rasseln beim anlassen

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2438
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen
Kontaktdaten:

rasseln beim anlassen

#1 Beitrag von Peter » 25. August 2015, 16:36

Hallo zusammen.

ich habe ab und an beim anlassen der k13s ein kurzes rasseln (metallisch) ... ca 1 sekunde. dann ist es weg.
meist nur beim ersten starten am tag. beim weiteren starten habe ich das noch nicht festgestellt.
was könnte das sein?
was könnte schlimmes passieren?

gruß
peter
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

33. K-Meeting -------- Unser WIKI

Franz1954

Re: rasseln beim anlassen

#2 Beitrag von Franz1954 » 25. August 2015, 17:16

Hell Metalisch?
Das könnte das Anlasserritzel sein, das nicht gleich einspurt. Da wird ein wenig reinigen und Fett helfen, dass es wieder zügig einspurt. Wenn der Motor ein wenig warm ist, ist auch der Anlasser wärmer und das Fett nicht mehr so träge, dann passiert es nicht mehr.
Anlasser raus, öffnen, Ritzel mit Freilauf runterbauen, Achse und Gegenstück reinigen, und dünn fetten. Dann sollte das wieder vorbei sein.

Franz

"was könnte schlimmes passieren?"
Es könnte die Zähne an der Schwungscheibe und am Anlasserritzel beschädigt werden.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2438
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen
Kontaktdaten:

Re: rasseln beim anlassen

#3 Beitrag von Peter » 25. August 2015, 17:20

ja, hell metallisch..
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

33. K-Meeting -------- Unser WIKI

Luzipher73
Beiträge: 6
Registriert: 27. Oktober 2014, 12:23

Re: rasseln beim anlassen

#4 Beitrag von Luzipher73 » 25. August 2015, 18:41

Bei mir konmt ein Rasseln vom Steuerkettenspanner, der in der ersten Sek. nach dem Kaltstart unterversorgt ist. BMW meinte, sei völlig normal. Es gibt wohl einen Neuen, der ein Öl-Reservoir hat, bei dem das nicht mehr auftritt.

Ich fahre jetzt mit Rasseln 25.000km, aufgetreten ist das bei 20.000km.

Grüße,


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Franz1954

Re: rasseln beim anlassen

#5 Beitrag von Franz1954 » 25. August 2015, 19:06

Beim Anlasser herrichten habe ich vergessen dass man auch noch die Achsenführung anschauen sollte. Wenn die Lagerringe Luft haben, dass die Achse herumschlackert beim drehen, dann hat sie natürlich auch anfängliche Probleme beim einspuren.

Also ich rede natürlich von einem Geräusch das wärend dem Anlassen noch aufhört. Also schon dann, wenn der Motor zu laufen beginnt weg ist !!!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6793
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: rasseln beim anlassen

#6 Beitrag von Frank@S » 25. August 2015, 19:14

Franz, deine HilfsbereitSchaft in allen Ehren.... Wenn Du noch keine K hattest, kannst Du es nicht wissen. lass es doch einfach.


@Peter: Es ist der Kettenspanner bis der Öldruck da ist rasselt halt a bisserl.



(von unterwegs getippselt.....)

Benutzeravatar
André
Beiträge: 131
Registriert: 10. Mai 2015, 19:09
Mopped(s): R850R, R1200RT

Re: rasseln beim anlassen

#7 Beitrag von André » 25. August 2015, 20:52

Hallo Frank,
genau, wie beim Boxer :D
---------------------------
Gruß André

Theorie und Praxis

Franz1954

Re: rasseln beim anlassen

#8 Beitrag von Franz1954 » 25. August 2015, 21:12

Frank@KS hat geschrieben:Franz, deine HilfsbereitSchaft in allen Ehren.... Wenn Du noch keine K hattest, kannst Du es nicht wissen. lass es doch einfach.


@Peter: Es ist der Kettenspanner bis der Öldruck da ist rasselt halt a bisserl.



(von unterwegs getippselt.....)
Ja, das kann es auch sein. Aber wenn der Anlasser nicht einspurt und sich dreht werend er an der Schwungscheibe ansteht, dann ist das auch ein sehr helles metalisches ratern mit den Zähnen an der Scheibe, bis er dann doch noch einspurt.
Ich habe ihn jedenfalls so vestanden, dass das Geräsch nur in der ersten Sekunde des Anlassens ist.
Wenn der Öldruck für den Kettenspanner noch fehlt, dann ist das Geräusch erst wenn der Motor zu drehen beginnt. Das ist auch kein helles Metalenes Geräusch.

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9620
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: rasseln beim anlassen

#9 Beitrag von wolfgang » 25. August 2015, 22:24

Franz begreif es doch bitte. Hier wird über einen längs eingebauten 4 Zylinder geschrieben. Zeige uns bitte die schwungscheibe und sage nicht, der kupplungskorb ist es mit der nasskupplung darin.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Franz1954

Re: rasseln beim anlassen

#10 Beitrag von Franz1954 » 25. August 2015, 22:51

Um was zu begreifen sollte man erst mal eine sinnvolle Info bekommen. Das Problem mit der rasselnden Steuerkette gibt es in allen Möglichen Motoren. Was das Problem mit den Anlasser an den ich dachte nicht ausschließt. Das in dem Fall eine Nasskupplung drinn ist, hat bis jetzt keiner geschrieben. Also danke für die Info. Wie da der Anlasser drinhängt weiß ich tatsächlich nicht.

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 748
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: rasseln beim anlassen

#11 Beitrag von Chucky1978 » 26. August 2015, 00:21

Habt euch wieder lieb... Ich schmeiß dafür wieder das comment von Luzipher und Frank rein.

Ist in aller Regel der Steuerkettenspanner bzw Steuerkette. Bei der K
Die K12 von ´05-06 oder gar bis 07 hatte noch einen Spanner ohne Reservoir. Danach gabs den mit Reservoir womit das Rasseln minimiert wurde. Die K13 müsste den von Haus aus eh haben.

Ohne Resevoir war das Rasseln soweit ich das beurteilen kann bei jedem Start zu merken, mit Reservoir nur beim ersten anlassen nach "längerem" Stand.

Grund in meinen Augen, das Öl läuft durch das oben liegende Reservoir wieder mit der Zeit ab, und dadurch kommt das Rasseln nach längerem stehen.

Gut möglich und wahrscheinlich das, mit voranschreitendem Alter des Spanners die Zeitspanne zwischen Abstellen des Motors bis erneutem Beginn des Rasselns
geringer wird.

Aber solange die Kette nur beim starten Rasselt und danach direkt wieder Ruhe gibt, würde ich Dank des Überspringschutzes mir hier keine Gedanken machen.
Wenns jedoch immer schlimmer wird, also die Kettenspannung nicht den Tag über gehalten wird und selbst bei kleinen Pausen das rasseln wieder beginnt, könnte
man evtl. den Spanner für 100€ Eigenleistung erneuern und das vielleicht zusammen mit einer Überprüfung der Steuerkettenlängung machen, wenn das Rasseln zu lange
anhält bis die Kette auf Spannung ist.

Man wechselt ja im Winter auch nicht immer die Hydrostößel im Auto, nur weil die im Winter ein paar Sekunden klackern bis sie den Öldruck wieder haben. Ist grob im Grunde die selbe
Technik.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9620
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: rasseln beim anlassen

#12 Beitrag von wolfgang » 26. August 2015, 08:44

Ingo wir haben uns immer und alle lieb :lol: :lol: :lol:

Franz du brauchst nicht noch beleidigt sein und zusätzlich noch Vorwürfe machen. Lies einfach was Peter schreibt, damit ist alles erklärt.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9764
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: rasseln beim anlassen

#13 Beitrag von helmi123 » 26. August 2015, 08:52

:D hätte er aber auch sagen können daß er seit Neuem einen Automotor Spazieren fährt,gell :D :lol: :lol:
:lol:

Luzipher73
Beiträge: 6
Registriert: 27. Oktober 2014, 12:23

Re: rasseln beim anlassen

#14 Beitrag von Luzipher73 » 26. August 2015, 09:02

Der Franz liest halt ganz genau. Peter schrieb BEIM Anlassen. Wir gehen alle von NACH dem Anlassen aus. Evtl. äußert sich Peter einmal dazu?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9764
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: rasseln beim anlassen

#15 Beitrag von helmi123 » 26. August 2015, 10:08

:lol: Peter sagt aber auch-----K1300 S ( zu grauen Steinzeit Zeiten hatte er noch den Ziaglstoa) :lol:
:lol:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2438
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen
Kontaktdaten:

Re: rasseln beim anlassen

#16 Beitrag von Peter » 26. August 2015, 23:01

...also... zündung an. ich drück den starter, anlasser dreht und sofort kommt das "rasseln" motor läuft sofort und das rasseln verschwindet... und das eben nur wenn ich mindestens einen tag nicht gefahren bin... tagsüber wenn ich unterwegs bin kommt es eben nicht. aber normal kann das auch nicht sein... finde ich... hmmmm.
aber wenn es nicht schadet..

am anfang war das aber nicht. inzwischen hatte ich aber auch einen werkstattbesuch mit 3 rückrufaktionen. u.a. die wegen Nachrüstung eines Überspringschutzes für die Motorsteuerkette .... (im juni)

lg
peter
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

33. K-Meeting -------- Unser WIKI

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 748
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: rasseln beim anlassen

#17 Beitrag von Chucky1978 » 27. August 2015, 03:36

Luzipher73 hat geschrieben:Der Franz liest halt ganz genau. Peter schrieb BEIM Anlassen. Wir gehen alle von NACH dem Anlassen aus. Evtl. äußert sich Peter einmal dazu?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Auch BEIM Anlassen entsteht das rasseln. die gelockerte Steuerkette dreht sich ja zeitgleich mit dem Anlasser, und wird erst nach nach Öldruckaufbau durch die Schiene richtig gespannt.

Aber der Unterschied Anlasserfehler, oder halt Motorseitig wie Ölpumpe+Antrieb,Kupllung oder Steuerkette sollte man doch recht leicht unterscheiden können als Fahrer. Geräuschbeschreibungen
sind ja sehr gut geeignet um Fehlinterpretationen zu bekommen. Im Zweifel morgen einfach rechts neben die Kiste hocken, Ohr an den Kupplungsdeckel und dann anlassen... Wenn man dann immer noch nicht sagen kann ob es eine Kette/Kupplung oder der Anlasser ist, sollte man doch lieber zur Werkstatt statt auf Ferndiagnosen zu hoffen ;-)

Zu dem "wenn es nicht schadet" : Wenn das Rasseln tatsächlich und wahrscheinlich von der Steuerkette kommt, ist es im Grunde normal für das Modell. Wenns jedoch stärker wird, und/oder das rasseln immer länger andauert mit der Zeit, kann es doch schaden. Dann ist wie schon erwähnt der Spanner nicht mehr der jüngste, oder die Kette hat sich zu stark gelängt. Da hilft eigendlich nur einen andere Rasselkiste begutachten und die geräuschkullise vergleichen, oder den BMW-Mechaniker bzw einen der das rasseln sehr gut kennt, vor Ort entscheiden lassen obs noch normal ist, oder langsam Handlungsbedarf besteht. Wenn die Kiste kurz vor einer 30.000er steht, würde ich die Steuerkette direkt mitchecken lassen, dann ist man auf der sicheren Seite, aber das wurde denke ich schon im Juni bei dir gemacht bzw grob drüber geschaut durch den Überspringschutz..so hofft man zumindest.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Mitch
Beiträge: 232
Registriert: 24. Oktober 2008, 11:00
Mopped(s): K1200S, GPZ900R
Wohnort: Leonberg

Re: rasseln beim anlassen

#18 Beitrag von Mitch » 28. August 2015, 21:27

Chucky1978 hat geschrieben: Ohne Resevoir war das Rasseln soweit ich das beurteilen kann bei jedem Start zu merken, mit Reservoir nur beim ersten anlassen nach "längerem" Stand.
Grund in meinen Augen, das Öl läuft durch das oben liegende Reservoir wieder mit der Zeit ab, und dadurch kommt das Rasseln nach längerem stehen.
Ist zwar eine K12000s aber genau so ist es bei meiner gewesen und ist es.
Am Anfang ohne Reservoir war das Rasseln relativ hartnäckig beim Starten da.
Nach dem Tausch gegen den Spanner mit Reservoir rasselt sie wirklich nur noch einmal beim Start nach längerem Stehen. So ab 1 Woche.
Kann sein das es mit der Zeit etwas markanter wurde.

Aber inzwischen hat sie über 82000Km und da denke ich mir und hoffe das es bisher nicht wirklich geschadet hat wird es auch weiterhin kein Schaden deshalb entstehen wird.
Gruß
Jürgen

eigentlich wollte ich das Motorrad putzen. Aber auf dem Weg ins Zimmer wurde ich geblitzt. Jetzt ist der Lappen weg!

Splitt
Beiträge: 1
Registriert: 6. Dezember 2015, 23:06

Re: rasseln beim anlassen

#19 Beitrag von Splitt » 6. Dezember 2015, 23:22

Hallo ,
Ich bin neu hier bis zu welchem Bj gibt's das Problem ?
Weis das jemand ?

Gruß splitt

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6793
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: rasseln beim anlassen

#20 Beitrag von Frank@S » 7. Dezember 2015, 14:09

Chucky1978 hat geschrieben:Die K12 von ´05-06 oder gar bis 07 hatte noch einen Spanner ohne Reservoir.
Danach gabs den mit Reservoir womit das Rasseln minimiert wurde. Die K13 müsste den von Haus aus eh haben.
Ohne Resevoir war das Rasseln soweit ich das beurteilen kann bei jedem Start zu merken, mit Reservoir nur beim ersten anlassen nach "längerem" Stand.
Die ersten K13 der BJ. 08/09 hatten das m.W. noch nicht ab Werk, wurden aber nachgerüstet.
Wie gesagt, ganz verschwunden ist das Geräusch nicht; ist aber auch kein Problem mehr.

Benutzeravatar
Fritz a. Münsterland
Beiträge: 86
Registriert: 21. September 2006, 22:53
Wohnort: 48341 Altenberge b. Münster

Re: rasseln beim anlassen

#21 Beitrag von Fritz a. Münsterland » 7. Dezember 2015, 17:09

Hat meine ab 40000 km auch, ich werde nun eine höhere Viskosität einfüllen. Ich muß keine Kaltstarts bei minus 20 Grad machen.
K13 S 10/2009
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 994
Registriert: 6. November 2002, 21:32
Mopped(s): S1000XR
Wohnort: 24146 Kiel

Re: rasseln beim anlassen

#22 Beitrag von Thomas » 7. Dezember 2015, 17:09

Auch mit dem aktuellen Steuerkettenspanner kann es passieren, dass das Rasseln irgendwann wieder verstärkt auftritt. Dann ist die Steuerkette einfach zu sehr gelängt und muss als Kettensatz ausgetauscht werden (keine große Aktion). Aber das war bei mir erst nach 120t km passiert und blieb dann wieder bis zum Verkauf bei 161t unauffällig.
Rückwärts verstehen und vorwärts leben!

Benutzeravatar
BoxerSigi
Beiträge: 381
Registriert: 31. März 2013, 12:22
Mopped(s): R1200R 90J
Wohnort: Nordwest Schweiz

Re: rasseln beim anlassen

#23 Beitrag von BoxerSigi » 7. Dezember 2015, 22:23

Nur meine Meinung. Erst wenn's gar nicht mehr rasselt, dann ist was kaputt :lol: :lol: :lol:

chegetux
Beiträge: 5
Registriert: 24. Juli 2017, 14:39
Mopped(s): K1200s BJ02/2008

Re: rasseln beim anlassen

#24 Beitrag von chegetux » 5. September 2017, 14:25

Moin,

habe bei meiner K12 BJ08 40tkm auch das Problem vom Rasseln im Kaltstart + wenn der Motor warm ist Laufgeräsuche der Kette sowie im Schubbetrieb. Manchmal auch im Stand bei Gasstößen Schlaggeräsche der Kette gegen Kettenführung.
Neuer Spanner ist wahr schon verbaut. Habe dann die Dichtringe bestellt und getauscht.
Nach dem ersten lauten Anlassen sehr leise der Motor jedoch nachdem er einmal richtig warm war ist alles wieder beim alten. Heute Morgen wieder totales rasseln beim Kaltstart.
Meint ihr die Kette ist maximal gelängt oder muss der Kettenspanner mal richtig entlüftet werden.
Wenn ich das richtig gesehen habe hat der Zylinder nur einen eingeang und keine Ausgangs / Entlüftungsborhung, wird also nie gespült?

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 748
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: rasseln beim anlassen

#25 Beitrag von Chucky1978 » 5. September 2017, 16:59

Hydraulische Spanner haben immer nur eine Öffnungsbohrung die als Öleingang fungiert, der Auslass ist das Spiel zwischen Kolben und Kolbenführung.

Das die Kette bei 40.000 verschlissen ist, dürfte selten sein, aber nicht unmöglich.

Ist der Steuerkettenspanner den richtig herum eingebaut?

Sollte der Steuerkettenspanner richtig eingebaut und auch Funktionstüchtig sein, ist die Längung der Kette natürlich naheliegend.

Dann wäre aber die Kette nicht nach Einbau leise gewesen, sondern auch direkt wieder laut. Möglich das der Fehler daher tatsächlich am Spanner liegt. Könnte mir vorstellen, das der Spanner falsch herum eingebaut wurde, und beim Einbau vielleicht vorab mit Öl gefüllt wurde und dies dann zu einer guten Spannung und leisen Kette führte, das Ölreservoir sich aber mit der Zeit im Betrieb leerte, und die Ölbohrung durch den falschen Einbau nicht mit Öl versogrt wird, und dadurch der Öldruck im Spanner künftig fehlt.
Resultat davon dürfte dann sein..laute Kette..zerbröselnder Überspringschutz...und schließlich Motortot durch überspringende Kette..und der Spanner ist dann auch hinüber, weil die Mechanische Feder allein die Kräfte der Kette nicht auf Dauer standhält ohne die Öldruckunterstützung
Zuletzt geändert von Chucky1978 am 5. September 2017, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste