K1300GT + Z8

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
elsafa
Beiträge: 9
Registriert: 30. März 2010, 19:34
Mopped(s): K1100LT; K1200RS; K1300GT
Wohnort: Heidenrod

K1300GT + Z8

#1 Beitrag von elsafa » 28. Februar 2013, 18:25

Hallo Miteinander,
zum anstehenden Saisonbeginn, habe ich bei Metzler (München) wegen der ausstehenden Freigabe des Z8 für unsere K1300GT per E-Mail nachgefragt. Es wurde sofort geantwortet und nach Bekanntgabe meiner Telefon-Nr. sogar zurückgerufen.
Ich beschwerte mich das ähnliche Motorräder in der Tourenklasse (wie Kawasaki ZZR1200/1400 oder Yamaha XJR 1300 u. FRJ 1300 A/AS) über eine Reifenzulassung verfügen, nur die K1300GT nicht!
Antwort: Die K1300 hat eine eigene Fahrcharakteristik gegenüber den anderen Motorrädern. Deshalb konnte nach Tests nur der Vorderreifen freigegeben werden. Wäre der komplette Satz freigegeben, könnten bei möglichen Schäden Ersatzansprüche oder ähnliches geltend gemacht werden. Dem wolle man aus dem Wege gehen.
Mein Einwand: In der Schweiz wird doch mit einem Satz gefahren?
Antwort: Wir sind nicht in der Schweiz sondern in Deutschland. Metzler hat genügend andere „Baustellen“ um die es sich kümmern muss.
Meine Frage: Ob in absehbarer Zeit eine Erteilung der Freigabe zu rechnen wäre?
Antwort: Man sollte nicht davon ausgehen, dass in nächster Zeit eine Freigabe erteilt werden kann.
Also, nach meiner Einschätzung können wir uns von dem Gedanken trennen den Z8 komplett auf der K13GT zu haben. Entweder einen „gemischten“ Satz fahren, die Schweizer Variante oder einen anderen Reifenhersteller bemühen. Schade eigentlich. :(
(Sinngemäßer Bericht vom Telefonat am 27.Feb.2013 08:30 Uhr).
Eigentlich wollte ich nicht so protokollarisch den Bericht verfassen aber ich denke das das „ich will / ich will eigentlich doch nicht“ kommt so besser zur Geltung.
Gruss Falk
Viele Grüße vom Unter-Taunus-Kreis

Falk

Benutzeravatar
Kuba
Beiträge: 485
Registriert: 22. Oktober 2002, 14:14
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: K1300GT + Z8

#2 Beitrag von Kuba » 2. März 2013, 19:10

Ja, stimmt exakt.
Habe auch vorn Z8 und hinten Z6 drauf bekommen und auch mit der gleichen Begründung.

Beim nächsten Satz wechsle ich reifenmäßig in die Schweiz, obwohl ich des Ländle sonst konsequent meide.
Gruß

Kuba

takoboy
Beiträge: 1
Registriert: 7. März 2013, 13:38
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Düsseldorf

Re: K1300GT + Z8

#3 Beitrag von takoboy » 7. März 2013, 15:00

Hallo,
welche Nachteile hat eigentlich diese gemischte Bereifung von Z8+Z6? Welche Unterschiede kann man beim Fahren merken?

Benutzeravatar
Kuba
Beiträge: 485
Registriert: 22. Oktober 2002, 14:14
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: K1300GT + Z8

#4 Beitrag von Kuba » 7. März 2013, 17:49

Natürlich fährt sich ein neuer Satz Reifen immer runder, weicher, zielgenauer.
Aber mit dem Z8 vorn drauf habe ich jetzt absolut null Einlenkkraft und das Gefühl vollkommener Neutralität.
Nur den Kopf zur Seite neigen und es geht in die Kurve. Da bleibt die Mühle dann, ohne reinzuziehen, ohne raus zu wollen, just so wie ein sauber getrimmtes Flugzeug einmal in die Kurve gelegt ohne Mittun des Piloten stundenlang im Kreis rumfliegt.

Ich werde jetzt fleißig fahren und berichte dann mal.
Gruß

Kuba

Benutzeravatar
Lingman
Beiträge: 381
Registriert: 6. April 2012, 06:25
Mopped(s): R 1200 GS 2015
Wohnort: Bochum

Re: K1300GT + Z8

#5 Beitrag von Lingman » 7. März 2013, 21:03

Kuba hat geschrieben:Aber mit dem Z8 vorn drauf habe ich jetzt absolut null Einlenkkraft und das Gefühl vollkommener Neutralität.
Nur den Kopf zur Seite neigen und es geht in die Kurve. Da bleibt die Mühle dann, ohne reinzuziehen, ohne raus zu wollen, just so wie ein sauber getrimmtes Flugzeug einmal in die Kurve gelegt ohne Mittun des Piloten stundenlang im Kreis rumfliegt.
Sorry wenn ich als "Typfremder" da kurz reingrätsche, aber ich habe vor kurzem nach einer Saison auf :( :? :x Bridgestone BT 021 :cry: :twisted: :roll: meine R 1200 R mit den Z8 besohlen lassen; auf der R isses auch genauso wie Kuba von beschrieben. Ich bin absolut begeistert! Zu dem Flugzeugvergleich kann ich leider nicht viel sagen, stehe aber jederzeit für Vergleichstests zur Verfügung... :D
Grüße ausm Ruhrpott

Bernd

Benutzeravatar
Bergaufbremser
Beiträge: 366
Registriert: 16. April 2009, 10:02
Mopped(s): KTM950SM, K1300GT
Wohnort: Bochum

Re: K1300GT + Z8

#6 Beitrag von Bergaufbremser » 11. März 2013, 10:03

Mahlzeit Kinders,
wie schon früher mal erwähnt; Et is ja kaum ein Reifen für die 13er GT freigegeben
und wer mit den beiden freigegebenen Krukenreifen (BT21 und Z6) happy werden kann, ein Prosit drauf!
Die Leutz die gerne Reifen in aktueller Technik fahren möchten, sich weder den Wolf telefonieren- noch bis zum jüngsten Tag warten wollen,
greifen sich die Freigabe des Reifens der Schwestermodelle und lassen sich die Pelle fürn Fuffi eintragen, basta.
Schissbuxen denen vor den möglichen rechtlichen- oder Unfallkonsequezen die Botz geht ,lassen davon besser die Finger.
Ich hab mir für vergangenes Jahr den PiRo3 eintragen lassen und fand in schon ganz nett, den Z8 hab ich auf der Dicken GT kennen gelernt
und werd die gleiche Aktion in diesem Frühjahr mal anstreben, denn der Z8 hat mich auf der großen schon begeistert.
Natürlich steht man selbst in der Haftung, ich hab aber einfach mal unterstellt, das die K-Kollegen mit dem Reifen auch nicht gewichtslos oder
mit Stützrädern unterwegs sind, und es hat bestens funktioniert.
Für die sowas neu ist; Ich hab solche Aktionen auch ohne ABE/Freigabe und Eintragungen schon auf anderen Geräten gemacht und nie
gab es irgendwelche Probleme(auch mit den Grünen oder dem Baurat), allenfalls im Gegenteil, denn nicht selten sind Erstausrüsterreifen ein Politikum.
Allein für die Erfahrung mit dem PiRo3 hat der Akt sich bereits gelohnt.
Viele Grüße
Gerd

Benutzeravatar
Thomas F.
Beiträge: 631
Registriert: 28. März 2007, 18:29
Mopped(s): R1200GS, Honda CB 1000
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: K1300GT + Z8

#7 Beitrag von Thomas F. » 11. März 2013, 20:41

Bergaufbremser hat geschrieben:Mahlzeit Kinders,
wie schon früher mal erwähnt; Et is ja kaum ein Reifen für die 13er GT freigegeben
und wer mit den beiden freigegebenen Krukenreifen (BT21 und Z6) happy werden kann, ein Prosit drauf!
.
BT21 ist lt. Bridgestone nicht für die K1300GT geeignet:

http://moto.bridgestone.de/motorrad-rei ... ax/bt-021/
Gruß aus Halle/Westfalen

Thomas

Wenn Gott gewollt hätte das es saubere Motorräder gäbe, hätte er Spüli in den Regen getan.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: K1300GT + Z8

#8 Beitrag von Frank@S » 11. März 2013, 20:52

aber der BT023 und der BT020 sind freigegeben:
K1300GT_K12S_ab_2009.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bergaufbremser
Beiträge: 366
Registriert: 16. April 2009, 10:02
Mopped(s): KTM950SM, K1300GT
Wohnort: Bochum

Re: K1300GT + Z8

#9 Beitrag von Bergaufbremser » 12. März 2013, 07:43

Schmeckt beides eh gleich.
Und da ich BT56 und BT020 geschädigt bin,
ich mal schwer Ärger mit dem Bridgestone-Außendienst(zum Thema PKW Run-Flat Reifen) hatte,
fahr ich eher auf der Felge bevor mir nochmal ne Japanpelle ans Fzg. kommt! :evil:
Öff Jawoll! :wink:
Viele Grüße
Gerd

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1076
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: K1300GT + Z8

#10 Beitrag von LuK » 12. März 2013, 08:33

Nun, gegen solche "Erfahrungen" gibt es schwerlich Argumente, aber mit dem BT023 scheint ein Großteil der Fahrer ganz gut zurecht zu kommen...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012;

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
Bergaufbremser
Beiträge: 366
Registriert: 16. April 2009, 10:02
Mopped(s): KTM950SM, K1300GT
Wohnort: Bochum

Re: K1300GT + Z8

#11 Beitrag von Bergaufbremser » 12. März 2013, 11:52

Hallo LuK,
ja natürlich. Es ist ja auch nur meine Meinung und Grass wächst mir auch nicht aus der Tasche. :lol:
Aber wenn wir schon ein ordentliches Bike mit High-Tech Fahrwerk, >150 PS usw. fahren,
warum dann nicht mit einem Reifen der zu den techn. Möglichkeiten passt?
Selbstverständlich wirds immer Leute geben die ihren gemütlichen bis moderaten Fahrstil
unter STVO-Gesichtspunkten sehen, damit punktefrei und blutdrucksenkend, bestens zurecht kommen.
Es wird ja auch niemand dazu gezwungen mit ner MV Agusta stets knallgass zu fahren,
aber, von den versch. Geschmäckern mal abgesehen, gibts schon ein paar Pellen die
naturgemäß unter subjektiv gleichen Bedingungen mehr Sicherheit, Gripp, "Kurvenfeeling", usw.
vermitteln als ein "Tourensportreifen". Und wenn man da einfach nur mal offen ist
für "neue Eindrücke" findet man unter Umständen den heiligen Gral. :wink:
Viele Grüße
Gerd

...

Re: K1300GT + Z8

#12 Beitrag von ... » 15. September 2013, 13:25

Hallo,

seit mitte August gibt's jetzt die Freigabe für den Z8 auch für die GT!!!

.....dann wird das wohl mein nächster Reifen, sind ja alle die ihn fahren sehr begeistert!

LG Martin

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: K1300GT + Z8

#13 Beitrag von Frank@S » 15. September 2013, 15:22

zu beachten ist die Sonderkennung K für das Hinterrad :!:
Metzeler Z8_K1300GT.jpg
UnbedBesch13122-3_K1300GT.pdf
;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kuba
Beiträge: 485
Registriert: 22. Oktober 2002, 14:14
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: K1300GT + Z8

#14 Beitrag von Kuba » 23. April 2014, 08:43

Erste Saison mit Z8 vorn und hinten, jetzt zur Hälfte abgefahren.
Neutrales Lenkverhalten, guter bis sehr guter Grip und trotz 98 % Soziusbetrieb hinten adäquater und nicht übermässiger Verschleiss. Mal sehen wie stark das jetzige gute Gefühl mit abnehmender Profiltiefe abnimmt.
Gruß

Kuba

Benutzeravatar
Effendi Elmut
Beiträge: 8
Registriert: 29. Mai 2014, 09:22
Skype: Effendi58s
Mopped(s): K1300R
Wohnort: Wilder Sueden, South Central

Z8 Laufleistung

#15 Beitrag von Effendi Elmut » 8. Mai 2015, 16:44

Frage an die Kollegen
Was habt ihr für eine Laufleistung auf dem Hinterrad bekommen mit dem Metzler Z8? Ich hab auf meinem Vorgänger Motorrad mit 100PS ca. 8500Km's bequem hingekriegt.
Aktuell fahr ich den 2ten Michelin Pilot Road 4 Hintereifen, bin jedoch enttäuscht von "nur 6300Km" mit den 170PS der K1300R.
Gruesse von Effendi eL'Mut

Benutzeravatar
Päda
Beiträge: 161
Registriert: 20. August 2010, 16:49
Mopped(s): Aprilia Tuono V4 1100RR
Wohnort: Augsburg

Re: K1300GT + Z8

#16 Beitrag von Päda » 11. Mai 2015, 21:01

Bei mir war die Laufleistung vom Z8 ca 6200 bis max 6500.
90% mit Sozia. Sehr guter Tourensport-Reifen für die K1300S
Vom Bauch her, mein bisheriger Lieblingsreifen.
Angel GT war auch nicht ohne, aber ist nicht so agil und weniger Eigendämpfung. Laufleistung auch nicht viel mehr als der Z8
MPR3 war auch ok. Laufleistung 6400
BT16F super Reifen, aber Laufleistung 2500 bis max 2800.
Wenn der Satz GT zu ende ist kommt wieder ein Satz Z8 drauf.
VG
Peter

Kreidler Florett RS 50->Suzuki GS750->Suzuki GS1000->Honda X11->Yamaha FJR1300 RP13->BMW K1300S->ApriliaTuono V4 APRC 1000->ApriliaTuono V4 1100RR

Benutzeravatar
JoeOdw
Beiträge: 81
Registriert: 2. März 2008, 11:33
Mopped(s): K1200RS Bj.'97, K1600GT Bj.'13
Wohnort: 64653 Lorsch

Re: Z8 Laufleistung

#17 Beitrag von JoeOdw » 11. Mai 2015, 22:17

Effendi Elmut hat geschrieben:Frage an die Kollegen
Was habt ihr für eine Laufleistung auf dem Hinterrad bekommen mit dem Metzler Z8? Ich hab auf meinem Vorgänger Motorrad mit 100PS ca. 8500Km's bequem hingekriegt.
Aktuell fahr ich den 2ten Michelin Pilot Road 4 Hintereifen, bin jedoch enttäuscht von "nur 6300Km" mit den 170PS der K1300R.
Hallo

Das kann ich für meine K1600GT mit Z8 auch genauso bestätigen, auch nur 6300 km. Zuvor war es eine K1200RS mit 98 PS und dem Z6 und 8500 km Laufleistung. Die Neue hat halt mehr Leistung und ein gigantisches Drehmoment und diese fordern ihren Tribut wenn man sie abruft 8)

Gruß Josef

boomersiegen
Beiträge: 11
Registriert: 22. Dezember 2013, 23:56
Mopped(s): K 1300 S
Wohnort: Freudenberg

Re: K1300GT + Z8

#18 Beitrag von boomersiegen » 12. Mai 2015, 20:54

Na wenn die Tourenreifen ja auch so schnell den Geist aufgeben, dann kann ich beruhigt beim Pilot Power 3 bleiben. Der hält auch seine 6000 bis 6500km und das im Sozia , Gepäck und auf Touren.

Gruss
Motorradhilfe im Grossraum Köln.

Rogers mobiler Motorrad Service 015738770220

Benutzeravatar
david
Beiträge: 18
Registriert: 25. Juni 2012, 18:40
Mopped(s): K1200GT 2006

Re: K1300GT + Z8

#19 Beitrag von david » 20. Juli 2016, 19:30

hallo
Ich fahre zwar keine K1300GT, poste jedoch hier mal meine Fragen:
Hat der Z8 Verschleissindikatoren? Ich bin der Meinung, dass keine vorhanden sind. Wo messt ihr genau die Profiltiefe? Die Rillen sind ja so schön längs auslaufend (im Mittelbereich tief und gegen das Ende auslaufend). Da kann man alles mögliche messen... Hintergrund: ich habe das Bike (K1200GT JG 2006) diesen Frühling gebraucht gekauft. Es waren Z8 aufgezogen. Wieviel km damit gefahren wurde, ist mir nicht bekannt - der Reifen sah jedoch noch recht gut aus. Da ich sonst eher leichtere Kost (was das Gewicht angeht) fahre, musste ich mich erst einmal an die Masse gewöhnen. Mittlerweile habe ich damit etwa 2500km abgespult. Vor einigen Tagen hatte ich das Gefühl, dass das Bike eher etwas kippelig wirkt. Das war mir vorher gar nicht aufgefallen. Es gibt nun min. zwei möglich Gründe:
- Ich war primär aufs Gewicht fixiert und merkte das gar nicht
- Die Lebensdauer des Reifens neigt sich doch langsam aber sicher dem Ende zu

Ich fahre mit ca. 2,6 bar vorne und ca. 2.8 bar hinten. Danke fürs Feedback

Gruss dave

Benutzeravatar
duese
Beiträge: 159
Registriert: 4. November 2006, 19:20
Wohnort: Helmstedt lower saxony

Re: K1300GT + Z8

#20 Beitrag von duese » 22. Juli 2016, 04:25

TWIs hat jeder Reifen, der auch in den USA verkauft werden soll. Leider sind es nicht die in DE vorgeschriebenen 1.6mm, sondern mW 0.8mm.
K1200GT BJ 09/2006 (Premiumpaket, BMW NavIII+, RDC, DWA)
CIP 12.0 Airbox V3, KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, Ringantenne - neue Generation, SR-Racing Komplettanlage 164,2PS/135Nm
in einem fröhlichen 'schwarz' angerichtet auf Z6

Benutzeravatar
david
Beiträge: 18
Registriert: 25. Juni 2012, 18:40
Mopped(s): K1200GT 2006

Re: K1300GT + Z8

#21 Beitrag von david » 22. Juli 2016, 12:29

besten Dank fürs Feedback. Fährst du auf deiner GT den Z8? Kannst du das mit dem kippligen Verhalten (gegen Ende der Reifen-Lebensdauer) bestätigen? Bei der Messung der Rillentiefe werde ich nicht ganz schlau: die innerste Rille hat ca. 1.6mm. Die nächst äussere ca. 3.5mm... was ist jetzt relevant?
Verschleissmarkierungen habe ich definitiv keine gefunden.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9808
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: K1300GT + Z8

#22 Beitrag von helmi123 » 22. Juli 2016, 12:57

:idea: david :idea: die sind aber vorhanden, Rille für Rille mal abkratzen , ubs da ist ein Hügel TWI genannt, ebenso auf der Äusseren Reifenschulter. :)
:lol:

Benutzeravatar
duese
Beiträge: 159
Registriert: 4. November 2006, 19:20
Wohnort: Helmstedt lower saxony

Re: K1300GT + Z8

#23 Beitrag von duese » 23. Dezember 2016, 12:21

Nach dem TWI sollte man sich in D besser nicht richten, da er nicht die in D vorgegebene Profilmindesttiefe anzeigt.
K1200GT BJ 09/2006 (Premiumpaket, BMW NavIII+, RDC, DWA)
CIP 12.0 Airbox V3, KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, Ringantenne - neue Generation, SR-Racing Komplettanlage 164,2PS/135Nm
in einem fröhlichen 'schwarz' angerichtet auf Z6

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast