ABS Druckmodulator

Reparaturtips, Umbauten, Garagengeflüster
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Egon
Moderator
Beiträge: 845
Registriert: 9. Februar 2003, 17:23
Skype: Egon Hoppius
Mopped(s): K 1300 S
Wohnort: 33335 Gütersloh

ABS Druckmodulator

#1 Beitrag von Egon » 31. Mai 2017, 21:58

Mal wieder ein ABS-Problem.
K1200S vom Kollegen geht dauernd in ABS-Störung. Fehlerauslesung : Niederiger Füllstand!
OK - kein Problem und Füllstand korregiert, naturlich auch die Kontrolle der Bremsbeläge!
Fehlermeldung kommt sporadisch wieder. Sensor von der Füllstandabfrage Bremskreis vorne hat zeitweise kein Kontakt. Versuchsweise eine Drahtbrücke gesetzt - die Welt ist in Ordnung.
Wer hat die Geber von der Füllstandmessung schon mal demontiert oder ersetzt? Kann man am Modulator die schwarze Abdeckhaube wo die Geber und die Füllöffnungen sitzen ohne Probleme abbauen?
Fragen über Fragen!!!!!!
Ich kenne nur die Füllstandabfrage an der K122RS/GT. Hier sind im Behälter Reedkontakte für den Füllstandabfrage verbaut und wurden auch schon mehrfach repariert/gewechselt.
Ob es bei der K1200s wohl das gleiche ist ? Hat eventuell jemand eine Schnittzeichnung oder Schnittmodell wo man etwas erkennen kann. Eventuell besitzt einer auch ein defektes Modul wo man dran über könnte?
Fakt ist : Als Ersatteil gibt es nur das ganze Modul !!!( ca. 1800€) - die Erfahrung haben ja leider schon einige gemacht!
Gruß aus Gütersloh,
Egon

K1300 S, ab 4/13 z. Zt. 39 Tkm
K1200 RS, Bj.06/00- 4/13, 117 Tkm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste