Motorkühlung und Aussentemperaturanzeige

Alles über das Fahren, Schieben, Parken, Aufbocken, Abbocken, Hinlegen, Aufrichten...
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MK-1200LT
Beiträge: 11
Registriert: 2. Februar 2017, 15:11

Motorkühlung und Aussentemperaturanzeige

#1 Beitrag von MK-1200LT » 12. Mai 2017, 11:52

Hallo,
da dies ja meine erste Saison mit einer K ist, bin ich noch etwas unerfahren bzgl. Motorwärmeverhalten. Deshalb möchte ich mal die Erfahrenen unter Euch fragen, auf was man ggf. achten muss. Als ehemaliger Q-Treiber ist man ja bzgl. der Motortemperatur etwas sensibilisiert....

Gestern hatte ich ein paar Minuten an einer roten Ampel warten müssen (mit laufenden Motor). Außentemperatur war 21 Grad und dann ging das normale Aussenthermometer auf 33 Grad hoch und auch der Motor wurde merklich wärmer.

Ist das normal? Später, nach 2-3 KM freier Fahrt ging das Thermometer wieder auf normale Temperatur zurück.

Ist die K ähnlich wie die luftgekühlten Boxer im Standbetrieb nicht ausreichend gekühlt?

Herzlichen Dank im Voraus für Eure Antwort....

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 799
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Motorkühlung und Aussentemperaturanzeige

#2 Beitrag von Chucky1978 » 12. Mai 2017, 12:00

Im Stand werden alle Fahrzeuge wärmer durch den fehlenden Fahrtwind, bis dann der Lüfter letztlich anspringt um die Temp auf maximal ~85-95 Grad kommen zu lassen, der bei moderater Fahrweise auf der LS oder auf der BAB nicht zum Einsatz kommen muss, solange Staufrei. Das reguläre Aussenthermometer sollte jedoch nicht hoch gehen, kann aber Bauartbedingt (Abwärme) so sein. Da weiß ich nicht wo der Fühler bei der LT sitzt
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Chesse
Beiträge: 281
Registriert: 15. August 2015, 15:38
Mopped(s): R65, R100S, K1200LT/06
Wohnort: Im hohen Norden (Bergen in Norwegen)

Re: Motorkühlung und Aussentemperaturanzeige

#3 Beitrag von Chesse » 12. Mai 2017, 13:13

@ MK-1200LT

Das die Aussenthemperaturanzeige anstieg betrachte ich als normal, unter den von Dir genannten Umständen.
Aus Deiner Aussage ist nicht klar ersichtlich ob Du mehr Wärme vom Motor gespührt hast oder ob die Temperaturanzeige Motor/Kühlflüssigkeit anstieg.
Gruß ch
Butenbremer
:arrow: R65, R100S mit RT Verkleidung und seit Sommer 2015 K1200LT/06

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3588
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Motorkühlung und Aussentemperaturanzeige

#4 Beitrag von Gottfried » 12. Mai 2017, 15:21

@MK-1200LT :roll: (vielleicht gibt es bei Gelegenheit einen Vornamen :wink: )

die LT geht gerne mit der Temperaturanzeige Richtung roten Bereich. Ganz speziell bei langsamer Fahrt bzw. Staufahrten und dementsprechender Außentemperatur . Du solltest lediglich mal testen, ob kurz vor dem roten Bereich auch die Lüfter links und rechts anspringen.
Danach sollte die Anzeige wieder irgendwo in der Mitte landen. Musst Dir deshalb keine Sorgen machen, die Lüfter leisten dabei ganze Arbeit. Die ausströmende Wärme spürt man ganz gut an den Beinen. Je nach dem wie lange so eine Fahrt dauert, geht das ständig rauf und runter.
Der Fühler für die Außentemperatur sitzt neben dem Zusatzscheinwerfer (gleich neben der Verkleidungskante) auf der linken Seite und steht senkrecht nach unten. Von unten gut zu erkennen.
Vielleicht nicht ganz ideal platziert, da kann es durch die Motorwärme im Stand schon mal zu einer etwas erhöhten Temperaturanzeige kommen.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
MK-1200LT
Beiträge: 11
Registriert: 2. Februar 2017, 15:11

Re: Motorkühlung und Aussentemperaturanzeige

#5 Beitrag von MK-1200LT » 15. Mai 2017, 08:45

...na dann werd ich bei der nächsten Staufahrt oder längeren Ampelphase mal auf die Lüfter hören und das Ganze beaobachten.
Herzlichen Dank für Eure Hinweise!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast