Sitzhöhe LT

Alles über das Fahren, Schieben, Parken, Aufbocken, Abbocken, Hinlegen, Aufrichten...
Antworten
Nachricht
Autor
McKing
Beiträge: 5
Registriert: 23. Juli 2003, 13:18
Wohnort: bei Aschaffenburg

#26 Beitrag von McKing » 27. Juli 2003, 16:17

Hallo Thomas,

vielen Dank für prompte Antwort.
Ich hab' mich schon mal besser gefühlt, als in dem Augenblick, als mir die Maschine sanft zwischen den Beinen gekippt ist, da ich in einer engen 90 Grad-Kurve wg. Gegenverkehr und einem in der Kurve parkenden (!) Lieferwagen bremsen mußte.

Na ja, mit dem Aufbocken klappt schon soweit ganz gut,
Und zum Abbocken am Hang brauche ich halt noch etwas Hilfestellung. Nur zur Sicherheit, daß sie mir nicht nach rechts wegkippt.
Vielleicht sollte ich doch noch in ein Sportstudio gehen, um einen "Bodybuilder-Body" zu formen.
Bei meinen 1,83 m und knapp 90 kg sollte das allerdings nicht unbedingt notwendig sein.

Ansonsten würde ich mich freuen, mal gemeinsam eine "Schnuppertour" zu fahren. Kannst Dich ja mal bei mir melden (Handy 0171 / 773 9034).

Gruß,

Eckart

btw.: warum mein Posting dreimal dasteht, versteh ich nicht .....
Heute ist morgen schon gestern

Benutzeravatar
Thomas_Ziegler
Beiträge: 1599
Registriert: 15. November 2002, 17:09
Mopped(s): K 1200 LT, K1, R 1200 GS, C1
Wohnort: 63785 Obernburg
Kontaktdaten:

#27 Beitrag von Thomas_Ziegler » 27. Juli 2003, 16:32

Hallo Eckart,

mein Posting ist auch doppelt, liegt daran, daß ich nach Fehlermeldung bzw. Meldung, dass ein gewisser Zeitabstand notwendig ist zwischen dem Senden von zwei Beiträgen einfach nochmal abgeschickt habe.
Werde mich mal melden wegen einer gemeinsamen Tour. Sind des Öfteren zu dritt, waren aber auch schon mit 7 LT's unterwegs im Odenwald. Ist für Dich ja auch keine Entfernung.

Gruß

Thomas
http://img253.imageshack.us/img253/3831 ... aufhj0.jpg
K 1200 LT, MIL-VP 6, EZ 26.02.99, basaltgrau, kein Garmin, kein Baehr, kein Capo, einfach nur Moped

Benutzeravatar
Bernard
Moderator
Beiträge: 2241
Registriert: 3. Juli 2003, 19:57
Mopped(s): K1200LT (2001), R100RS (1977)
Wohnort: D-48143 Münster
Kontaktdaten:

#28 Beitrag von Bernard » 29. Juli 2003, 20:59

Hallo, McKing
Wilkommen bei den "Dickschiffreitern"

Was Du da schreibst, erinnert mich an meine ersten Fahrversuche :-( mit der LT. Warte mal das Ende der Saison ab :D :arrow: , dann geht das alles schon viel besser von der Hand.

:arrow: :!: Kleiner Tip zum parken mit dem Seitenständer: Ich habe es mir angewöhnt, beim abstellen auf dem Seitenständer den ersten Gang eingelgt zu lassen und diesen dann als "Feststellbremse"zu nutzen :!: . So kann Dier die Dicke nicht einfach vom Ständer fallen.

Gruß Bernard

Benutzeravatar
uelbich
Beiträge: 194
Registriert: 24. Februar 2003, 00:17
Mopped(s): K2LT (BJ99)
Wohnort: Nußloch (Baden)
Kontaktdaten:

Aufrichten

#29 Beitrag von uelbich » 15. August 2003, 15:16

McKing hat geschrieben:Frage an alle: gibt es eine bestimmte Technik, wie ich eine liegende Maschine alleine wieder hochkriege ....
Ja es gibt eine spezielle Technik bei der man/frau kein Bodybuilder sein muß !
Thomas_Ziegler hat geschrieben: Grundsätzlich sollte beim Aufheben aber der Lenker gerade sein, daß man eine gerade Linie oder auch Kippkante der Reifen zum Aufrichten hat.
....
bloß nicht bei Musikdampferchen :!:

Der Trick ist:
Wenn Dampferchen liegt mut du den Schubkarenlenker auf der "unteren" Seite bis zum Anschlag nach vorne (in "Fahrtrichtung" :lol: ) ziehen.
Beispiel: Damfperchen liegt auf der linken (Kupplung) Seite.
Das Vorderrad hat dann vollen rechtseinschlag.

Denn linken Griff in beide Hände nehmen und -mit geradem Rücken - wie beim hochheben einer Bierkiste das Damfperchen hochziehen.
Geht wie in Zeitlupe schön langsam.

Ergänzende Hinweise:
Vor der Aktion bitte das Windschild ganz runterfahren - es besteht sonst die Gefahr das es beim Aufrichten von euerem Oberkörper aus der Halterung gedrückt wird :wink:

Den Spiegel auf der nach unten zeigenden Seite abnehmen, man / frau kann dann diese Fläche zum Abstützen mit dem Becken/Bauch nutzen.

Wenn Dampferchen voll mit Gepäck ist erst auspacken (Topcase) :!:

Außerdem beim Aufrichten mit schwung: rechtzeitig abbremsen oder die gelegenheit nutzen und das Aufrichten von der anderen Seite Üben.

Nach dem umfallen den Adrenalinausstoß der hierdurch erzeugt wird ausnutzen und Dampferchen sofort aufrichten.
Adrenalinausstoß = zusätzliche Kraft :wink:

Dat funkt wirklich :arrow: nach dem 10ten mal habe ich das Zählen eingestellt :roll:
Gruß Reiner
Moppedfahrer & Gälfiäßler (kmstand: >300.000).
Mitglied im 300.000er Club
http://www.uelbich.de

joreku
Beiträge: 3
Registriert: 21. April 2015, 11:46

Re: Sitzhöhe LT

#30 Beitrag von joreku » 21. April 2015, 12:05

Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte ihn aus aktuellem Anlass noch einmal aufgreifen.

Ich beabsichtige den Kauf einer K1200LT und schaue mich zur Zeit nach geeigneten Fahrzeugen um. Bei meiner ersten Probefahrt fiel mir allerdings die sehr niedrige Sitzhöhe und der damit verbundene enge Kniewinkel negativ auf. Da ich z.Zt. eine R1150GSA fahre bin ich wahrscheinlich dbzgl. etwas verwöhnt.

Meine Frage: Gibt es Möglichkeiten den Kniewinkel etwas moderater zu gestalten indem man eine höhere Sitzbank (gibt es sowas überhaupt?) verbaut und die Fußrasten etwas tiefer legt? In anderen Artikeln hatte ich schon gelesen, dass die LT relativ schnell zum Aufsetzen der Fußrasten neigt - von daher habe ich Zweifel, ob man mit tiefergelegten Fußrasten überhaupt noch Schräglage fahren kann ;-))

VG
Jo

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1542
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Sitzhöhe LT

#31 Beitrag von CDDIETER » 21. April 2015, 12:37

Hallo,
Die Sitzbank der LT kann man in 2 verschiedenen Höhen einstellen.
Dafür Sitzbank hochklappen und Bügel, hinten am Sitz, umklappen.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

K1200fahrer
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2014, 07:11

Re: Sitzhöhe LT

#32 Beitrag von K1200fahrer » 21. April 2015, 20:17

Na,ja, ich hatte meine gerade 4 Wochen letzten August, leichte Hanglage nach vorne, meine Sozia lupfte gerade ihren Fuß zum aufsteigen, und sie kippte auf die Seite um. Hab sie durchs ausgeschüttete Adrenalin alleine aufgestellt, heute weiß ich nicht mehr, wie ich das geschaft habe, aber es ging so gut, daß sie mir fast auf die andere Seite weitergefallen wäre.
Aber, wie schon manche schon geschrieben haben, es passiert wirklich nicht viel.

Gruß Erwin

joreku
Beiträge: 3
Registriert: 21. April 2015, 11:46

Re: Sitzhöhe LT

#33 Beitrag von joreku » 22. April 2015, 08:00

CDDIETER hat geschrieben:Hallo,
Die Sitzbank der LT kann man in 2 verschiedenen Höhen einstellen.
Dafür Sitzbank hochklappen und Bügel, hinten am Sitz, umklappen.
Danke für den Hinweis - bei dem von mir zur Probe gefahrenen Fahrzeug war schon die höhere Sitzposition eingestellt.

Würde mich freuen, wenn ich auch noch ein paar Antworten auf meine Fragen bekommen würde.

VG
Jo

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Sitzhöhe LT

#34 Beitrag von Dieter Siever » 22. April 2015, 09:41

K1200fahrer hat geschrieben: und sie kippte auf die Seite um. Hab sie durchs ausgeschüttete Adrenalin alleine aufgestellt, heute weiß ich nicht mehr, wie ich das geschaft habe,
Das gehte so, Erwin. KLICK

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

Benutzeravatar
LT-Adventure
Beiträge: 14
Registriert: 9. August 2014, 17:36
Mopped(s): R1200GS ADV + K1200LT

Re: Sitzhöhe LT

#35 Beitrag von LT-Adventure » 22. April 2015, 14:37

Hallo Jo,
Vergiss den Vergleich zwischen der Sitzposition auf der GSA und der LT.
Hier reitest Du ganz anders. Das Fahren ist nicht vergleichbar. Beides macht aber riesig Spaß.
Ich fahre die R1200GSA normal in der hohen Sitzposition und sitze trotzdem auf der LT (auch in der höheren Position) sehr bequem.
(Aufheben macht bei beiden keinen Spaß - aber auch kein Problem)
Gruß Thomas

K1200fahrer
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2014, 07:11

Re: Sitzhöhe LT

#36 Beitrag von K1200fahrer » 22. April 2015, 21:08

Hallo, Dieter, danke für den klick, das Video hab ich mir gleich nach dem Kauf der Lt angekuckt.

Benutzeravatar
Hans Schäfer
Beiträge: 38
Registriert: 21. Juni 2009, 10:03
Mopped(s): K1200LT pazifikblau 2001
Wohnort: 86574 Petersdorf
Kontaktdaten:

Re: Sitzhöhe LT

#37 Beitrag von Hans Schäfer » 25. April 2015, 17:02

Hallo Joreku,

ich hatte anfangs auch einige Probleme dank meiner Größe (198 cm), aber nach einigen Umbauten habe ich jetzt die LT so, wie ich sie wollte (siehe: http://www.schaefer-by.de/lt-aenderungen.htm). Mit der Fußrastenverlegung wird zwar die Kurvenlage etwas geringer, aber bei der LT räubert man eh nicht so um die Kurvewn - mir jedenfalls genügt die Schräglage bis zum Ankratzen der Fußrasten).

Viel Spass
Hans

joreku
Beiträge: 3
Registriert: 21. April 2015, 11:46

Re: Sitzhöhe LT

#38 Beitrag von joreku » 28. April 2015, 08:17

Hallo Hans,

herzlichen Dank für die hilfreiche Antwort. Deine I-Seite habe ich mir angesehen - die dort beschrieben Änderungen machen aus meiner Sicht Sinn und sollten mein Problem lösen.

VG
Jo

Benutzeravatar
Hans Schäfer
Beiträge: 38
Registriert: 21. Juni 2009, 10:03
Mopped(s): K1200LT pazifikblau 2001
Wohnort: 86574 Petersdorf
Kontaktdaten:

Re: Sitzhöhe LT

#39 Beitrag von Hans Schäfer » 28. April 2015, 10:27

Freut mich, wenn ich helfen konnte.

LG Hans

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Sitzhöhe LT

#40 Beitrag von Gottfried » 29. April 2015, 13:09

Hallo Jo, Fussrasten nach unten verlegen kann ich nicht empfehlen. Eher schon den Aufbau des Fahrersattels.
Habe an meinen 2 LT`s mit einem Zweitsattel einige Varianten probiert. Unter anderem von verschiedenen Sattlereien umändern lassen, bis er für meine 1,98 gepasst hat.
Sofern Du eine günstige Variante suchst, den hohen Fahrersattel habe ich noch im Keller liegen.
Bei Interesse kann ich Dir gerne ein paar Bilder zukommen lassen.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Re: Sitzhöhe LT

#41 Beitrag von Markus_plus3 » 4. April 2016, 11:56

Hallo,
gib in YouTube K1200LT ein. Dort siehst du unter https://www.youtube.com/watch?v=QOTCxx6934k wie man die Fuhre alleine wieder aufrichtet. Wie so oft ist es eine Frage der Technik.
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Benutzeravatar
frankenralf
Beiträge: 637
Registriert: 5. Dezember 2003, 15:23
Wohnort: Kützberg bei Schweinfurt
Kontaktdaten:

Re: Sitzhöhe LT

#42 Beitrag von frankenralf » 4. April 2016, 13:32

??????? was hat das mit der Sitzhöhe zu tun?
Im übrigen braucht man da kein Video. Der Adrenalinspiegel ist in dem Fall so hoch da kann das jeder ohne Anleitung.
Habe es selbst 2x mit der LT praktiziert.
Auch die 1800er GW war kein Problem. Wenn man auf der Ampelkreuzung liegt und alle gaffen nur...
Bou dou dei Mopped rolln loun
http://www.ac82.de/k1200lt/l.gifhttp://www.ac82.de/k1200lt/lt_kurz.gif
1200LT-BJ 06/99-100.000km- verkauft 06/2013
1600GTL-BJ 04/11-Baehr Anlage-NavigatorIV 56.000 km

Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Re: Sitzhöhe LT

#43 Beitrag von R-HARRY » 15. Mai 2017, 17:33

Hi.. bin gestern mit meiner Dicken im strömenden Regen vor meiner Garage umgekippt..fragt mich nicht wieso und warum..einfach beim langsamen befahren über den Bürgersteig in meine Garage..konnte sie einfach nicht mehr halten..aufheben alleine keine Chance..Nachbar gerufen und schon stand das Ding wieder..das mit den Sturzbügeln ist wirklich ne tolle Sache..keinerlei Schäden ausser natürlich an der Abdeckung der Sturzbügel..bei genauer Rekonstruktion hab ich wohl den Lenker zuweit nach rechts eingeschlagen..fataler Fehler..na ja ist ja Gott sei Dank nix passiert :)

Gruß Harry
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Re: Sitzhöhe LT

#44 Beitrag von Markus_plus3 » 21. Mai 2017, 06:24

Hallo McKing

Zu deiner Frage nach einer bestimmten Technik, um die LT wieder auf die Füße zu stellen: Ja, die gibt es.

Mir ging es ebenso wie es einige hier beschreiben. Habe meine LT letztes Jahr gekauft und sie so oft hingeschmissen wie meine anderen Moppeds nicht in 20 Jahren. Übrigens nie mit Sozia, es passierte nur im Solobetrieb. Vielleicht war ich da nicht so vorsichtig. Ich messe 1,75 und hatte phasenweise den Sitz höher gestellt. Das hintere Federbein sowieso. Das ist noch so, den Sitz lasse ich inzwischen unten. 15´000 gefahrene Kilometer später passiert es mir schon lange nicht mehr.

Zurück zur Frage: Wenn die Fuhre am Boden liegt, setz dich mit dem Hintern auf den Fahrersitz (Mopped komplett hinter dir). Greif mit der einen Hand den Lenker am "unteren" Griff und zieh ihn ran. Mit der anderen Hand greifst du in den Griff des unteren Koffers. Nun die Füße heranziehen und gut aufstellen. So drückst du sie aus den Beinen nach oben. Achte drauf, dass sie nicht drüben wieder runter kippt. Liegt sie auf der rechten Seite, klapp vorher den Seitenständer raus. KLappt prima - mit geradem Rücken.

Alles noch mal anschaulich findest du hier (nach etwa 8 Minuten): https://www.youtube.com/watch?v=QOTCxx6934k

Also, nicht verzagen, irgendwann klappt's. Und durch die Lacher der anderen kommst du mit der Nummer ganz cool durch. Schon weil viele andere Moppeds wirklich nur zu zwei hoch zu kriegen sind.

Gruß
Markus
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Sitzhöhe LT

#45 Beitrag von Gottfried » 21. Mai 2017, 10:59

Markus_plus3 hat geschrieben:
21. Mai 2017, 06:24
Hallo McKing

Zu deiner Frage nach einer bestimmten Technik, um die LT wieder auf die Füße zu stellen: Ja, die gibt es.

Mir ging es ebenso wie es einige hier beschreiben. Habe meine LT letztes Jahr gekauft und sie so oft hingeschmissen wie meine anderen Moppeds nicht in 20 Jahren. Übrigens nie mit Sozia, es passierte nur im Solobetrieb. Vielleicht war ich da nicht so vorsichtig. Ich messe 1,75 und hatte phasenweise den Sitz höher gestellt. Das hintere Federbein sowieso. Das ist noch so, den Sitz lasse ich inzwischen unten. 15´000 gefahrene Kilometer später passiert es mir schon lange nicht mehr.

Zurück zur Frage: Wenn die Fuhre am Boden liegt, setz dich mit dem Hintern auf den Fahrersitz (Mopped komplett hinter dir). Greif mit der einen Hand den Lenker am "unteren" Griff und zieh ihn ran. Mit der anderen Hand greifst du in den Griff des unteren Koffers. Nun die Füße heranziehen und gut aufstellen. So drückst du sie aus den Beinen nach oben. Achte drauf, dass sie nicht drüben wieder runter kippt. Liegt sie auf der rechten Seite, klapp vorher den Seitenständer raus. KLappt prima - mit geradem Rücken.

Alles noch mal anschaulich findest du hier (nach etwa 8 Minuten): https://www.youtube.com/watch?v=QOTCxx6934k

Also, nicht verzagen, irgendwann klappt's. Und durch die Lacher der anderen kommst du mit der Nummer ganz cool durch. Schon weil viele andere Moppeds wirklich nur zu zwei hoch zu kriegen sind.

Gruß
Markus
Hallo Markus, denke nicht, dass McKing Deine Antwort noch lesen wird. Sein Beitrag und letzter Besuch ist von 2003 :wink:
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Markus_plus3
Beiträge: 90
Registriert: 15. Oktober 2011, 22:51
Mopped(s): 1200LT,1150RT,100CS,850R,75GS
Wohnort: 79331 Teningen

Re: Sitzhöhe LT

#46 Beitrag von Markus_plus3 » 22. Mai 2017, 06:36

Stimmt. Hab ich übersehen...
Gruß
Markus
Grüße aus dem sonnigen Südbaden
Markus
______________________________

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste