Motor K120S überhitzt laufend

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 873
Registriert: 17. Oktober 2004, 21:46
Mopped(s): BMW K1200S , Kawasaki ZRX 1100
Wohnort: Olpe / Sauerland

Motor K120S überhitzt laufend

#1 Beitrag von Yogi » 7. März 2017, 10:58

Kühler abgebaut und gereinigt, das ganze System gespült.

Wird trotzdem bei Stadtfahrt und Volllast ständig zu heiß,

vielleicht weiss ja hier noch jemand eine Rat.

Grüße

Yogi
http://www.k1200rs.de/k12/26meeting.html

BMW Stammtisch OWL
K1200S
93 Tkm / Motor nach Steuerkettenausfall ( bei 53Tkm ) komplett Neues Innenleben
bei 60Tkm Neuer HA-Antrieb, 4 Kupplungen, 2Tachoeinheiten,73Tkm Neue Airbox

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#2 Beitrag von helmi123 » 7. März 2017, 12:00

:( Yogi,war da etwas mit Vacuumieren :idea: :roll:
:lol:

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#3 Beitrag von Chucky1978 » 7. März 2017, 13:17

Ne Helmi... evakuieren.. vakuumieren tut man Fleisch, Socken und Co :-)

Aber ich glaube wenn es an einer Luftblase liegt, wird er das erst merken, wenn der Motor hinüber ist.
Die Motortempertaur wird ja eher bei Luft im System nach unten abfallen, statt steigen
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#4 Beitrag von helmi123 » 7. März 2017, 13:43

Chucky1978 hat geschrieben:
7. März 2017, 13:17
Ne Helmi... evakuieren.. vakuumieren tut man Fleisch, Socken und Co :-)

Aber ich glaube wenn es an einer Luftblase liegt, wird er das erst merken, wenn der Motor hinüber ist.
Die Motortempertaur wird ja eher bei Luft im System nach unten abfallen, statt steigen
:D Ingo,du Schelm :D ,aber das ist ein Motor der ersten Generation also (Vom Mini BMW).
:lol:

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#5 Beitrag von Chucky1978 » 7. März 2017, 17:25

Ah ok.. Mini..also kleine Motoren.. ja ok..da vakuumiert man ;-).. da streite ich mich nicht um die Begrifflichkeiten :-)

Aber mal im ernst..

Ohne Angaben zu haben was Vollast im Stadtverkehr bedeutet oder gar "zu heiß"

Nahezu jeder Kühler am Mopped behaupte ich, wird vom Vorderrad genau mittig richtig zugemüllt. Also ähnlich wie das was ich hier mache, nur im gegensatz zu diesem hier,
ist das entfernen des Mülls am Kühler eine wahre Geduldsprobe und Pingelarbeit.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 995
Registriert: 6. November 2002, 21:32
Mopped(s): S1000XR
Wohnort: 24146 Kiel

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#6 Beitrag von Thomas » 7. März 2017, 19:14

Ich wage mal zu behaupten, dass die Kühlrippen dicht sind.
Halte den ausgebauten Kühler gegen das Licht. Kannst du durchsehen?
Irgendwann sind die Rippen wie zuzementiert. Erfolgreich, aber unschön: Mit kleinem, spitzem Dorn durchstoßen.
Rückwärts verstehen und vorwärts leben!

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 873
Registriert: 17. Oktober 2004, 21:46
Mopped(s): BMW K1200S , Kawasaki ZRX 1100
Wohnort: Olpe / Sauerland

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#7 Beitrag von Yogi » 9. März 2017, 11:21

Kühlsystem wurde mehrfach vom Freundlichen entlüftet, ja ich kann durch die Lamelen durchsehen.

Vollast heisst auf der Autobahn den Hahn voll aufziehen, Stadtverkehr heisst mit 50 im 4. oder 5. Gang bummeln, also StVO- konform :D

MfG
Yogi
http://www.k1200rs.de/k12/26meeting.html

BMW Stammtisch OWL
K1200S
93 Tkm / Motor nach Steuerkettenausfall ( bei 53Tkm ) komplett Neues Innenleben
bei 60Tkm Neuer HA-Antrieb, 4 Kupplungen, 2Tachoeinheiten,73Tkm Neue Airbox

Benutzeravatar
Reiner52
Beiträge: 106
Registriert: 16. Dezember 2016, 11:14
Mopped(s): R1150R

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#8 Beitrag von Reiner52 » 9. März 2017, 11:40

Es könnte auch am Kühlerdeckel liegen...

Ich hatte mal das Problem, das meine Speedy beim Fahren zu heiß wurde.
Ursache war, das der Kühlerdeckel den Druck nicht mehr halten konnte und während der
Fahrt Wasser verlor und dann heiß wurde.
Gruß Reiner

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#9 Beitrag von Chucky1978 » 9. März 2017, 11:47

Wieviel Balken zeigt deine Temp denn auf der Anzeige an, das du denkst das sie überhitzt?

Was mir noch bei überhitzen auf die schnelle einfällt ist eine defekte Zylinderkopfdichtung.

Ist schon eine Winterpause her, daher nicht im Kopf, aber von der Anzeige her, ist meine nach 4 Km laut Temperaturanzeige "warm".
Aber bis der Lüfter anspringt, und besonders bis die Warnmeldungen anspringen dauert es bis dahin noch ewig.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#10 Beitrag von Michael (GF) » 9. März 2017, 12:33

Das Thema habe ich seit 2015 auch bei merer 13er... :( und ist wohl ein generelles Problem.

Sinngemäße Aussage nach einer Anfrage aus dem Hause BMW:

Tendenziell ist der Kühler für diesen Motor zu klein geraten, bei fortgeschrittener Laufleistung setzen sich die Lamellen zudem mit Insenkten zu und der Motor/das Kühlwasser wird wärmer als im Neuzustand. Zudem ist das Kühlsystem nur sehr aufwendig zu entlüften, weshalb dort Fehler entstehen können, die wiederum eine höhere Temperatur (Luft im System) zur Folge haben.

Bis km-Stand 30.000:
Kühlanzeige überwiegend nur bei 3 Strichen, ab und zu bei 4, selten ging der Lüfter an (aus der Erinnerung heraus)

Sommer 2015 (ca. 43.000 km) bei 35-37 Grad:
Kühlanzeige 4-6 Striche, Lüfter im Dauereinsatz (selbst im Fahrbetrieb)

Herbst 2016 (54.000 km) bei ca. 11 Grad:
Kühlanzeige überwiegend bei 4 Strichen, bei nahezu jeder längeren Ortsdurchfahrt und/oder Ampelphase springt der Lüfter an, Wechsel dann auf 5 Striche. BAB Etappe bei Reisegeschwindigkeit >200 km/h 5 Striche und Lüfter in Betrieb :shock: (Lüfter springt ja bekanntlich kurz vor dem Wechsel von 4 auf 5 an).

Angeblich wurde der Kühler bei der Inspektion im Dezember 2015 komplett gereinigt (extra in Auftrag gegeben und berechnet). So richtig mag ich das nicht glauben... :?

Februar 2017 (55.500 km) bei ca. 17 Grad:
Kühlanzeige bei überwiegend bei 3 Strichen, bei längeren Ortsdurchfahrten, im Windschatten von Autos oder an Ampeln schnell auf 4 Striche und irgendwann kommt der Lüfter.... und dann auch wieder 5 Striche. Aber gefühlt besser als im Jahr 2016.

Ich werde das sehr genau beobachten und ggf. im bei einer neuen Werkstatt meines geringsten Mißtrauens vorstellig werden. Meine bisherige hat sich a) dirsqualifiziert, weli sie das Problem offensichtlich nicht in den griff bekommen hat und b) ist für mich unerreichbar (nur mit großem Aufwand) umgezogen.

Habe schon ab und zu gelesen, dass das Problem mit einem neuen Kühler weg sein soll.....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 873
Registriert: 17. Oktober 2004, 21:46
Mopped(s): BMW K1200S , Kawasaki ZRX 1100
Wohnort: Olpe / Sauerland

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#11 Beitrag von Yogi » 9. März 2017, 15:39

Chucky1978 hat geschrieben:
9. März 2017, 11:47
Wieviel Balken zeigt deine Temp denn auf der Anzeige an, das du denkst das sie überhitzt?

Was mir noch bei überhitzen auf die schnelle einfällt ist eine defekte Zylinderkopfdichtung.

Ist schon eine Winterpause her, daher nicht im Kopf, aber von der Anzeige her, ist meine nach 4 Km laut Temperaturanzeige "warm".
Aber bis der Lüfter anspringt, und besonders bis die Warnmeldungen anspringen dauert es bis dahin noch ewig.


Heiss = kocht ist die Anzeige ganz oben letzter Balken
http://www.k1200rs.de/k12/26meeting.html

BMW Stammtisch OWL
K1200S
93 Tkm / Motor nach Steuerkettenausfall ( bei 53Tkm ) komplett Neues Innenleben
bei 60Tkm Neuer HA-Antrieb, 4 Kupplungen, 2Tachoeinheiten,73Tkm Neue Airbox

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 995
Registriert: 6. November 2002, 21:32
Mopped(s): S1000XR
Wohnort: 24146 Kiel

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#12 Beitrag von Thomas » 9. März 2017, 17:10

Immer noch ungläubig: Nimm eine Stricknadel. Sie muss überall locker voll hindurchgehen. Plastikverkleidung in der Mitte dafür natürlich ausbauen.
Versicherungen der Werkstatt kannst du vergessen.
Rückwärts verstehen und vorwärts leben!

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#13 Beitrag von Chucky1978 » 10. März 2017, 01:42

Yogi hat geschrieben:
9. März 2017, 15:39
Heiss = kocht ist die Anzeige ganz oben letzter Balken

Ok.. dann ist definitiv was nicht in Ordnung.. vorher hätte ich es noch auf Penible Balkenzählerei schieben können.

Wenn die Werkstatt nichts findet würde ich dann eine andere Aufsuchen oder in Eigenregie (nicht geordnet nach Priorität)

- Druckverlusttest am Kühler machen
- Kühlerfüllmenge kontrollieren beim ablassen (sollte ja bekanntlich so um die 2,55 liter plus minus 200,300ml sein
- Thermostat kontrollieren (das wäre sogar das erste was ich tun würde). Also in den Kochtopf werfen das Ding
- Freigängigkeit des Kühlers kontrollieren, aber bei ordentlicher Wartung, der Zeit, und KM-Stand kann da eigedlich kein Kalk oder ähnliches drin sein was verstopft
- Kühlflüssigkeitsmesssensor kontrolleren, also auch in den Kochtopf mit nem Multimeter (wäre das zweite was ich tun würde, allerdings im Eingebauten Zustand mit nem Diagnoseprogramm)
- Beim standgas auf Luftblasen im Ausgleichsbehälter achten (für Leute mit hohem Budget, ein CO-Messer an den AGB halten.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Reiner52
Beiträge: 106
Registriert: 16. Dezember 2016, 11:14
Mopped(s): R1150R

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#14 Beitrag von Reiner52 » 10. März 2017, 14:52

Denk an der Kühlerdeckel !

An meinem Bike wurde der Motor gespült, der Kühler gespült.
Neue Schläuche montiert, Druckprüfung dgf. und das Thermostat gewechselt.
Einen Haufen Geld bezahlt und was die Ursache - ein defekter Kühlerdeckel für 12 € .

Aber denen habe ich die Zündung eingstellt...
Gruß Reiner

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#15 Beitrag von Michael (GF) » 10. März 2017, 14:57

Rainer52 hat geschrieben:Einen Haufen Geld bezahlt und was die Ursache - ein defekter Kühlerdeckel für 12 €
Ähm....könnte das bitte jemand mal technisch begründen/erklären?
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#16 Beitrag von Chucky1978 » 10. März 2017, 16:28

Michael (GF) hat geschrieben:
10. März 2017, 14:57
Ähm....könnte das bitte jemand mal technisch begründen/erklären?
Den Kühlerdeckel, oder die beiden Kühlerdeckel kontrolliert man beim Kühlerabdrücken ja in der Regel mit. Wobei der eine nur eine Abdichtende Wirkung haben soll, und der am AGB eigendlich der wichtige ist, der ein Ventil hat.

Wenn der Kühlerdeckel defekt ist können zwei Sachen passieren.

- ist er zu dicht (der ein Ventil hat), platzt ein Schlauch und im Extremfall sogar eine Komponente wie der Kühler selbst (die sind meist auch nur bis vielleicht 2 Bar so herum ausgelegt) Die 2 Bar schätze ich mal so.. Gibt Unterschiede zwischen Prüfdruck, Berstdruck und Arbeitsdrücke. Hab das Manometer gerade nicht im Kopf, aber 4 Bar war glaube ich der Prüfdruck bei der Produktion, wohingegen die 2 Bar nicht überschritten werden sollten.. Diesbezüglich sollte man sich aber lieber an den Hersteller halten.

- ist er undicht, entlässt er immer Wasser bzw Wasserdampf aus dem Kühlerkreislauf, was dann auf Dauer zu Wassermangel führt. Daraus entsteht dann Kurzfristig ein schneller warm werdender Motor, da 2,55 Liter Wasser langsamer warm wird, als z.B 2 Liter Wasser bei gleicher Energiezufuhr, bis dann langfristig ein kalt bleibender Motor (laut Temperaturanzeige) angezeigt wird. In Wirklichkeit werden sich aber ständig Luftblasen in den Kühlkanälen festsetzen, die zu Thermischen Hotspots führen, bis dann sogar so wenig Wasser vorhanden ist, das nicht mal mehr der Temeratursensor umspült werden würde, was dann auf der Temperaturanzeige zu einem abrupten Temperaturabfall führt, da reguläre Luft im System kälter ist, als das aufgeheizte Wasser solange es sich nicht um Abgase handelt die im System vorhanden sind, aber selbst die dürften recht schnell abkühlen bis sie am Sensor ankommen.
Zudem verhindert er nicht mehr das kochen des Wassers. Durch den Druck im System, wird die Siedetemperatur, und damit die Luftblasenbildung hoch gesetzt. Sprich statt 100 Grad soll das Wasser erst bei z.B 120 Grad anfangen zu kochen.
Bei einem undichten Deckel verbleibt es dann aber bei 100 Grad Siedetemperatur. Aber nicht nur da. Es ist im Grunde ein abgeschlossenes System bis zu einem Gewissen Druck. Bei Wärme verdunstet das Wasser, und die Kühlmittelkonzentration erhöht sich. Würde also auch eine Temperatur von nur 80 Grad und auch darunter dazu führen, das immer mehr Wasserdampf entweicht, und somit die Kühlmittelmenge immer mehr absinkt, bis letztlich nur noch im Kühlsystem Additive,Öle und Mineralien zurück bleiben würden.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 873
Registriert: 17. Oktober 2004, 21:46
Mopped(s): BMW K1200S , Kawasaki ZRX 1100
Wohnort: Olpe / Sauerland

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#17 Beitrag von Yogi » 11. März 2017, 15:03

Na denn, das Problem habe ich schon länger, der Freundliche hat nichts gefunden trotz mehrfacher Suche,

da ich ja viel Zeit habe werde ich mal weiter suchen.

Danke für die vielen Ratschläge auch wenn sie nicht wirklich geholfen haben.

MfG

Yogi
http://www.k1200rs.de/k12/26meeting.html

BMW Stammtisch OWL
K1200S
93 Tkm / Motor nach Steuerkettenausfall ( bei 53Tkm ) komplett Neues Innenleben
bei 60Tkm Neuer HA-Antrieb, 4 Kupplungen, 2Tachoeinheiten,73Tkm Neue Airbox

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#18 Beitrag von Michael (GF) » 30. Mai 2017, 15:29

Kleines Update für meine Rennschnecke:

Bei einem direkten Vergleich beim 32. Meeting stellte sich heraus, dass meine 13S tendenziell einen Strich mehr "Hitze" hat, als andere 13er. Besonders bein Korso war bei mir der Lüfter im Dauerbetrieb (5 Striche), während andere 13er nur bei 4 Strichen lagen.

Also am Montag über BAB zum :lol: nach MD (der ist kürzlich "umgezogen"). Unter Volllast (>240, sofern es der Verkehr zugelassen hat) waren es 5 Striche..... somit lief der Lüfter (der springt ja bekanntlich bereits "4,5" an) selbst bei der Geschwindigkeit und ausreichendem Luftstrom. Wie da der Lüfter Kühlung bringen soll, ist mir nicht so ganz klar. An einer Adresse angekommen, wurden dann soger 6 Striche (maximum) angezeigt, die bei der anschließenden fahrt von ca. 6 km innerorts auch nicht auf 5 runtergekühlt wurden.

Beim Händler angekommen.... Problem erneut geschildert.... und da bereits im Dezember 2015 der Kühler erfolglos gereinigt wurde, bekomme ich nun einen neuen auf Anschlussgarantie. Eine Überhitzung der 12S/13S Modelle mit fortgeschrittener Laufleistung ist seit einiger Zeit deutlich festzustellen (O-Ton Werkstattmeister).

Werde weiter berichten....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#19 Beitrag von Chucky1978 » 30. Mai 2017, 21:50

Noch eine Idee meiner seits. Toleranzen in der Anzeigegenauigkeit.

Evtl. könnte ein Inline-Temperaturfühler hier bessere Aussagen treffen, als die Striche der Anzeige.
Wäre ja auch gut möglich, das das Thermostat mit der Zeit den Geist aufgibt
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#20 Beitrag von helmi123 » 31. Mai 2017, 08:11

Chucky1978 hat geschrieben:
30. Mai 2017, 21:50
Noch eine Idee meiner seits. Toleranzen in der Anzeigegenauigkeit.

Evtl. könnte ein Inline-Temperaturfühler hier bessere Aussagen treffen, als die Striche der Anzeige.
Wäre ja auch gut möglich, das das Thermostat mit der Zeit den Geist aufgibt
8) dann würde der Lüfter aber Urlaub machen. :D
:lol:

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 800
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#21 Beitrag von Chucky1978 » 31. Mai 2017, 16:01

helmi123 hat geschrieben:
31. Mai 2017, 08:11
8) dann würde der Lüfter aber Urlaub machen. :D
Warum?. der Lüfter wird ja nicht von der Cockpitanzeige gesteuert, auch ist er unabhängig von der Funktion des Thermostats
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#22 Beitrag von Michael (GF) » 17. Juni 2017, 20:41

Update:

Habe einen neuen Kühler drin und hoffe morgen ein paar km fahren zu könen....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
k13s
Beiträge: 41
Registriert: 23. Oktober 2013, 18:55
Mopped(s): K1300S
Wohnort: 00000

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#23 Beitrag von k13s » 18. Juni 2017, 11:20

Bitte berichten, interessiert mich auch.
Gruß Carlo

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#24 Beitrag von Michael (GF) » 18. Juni 2017, 13:40

Komme heute leider nicht zum fahren.... kurzfristig geht`s in den Urlaub (ohne Möppie). Aber dier Ergebnisse der "späteren Probefahrt" werde ich natürlich posten
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Motor K120S überhitzt laufend

#25 Beitrag von Frank@S » 19. Juni 2017, 05:41

es ist Montag ...


... findest Du nicht, Du hattest genug Urlaub :?:






:lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste