Gebrauchtkauf K1300

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
missliberty
Beiträge: 1
Registriert: 30. Juli 2013, 22:23

Gebrauchtkauf K1300

#1 Beitrag von missliberty » 23. August 2013, 18:14

Hallo Gemeinde, möchte meine R zurückgeben und mir eine K zulegen. Hätte eine in Aussicht bin diese auch schon Probegefahren. ABER folgendes beunruhigt mich, ein regelmässiges Tackern, wie wenn ein Ventil klackert. Oder irgentetwas standig auf und zu gemacht wird, Drehzahlabhängig. Nach der Aussage des Händlers " das ist bei den Motor so". Bj: 2009 mit 23000km. Das ticken ist immer zu hören, auch beim fahren.

gib
Beiträge: 2
Registriert: 14. September 2016, 07:50

Re: Gebrauchtkauf K1300

#2 Beitrag von gib » 14. September 2016, 08:47

Moin,
habe auch gerade eine K1300S gebraucht gekauft und war wegen dem tickern auch schon 2 mal bei BMW. Das soll normal sein. Komisch finde ich das es nur beim fahren zu hören ist. Motor im Stand hoch drehen ist nichts zu hören....

Gruß

Luzipher73
Beiträge: 6
Registriert: 27. Oktober 2014, 12:23

Re: Gebrauchtkauf K1300

#3 Beitrag von Luzipher73 » 14. September 2016, 09:43

Also, ich fahr die 1200s und da tickt nix. Die muss schnurren wie ein Kätzchen ;) Bei der k12s gab es ein RR wegen Steuerkettenspanner ...?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

gib
Beiträge: 2
Registriert: 14. September 2016, 07:50

Re: Gebrauchtkauf K1300

#4 Beitrag von gib » 1. November 2016, 08:36

Moin,
also bei mir hat es sich geklärt und zwar hat es im kapitalem Motorschaden geendet!! Ein Ventil ist abgebrochen und hat die Laufbuchse irreparabel beschädigt. Kulanzantrag wegen gerade mal 16tKm wurde gestellt und zu 30 Prozent genehmigt. Blieb für mich nur schlappe 9t€ :shock: :shock: :shock:
Habe mir dann einen gebrauchten Motor mit doppelter Laufleistung gekauft und von BMW einbauen lassen. Das ganze hat mich jetzt "nur" 4.500€ gekostet... :oops:

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 914
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Gebrauchtkauf K1300

#5 Beitrag von farbschema » 1. November 2016, 11:56

Ich würde mir nichts mit deutlich hörbarem - regelmäßigem Tackern, Tickern oder Tockern kaufen.

Selbst wenn man mehrere Jahre ohne Beschwerden fahren "könnte" - so bleibts
ein bescheidenes Gefühl und beim Verkauf ist das regelmäßige Tackern, Tickern oder
Tockern erneut Thema.

Die 1300er ist und bleibt eines der komplexesten und am teuersten zu reparierenden
Bikes am Markt. Da würde ich mich bestens informieren und zum Kauf jemanden
mitnehmen, der keine finanziellen Interessen hegt und sich mit dem Typ gut auskennt.
Schnell hat man gewaltige Kosten generiert und kommt nicht mehr raus aus der Nummer.

:?
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 798
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchtkauf K1300

#6 Beitrag von Chucky1978 » 1. November 2016, 16:08

Ich würde mich da anschließen was Felix sagt. Wenn mir nicht jemand sagen könnte, und zwar der Verkäufer, was dieses Klackern verursacht, sondern nur lapidar erklärt, das es bei diesem Motor halt so ist, würde ich es ebenfalls nicht kaufen.

Mindestens aber, würde ich dieses Geräusch beim Kaufvertrag mit angeben, sollte es doch ein Schaden sein, so könnte man in einem Jahr zumindest sagen, der Schaden bestand bereits zu Anfang und wurde lediglich "schön" geredet. Nur das kann auch ein zweischneidiges Schwert sein nach dem Motto, man hat den Schaden aktzeptiert und wusste darum.
Daher lieber nicht kaufen meiner Meinung nach.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste