Meldepflicht

Neue User stellen sich vor
Antworten
Nachricht
Autor
Misanthrop
Beiträge: 15
Registriert: 28. November 2017, 18:21
Wohnort: Raum Wien

Meldepflicht

#1 Beitrag von Misanthrop » 6. Dezember 2017, 19:45

Hallo, ich war früher bereits als rd07 hier im Forum registriert. Hab mich aber aus div. persönlichen Gründen aus dem Forum verabschiedet. Nun habe ich mich erneut angemeldet, der Grund: ich habe mir heute eine BMW gekauf, eine R 1200 R. Die 2 letzten BMW, die ich auch davor hatte waren eine 1150 und eine 1200 GS. Aus gesundheitlichen Gründen mußte ich diese, für mich, schweren und unhandlichen Brocken leider weggeben. Meine derzeit genutzte Triumph Tiger 800 habe ich bei einem BMW-Händler in Zahlung gegeben und mir meine neue BMW gekauft. 2 Vorbesitzer, 34000 km, Erstanmeldung 6/2012, 1Jahr Gewährleistung. Preis war mit 8000,-- gut ausgehandelt. Motorrad wird mir sogar frei Haus geliefert. Die Anmeldung werde ich aber erst im Frühjahr durchführen, freue mich darauf. Jetzt im Winter wird mal geputzt, denn da bin ich sehr pingelig. Ich hoffe auf schöne Ausfahrten und dass ich mit dem Motorrad gut bedient bin.
Gruß
Günther

Benutzeravatar
grysu
Beiträge: 14
Registriert: 21. November 2017, 21:52
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Ettlingen

Re: Meldepflicht

#2 Beitrag von grysu » 6. Dezember 2017, 22:29

Servus
Willkommen hier im Forum.

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1252
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Meldepflicht

#3 Beitrag von Kleinnotte » 8. Dezember 2017, 20:57

Servus Günther und willkommen im Forum!
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 108TKm

Misanthrop
Beiträge: 15
Registriert: 28. November 2017, 18:21
Wohnort: Raum Wien

Re: Meldepflicht

#4 Beitrag von Misanthrop » 16. Dezember 2017, 16:27

Habe schlechte Erfahrung gemacht. Zuerst mal habe ich mich auf das Motorrad gefreut. Dann ist es aber dick gekommen. Die 1200 hätte am Mittwoch geliefert werden sollen. Daher habe ich mein Motorrad, wo ich das Kennzeichen den Winter über stillgelegt habe, tatsächlich abgemeldet, damit ich an die Fahrzeugpapiere komme. Die Aufzahlung habe ich 5 Tage vor Lieferung überwiesen. Händler hat mich 2 Tage danach angerufen und nach den Abmessungen der Tiger gefragt, da mit einem Caddy geliefert wird. Die Abmessungen (höchster Punkt) bekanntgegeben und nichts gehört. Am Tag der vor der Auslieferung rief mich der Händler an und teilte mir mit, dass der Caddy zu klein ist und auf Motorradanhänger ausgeliefert wird. Habe mein ok gegeben. Die Auslieferung hätte im Zuge einer PKW-Lieferung in Wien erfolgen sollen, da hätte ohnehin ein 2. PKW mitfahren müssen. Am Mittwoch wurde ich dann angerufen und mir mitgeteilt, dass wegen dem Schlechtwetter, Schneefall, nicht geliefert wird. Auch gut, bekomme ich das Motorrad eben ein paar Tage später. Am Freitag habe ich dann nachgefragt, wann nun eine Lieferung eingeplant ist. Da wurde mir gesagt, ich soll mir das Motorrad selber holen, weil es gibt keine Liefermöglichkeit mehr. Der Mechaniker will nicht fahren, wegen Schlechtwetter und ich soll mir einen Anhänger besorgen, oder blaue Kennzeichen, damit ich mit meinem Motorrad hin und dem neuen zurückfahren soll. Dem Mechaniker ist das Risiko zu hoch. Nachdem ich moniert hatte, dass auch mir das Risko zu hoch ist, hat er mir gesagt. ok. Dann gibt er mir die Aufzahlung zurück und damit ist die Sache erledigt. Habe nach einigem hin-hertelefonieren das angenommen. Nie wieder kaufe ich ein Motorrad, welches weiter als 20 km von mir zu Hause weg ist. Jetzt habe ich eine abgemeldete Triumph Tiger und keine angemeldete BMW, ******.

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4363
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Meldepflicht

#5 Beitrag von Werner » 16. Dezember 2017, 17:27

Also meiner Meinung nach ist der Händler doof. Wenn ich ein Motorrad bei einem Händler kaufe und dann ausmache das er mir das Teil liefert und mein "altes" abholt und ich bezahle dafür, dann hat er das auch zu tun. Wie und mit welchem Fahrzeug is mir wurscht. Wen das nicht so funzt kann er sein neues behalten.
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
Hero65
Beiträge: 68
Registriert: 25. Juni 2016, 06:26
Mopped(s): RD 250 / CBR 1000F / R1200R
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: Meldepflicht

#6 Beitrag von Hero65 » 16. Dezember 2017, 19:53

Übel, wenn man sich schon drauf gefreut hat.
Fahre selber eine R1200R aus 2011 und fühle mit Dir.
Aber ein Schelm, der Übles denkt.
Vielleicht passte dem Händler auch der Deal nicht mehr bzw. er kann das Motorrad mit einem höheren Gewinn verkaufen.
Würde mal interessant sein, ob die R plötzlich nicht mehr angeboten wird...
Sonst wünsche ich Dir viel Erfolg bei deiner Suche.
Viele Grüße und allzeit gute Fahrt
Rolf

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1741
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Meldepflicht

#7 Beitrag von Gollum » 17. Dezember 2017, 17:09

Hallo Günther,

mein Mitgefühl, daß das nicht geklappt hat. Hast Du wenigstens das Geld zurück
bekommen? Aber das muß schon ein dämlicher Händler sein, wenn er keinen
geeigneten Fahrer findet der Eier in der Hose hat um fahren zu können, daß war
bestimmt kein BMW Händler?

:wink:
http://i63.tinypic.com/2gt0r9v.jpg
Und wär Schreibkehler pfindet kahn die pehalten unt zoll Sie an die Wand Tackern!

Benutzeravatar
yy-zz
Beiträge: 86
Registriert: 24. Oktober 2016, 20:32
Wohnort: Bodensee

Re: Meldepflicht

#8 Beitrag von yy-zz » 18. Dezember 2017, 10:11

Also wenn die BMW ein wirklich guter DEAL ist, schnapp
ich mir einen Hänger, pack meine Altes Bike drauf und fahr hin.
Anhänger mieten kostet nicht die Welt.
Und für ein gutes Geschäft über ein paar tausend Euro
fahre ich auch mal 400km.
:|

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Meldepflicht

#9 Beitrag von emca » 18. Dezember 2017, 10:41

yy-zz hat geschrieben:
18. Dezember 2017, 10:11
Also wenn die BMW ein wirklich guter DEAL ist, ...
Diesen Gedanken hatte ich auch sofort und ich bin überzeugt, dass bezüglich Transportkosten auch noch etwas gegangen wäre. Deine Enttäuschung verstehe ich aber voll und ganz, ist schon sehr ärgerlich, wenn Leute nicht zu ihrem Wort stehen.

Allerdings gibt es auch positive Beispiele, mein Freund hat online bei einem großen Händler ein Motorrad gekauft und das wurde tatsächlich vor die Haustür gestellt. Der Transporteur hat sogar das Motorrad noch einmal gestartet und eine Funktionsprüfung durchgeführt, seine Aussage, wäre die nicht ok gewesen, hätte er sie wieder mitgenommen. So schafft man Vertrauen und bekommt zufriedene Kunden.

Aber glaub mir, auch andere Mütter haben schöne Töchter und zum Frühjahr ist ja noch ein wenig Zeit. Deine R1200R steht schon irgendwo und wartet auf dich.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Misanthrop
Beiträge: 15
Registriert: 28. November 2017, 18:21
Wohnort: Raum Wien

Re: Meldepflicht

#10 Beitrag von Misanthrop » 18. Dezember 2017, 20:58

Andere Mütter..... Hab schon interessante 12er gesehen und meine derzeit inseriert. Mal sehen, was sich ergibt, es eilt nicht. Sehr weite Strecken für Anfahrt will ich nicht mehr kalkulieren. Einen guten Deal, über ein paar Tausend Euro, kann ich mir bei einem gebrauchten bike nicht so recht vorstellen. Geb Info wenn ich fündig geworden bin.
Bis dahin: schöne Feiertage.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste