Kaufberatung

Alles über das Fahren, Schieben, Parken, Aufbocken, Abbocken, Hinlegen, Aufrichten...
Antworten
Nachricht
Autor
Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Kaufberatung

#1 Beitrag von Markus_plus3 » 17. März 2016, 21:26

Hallo in die Runde

Derzeit fahre ich auf langen Strecken eine R1150RT, solo und duo. Hatte auch schon diverse K's und hab den geschmeidigen Reihenmotor schätzen gelernt. Drum überlege ich ernsthaft, auf eine LT umzusteigen.

Meine erste Frage bezieht sich auf die Überarbeitung in 2004. Dass es technisch gesehen deutliche Unterschiede gibt im Vorher - Nachher ist klar. Ich frage aber, ob es sich im Betrieb signifikant auswirkt. Wie machen sich die Änderungen auf der Strecke bemerkbar? Kann dazu jemand was sagen (dieser müsste beide gefahren haben)? Lohnt es sich z.B., eine kostengünstige vor 2004 zu kaufen und das Ersparte in bessere Federbeine zu investieren? Oder gibt es andere Tipps, eine ältere LT upzugraden?

Zweite Frage: Wo ist der kritische Bereich beim Km-Stand? Dass der Motor ein Langläufer ist, weiß ich. Mir geht's u.a. um die Kupplung. Die zu tauschen ist sehr aufwändig. Lieber 60'000 oder weniger? Meine Jahresfahrleistung - vorwiegend beruflich - ist fünfstellig.

Morgen werde ich eine 2000er anschauen und bin gespannt. Ebenso auf hilfreiche Beiträge auf dieser Seite.
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Kaufberatung

#2 Beitrag von Gottfried » 17. März 2016, 22:41

Hallo Markus,
grundsätzlich unterscheidet die MÜ ab 2004 mit etwas mehr Durchzug (116PS), der Vorlauf wurde leichtverändert, dadurch lässt sie sich mMn in Kurven etwas leichter einlenken. Die Bremswirkung hat sich ebenfalls verbessert, z. B größere Bremsscheiben.
Getrennte Scheinwerfer (Fernlicht/Abblendlicht, optional mit Xenon) sind bei Dunkelheit um einiges besser.

Bei einer LT vor MÜ würde ich ab einer 2002er suchen, hat schon das neue ABS, erkennbar am Bremssattel mit BMW Aufschrift, die 2000er hat noch das alte ABS ohne Bremskraftverstärker, erkennbar am Schriftzug BREMBO, KM Stand ca. 30-50tsd wäre ein guter Deal.
Die Entscheidung hängt natürlich stark vom finanziellen Einsatz ab.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Kaufberatung

#3 Beitrag von Gottfried » 17. März 2016, 23:13

...kleiner Nachtrag,.... hatte an meiner 2001er hinten ein Wilbers Federbein eingebaut, eine absolut sinnvolle und notwendige Investition. Manche hier im Forum auch vorne.
An der vor kurzem erstandenen 2006er werde ich das Federbein ebenfalls wieder tauschen.
Die Kratzerei bei flotter Kurvenfahrt ist also Modell unabhängig.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kaufberatung

#4 Beitrag von Elvis1967 » 18. März 2016, 07:09

Beim Fallert in Achern steht eine MÜ aus 2006 mit irgendwas zwischen 35 und 40 Tsd km auf der Uhr für 8500. Sehr schickes Mopped
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Re: Kaufberatung

#5 Beitrag von Markus_plus3 » 27. März 2016, 19:08

Hallo Dieter,
das war a) ein Versehen und b) dieselbe Rubrik. Hätte den Eintrag gerne gelöscht, als ich die Doppel-Platzierung benerkt habe, ging aber nicht. Gut dass du ihn gesperrt hast.

Hallo Frank,
danke für den Tipp. Woher wusstest du das, war das deine?

An alle: Ich hab noch keine Antwort auf meine Fragen: Wie wichtig ist die MÜ für's Fahren (zu zweit)? Wie relevant ist der Km-Stand?
Kann jemand dazu was beitragen?
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung

#6 Beitrag von Dieter Siever » 28. März 2016, 00:43

Hallo Markus,

ich habe beide LT´s in der Garage.

Der Unterschied im Fahrbetrieb ist recht gering. Die paar PS mekt man kaum. Beim Bremsen ist das integral ABs deutlich besser aber auch empfindlicher und teuere in Richtung Wartung und Reparatur.

Die km Leistung halte ich nicht für sooo wichtig. Meine alt LT hat 230.000 km runter und läuft immer noch gut. Der 60.000 km Service ist teuerer wenn er nach Werksvorschrift durchgeführt wird. Die Kupplung ist kein Problem vom Verschleiß sondern mehr Fehler duch Öl auf der Kupplung.

Im täglichem Fahrbetrieb macht das keinen Unterschied ob mit oder ohne Mü. Die mü hat halt einige Spielerein die man nicht braucht auf die man aber auch nicht verzichten möchte wenn man sie ertsmal hatte.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Re: Kaufberatung

#7 Beitrag von Markus_plus3 » 28. März 2016, 06:01

Hallo Dieter

Das ist mal eine konkrete Ansage, danke. Mit meiner 850R hatte ich das Kupplungsthema auch schon, war auch teurer als erwartet.

Hohe km-Leistungen für die K sind mir bekannt. Vor einer Woche fuhren wir eine 2000er, da hab ich ein bisschen Bumms zum Überholen vermisst. Wohl weil die RT mit gleicher Leistung weniger Gewicht schleppt. Wenn es klappt testen wir am WE eine nach der MÜ. Bremsen sind natürlich immer ein Thema, a) weil verwöhnt von der RT und b) weil gerne zügig unterwegs.

Auf Schnickschnack verzichte ich gern. Der normale Hauptständer ist so gesehen mein Favorit, den würde ich - wenn möglich - bald einbauen. Bin's von der RT gewohnt und hab keine Mühe, die LT aufzubocken. Was kaputt gehen kann und evtl. mehrere Kilos bringt, kann weg. Insofern hab ích auch das TopCase im Visier.

Aber das sind alles virtuelle Ideen, solange noch keine auf dem Hof steht. Tipps und Meinungen sind also weiterhin willkommen.
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung

#8 Beitrag von Dieter Siever » 28. März 2016, 19:14

Markus_plus3 hat geschrieben:Vor einer Woche fuhren wir eine 2000er, da hab ich ein bisschen Bumms zum Überholen vermisst.
das wird mit die Mü auch nicht besser. Die LT lässt sich aber trotztem recht zügig bewegen. Die "sportlicher" Fahrweise wirst Du eine anderes Federbein ins Auge fassen müssen.

Auf ein paar Anbauteile zu verzichten um durch geringeres Gewicht zügiger zu werden ist auch nur Imaginär. Die Fuhre ist und bleibt schwer. Viele haben sich eher etwas zugebaut um mehr Licht zu bekommen. Die Servicekosten sind bei der LT höher als bei der RT wobei die Mü mit dem ABS nochmal etwas mehr macht.

Schau auch mal auf k1200lt.de unter Service Kaufberatung. Da sind einige Tipps zu finden.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Re: Kaufberatung

#9 Beitrag von Markus_plus3 » 29. März 2016, 11:18

Hallo Dieter

Die von letzter Woche hatte ein Wilbers-Fahrwerk, nicht schlecht. Hat meine RT auch. Ich hab's im Blick, ob Wilbers weiss ich noch nicht. Bei den genannten Teilen geht es mir nicht um's Gewicht, das ist zu vernachlässigen. Das TopCase wirkt sicher auf den Schwerpunkt, durchaus auch optisch. Der el.-hydr. Hauptständer ist für mich unnötig und in der rein mechanischen Ausführung absolut betriebssicher. Bleibt die Frage, ob der Wechsel geht, incl. 'elektrische Anpassung' z.B. der Sensorsignale. Die LT ist von vorn bis hinten teurer als die RT, das bringt das L so mit sich. Hab ich mir auch schon gedacht.

Danke für den Tipp mit der Checkliste, die hab ich mir ausgedruckt.
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung

#10 Beitrag von Dieter Siever » 29. März 2016, 11:57

Markus_plus3 hat geschrieben:Der el.-hydr. Hauptständer ist für mich unnötig und in der rein mechanischen Ausführung absolut betriebssicher. Bleibt die Frage, ob der Wechsel geht, incl. 'elektrische Anpassung' z.B. der Sensorsignale.
Mechanisch keine Problem. Die Sensorik ist auch nicht weiter wichtig. Die Überwachung überwacht nur die Funktion des Ständers damit er nicht in voller Fahrt versehendlich ausgefahren wird.
Lebenswichtig ist der Unterfahrschutz. Man kann sonst mit dem Getriebe am Kantstein hängen bleiben. Der Sensor "Hauptständer oben" sollte gegen Masse gezigen werden damit die Warnleuchte nicht dauerhaft an ist.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Re: Kaufberatung

#11 Beitrag von Markus_plus3 » 23. April 2016, 10:59

Hallo in die Runde

Seit gestern steht sie auf dem Hof, die LT. Der Tipp von Elvis1967 war gut. Danke an dich, ausdrücklich auch von meiner Liebsten.

Ein paar Fragen hab ich noch, doch die schreib ich in einen neuen Thread.
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kaufberatung

#12 Beitrag von Elvis1967 » 23. April 2016, 15:11

Gerne geschehen. Freut mich für Euch. Deiner Frau viel Spaß auf dem Soziusplatz.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast