Fussplatten

Fragen, Informationen und News zu allem was man an der LT nachrüsten und der Fahrer anziehen kann
Antworten
Nachricht
Autor
Carsten
Beiträge: 48
Registriert: 8. November 2011, 14:28

Fussplatten

#1 Beitrag von Carsten » 9. Juni 2013, 15:38

Ich würde mir gerne diese hier bestellen in der tieferen und nach vorne gelegten Ausführung:

http://www.dodk64.com/index.html

Hier gibt es Bilder unter der Rubrik

"FLOORBOARDS RELOCATED
FORWARD AND DOWN 1 3/4 "

http://www.dodk64.com/pictures.html

Hat jemand im Forum Erfahrung damit oder vielleicht auch eine andere Bezugsquelle?

Und das würde mich auch reizen zwecks Komfortgewinn:

http://www.ascycles.com/detail.aspx?ID=1524

Gruß und danke

Carsten

Manfred Reuter
Beiträge: 473
Registriert: 5. November 2007, 20:19
Wohnort: 53498 Bad Breisig

Re: Fussplatten

#2 Beitrag von Manfred Reuter » 9. Juni 2013, 16:33

Hi, über die Floorboards kann ich Dir nichts sagen aber J-Pegs habe ich an meiner US LT. Da würde ich kein Geld für ausgeben. Die sind so unbequem, da braucht man O-Beine um da richtig rauf zu kommen. Ich nutze da immer nur eine Seite und sitze dann schräg auf einer Pobacke weil es anders nicht geht und das dann immer nur für eine kurze Dauer.
Kann ich gar nicht empfehlen.

Manfred
LT 05 US Modell
Manfred Reuter

Motorcycle Touring Club Germany
http://mtcg.eu/index.php?lang=de

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fussplatten

#3 Beitrag von Dieter Siever » 9. Juni 2013, 22:49

Manfred Reuter hat geschrieben: Ich nutze da immer nur eine Seite und sitze dann schräg auf einer Pobacke weil es anders nicht geht und das dann immer nur für eine kurze Dauer.
Dann sind dein beine zu kurz, Manfred.

Für Autobahnfahrten finde ich die Dinger sau bequem.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

Manfred Reuter
Beiträge: 473
Registriert: 5. November 2007, 20:19
Wohnort: 53498 Bad Breisig

Re: Fussplatten

#4 Beitrag von Manfred Reuter » 10. Juni 2013, 11:34

Mag sein das Du recht hast Dieter aber für meine 176 ist das einfach zu unbequem, kann ja auch sein das bei mir schon der Schrumpfungsprozess eingesetzt hat und anstatt im Hirn an den Beinen anfängt :lol: .
Spaß beiseite ob Größe oder andere Dinge ich würde in die J-Pegs kein Geld investieren.
Die stehen für mich vollkommen falsch so das die Füße in einer unbequemen Lage aufliegen. Aus diesem Grunde nehme ich immer nur einen Fuß zum Aufsetzen und sitze dann halt quer auf dem Moped.

Manfred
LT 05 US Modell
Manfred Reuter

Motorcycle Touring Club Germany
http://mtcg.eu/index.php?lang=de

HeSy
Beiträge: 139
Registriert: 7. Oktober 2011, 20:30
Mopped(s): LT Freund mit GL 1800
Wohnort: 39264

Re: Fussplatten

#5 Beitrag von HeSy » 11. Juni 2013, 08:59

Die Highway J-Pegs gibt es in 3 Größen. Da sollte für jeden die passende Größe dabei sein.
Ich hab bei 185 cm die XL Ausführung und bin super zufrieden damit.
Bin grade aus Dubrownik zurück. Selbst in engen Kurven und Serpentinen mache ich sie nicht rein. Denn jeder kennt es wenn man mal die Beine ausstrecken möchte. Da ist es, wie der Dieter schon schrieb, eine tolle Sache wenn man die Beine nach vorne ausstrecken kann.
Es ist nur schade, das man die Teile nicht in good old Germany bekommt. Habe meine aus den Staaten mitgebracht (349 $).
Einzigstes Problem was nicht unerwähnt bleiben sollte, ist die Gefahr bei einem "Umfaller". Dann biegt der gesamte Bügel um, da es das erste ist was Bodenkontakt bekommt. Und im eingeklappten Zustand drücken sie sicherlich ein Loch in das Kunststoffteil dahinter. Denn auch hier ist es das erste was auf dem Boden aufkommt.
Trotzdem möchte ich sie auf keiner Fahrt mehr missen.

Carsten
Beiträge: 48
Registriert: 8. November 2011, 14:28

Re: Fussplatten

#6 Beitrag von Carsten » 11. Juni 2013, 11:20

@HeSy:

Sehr interessant und hört sich vor allem gut an.

Wie stabil sind die Dinger denn und halten Sie auch dicke Beine eines dicken Bikers aus...habe Angst, sie zu verbiegen oder aus der Verschraubung zu reißen :wink:

Und wie werden die Teile eigentlich montiert?

Ich denke, es die Dinger, die Du hast:

http://www.ccmotorcycles.com/jpegx.shtml

Gruß und danke

Carsten

http://www.smiley-paradies.de/smileys/d ... k_0010.gif

HeSy
Beiträge: 139
Registriert: 7. Oktober 2011, 20:30
Mopped(s): LT Freund mit GL 1800
Wohnort: 39264

Re: Fussplatten

#7 Beitrag von HeSy » 11. Juni 2013, 11:55

Genau die sind es.
Montage ist durch die mitgelieferten Sturzbügel, mit passenden Bohrungen und Gewinden, einschliesslich Kugel für Einrastung, eigentlich selbsterklärend.
Lediglich die schwarzen Abdeckungen der Sturzbögel müssen unterseitig ausgeschnitten werden. Aber auch dafür haben die Amis eine Schablone beiliegen.
Stabilität ist vollkommen ausreichen. Es wird sich ja keiner draufstellen wollen.

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fussplatten

#8 Beitrag von Dieter Siever » 12. Juni 2013, 12:44

HeSy hat geschrieben:Stabilität ist vollkommen ausreichen. Es wird sich ja keiner draufstellen wollen.
Selbst das geht ohne schaden und ich bin keine leichter Junge.

Der Umfaller (hatte ich schon) wenn die Dinger drinen sind machen ein hübsches loch in die Verkleidung. Wenn die Dinger draussen sind bricht der Bolzen, Feder und Kugel sind dann meist unauffindbar. Der Hersteller scheint das zu kennen und bietet ein reparaturset mit Bolzen, Feder und Kugel an.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

Benutzeravatar
Cowdriver
Beiträge: 101
Registriert: 9. September 2008, 13:38
Mopped(s): K1200LT, R 1150GS, Terrot HOS
Wohnort: Nordwest-CH

Re: Fussplatten

#9 Beitrag von Cowdriver » 12. Juni 2013, 20:17

Die Dinger sind sehhhhr massiv. Der bestehende Rohrbügel wir durch ein aus vollem Alu gefrästen Bügel ersetzt. Die passgenauigkeit ist verblüffend (vor allem wenn man AMI-Arbeiten sonst kennt).
Der beschrieb dazu ist Top. aber eben der Preis...ist kein Schnäppchen. Ich möcht sie auch nicht mehr missen. MFK ( bei euch TÜV) hat zwar sehr komisch geschaut... aber sie bleiben dran!
Wichtig ist dass man die richtige Grösse bestellt. Wie schon HeSy geschrieben hat: 3 Grössen....du hast wahrscheinlich XL...die haben nen knick drin und sind für deine schienen zu weit vorn....kannst aber normale "Ausleger" nachbestellen zu nem reduzierten Preis dann passen sie auch für deine "Krautstampfer" ;-)
Gibt kein schlechtes Moped, nur schlechte (oder ganz schlechte) Strassen

Benutzeravatar
Siegfried1200
Beiträge: 38
Registriert: 14. Mai 2008, 16:29
Skype: siggilogic
Mopped(s): BMW K1600GT, BMW R1200GS
Wohnort: Lenzkirch
Kontaktdaten:

Re: Fussplatten

#10 Beitrag von Siegfried1200 » 19. Juni 2013, 08:39

Hallo Zusammen,

ich wäre an den "Driver Floorboards" interessiert.
Falls es noch weitere Interessenten gibt, könnte man evtl. eine Sammelbestellung organisieren.

LG Siggi
K1600GT, R1200GS LC
http://www.es-fotodesign.de

Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Re: Fussplatten

#11 Beitrag von R-HARRY » 2. Oktober 2013, 19:55

Hi!
Was ist denn aus der Sammelbestellung geworden oder hat sich das erledigt?

Gruß Harry
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Carsten
Beiträge: 48
Registriert: 8. November 2011, 14:28

Re: Fussplatten

#12 Beitrag von Carsten » 26. Juni 2014, 15:23

Ich habe jetzt die J-Pegs von einem netten Foristen (Danke Alois) erhalten.

Kann mir jemand der erfahrenen Schrauber Hinweise geben, wie man die Dinger montiert. Die "Kurzanleitung" oben habe ich gelesen, aber nicht verstanden.

Danke

HeSy
Beiträge: 139
Registriert: 7. Oktober 2011, 20:30
Mopped(s): LT Freund mit GL 1800
Wohnort: 39264

Re: Fussplatten

#13 Beitrag von HeSy » 24. November 2014, 10:31


Benutzeravatar
Peter Schmengler
Beiträge: 767
Registriert: 14. Mai 2003, 17:27
Mopped(s): K1100LT/K1200LT
Wohnort: 65582 Aull

Re: Fussplatten

#14 Beitrag von Peter Schmengler » 24. November 2014, 15:55

...also, wenn der die bis jetzt noch nicht drauf hat - ? Und meine Beine sind dafür auch zu kurz, Manfred.

Die anderen Fußplatten passen meiner Meinung überhaupt nicht zu unserer schön geschwungenen LT.
EMS-PS 92, die Zweite, MÜ, Ozeanblau met. EZ. 07/04, Driver EZ. 01/50, 122.000Tkm. Besitzer der schönsten LT der Saison 06
und immer eine Hand-breit Luft zwischen Lenker und Straße lassen.(Zitat pers. Bekannte Andrea Meyer)

Carsten
Beiträge: 48
Registriert: 8. November 2011, 14:28

Re: Fussplatten

#15 Beitrag von Carsten » 20. August 2016, 14:42

Ich hole mal meinen alten Thread selbst wieder hoch, da ich jetzt die Platten kaufen wollte.

Die Rastenverlegung von Suburban Machinery habe ich ja schon lange montiert und bin hochzufrieden mit dem Komfortgewinn.

Die J-Pegs kamen dann noch hinzu, auch ganz nett, wobei die Verkleidung dann ganz schön in die Beine zwickt.

Jetzt fehlen nur noch die Fussplatten zum vollkommenen Glück und ich wollte dort bestellen.

http://www.dodk64.com/prices.html

Ich habe jetzt gesehen, dass es nur noch eine Variante gibt, sie nennt sich

DRIVER FLOORBOARDS RELOCATED
FORWARD AND DOWN 1 3/4 INCHES

Was ist an diesen Platten anders als an "normalen"?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste