Metzeler Roatec 01 auf K12/1300 S/R/GT

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Metzeler Roatec 01 auf K12/1300 S/R/GT

#1 Beitrag von Michael (GF) » 13. Januar 2016, 19:30

Da kommt was neues auf uns zu...neu vorgestellt wurde der Metzeler Roadtech 01, der den Z8 nach und nach ablösen soll.

Technologie:
"Eine Feinabstimmung der strukturgebenden Elemente und die Metzeler Interact™ Technologie unterstützen das anpassungsfähige Verhalten. Darüber hinaus ist der neue Roadtec™ 01 für ein breites Spektrum verschiedener Motorradtypen und Fahrsituationen gebaut."

Einsatzzweck:
"Touring, Sport-Touring und Commuting unter allen Wetter- & Strassenbedingungen."

Vorteile:
-Höhere Laufleistung
-Mehr Sicherheit auch bei schlechten Fahrbahnbedingungen
-Höhere Laufleistung und Grip auf den unterschiedlichsten Strassenbelägen
-Höhere Stabilität, Präzision und Zielgenauigkeit


Quelle: Metzelermoto.de

Natürlich kiegen noch keine Freigaben für die 13S vor.... :roll:

Nachdem Metzeler nicht in der Lage ist eine für den M7RR vorzulegen kann man davon ausgehen, das für eine Freigabe des 01 auch eine Weile dauern dürfte... wenn denn überhaupt.

Für mich ist Metzeler wegen der beschxxxx Freigabesituation (wobei da BMW den Daumen drauf hält) keine wirkliche Alternative mehr.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
axelbx
Beiträge: 208
Registriert: 6. Februar 2014, 19:50
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Ostwestfalen - Lippe

Re: Metzeler Roatec 01

#2 Beitrag von axelbx » 13. Januar 2016, 19:49

Ich bin bereits seit langem -seinerzeit noch Z6- auf den Michelin PR3 umgestiegen und habe das bis heute nicht bereut.
- besserer Gripp bei Nässe und wesentlich besseres Handling. Die Dicke lässt sich viel besser/leichter
lenken. Auch beim einfahren in Kurven kippt die Dicke wie von selbst(daran musste ich mich anfangs erst gewöhnen).
Werde ggf. Das nächste mal den MPR4 nehmen -aber da warte ich noch auf weitere Meinungen.
Grüße aus dem schönen Lipperland
Axel
http://www.smiliesuche.de/smileys/motor ... s-0002.gif

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Metzeler Roatec 01

#3 Beitrag von Michael (GF) » 13. Januar 2016, 20:04

Deine Meinung in Ehren.. aber die Reifendiskussionen für die "Dicke" findest Du HIER

Die verhält sich nämlich komplett anders als die K`s mit quer eingebauten Motor um die es hier geht.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

teileklaus
Beiträge: 1449
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Metzeler Roatec 01

#4 Beitrag von teileklaus » 13. Januar 2016, 20:08

axelbx hat geschrieben:Ich bin bereits seit langem -seinerzeit noch Z6- auf den Michelin PR3 umgestiegen und habe das bis heute nicht bereut.
- besserer Gripp bei Nässe und wesentlich besseres Handling. Die Dicke lässt sich viel besser/leichter
lenken. Auch beim einfahren in Kurven kippt die Dicke wie von selbst(daran musste ich mich anfangs erst gewöhnen).
Werde ggf. Das nächste mal den MPR4 nehmen -aber da warte ich noch auf weitere Meinungen.
Da hast du abervom Z6 beim Metzeler mehrere Entwicklungen des Z 8 übersprungen.
Der ist weitgehend auf PiRo 3 Niveau auch im Nassen.

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 799
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roatec 01

#5 Beitrag von Chucky1978 » 15. Januar 2016, 00:14

Michael (GF) hat geschrieben:Quelle: Metzelermoto.de

Natürlich kiegen noch keine Freigaben für die 13S vor.... :roll:

Nachdem Metzeler nicht in der Lage ist eine für den M7RR vorzulegen kann man davon ausgehen, das für eine Freigabe des 01 auch eine Weile dauern dürfte... wenn denn überhaupt.

Für mich ist Metzeler wegen der beschxxxx Freigabesituation (wobei da BMW den Daumen drauf hält) keine wirkliche Alternative mehr.
Der M7RR ist/war mir ja egal, aber wenn selbst Dunlop es hinbekommt bereits eine Freigabe für den Roadsmart III hinzulegen, ist es wirklich traurig, aber die Saison kommt noch und ich habe noch 3mm
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Metzeler Roatec 01

#6 Beitrag von Michael (GF) » 15. Januar 2016, 08:20

Ursache für die Freigabeproblematik ist BMW....

Metzeler ist Erstausrüster, BMW möchte bei anstehende Freigaben selbst Fahrtests durchführen und ein OK geben. Wenn jetzt Metzeler "eigenmächtig" Freigaben ausstellen würde, wären sie die längste Zeit Erstausrüster gewesen..... (sinngemäße Wiedergabe von verschiedenen Gesprächen die ich dazu mit Mitarbeitern von Metzeler geführt habe)

Des weiteren ist bei einigen Modellen meist eine Sanderkennung (stabillere Karkasse) notwendig, deren Entwicklung man sich gerne sparen möchte.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

teileklaus
Beiträge: 1449
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Metzeler Roatec 01

#7 Beitrag von teileklaus » 15. Januar 2016, 08:47

also würde es der Problematik helfen direkt BMW anzumalilen, wann der neue Metzeler für xyz freigegeben werden wird..

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Metzeler Roatec 01

#8 Beitrag von Michael (GF) » 15. Januar 2016, 08:51

Sicher nicht.... dafür sitzen die auf einem zu hohen Ross und/oder schieben es auf Metzeler (verstärkte Karkasse).

Andererseits kann man es ja mal versuchen, denn auf der HP von BMW sind noch die Uraltschlappen der Erstausrüstung gelistet. Technischer Fortschritt findet offensichtlich nicht statt.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

teileklaus
Beiträge: 1449
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Metzeler Roatec 01

#9 Beitrag von teileklaus » 15. Januar 2016, 08:57

Michael (GF) hat geschrieben:Sicher nicht.... dafür sitzen die auf einem zu hohen Ross und/oder schieben es auf Metzeler (verstärkte Karkasse).

Andererseits kann man es ja mal versuchen, denn auf der HP von BMW sind noch die Uraltschlappen der Erstausrüstung gelistet. Technischer Fortschritt findet offensichtlich nicht statt.
Aber man sieht dass der Kunde das vermerkt, dass da langsam gearbeitet wird..Sachbearbeiter wollen nicht vor nem hohen Stapel sitzen..vermute ich mal.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Metzeler Roadtec 01

#10 Beitrag von Frank@S » 15. Januar 2016, 12:06

solange es den Reifen gibt, mitdem ich zufrieden bin, warte ich nicht ungeduldig auf den Roadtec 01.
Ich würde nun einfach nochmal den Z8 drauftun ;-)

aber .... es ist schon seit Jahren so, dass Metzeler mit den Freigaben seeeeehr
(so viele e wie ich schreiben möchte hat, meine Tastatur nicht) lange braucht.

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2640
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Metzeler Roatec 01

#11 Beitrag von manfred180161 » 15. Januar 2016, 12:13

Nanu! Werden deine Buchstaben beim tippen verbraucht?
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Metzeler Roatec 01

#12 Beitrag von Frank@S » 15. Januar 2016, 12:19

hab 'n Kontingent pro Tag :lol:

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4202
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Metzeler Roatec 01

#13 Beitrag von ChristianS » 15. Januar 2016, 13:22

Zumal das "E" der am Häufigsten verwendete Buchstabe in der deutschen Sprache ist :idea:

(sinnloses Wissen am Rande)
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2640
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Metzeler Roatec 01

#14 Beitrag von manfred180161 » 15. Januar 2016, 15:57

Wer meenst de des?
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Metzeler Roatec 01

#15 Beitrag von Frank@S » 15. Januar 2016, 18:13

si_hste, das hab_ ich nun von der vi_len Schr_ib_r_i ....
für h_ute hab_ ich all_ "_" aufg_braucht und nun kommt k_ins m_hr
:-(

BTW: wir sind ganz schön OFF TOPIC (1 ganzer Satz ohne "_" :-) )

Benutzeravatar
Grummel
Beiträge: 16
Registriert: 16. Januar 2014, 11:21
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Nähe Bodensee

Re: Metzeler Roatec 01

#16 Beitrag von Grummel » 16. Januar 2016, 11:40

Moin

Ich hatte mal bei Metzeler per Mail angefragt wegen des Roadtec 01, auch wegen einer evtl. Wechselpaarung mit dem derzeit montierten Z 8.

Betrifft zwar unsere R1200R, aber deren Freigabe zum Roadtec 01 stehen auch (noch) nicht auf der Homepage von Metzeler.

Daher einfach mal Metzeler anmailen wegen der Freigaben für die K, offensichtlich ist die HP mit den Freigaben doch noch nicht aktuell.

Antwort von Metzeler am 11.12.2015:
Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Freigaben sind erteilt, auch als Wechselpaarung, diese werden für das unten genannte Fahrzeug BMW R1200R ab Modell 2006 Typ R1ST ab Ende Dezember auf unserer Web Seite zum Download bereit stehen.

Freigaben waren in der Mail angezeigt

Gruß Klaus
das Leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Metzeler Roatec 01

#17 Beitrag von Michael (GF) » 19. Januar 2016, 07:38

Eine Anfrage bei Metzeler ergab das allseits bekannte Problem:

sinngemäße Antwort:
"Freigabe noch nicht erfolgt, es sind Fahrtests vorgesehen aber nich absehbar wann diese abgeschlossen sein werden und wann eine Freigabe erfolgen wird"

Meine erneute Nachfrage zum M7RR (in gleicher Mail) wurde komplett ignoriert....

Es ist ein Trauerspiel mit Metzeler....

Eine Anfrage bei BMW mach keinen Sinn, da nur die Serienbereifung (M3, BT15) gelistet ist (also "Altreifen") und sie auf folgendes hinweisen:

"BMW Motorrad empfiehlt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des jeweiligen Reifenherstellers einzuholen und mitzuführen."

Also ist der schwarze Peter bei den Reifenherstellern....

kopfschüttelnde Grüße
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 799
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roatec 01

#18 Beitrag von Chucky1978 » 19. Januar 2016, 14:40

Selbe bei mir mit der K1200S

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Produkt.

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass noch keine Reifenfreigabe für die BMW K 1200 S mit Metzeler Roadtec 01 vorhanden ist.
Wann und welche Modelle die nächsten Fahrtests durchlaufen, wird noch entschieden. Da der Roadtec 01 grundsätzlich für eine große
Anzahl an unterschiedlichen Motorrädern in Frage kommen könnte, wird dieser Prozess von uns forciert betrieben und ständig aktualisiert.
Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die derzeit aktuelle Freigabe mit Reifen die in Produktion sind, ist mit im Anhang.
Bei offenen Fragen können Sie uns gerne unter der 089 / 149 08302 von 8.00-12.00 und 13.00-17.00 Uhr erreichen.vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Produkt.


Im Anhang dann die aktuellen Reifenfreigaben für mein angefragtes Modell (K1200S)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

teileklaus
Beiträge: 1449
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Metzeler

#19 Beitrag von teileklaus » 19. Januar 2016, 20:37

vl wird die Refenfreigabe bei uns total überbewertet, der Kunde ist doch meist sehr sachverständig und macht nur drauf, was auch gut oder besser ist. Siehe Auslandshandhabung.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Metzeler Roatec 01

#20 Beitrag von Frank@S » 19. Januar 2016, 21:19

solange die Unbedenklichkeitsbescheinigung in DE verpflichtend ist, können es andere Länder 100 mal besser machen .....
Du kommst (legal) nicht daran vorbei.

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 799
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Metzeler

#21 Beitrag von Chucky1978 » 19. Januar 2016, 21:48

teileklaus hat geschrieben:vl wird die Refenfreigabe bei uns total überbewertet, der Kunde ist doch meist sehr sachverständig und macht nur drauf, was auch gut oder besser ist. Siehe Auslandshandhabung.
streiche "was gut und besser ist" und setze "was schwarz und billiger ist".
Gerade als Anfänger/unerfahrener sagt man sich doch "Alles schwarz".
Ich habe auf die K1200S auch beim Neukauf die billigsten Reifen drauf geklatscht weils 50€ günstiger war. Die hatten zwar eine Genehmigung, aber zwischen dem BT21 und dem Z8 und Co iegen Welten finde ich zumindest.

Ich habe bis kurz nach der K1200S diese Regelung auch für "blödsinn" gehalten, da ich naiv bin/war und sagte das Hersteller keinen scheiß verkaufen können wenn sie bestehen möchten.
Aber als ich dann irgendwann mal genauer darüber nachgedacht hatte naja.. Ich habe keine Lust auf soviele
Reifenprobleme wie im PKW-Bereich, auch wenn dort die ABsatzzahlen größer sind und dadurch die wahrscheinlichkeit eh höher ist bleibt die Möglichkeit bestehen.
Gerade Anfänger/Wenigfahrer und generell unerfahrene bzw nicht wenige unter ihnen, würden doch lieber für 30€ einen Reifen kaufen, statt für 120€ (denn 30€-Reifen würde es dann auch bestimmt auf kurz oder lang geben, wenn man den Herstellern den Freischein ausdrucken würde), statt einen Qualitätsreifen wo heute so behaupte ich sogar der billigste noch sein Geld wert ist. Leute kaufen sich zwar eine Kiste für 15000€ aber sind dann zu geizig für einen ordentlichen Helm und ein 30€-Baumarkt-Helm muss dann ausreichen.. Alles überspitzt ausgedrückt aber ich könnte wetten das die Realität sogar noch krasser ist oder zumindest wäre. Stichwort Geiz ist geil
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5758
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Metzeler Roatec 01

#22 Beitrag von Michael (GF) » 19. Januar 2016, 21:55

Im Ausland darf man auch nicht legal mit 250 km/h mit Sozia und Gepäck über die Autobahn ballern....hier schon. Und da bekommt so mancher Reifen Stabilitätsprobleme.....

Und legt der Kunde auf der Nase, ist natürlich immer der Reifenfabrikant schuld.....

Die Freigaben habern IMHO hier ihre absolute Berechtigung, auch wenn die Hersteller sich damit manchmal sehr schwer tun.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

teileklaus
Beiträge: 1449
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Metzeler Roatec 01

#23 Beitrag von teileklaus » 19. Januar 2016, 23:22

wenn ich an meine Anfangszeiten denke, da habe ich schon immer ausprobiert was besser ist: Die zugelassenen Yohohama auf der XS 650 waren durch fast alle nicht freigegebenen Reifenpaarungen problemlos zu ersetzen. Waren einfach besser. Nur vorne Spitz ( TT100) und hinten Rund Michelin ging nicht: Umgekehrt vorne der Michelin und hinten TT100 war besser als die zugelassene Erstausstattung.
Natürlich ging ich dann immer auf Reifenpaare.
Dass einer wenn er kann immer das Billigste draufmacht mag sein, aber nicht lange. Ein Maxiss fährt auch ist sogar zugelassen.. Früher war da der Motorradhändler, der mir sagte: vorne keinen TT100, und er hatte recht.
Für mich war das nie eine Verlockung. Preis und Leistung gehören zusammen.
Die Deutschen rufen halt immer schnell nach einem fremden Verantwortlichen. Nur nicht selbst auch mal haftbar sein für das was man probiert. Ich denke in jeder Richtung sind wir "überreguliert"
Und natürlich fahre ich nur freigegebene Reifenpaare. Das steht aber für mich nicht im Widerspruch zum oben Gesagten.
Die Foren sind doch voll von Anfragen "welcher Reifen kann alles noch besser"..

GStrecker
Beiträge: 148
Registriert: 17. Februar 2003, 19:52
Wohnort: Künzell

Re: Metzeler Roatec 01

#24 Beitrag von GStrecker » 20. Januar 2016, 07:16

Frank@KS hat geschrieben:solange die Unbedenklichkeitsbescheinigung in DE verpflichtend ist, können es andere Länder 100 mal besser machen .....
Du kommst (legal) nicht daran vorbei.
wo steht das? Wo gibt es für neue Maschinen noch diese Vorgabe?

Altensteiger

Re: Metzeler Roatec 01

#25 Beitrag von Altensteiger » 20. Januar 2016, 07:34

teileklaus hat geschrieben: Ein Maxiss fährt auch ist sogar zugelassen..
Für mich war das nie eine Verlockung. Preis und Leistung gehören zusammen.
Die Deutschen rufen halt immer schnell nach einem fremden Verantwortlichen. Nur nicht selbst auch mal haftbar sein für das was man probiert.......
Der MAXXIS ist gar kein so schlechter Reifen wie manche immer glaubend machen
wollen. Ich fahre in schon seid ein paar Jahren als reinen Tourenreifen. Ein Sportreifen
ist er aber nicht. Ich brauche das auch nicht mehr wie früher, wo ich immer am
Limit gefahren und jedesmal die Pappe riskiert habe. Wenn ich auf die Rennstrecke
noch gehen würde, so würde ich den MAXXIS aber nicht drauf lassen. Viele reden
bloß über den MAXXIS, aber gefahren sind sie ihn höchst wahrscheinlich selber noch nie.

Und das die meisten Deutschen den A.R.S.C.H nicht mehr aus der Hose bekommen
und mal wieder selber Verantwortung für ihr eigenes Handeln übernehmen können
das ist ist ja schon lange bekannt. Das ist mittlerweile wie beim paranoiden Übersee
Volk, die schieben auch gerne die Schuld wegen irgendwas immer auf andere ab.
Das haben wir in den letzten Jahren immer mehr überrnommen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste