll sehen kann und ich habe noch viele davon.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 188
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44

Re: Schweiz schön und teuer

#11 Beitrag von Sarea » 24. Juli 2017, 11:10

Bratwurst mit Fritten kosten umgerechnet ca. 12.70€
Der Kaffee ähnliche Brühe kostete demnach ca. 7.80€ :?: :!: :?: War da vielleicht noch ein Bier dabei das du vergessen hast?

hab ich oben was von "abseits der schönen Strecken" geschrieben :?: nö oder?
Nimm doch nächstes Mal deine Wurst und Kaffee von zuhause mit. Ist günstiger und hoffentlich, für dich, besser zubereitet. (Achtung keine Provokation - nur ein Tipp für dich) :lol:

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 765
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schweiz schön und teuer

#12 Beitrag von emca » 24. Juli 2017, 12:37

Eigentlich ist es mir zu blöd dir zu antworten, aber da es grade regnet, paßt das ganz gut zu dir. :idea:
Nur war dies irgendwo auf einer Hauptstrecke oder sogar Passhöhe?
Du solltest wissen, dass CHF 1:1 in Euro berechnet werden und auch obwohl vorhanden, das Wechselgeld nicht in Euro herausgegeben wird, Gewinnmaximierung. Könnte man jetzt sagen, dann wechsle doch dein Geld in CHF, ja, das ist berechtigt, aber auf der Durchreise mache ich das nicht. Ich hätte gedacht, dass eine Umrechnung auf den täglichen Wechselkurs (+Gebühr) möglich sein müsste, als der Franken höher stand, war dies komischerweise auch möglich. Aber wie schon erwähnt, ist mir der Schrunz egal.

Ich genieße jetzt meine Tour und lasse sie mir nicht durch blöde Tipps vermiesen. :lol: Vielleicht liest du doch noch einmal meinen Eingangsbeitrag. Die Schweiz ist schön ..... und sie hat liebenswerte Menschen. :wink:

P.S. Und vielleicht war ja die Milch für den Kaffee von einer Zermatter Kuh, die auf dem Matterhornspitze weidet. :lol:

und nur zur Info, Majo und Ketchup bring ich auch nicht von zu Hause mit, das kam noch zu den 14 CHF dazu und auch in Euronen. Senf war umsonst. :lol:

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 188
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44

Re: Schweiz schön und teuer

#13 Beitrag von Sarea » 24. Juli 2017, 13:40

emca hat geschrieben:
24. Juli 2017, 12:37
Vielleicht liest du doch noch einmal meinen Eingangsbeitrag. Die Schweiz ist schön ..... und sie hat liebenswerte Menschen. :wink:
Wenn du es bei den Text belassen hättest wäre es auch nicht zu diesem Motz Tread gekommen.


Aber wer mit solchen verallgemeinererten unnötigen Worten
kleinwüchsigen Metzger geformte schrumplige Bratwurst und 5 lapprige Fritten.........so liebenswert wie sie sonst sind, die spinnen die Schweizer.
einen Tread eröffnet muss damit rechnen das zurück geschossen wird. Ein paar Einträge im Forum von dir in der Vergangenheit sind natürlich auch nicht förderlich.
Wer sein Geld vor eine Reise nicht wechselt muss mit einem schlechten Kurs rechnen.... Und der Kaffee ist mit 6.50 immer noch zu teuer und der Preis auch auf einer Passstraße unvorstellbar. Mir stellt sich immer noch die Frage ob du zu dieser schrumplige Bratwurst und 5 lapprige Fritten gezwungen wurdest. Ich wäre weiter gefahren. Natürlich (5 Minuten ) abseits der Strecke ;-)

Ich hätte ja noch einen Tipp gehabt aber du willst diesen ja eh nicht lesen. Hoffentlich gibt es keine Abzocke bei den italienern
Auf jeden Fall wünsche ich dir eine schöne, unfallfreie Tour und auf der Rückfahrt vielleicht eine andere Strecke mit günstigerem und besseren Essen... :D

Pumpe
Beiträge: 817
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Schweiz schön und teuer

#14 Beitrag von Pumpe » 24. Juli 2017, 14:59

Eigentlich ist es ja egal, aber: Genausowenig wie man das geschriebene in DE auf einer vergleichbaren Volltouristrecke für 7 €
bekommt, liegt der Wechselkurs bei 1:1, sondern bei 1:1.13...
Und schon sieht die Welt etwas anders aus.
Aber egal....

Benutzeravatar
k13s
Beiträge: 40
Registriert: 23. Oktober 2013, 18:55
Mopped(s): K1300S
Wohnort: 00000

Re: Schweiz schön und teuer

#15 Beitrag von k13s » 24. Juli 2017, 18:17

Hallo,

an verschiedenen Stellen im Internet kann man nachlesen, dass man in Polen fast das doppelte und in der Schweiz etwas mehr als die Hälfte für 1€ bekommt bezogen auf die Kaufkraft in Deutschland.
Das sind Fakten. Trotzdem fahre ich regelmäßig in die Schweiz. Es ist ganz schön teuer, aber eben auch schön. Und wer sich nicht an Tempo 80 hält, für den wird's richtig schön teuer.

Gruß
Carlo

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1350
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schweiz schön und teuer

#16 Beitrag von Gollum » 24. Juli 2017, 19:16

Die Schweiz war schon immer etwas exklusiver, außer im Sprit und das war schon vor 50 Jahren so!
Da regen sich die Leute komischer Weise immer noch darüber auf! Das aber die größte Preistreiberei
mit der Einführung des Euro stattgefunden hat, daß scheint keine Sau zu interessieren!

Wem es als Biker in der Schweiz zu teuer ist, der soll halt wegbleiben! Dann haben schon die
anderen mehr Platz zum Fahren! :wink:

Ach ja, und zudem, was wollt ihr denn mal mitnehmen wenn ihr den Satz in die Kiste
oder ins Blumenhäfele mit Deckel macht? Das letzte Hemd hat keine Taschen! :lol:
Gruß Südie Uwe :wink:
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums!

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 765
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schweiz schön und teuer

#17 Beitrag von emca » 24. Juli 2017, 19:55

Sarea hat geschrieben:
24. Juli 2017, 13:40
Auf jeden Fall wünsche ich dir eine schöne, unfallfreie Tour und auf der Rückfahrt vielleicht eine andere Strecke mit günstigerem und besseren Essen... :D
Das ist doch mal ein versöhnlicher Satz, danke.

Und den anderen, mir ist die Schweiz lieb und teuer und deshalb fahre ich da weiter hin, nicht zuletzt wegen solcher schönen Fleckchen Erde wie im Bild und den Superstraßen, die dort hinführen.

schweiz2.jpg

Es scheint tatsächlich etwas dran zu sein, dass sich viele Motorradfahrer aus der Schweiz fernhalten, denn so wenig Verkehr habe ich selten auf so schönen Straßen erlebt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 449
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: Schweiz schön und teuer

#18 Beitrag von q.treiber » 26. Juli 2017, 08:08

@emca: Wenn ich dir einen Tip geben darf?
Hier hotelestalagemturismo.com gabs die Übernachtung mit Frühstück(Eier, Speck, Würstchen, etc) für 33€, das Abendmenü incl. Absacker http://base.qtreiber.eu/photo/#!Albums/ ... 352e6a7067 für weniger als dein Würstchen mit Pommes.
Der Kellner sprach fliessend deutsch sowie franz., spanisch, englisch & italienisch. Zeitweise siehst du 15-20 min kein anderes Fahrzeug und der Kaffee kostet rabiate 50Ct. http://base.qtreiber.eu/photo/#!Albums/ ... 302e6a7067
http://www.qtreiber.eu - Seniorenreisen mit der Q

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 765
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schweiz schön und teuer

#19 Beitrag von emca » 26. Juli 2017, 10:27

Danke, solche Tipps sind immer willkommen. Schaue ich mir zu Hause nochmal genauer an. Jetzt bin ich ein paar Meter weiter gefahren, sieht genauso atembraubend aus und der Stacheldraht um mein Portemonnaie ist urplötzlich verschwunden. Nein ich bin nicht am Himalaya. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Pirmin
Beiträge: 1758
Registriert: 14. Oktober 2005, 07:43
Wohnort: 9470 Buchs-ch Werdenberg
Kontaktdaten:

Re: Schweiz schön und teuer

#20 Beitrag von Pirmin » 26. Juli 2017, 16:38

emca hat geschrieben:
26. Juli 2017, 10:27
Danke, solche Tipps sind immer willkommen. ... , sieht genauso atembraubend aus .... Nein ich bin nicht am Himalaya...
Hoi emca
Laut deinen Worten sind Tipps immer willkommen. Dann gib doch auch DEINE Tipps weiter und lass uns doch auch wissen wo es denn so atemberaubend aussieht wie im Himalaya ??
Ich finde es immer wieder blööd wenn man Bilder einstellt und sagt "wie schön" aber nur wenige wissen wo es ist. Oder... "wunderbare Tour letzten Sonntag gefahren+ traumhafte Landschaft"... ja wo denn??? Kurz und knapp wo es auch ist, wäre doch nicht zuviel verlangt.
Gruss Pirmin

R 1200 RT Mü , Suzuki DR 650 RSE

Benutzeravatar
yy-zz
Beiträge: 72
Registriert: 24. Oktober 2016, 20:32
Wohnort: Bodensee

Re: Schweiz schön und teuer

#21 Beitrag von yy-zz » 26. Juli 2017, 17:42

Ich habe den Beitrag auch schon 2 mal gelesen und gesucht wo denn
das genau ist, nichts gefunden :(

Wäre gut wenn du das noch mitteilen könntest :D

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 765
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Schweiz schön und teuer

#22 Beitrag von emca » 26. Juli 2017, 18:25

Sorry, dass ich daraus ein Rätsel gemacht habe, es ist das vielgeschmähte Stilfser Joch von der Pradseite aus gesehen, wenn man etwas abseits der Straße steht.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Schweiz schön und teuer

#23 Beitrag von Frank@S » 26. Juli 2017, 19:53

und ich Doof dachte, das Stilfser Joch wäre in Italien ..... :oops:

Benutzeravatar
Tourenbiker
Beiträge: 221
Registriert: 6. Januar 2010, 18:13
Mopped(s): GS LC ohne GarNie u. HansHans
Wohnort: Kreis RV in Oberschwaben

Re: Schweiz schön und teuer

#24 Beitrag von Tourenbiker » 26. Juli 2017, 20:05

Ja klaaar, und die Bratwurst da oben muss schrumpelig sein, sonst wärs keine Originale Stiffelsjochwurst und der Preis damit absolut gerechtfertigt weil mit Höhenluft getrocknet. :lol: :lol: Abgezockt bist nur geworden wenn du in Fränkli bezahlt hast. :lol: :lol:
Greets vom Zentrum Oberschwabens
TB
- Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
- oben seit ´73

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 447
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Schweiz schön und teuer

#25 Beitrag von varoque » 27. Juli 2017, 15:45

Wo hat er denn das geschrieben? :roll:
Man muss die Leute ja nicht absichtlich missverstehen.

Ich denke, er kam aus Richtung Zernez, ist über Ofenpass und Umbrailpass (Schweiz) und dann
emca hat geschrieben:ein paar Meter weiter gefahren
und in Italien gelandet.
:arrow: Dolce vita, das Leben ist schön.
Gruß Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste