MPP Schlitz im Profil

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 507
Registriert: 15. November 2002, 13:19
Mopped(s): R1200 GS
Wohnort: 91301 Forchheim / Ofr.

MPP Schlitz im Profil

#1 Beitrag von Harry » 21. April 2008, 18:19

Hallo,

hab gestern, nach meiner ersten Fahrt mit dem Moped, einen Riss (oder Schlitz) im Profil entdeckt der sich fast komplett um den ganzen Reifen zieht :shock:

Irgendwo rein gefahren kann das eigentlich nicht sein, so kerzengerade wie das aussieht. Was kann das sein? Profilablösung ???

Ist ein Michelin Pilot Power und hat knapp 3000km Laufleistung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus Oberfranken
Harry
R1200 GS | K1200 R Sport | K1200 RS

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: MPP Schlitz im Profil

#2 Beitrag von mimoto » 21. April 2008, 19:34

..wie ne Ablösung sieht mir das aber nicht aus eher wie reingeritzt
aber nicht vom irgendwo drüberfahren sondern als hätte man am
drehenden Rad was drangehalten... Schliessen wir dass mal aus
muss bei der Fahrt was kurz dran gekommen sein, vieleicht beim
starken einfedern!? ...Irgendwo im Radhaus was nicht originales
drangeschraubt, eine deutlich zu lange Schraube etc. ?

Wäre es ein 2CT würde ich ggf. auf eine Profilablösung zwischen
den beiden Mischungen tippen, so aber eher nicht....

Auf jedenfall mal zum Reifenhändler und weiss der auch nicht weiter
würde ich das Teil zum Hersteller zur Begutachtung schicken.

(..ggf. weiterfahren und beobachten allerdings ohne Topspeed..)
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: MPP Schlitz im Profil

#3 Beitrag von helmi123 » 21. April 2008, 20:00

:lol: Harry,was fährst du auch für so einen Reifen ,dass sind Lagen der einzelnen Schichten, Billiga Billiga,sagte früher Giovani beim Schuhe Kauf auf Punta Sabione. :lol:
:lol:

tristan
Beiträge: 332
Registriert: 1. Mai 2006, 10:22
Mopped(s): ohne.....
Wohnort: 57648 Westerwald

Re: MPP Schlitz im Profil

#4 Beitrag von tristan » 21. April 2008, 21:36

Das sieht wirklich seltsam aus.

Werde morgen mal bei meinen gucken! Laufleistung ist fast gleich......

Gruß Tristan
.........beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen!!

Als Ex Rockster Treiber habe ich ein Visum für den "R-Bereich"!!

tristan
Beiträge: 332
Registriert: 1. Mai 2006, 10:22
Mopped(s): ohne.....
Wohnort: 57648 Westerwald

Re: MPP Schlitz im Profil

#5 Beitrag von tristan » 3. Juni 2008, 21:40

Was ist denn bei der Rille rausgekommen?!?!?

Habe jetzt etwas über 3500km (ca. 0,5-1mm Restprofil)drauf und bei mir ist nur diese mittlere Naht (Bild1 oben links) zu sehen.

Gruß Tristan
.........beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen!!

Als Ex Rockster Treiber habe ich ein Visum für den "R-Bereich"!!

Ländlebiker
Beiträge: 40
Registriert: 22. Mai 2006, 22:11
Wohnort: BaWü

Re: MPP Schlitz im Profil

#6 Beitrag von Ländlebiker » 3. Juni 2008, 22:04

Hallo Tristan
tristan hat geschrieben:...ca. 0,5-1mm Restprofil... Gruß Tristan
...bis zur 1,6mm-Mindestprofiltiefe oder bis glatt :?: :arrow:
Gruss Ronny
K1200S

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 507
Registriert: 15. November 2002, 13:19
Mopped(s): R1200 GS
Wohnort: 91301 Forchheim / Ofr.

Re: MPP Schlitz im Profil

#7 Beitrag von Harry » 4. Juni 2008, 05:36

tristan hat geschrieben:Was ist denn bei der Rille rausgekommen?!?!?

Habe jetzt etwas über 3500km (ca. 0,5-1mm Restprofil)drauf und bei mir ist nur diese mittlere Naht (Bild1 oben links) zu sehen.

Gruß Tristan
Der :P konnte sich das auch nicht erklären, sah es aber auch nicht als dramatisch an. Hab das dann beobachtet und es hat sich auch nicht verschlimmert. War also ein "einmaliges Ereignis".

Hat sich inzwischen aber fast erledigt. Hab den Reifen soweit abgefahren, dass es nur noch minimal ist :wink:
Gruß aus Oberfranken
Harry
R1200 GS | K1200 R Sport | K1200 RS

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 507
Registriert: 15. November 2002, 13:19
Mopped(s): R1200 GS
Wohnort: 91301 Forchheim / Ofr.

Re: MPP Schlitz im Profil

#8 Beitrag von Harry » 4. Juni 2008, 05:38

helmi123 hat geschrieben::lol: Harry,was fährst du auch für so einen Reifen ,das sind Lagen der einzelnen Schichten, Billiga Billiga,sagte früher Giovani beim Schuhe Kauf auf Punta Sabione. :lol:
Nee Helmi, sicher nicht.

Das war eindeutig ein Schlitz, wie von einem scharfen Gegenstand geschnitten.
Gruß aus Oberfranken
Harry
R1200 GS | K1200 R Sport | K1200 RS

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: MPP Schlitz im Profil

#9 Beitrag von Michael (GF) » 4. Juni 2008, 06:46

wie von einem scharfen Gegenstand geschnitten.
Ganz sicher nicht, es ist wie Helmi beschrieben hat. Meine beiden Sätze MPP die ich im letzten jahr gefahren habe, hatten das gleiche Laufbild.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 873
Registriert: 17. Oktober 2004, 21:46
Mopped(s): BMW K1200S , Kawasaki ZRX 1100
Wohnort: Olpe / Sauerland

Re: MPP Schlitz im Profil

#10 Beitrag von Yogi » 28. Juni 2008, 20:28

Mach Dir nix draus , hatte der eine oder andere MPP bei mir auch und ohne Probleme

noch mal dieselbe Laufleistung gehalten.

Gruß

Orgaat
http://www.k1200rs.de/k12/26meeting.html

BMW Stammtisch OWL
K1200S
93 Tkm / Motor nach Steuerkettenausfall ( bei 53Tkm ) komplett Neues Innenleben
bei 60Tkm Neuer HA-Antrieb, 4 Kupplungen, 2Tachoeinheiten,73Tkm Neue Airbox

tristan
Beiträge: 332
Registriert: 1. Mai 2006, 10:22
Mopped(s): ohne.....
Wohnort: 57648 Westerwald

Re: MPP Schlitz im Profil

#11 Beitrag von tristan » 21. April 2009, 21:42

Harry hat geschrieben: Der :P konnte sich das auch nicht erklären, sah es aber auch nicht als dramatisch an. Hab das dann beobachtet und es hat sich auch nicht verschlimmert. War also ein "einmaliges Ereignis".

Habe jetzt, bei meinem zweiten Satz, auch diese deutliche Rille........
Mal sehen wann sie wieder verschwindet.


Gruß

Tristan
.........beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen!!

Als Ex Rockster Treiber habe ich ein Visum für den "R-Bereich"!!

Benutzeravatar
Bergaufbremser
Beiträge: 366
Registriert: 16. April 2009, 10:02
Mopped(s): KTM950SM, K1300GT
Wohnort: Bochum

Re: MPP Schlitz im Profil

#12 Beitrag von Bergaufbremser » 15. Juni 2009, 07:09

Moin Harry,
auch wenn sich die Geschichte quasi schon erledigt hat, aber deine Beobachtung ist meines erachtens schon ganz korrekt.
Wenn man die beiden Bilder sieht, sieht man das der Spalt nicht geschnitten sondern (lang)gerissen ist, im Sinne von; einer Schraube oder schrafkantigem Draht der sich z.B. ander Schwinge verfangen hat.
(Die rechte Seite ist glatt,die linke Seite ist ungleichmäßig perforiert)
Desweiteren ist der umlaufende Riss nicht nur oberflächlich, sonder auch schon älter; Am Eintritt zum Negativprofil sieht man das deutlich, die Tiefe ist nur marginal und von deinen Kurvenbeschleunigungsreaktionen schon etwas wegradiert worden. Darüberhinaus deuten die mäßigen Walkspuren an den Flaken daraufhin das du ein moderater Kurvenbeschleuniger/Fahrer bist (stimmts?), mit vermutlich geringem Soziaanteil.
Ich würde sagen der "Riss" ist zwar verwunderlich (Herkunft?) aber keineswegs Grund zu Beunruhigung.
Als Suzuki Haygar-Burbach Autobahnbrenner würd ich dir hier eine etwas zurückhaltenere Fahrweise anraten bis der Riss verschwunden ist, aber so...
:wink:
Viele Grüße
Gerd

Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Die Auflösung von: Schlitz im Profil

#13 Beitrag von peco-achim » 15. Juni 2009, 10:32

zwergnele2001 hat geschrieben:Hallo,

nur zur Info:
Es handelt sich dabei um einen Russgummistreifen. Dieser wird laut Hersteller benötigt um die statische Elektrizität besser zu leiten.
Also der Streifen kann vorkommen,
Quelle:

http://www.michaelbense.de/k1200s/forum ... sc&start=0

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Die Auflösung von: Schlitz im Profil

#14 Beitrag von mimoto » 15. Juni 2009, 12:38

peco-achim hat geschrieben:... Russgummistreifen .... Dieser wird laut Hersteller benötigt um die statische Elektrizität besser zu leiten.
Also der Streifen kann vorkommen,...

...und wo soll der "Strom" hingeleitet werden, einmal rundrum... :wink:

Wenn es eine im Gummi homogen eingerührte Masse wäre würde ich es ja einsehen,
dann könnte es zur Erdung von Strasse zu Bike oder umgekehrt kommen, aber
als ne Lage im Gummi will ich das mal nicht einsehen.

Außerdem ist Russ / Schwarzpaste in jedem Reifen drin (Farbe),
wenn das Russ ist dann wurde dieser eher nicht richtig vermischt,
oder wie "helmi123" meint sind zwischen manchen Lagen die vulkanisation
nicht so vollendet wie sie sein sollten / bzw. könnten. me.
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: MPP Schlitz im Profil

#15 Beitrag von peco-achim » 15. Juni 2009, 14:05

Ist okay Michael,

ich werde bei Michelin um eine eidesstattliche Erklärung für Dich nachfragen!
Möchtest Du auch noch irgend etwas im Bezug zum 55er Reifenquerschnitt wissen? :lol:

Benutzeravatar
mimoto
Beiträge: 573
Registriert: 14. Oktober 2005, 16:20
Mopped(s): KTM 1190R Adv., Freeride 350
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: MPP Schlitz im Profil

#16 Beitrag von mimoto » 15. Juni 2009, 14:28

peco-achim hat geschrieben: ...ich werde bei Michelin um eine eidesstattliche Erklärung für Dich nachfragen!
Möchtest Du auch noch irgend etwas im Bezug zum 55er Reifenquerschnitt wissen? :lol:

..die wirst Du sicher nicht bekommen, "me" bedeutet "meine" Einschätzung,
ich weiss es aber auch nicht besser, glaube aber dieser Aussage von Michelin einfach
nicht weil ich es unlogisch finde. / ..was ja nicht heisst das ich "mal" weider falsch liege. :roll:

Das mit dem 55er ....auch blinde Hühner finden Körner. :P
.
..
....
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Mein Fotostream bei Flickr​ | Mimotos Reiseforum

Benutzeravatar
peco-achim
Beiträge: 343
Registriert: 19. Dezember 2008, 12:43
Mopped(s): KTM Superduke 1290 GT
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: MPP Schlitz im Profil

#17 Beitrag von peco-achim » 16. Juni 2009, 10:11

mimoto hat geschrieben:
Das mit dem 55er ....auch blinde Hühner finden Körner. :P
:lol: Du weisst doch, der Einäugige ist immer noch der König unter den Blinden! :wink:

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 751
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: MPP Schlitz im Profil

#18 Beitrag von Chucky1978 » 15. April 2014, 01:06

Auch wieder Uralt-Thread aber da muss ich doch meinen Senf hinzu geben.

Auf dem Bild sieht es aus wie eine Rille.
Im Anderen Thread habe ich nur Streifen gelesen von Wegen Blitzableiter usw.
Dieser Blitzableiter sieht jedoch komplett anders aus.. ich versuche es einfach mal ein wenig zu verdeutlichen ohne evtl.
Firmengeheimnisse Preiszugeben ;-)
Michelin wird hier nicht anders Wasser kochen als Dunlop/Goodyear/Fulda usw.

Ein Blitzableiter, oder Erdung vom Reifen zum Aspahlt muss natürlich immer einen Kontakt haben. Eine Rille ist natürlich hier komplett Fehl am Platz.
So ein Streifen ist natürlich rundherum, aber KEINE Rille, sofern diese nicht zum Profil gehört.

So eine Rille entsteht meist durch zwei Arten bei der Produktion

1. Im Mundstück, also in der Form, aus der die Lauffläche gepresst wird, hat sich ein angeheiztes Teil (Mischungen werden mit Beispielsweise 120 Grad aus einem
Formstück gepresst verfangen. Da die Maschienen von Menschen kontrolliert werden, kann sowas gerne mal vorkommen, ist aber in den meisten Fällen Schrott
Da gibts jedoch Toleranzen ab wann eine Rille schlimm und nicht mehr schlimm ist...

2. Eine der Schnecken ist dem Arbeiter mal "leergelaufen" oder es waren die ersten Reifen in der Schicht oder Tag, und es war noch etwas "Luft" in der Anlage.
So kann sich nach dem Vulkanisieren so etwas auch bilden, aber das sieht mir nicht nach Luft aus, das Luftblasen nicht auf so eine Strecke so fein und geradlinig
aussehen.

3. Die Vorprofilleiste von Michelin ist Schrott, und die Hauptmischung hat sich über die Nebenmischung gelegt. Vielleicht zu hoher Druck auf der Hauptmischung usw.
Daher kann es sein, das sich die Hauptmischung erst jetzt nach 3000 KM so abgefahren hat, das nun endlich, nach einer kleinen Luftblase oder Rille, die
Mischung kommt, die die elektrostatische Aufladung ableiten soll... Sprich der Reifen arbeitet erst wie er soll, wenn diese Rille eben und Glatt ist.

Als Veranschaulischung einfach eine Skizze wie eine solche Ableitung einer Lauffläche im Grunde aufgebaut ist..
Als Beispiel eine Lauffläche mit jeweils 3 Mischungen

Das schwarze ist die eigendliche Lauffläche, wo später euer Profil rein geschnitzt/gebrannt/gepresst wird.
Der weiße Abschnitt ist die Basis
der Gestrichelte Teil ist der Teil um den es geht.
Wie gesagt nur grobe Skizze zur Veranschaulichung.. Mein Chef würde mir die Skizze um die Ohren hauen. Schon allein weil der gestrichelte Teil auch an den Seiten
an der Weißen Fläche entlag läuft, also auch Kontakt mit dem Profil hat.

Das Bild zeigt nur die Lauffläche also euer eigendliches Profil was auch erneuert wird bei einer Runderneuerung, also keine Karkasse, oder sonstiges

http://fotos.bilder-speicher.de/images/ ... 130217.jpg

Wie man sieht darf und kann so eine Ableitung eigendlich nicht erst auftreten, wenn der Reifen einige Tausend KM gefahren wurde
Meine Vermutung, da sich Hersteller ja gerne aus allem raus reden: Beim Zusammensetzen des Reifens, oder bei der Herstellung der Lauffläche ist
ein Fehler aufgetreten. Vielleicht war der Seitengummi zu breit, hat zuviel übergelappt oder die Lauffläche war zu Breit oder oder oder.
Auch ist zu beachten das auf dem Bild ist ein "billiger" PKW-Reifen der durch eine Vorprofilleiste und ein weiteres Mundstück gepresst wird... Diverse
Technologien wie zb 3 und 5 Zonen-Technologie sehen ganz anders aus als einfach 3 Lagen übereinander, jedoch ist das Prinzip der Erdung immer die selbe.
Die Mischung zur Erdung MUSS Kontakt mit dem Asphalt haben und eine Rille hat nur da zu sein, wenn sie dem Profil dazugehörig ist.

Grundsätzlich gilt, eine RILLE, die erst zum Vorschein kommt, wenn ein Reifen abgefahren wird, ist keine gutes Anzeichen. Wir haben schon Sorge wenn
die Mischungen mal etwas zu Porös sind, also viele Lufteinschlüsse vorhanden sind (die gehen beim Vulkanisieren raus) aber Ziel ist das nicht eines
Markenproduktes des Hightech-Segmentes.

Wie gesagt wenn man einen mittigen und evtl. an den Aussenkanten einen "STREIFEN" sieht, ist das durchaus Plausibel wie im anderen Thread erklärt.. ABer eine RILLE ist ein NoGo.. zumindest für mein Verständnis von der Reifenherstellung.

Allerdings, die vorhandene Rille auf dem Bild würde ich als Harmlos einstufen. Ich denke man wird nur mal gerade mit dem Fingernagel dran hängen bleiben, aber
solange hier keine Ablösungen oder gar Ausbrüche vorkommen wovon ich nicht ausgehe, dann ist hier kein Problem zu erwarten.

Wenn jedoch viele Michelin oder gar alle Michelinreifen eine RILLE Plötzlich im Profil haben, die nicht dahin gehört, dann frage ich mich warum Dunlop-Reifen
schlechter abschneiden.
Für mich wäre es auf jedenfall sofort ein Grund der Reklamation gewesen (Nur Just For Fun). Problem Gutachter kostet Geld, weil nicht jeder kennt sich mit der Reifenproduktion
aus, und kann den Typen das Ding Fachgerecht um die Ohren hauen.

Aber um die Kirche im Dorf zu lassen. Ich kenne das von meiner Firma.. es werden neue Reifen hergestellt, und damit neue Leisten und Mundstücke. Wenn hier mal etwas nicht passt, oder beim Leistenwechsel diese mal runter fällt und eine Macke drin ist, kommt unter anderem so etwas dabei raus, und es fällt nicht auf, weil die Reifen zwar geröntgt und alles werden, aber nur zu Anfang, als die Leiste usw Neu war komplett getestet wurde. Daher kann sowas passieren. Ich bin sicher,
wenn sich 50 Leute bei Michelin beschwert haben, wird am jeweiligen Standort oder gar alle Standorte, die diesen Reifen produzieren ein Aushang sein,
das Schicht sowieso am Tag X um XX Uhr 250 Reifen gefahren hat, und vermutlich während dessen oder die Schicht zuvor die Leiste beschädigte, und sie es eine Sauerei finden, das nicht sofort der Vorarbeiter verständigt wurde. Sowas erlebe ich am laufenden Band..
Solange hier keine Ausbrüche usw sind, und der Mangel zugegeben nur so geringfügig ist, verstehe ich natürlich den Hersteller, der sich hier rausredet. ABER sobald er eine Gefahr sieht, also Ausbrüche, oder es ist definitiv Luft drin usw, dann wird und muss er handeln bevor was passiert, weil dann werden die Gutachter vom Staat bezahlt, nicht von Privatmännern die sich das eh nicht leisten können und werden.
Man fährt 6 Monate jeden Tag 300 Reifen, und nach 6 Monaten sieht einer auf der Aufbaumaschiene etwas, was keiner zuvor gesehen hat, oder der Erstausrüster hat einen erneuten Test gemacht, und plötzlich haben wir auf dem Hof 30000 Reifen für Afrika oder den Zubehörmarkt nur weil da so ein kleines unbedeutendes Rillchen drin ist, oder bei Premiumautoherstellern ganz Schlimm, die Farbmarkierung nicht sauber erkennbar ist.. Naja... was will man machen.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Kawa
Beiträge: 333
Registriert: 18. August 2004, 21:50
Mopped(s): K1300S
Wohnort: München (mittendrin)

Re: MPP Schlitz im Profil

#19 Beitrag von Kawa » 19. April 2014, 11:26

Chucky1978 hat geschrieben:Auch wieder Uralt-Thread aber da muss ich doch meinen Senf hinzu geben.

[Senf]

.
Danke
Gruß
Christian

P.S. Den Gummi auf dem Boden lassen...

Mittlerweile MIT K-1300-S in ROT

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste