Schräglage BMW 1200 LT

Alles über das Fahren, Schieben, Parken, Aufbocken, Abbocken, Hinlegen, Aufrichten...
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Weilharter
Beiträge: 25
Registriert: 27. Februar 2013, 16:03
Mopped(s): BMW 1200 Lt, Honda F6C,
Wohnort: Österreich,Steiermark,Einach

Schräglage BMW 1200 LT

#1 Beitrag von Weilharter » 17. März 2013, 17:46

Hallo
Ich habe gerade einige Beiträge zum Thema Kurvenverhalten unserer LT gelesen und möchte euch meine Erfahrung dazu kundtun. Ich war mit meiner Frau über Wildalpen (enge und kurvenreiche Straße) nach Mariazell unterwegs, ich muss zugeben ich war etwas schnell unterwegs und habe auch eine Kurve etwas unterschätzt, rechts Leitschiene und fürs Bremsen zu spät, also Schräglage bis zum Anschlag und ohne Probleme durch die Kurve. Mir ist zwar ein wenig heiß geworden, aber die LT ließ sich auch das ohne Problem gefallen, nur hat es etwas verbrannt gerochen und ich habe am nächsten Parkplatz Nachschau gehalten. Durch die Schräglage hat sich die Verkleidung ein wenig abgerieben - siehe Foto.
Man möchte gar nicht glauben, dass so eine Schräglage möglich ist.
lg. Walter
BMW 1200 LT 005.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße aus der Steiermark
BMW K 1200 LT Erstzul. 2001 mit Integral Bremssystem Farbe mauve 46000 km
HONDA F6C 1500 Erstzul. 2002 Farbe schwarz 45000 km
HONDA Dominator Erstzul. 1994 Farbe blau/weiß 35000 km
Motto:Leben und Leben lassen

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#2 Beitrag von Elvis1967 » 17. März 2013, 21:02

Das ist ein Alter Hut.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
fliewatüt
Beiträge: 625
Registriert: 1. August 2003, 11:28
Mopped(s): nix mehr BMW
Wohnort: D-BY-96358 KC + D-BW-88400 BC
Kontaktdaten:

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#3 Beitrag von fliewatüt » 18. März 2013, 01:42

Hallo Walter

geschieht beim Bremsen in der Kurve in Verbindung mit Serienfahrwerk. - MAcht nix - erhöht nur den Puls ;-) UND da geht noch mehr 8) 8) 8)

Mein Tipp: Sichherheitstraining bei xy - und dann feststellen, daß bei normaler Schräglage (ohne Bremseneinsatz) die Fußrasten auf beiden Seiten abgeraspelt werden.
Abhilfe: Höherlegung der LT mit entsprechendem Fahrwerk - dann gibt es nur noch Materialabtrag beim Durchfedern wegen Bodenwellen.

Gruß vom Ex-LTler

Peter
LT, EZ04.01, I-ABS, 2xWilbers 09.04hi+01.05vo
- Brisk-Optima seit 06.10.05
HI-ME880=15,8+14,5kkm Avon=7,1[8,5] BT20=13,2>AVON
VO-ME880=19,7+10,6kkm Avon=7,1 BT20=13,2>AVON
1. BKV-Defekt - 32900km-30.04.05
LastDrive am 22.10.2010 mit 67011 beendet

Benutzeravatar
Weilharter
Beiträge: 25
Registriert: 27. Februar 2013, 16:03
Mopped(s): BMW 1200 Lt, Honda F6C,
Wohnort: Österreich,Steiermark,Einach

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#4 Beitrag von Weilharter » 18. März 2013, 09:15

Hallo Peter, Frank
Für mich war es ein "neuer" Hut, danke für die Info dass ich in diesem Fall noch nicht am "Anschlag" war, und ich dachte mir schon dass ich wie Valentino Rossi unterwegs war - Spaß beiseite. Ein Sicherheitstraining wäre sicher nicht schlecht, um solche Situationen auszutesten, danke für den Tipp.
lg. Walter
Schöne Grüße aus der Steiermark
BMW K 1200 LT Erstzul. 2001 mit Integral Bremssystem Farbe mauve 46000 km
HONDA F6C 1500 Erstzul. 2002 Farbe schwarz 45000 km
HONDA Dominator Erstzul. 1994 Farbe blau/weiß 35000 km
Motto:Leben und Leben lassen

Travel
Beiträge: 301
Registriert: 1. Juni 2006, 13:24
Mopped(s): K 1200 LT
Wohnort: Göppingen

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#5 Beitrag von Travel » 18. März 2013, 15:16

Bei solchen Kurvenfahrten hätte ich längst einen Nierenschaden - meiner Sozia sei dank!!!
Auf derartige "Schräglagenorgien" kann ich verzichten - ich glaube aus dem Alter bin ich raus. :lol:
Wenn`s denn durch einen Fahrfehler mal sein muß, bin ich natürlich auch froh, dass so etwas geht!
:lol: Gruß Andreas , N48 39.929 E9 41.602 :lol:

LT-Wiki: http://wiki.bmw-bike-forum.info/index.php/K1200LT
GP-AB-24, Darkgraphit-metallic, erst XS400, dann XJ650, jetzt endlich LT,(Zumo 660, Autocom, Kenwood 3201, Umno-Tech)

Benutzeravatar
Weilharter
Beiträge: 25
Registriert: 27. Februar 2013, 16:03
Mopped(s): BMW 1200 Lt, Honda F6C,
Wohnort: Österreich,Steiermark,Einach

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#6 Beitrag von Weilharter » 19. März 2013, 17:33

Hallo Andreas
Damit kein Missverständnis entsteht, ich bin auch immer auf der ruhigeren und sicheren Art unterwegs, und meine Frau hatte nach dieser Schräglage bei den nächsten Ausfahrten richtig Angst vor stärkeren Kurven - hat sich mittlerweile wieder gelegt.
Bei mir wars rein ein Fahrfehler bzw. ich war einfach für diesen Kurvenradius zu schnell unterwegs.
Aber wie gesagt doch beruhigend wenn man weiß was die LT an Schräglage verträgt und noch mehr möglich ist als es bei mir war, bin zwar nicht heiß es zu probieren, aber man weiß ja nie!!!
lg. Walter
Schöne Grüße aus der Steiermark
BMW K 1200 LT Erstzul. 2001 mit Integral Bremssystem Farbe mauve 46000 km
HONDA F6C 1500 Erstzul. 2002 Farbe schwarz 45000 km
HONDA Dominator Erstzul. 1994 Farbe blau/weiß 35000 km
Motto:Leben und Leben lassen

Benutzeravatar
McMipo
Beiträge: 281
Registriert: 23. Juli 2009, 10:08
Mopped(s): K 1200 LT
Wohnort: D- 45147 Essen

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#7 Beitrag von McMipo » 19. März 2013, 17:41

Bau dir mal hinten ein Wilbers Federbein ein......du hast dann ein ganz neues Mopped. Die liegt ganz anders in den Kurven.
Gruß Klaus
--------------------------------------------

"I think we have a grandios Saison gespielt" (Roman Weidenfeller, BVB 09)

--------------------------------------------
K 1200 LT, Steel-Grey, 10/2007,

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3588
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#8 Beitrag von Gottfried » 19. März 2013, 18:32

McMipo hat geschrieben:Bau dir mal hinten ein Wilbers Federbein ein......du hast dann ein ganz neues Mopped. Die liegt ganz anders in den Kurven.
Kann dem nur zustimmen, hab ich auch drin.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
claus
Beiträge: 472
Registriert: 10. Juli 2005, 08:54
Mopped(s): K 1200 LT,1100 GS
Wohnort: 67705 Stelzenberg
Kontaktdaten:

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#9 Beitrag von claus » 19. März 2013, 18:45

habe mir von einem freund genau an dieser stelle bleche machen lassen
die löcher in der verkleidung zuspachteln war mir auf dauer zu blöd
und sieht jetzt auch besser aus wenn es in kurfen so schön funkt :lol:
Claus und Gerdi
KL-CG-82
K 1200 LT
1100 GS zum Dreckspielen

Benutzeravatar
Weilharter
Beiträge: 25
Registriert: 27. Februar 2013, 16:03
Mopped(s): BMW 1200 Lt, Honda F6C,
Wohnort: Österreich,Steiermark,Einach

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#10 Beitrag von Weilharter » 20. März 2013, 19:34

DANKE für den Tipp, werde mich mal schlau machen und den Einbau eines Wilbers Federbein in Betracht ziehen.
lg. Walter
Schöne Grüße aus der Steiermark
BMW K 1200 LT Erstzul. 2001 mit Integral Bremssystem Farbe mauve 46000 km
HONDA F6C 1500 Erstzul. 2002 Farbe schwarz 45000 km
HONDA Dominator Erstzul. 1994 Farbe blau/weiß 35000 km
Motto:Leben und Leben lassen

Benutzeravatar
McMipo
Beiträge: 281
Registriert: 23. Juli 2009, 10:08
Mopped(s): K 1200 LT
Wohnort: D- 45147 Essen

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#11 Beitrag von McMipo » 24. Mai 2013, 20:04

Am 12.07 wird mit bei Wilbers das vordere eingebaut. Da bin ich mal gespannt drauf was dann so geht.
Gruß Klaus
--------------------------------------------

"I think we have a grandios Saison gespielt" (Roman Weidenfeller, BVB 09)

--------------------------------------------
K 1200 LT, Steel-Grey, 10/2007,

Hayabusa
Beiträge: 27
Registriert: 2. Juni 2014, 13:27

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#12 Beitrag von Hayabusa » 2. Juni 2014, 14:01

Mhhh... da ich mehrere Mopeds besitze und da auch einige Rennsemmels mit dabei sind, habe ich für die LT einen etwas zu "heißen" Fahrstil. Ich setze ständig mit irgendwas auf. Schleifbleche habe ich auch schon montiert.

Meine Frau verprügelt mich ständig :shock: , wenn schon wieder ein Ruck durch die Maschine geht, oder häßliche Kratzgeräusche, verbunden mit Funkenflug zu hören und sehen sind.

Wie sähe das genau mit dem Wilbers Federbein aus? Würde das dann aufhören, oder dient das mehr dem Fahrkomfort?

Danke und Gruß

Hayabusa

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#13 Beitrag von Elvis1967 » 2. Juni 2014, 18:43

das hört dann auf
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
fliewatüt
Beiträge: 625
Registriert: 1. August 2003, 11:28
Mopped(s): nix mehr BMW
Wohnort: D-BY-96358 KC + D-BW-88400 BC
Kontaktdaten:

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#14 Beitrag von fliewatüt » 2. Juni 2014, 19:08

Hallo Hayabusa, such doch mal im WIKI unter Federbeinwechsel an der K1200LT. Dort habe ich meine Erfahrungen reingeschrieben. Nur soviel vorab: eine LT macht für jeden zügigen Biker Sinn. Und, viele - naja - Einige haben einen Schaden am Lager vom Entantrieb. Meine These: aufgrund des komfortablen Sitzes ist einDurchschlagen des Federbeins nur selten wahrzunehmen. Aber, wohin gehen die Kräfte bei einemmassiven Schlag? Alles, was der Reifen nicht aufnehmen kann, wird "knallhart" ans Lager vom Entantrieb weitergegeben. ;-( :-(

Viel genuss nach der Umrüstung wünscht Dir

Peter
LT, EZ04.01, I-ABS, 2xWilbers 09.04hi+01.05vo
- Brisk-Optima seit 06.10.05
HI-ME880=15,8+14,5kkm Avon=7,1[8,5] BT20=13,2>AVON
VO-ME880=19,7+10,6kkm Avon=7,1 BT20=13,2>AVON
1. BKV-Defekt - 32900km-30.04.05
LastDrive am 22.10.2010 mit 67011 beendet

Hayabusa
Beiträge: 27
Registriert: 2. Juni 2014, 13:27

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#15 Beitrag von Hayabusa » 3. Juni 2014, 09:48

Danke für die Antworten.

Werde mich da mal schlau machen und das dann wahrscheinlich noch vor dem Urlaub einbauen. Denke dass das Sinn machen würde.

ÄÄÄhem... ist das viel Aufwand, oder komme ich da komplett von oben und unten dran, oder muss ich die halbe Karre zerlegen?

Edit: Huch... habe gerade geschaut und hoffe das ich nach dem Wechsel keine Schrauben übrig habe. Man muss ja noch dankbar sein das der Motor nicht noch zerlegt werden muss :lol:

Edit2: Ich bin Überrascht. So teuer ist das Beinchen ja garnicht. Wenn ich das richtig gelesen muss man aber wohl einen neuen Hydraulikzylinder verbauen. Bei Wilbers wird für 199,- Euronen angeboten. Zusätzlich für 49 Euro eine Höhenverstellung. Sehe ich das richtig dass dies für alle Modelle von denen passend ist, da die nicht extra Modelspezifisch aufgeführt sind?!

Gruß

Hayabusa

Hayabusa
Beiträge: 27
Registriert: 2. Juni 2014, 13:27

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#16 Beitrag von Hayabusa » 3. Juni 2014, 10:14

Doppelpost;-)

kann nicht weiter Editieren.

Also die Zubehörteile sind den Nummern zugeordnet (630xxx) und sollten somit passen. Aber passt das auch unter den Sattel. Lese das es da wohl Schwierigkeiten gäbe.

Die zusätzlich angebotene Höhenverstellung wird aber nur für 629ziger Modelle angeboten. Es hat nicht noch jemand zusätzlich eine Höhenverstellung von Wilbers mit eingebaut?

Gruß

Hayabusa

Benutzeravatar
LT - Wolfgang
Beiträge: 70
Registriert: 24. November 2011, 11:58
Skype: Wolfgang--60
Mopped(s): k1200LT Bj.02/2000 Canyanrot
Wohnort: Jüchen-Gierath, Rheinland (NRW)

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#17 Beitrag von LT - Wolfgang » 3. Juni 2014, 12:04

Hallo Hayabusa,

habe mir vor zwei Monaten bei Wilbers vorne und Hinten (Gewichtsoptimiert) neue Stößdämpfer einbauen lassen. Kann mir jetzt nach zwei Monaten und über 4000 km. ein Urteil erlauben.
Eine Höherlegung ist meines Erachtens nicht notwendig, da die Schräglagenfreiheit sich immens vergrößert hat. Kein Schleifen mehr in den Kurven und kein verspringen bei schlechter Fahrbahn - egal ob mit oder ohne Sozius-. Hätte den Wechsel schon viel früher machen sollen. In der Eifel kannst du mit einiger Übung und Kenntnis des Streckenverlaufs so einigen "Joghurtbechern" das fürchten lehren - kann man machen, muss man aber nicht-.
Auf jeden Fall hast du nach dem Einbau ein völlig neues Mopped.

Viele Grüße an den Rest der LT - Gemeinde

Wolfgang
LT - fahren macht einfach glücklich !!!

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#18 Beitrag von Elvis1967 » 3. Juni 2014, 15:36

Ich kenne kein Federbein von Wilbers, das für 199 € für die LT angeboten wird. Hinten liegst du mit einstellbarem Federbein bei über 600€ und ohne auch bei rund 400€. Vorne sind auch um die 300€ fällig.
Einbau hinten ist in knapp einer Stunde erledigt. Vorne ist das mehr Aufwand.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Hayabusa
Beiträge: 27
Registriert: 2. Juni 2014, 13:27

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#19 Beitrag von Hayabusa » 4. Juni 2014, 08:54

Elvis1967 hat geschrieben:Ich kenne kein Federbein von Wilbers, das für 199 € für die LT angeboten wird. Hinten liegst du mit einstellbarem Federbein bei über 600€ und ohne auch bei rund 400€. Vorne sind auch um die 300€ fällig.
Einbau hinten ist in knapp einer Stunde erledigt. Vorne ist das mehr Aufwand.
Dank Dir Elvis,

aber Du hast da was falsch interpretiert. Der Hydraulikzylinder kostet 199 Euronen und das Federbein 648 Euronen. Meine Frage war ob ich die 199 zusätzlich an der Backe habe, oder ob das eben einzeln angeboten wird, sozusagen als Ersatzteil?

Gruß

Hayabusa

Bartl
Beiträge: 288
Registriert: 28. August 2010, 18:03
Wohnort: Mittelfranken/Oberfranken

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#20 Beitrag von Bartl » 5. Juni 2014, 12:40

Ich habe beide für 870 EUR einbauen lassen
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
u. a. BMW R 1100 RT-Aprilia ETV Caponord-BMW K 1200 LT-Honda ST 1300 Pan European

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#21 Beitrag von Elvis1967 » 5. Juni 2014, 19:01

Das mit Ausgleichsbehälter (also der Dämpfer für hinten) liegt bei rund 640 €. Es gibt ja auch Dämpfer ohne. Die sind wieder günstiger.

Guck mal hier

http://www.ludwig-tuning.de/fahrwerkste ... index.html
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Hayabusa
Beiträge: 27
Registriert: 2. Juni 2014, 13:27

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#22 Beitrag von Hayabusa » 6. Juni 2014, 13:48

Elvis1967 hat geschrieben:Das mit Ausgleichsbehälter (also der Dämpfer für hinten) liegt bei rund 640 €. Es gibt ja auch Dämpfer ohne. Die sind wieder günstiger.

Guck mal hier

http://www.ludwig-tuning.de/fahrwerkste ... index.html
Dank Dir für den TIP, aber ich habe irgendwo hier im Forum gelesen, dass Wilbers für einen unschlagbaren Festpreis die auch einbauen würden.

Nun ist mein Plan:
1: Mit Frau reden
2: Einen Wochenendausflug mit Übernachtung nach Wilbers
3: wenn das dann steht mich mit Wilbers direkt in Verbindung setzen und Konditionen nachfragen.
4: Wenn dann doch zu teuer, dann alternative suchen.

Gruß

Hayabusa

Benutzeravatar
LT - Wolfgang
Beiträge: 70
Registriert: 24. November 2011, 11:58
Skype: Wolfgang--60
Mopped(s): k1200LT Bj.02/2000 Canyanrot
Wohnort: Jüchen-Gierath, Rheinland (NRW)

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#23 Beitrag von LT - Wolfgang » 11. Juni 2014, 06:27

ich habe irgendwo hier im Forum gelesen, dass Wilbers für einen unschlagbaren Festpreis die auch einbauen würden (Zitat).

Hallo Hayabusa,

habe mir kürzlich für meine LT bei Wilbers neue Ferderbeine (vorne und hinten) einbauen lassen. Mir wurde eine Einbaupauschale von 88,-- € berechnet. Das ganze war in 3 1/2 Stunden erledigt und das obwohl bei der LT der Einbau des vorderen Federbeins sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Nach Einbau kannst du eine ausführliche Probefahrt machen und nach Rückkehr mit dem wirklich kompetenten Mechaniker eine evtl. Feinjustierung besprechen, die dann von diesem auch direkt entsprechend vorgenommen wird.
Ich kann wirklich nur sagen, Top Preis und wirkliche Spezialisten am Werk.

Viele Grüße
Wolfgang
LT - fahren macht einfach glücklich !!!

sylvieK1200LT
Beiträge: 71
Registriert: 9. Juli 2014, 07:35
Mopped(s): K1200LT Bj.2002
Wohnort: aus`m Frankenland

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#24 Beitrag von sylvieK1200LT » 30. August 2014, 06:05

hab das mal mit großem interesse alles gelesen....das thema kurvenlage und mal hinten weg kennen wir auch schon... wo muß man denn hin, wenn man zu wilbers will ??
liebe Grüße
Sylvie

Benutzeravatar
Rainer (BI)
Beiträge: 303
Registriert: 22. Dezember 2002, 20:18
Mopped(s): K1200GT 2003
Wohnort: 33659 Bielefeld

Re: Schräglage BMW 1200 LT

#25 Beitrag von Rainer (BI) » 30. August 2014, 08:35

Hallo Sylvie,
die Fa. Wilbers ist in Nordhorn, an der Grenze zu Holland. Das mit dem unschlagbaren Einbaupreisen stimmt, die nehmen eine Pauschale egal was für ein Motorrad. Ich bin dort auch hingefahren.

MfG
Rainer
K1200GT 96kW orientblau-metallic 03/2003 Saisonfahrer 03-10

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste