Schmieren bei Nässe

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Schmieren bei Nässe

#26 Beitrag von Gottfried » 28. August 2016, 19:41

Hallo Günther,

gebe Dir völlig recht. Mächtig viel Profil hat der Vorderreifen wirklich nicht. 1 - 1,5mm an mehr wären schon nicht schlecht. Vermutlich muss das wegen sonstiger Instabilität so knapp gehalten werden.

Hab jetzt diese Woche nochmal gut 1000km drauf gerubbelt, also gut 5000km geschafft. Ich schätze diesen Reifen sehr, fährt sich einfach wunderbar (trotz etwas Sägezahn :wink: )
Gerade eben das Vorderrad abmontiert, morgen kommt wieder ein neuer BT 020 drauf. Für mich ist es OK und werde beim Neuen mal etwas mehr Luftdruck (ca. 2,8/2,9 bar) probieren.

off topic:
In Kürze sollte das bestellte Wilbers Federbein geliefert werden, dann ist wieder alles so, wie gewohnt. :D
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Schmieren bei Nässe

#27 Beitrag von Gottfried » 28. August 2016, 19:58

Am meisten bildet sich der Sägezahn an diesen Profilrillen (rot markiert). Wenn diese fast eliminiert sind, wird er wieder wesentlich leiser :wink:
Leider ist er dann auch am Limit 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Günther Jockisch
Beiträge: 126
Registriert: 3. April 2004, 21:12
Mopped(s): K 1200 LT
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Schmieren bei Nässe

#28 Beitrag von Günther Jockisch » 28. August 2016, 20:42

@Hallo Jürgen,
dann ist die km-Ausbeute beim ME um so frapierender, ich bin eigentlich auch ein gemütlicher Fahrer, aber mit dem Reifen hatte ich bei Nässe auch kein gutes Gefühl.

@Hallo Gottfried,
ja, das mit dem höheren Luftdruck ist testweise eine gute Idee, vielleicht kann man sich an die Idealwerte zwischen weiter guten Fahreigenschaften und Lebensdauer "herantasten"

übrigens muß ich Dir mal ein Kompliment machen, ich bin im LT-Forum ja, wie Du auch, seit langem angemeldet, habe aber für die lange Zeit selten Themen gestartet oder Antworten gegeben. Ich hatte das Gefühl, dass es im Forum vor ca. 1 Jahr doch deutlich ruhiger wurde, vielleicht auch, weil alles schon mal behandelt wurde und weniger neue LT-Besitzer hinzukamen.
Seitdem Du zur LT zurückgekehrt bist, haben Deine Beiträge das Forum wirklich wieder inspiriert und lebendig erscheinen lassen.

Außerdem habe ich bei einigen Deiner Fotos und Beiträge gesehen, dass Du wirklich alles, was technisch und optisch möglich ist, an der LT verschönert hast. Vorteil ist natürlich, wenn man das schon mal gemacht hat, weiss man besser was sinnvoll ist und was nicht. Denke nur an die verchromte LWR oder den verchromten Brems- und Kupplungshebel.

Weiter eine gute Zeit, viel Freude mit der LT und viele konstruktive Beiträge im Forum
Gruß Günther

K1200LT Mü Schwarz, 2008, Xenon, DWA+Zentral, Bodenbeleuchtung,
Scheibe Z-Technik, Baehr Sprechanlage, BMW Navigator V, iceLink

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Schmieren bei Nässe

#29 Beitrag von Gottfried » 29. August 2016, 15:26

Danke Günther, die LT macht wieder richtig Spass. :D
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 37
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Re: Schmieren bei Nässe

#30 Beitrag von wolle_MS » 26. September 2016, 08:34

Hallo zusammen. Ich muss da nochmal nachfragen: Der AVON Storm 3D... ist ja nun definitiv zugelassen für unsere DicKen. Aber hat den tatsächlich schonmal jemand aufziehen lassen und ist damit gefahren? Meine BT, mit denen ich fahrtechnisch durchaus zufrieden bin, sind jetzt beide fällig. Dabei hat der vordere Reifen aber sowas von Sägezahhnbildung... : :shock: Ich bilde mir manchmal ein, dass das in den Kurven sogar für meine Mitfahrer hörbar ist. Ist doch eigentlich ein NoGo!
ME kommt für mich und meinen Fahrstil, nach den hier geäußerten Erfahrungswerten nicht infrage. Ich bin zwar eigentlich ein Bummelzugfahrer, hin und wieder jedoch juckt es mich in der rechten Hand und dann darf es auch ein wenig zügiger sein.
Daher nochmal die Nachfrage: Gibt es echte Erfahrungswerte mit dem Storm 3D?
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

Travel
Beiträge: 301
Registriert: 1. Juni 2006, 13:24
Mopped(s): K 1200 LT
Wohnort: Göppingen

Re: Schmieren bei Nässe

#31 Beitrag von Travel » 26. September 2016, 09:33

Hallo Wolle!

Ich bin mal gespannt, ob sich auf deine Frage jemand meldet - der Avon ist - meines Empfindens nach - für alle LT-ler ein No-Go!
Auch wenn es eine Weiterentwicklung geben sollte, die für beide Modellvarianten zugelassen ist, bin ich mir fast sicher, dass keiner die ca 400,-- Teuros ausgeben will, um als Testfahrer zu fungieren. Der Ruf des Avon ist einfach ruiniert!
:lol: Gruß Andreas , N48 39.929 E9 41.602 :lol:

LT-Wiki: http://wiki.bmw-bike-forum.info/index.php/K1200LT
GP-AB-24, Darkgraphit-metallic, erst XS400, dann XJ650, jetzt endlich LT,(Zumo 660, Autocom, Kenwood 3201, Umno-Tech)

Benutzeravatar
K. Simon
Beiträge: 537
Registriert: 28. Juli 2003, 19:15
Mopped(s): R12GS/LC - R12R - Street Glide
Wohnort: 63533 Mainhausen

Re: Schmieren bei Nässe

#32 Beitrag von K. Simon » 26. September 2016, 10:16

Bemüh mal die Suchfunktion, es sind Erfahrungsberichte vorhanden, das weiß ich mit Sicherheit. Ich glaube mich erinnern zu können, Jetsfred hätte damals den ersten Bericht geschrieben.


Gruß

Klaus
OF - XB 82/83/84

Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 37
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Re: Schmieren bei Nässe

#33 Beitrag von wolle_MS » 26. September 2016, 13:15

Ich weiß nicht --- Erfahrungsberichte über den -jetzt- zugelassenen Storm 3D hab ich nicht gelesen. Nur Aburteilungen von AVON- Reifen schlechthin, basierend auf den Erfahrungen mit dem 2D.
Und 400,- € kostet der Satz eben nicht :)
Und eigentlich pfeif ich grundsätzlich auf irgendeinen Ruf aus der Vergangenheit. Die Marke mit dem Stern hatte auch mal einen "Ruf" bis die aus Sparsamkeitsgründen plötzlich Rostlauben bauten. Und nu?
Darum fragte ich nach einem echten Erfahrungsbericht, basierend auf eigenen Erfahrungen, und nicht denen vom Hörensagen.
Nichts für ungut, aber "Alle sagen, der ist für uns nichts!" reicht mir da als Erfahrung nicht.
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9761
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Schmieren bei Nässe

#34 Beitrag von helmi123 » 26. September 2016, 14:48

wolle_MS hat geschrieben:Ich weiß nicht -
Nichts für ungut, aber "Alle sagen, der ist für uns nichts!" reicht mir da als Erfahrung nicht.
Wolle dann mach "einer für alle" und berichte, alle werden es dir Danken :)
:lol:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1274
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schmieren bei Nässe

#35 Beitrag von Gollum » 26. September 2016, 15:17

wolle_MS hat geschrieben: Nichts für ungut, aber "Alle sagen, der ist für uns nichts!" reicht mir da als Erfahrung nicht.
Da kann ich Dir nur Recht geben. In einem anderen Forum haben sie mich mal nieder gemacht,
als ich denen mitgeteilt habe, daß ich auf meiner R1100S Maxxis fahre. Das ist ein scheiß Reifen,
der taugt ja gar nichts, der kommt aus Taiwan, mit dem kann man nicht heizen, blabla usw. usw.
Von diesen Möchtegern Sachverständigen hat nicht einer diesen reifen jemals gefahren, aber groß
mitdiskutieren, daß können sie!
Mit Maxxis möchte ich auch keine Rennen fahren, er ist aber ein sehr guter Tourenreifen mit
großer Laufleistung!

Also laß Dich nicht unterkriegen, letzt endlich kannst Du nur mal einen Satz AVON kaufen
und runterfahren, dann siehst und spürst Du ob er funzt oder nicht! :wink:
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Schmieren bei Nässe

#36 Beitrag von Elvis1967 » 26. September 2016, 15:37

Gollum, dann mach doch mal den Tester und berichte dann. Ich bleib bei Metzeler
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 37
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Re: Schmieren bei Nässe

#37 Beitrag von wolle_MS » 27. September 2016, 09:44

helmi123 hat geschrieben:Wolle dann mach "einer für alle" und berichte, alle werden es dir Danken :)
Werde ich dann wohl mal machen müssen, mangels Erfahrungen anderer K- Treiber. :wink: Mit dem Bericht wird das aber wohl noch ein wenig dauern, da ich in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen wohl nicht mehr sooo viel Zeit zum Fahren haben werde... :?
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9761
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Schmieren bei Nässe

#38 Beitrag von helmi123 » 27. September 2016, 10:02

wolle_MS hat geschrieben:, mangels Erfahrungen anderer K- Treiber. das :?
:) Ne ne wolle die haben Erfahrung gesammelt, allerdings mit der RS vor etlichen Jahren, Michi (GF) zb. :)
:lol:

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Schmieren bei Nässe

#39 Beitrag von Gottfried » 27. September 2016, 12:30

Gibt es einen Link zum AVON Storm 3D bzw. deren Zulassungsbescheinigung für K2LT / K12LT. Finde im Web keinen Avon für die Gewichtsklasse der LT.
Wie lautet die genaue Bezeichnung? Finde einen 3D ULTRA ...3D XM....ST....
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Schmieren bei Nässe

#40 Beitrag von Elvis1967 » 27. September 2016, 18:28

Hat Dunlop nicht einen neuen Tourenreifen rausgebracht, der für Goldwing und Co. gedacht ist. Wird es wieder nicht für die LT geben.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1274
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schmieren bei Nässe

#41 Beitrag von Gollum » 27. September 2016, 18:43

Elvis1967 hat geschrieben:Gollum, dann mach doch mal den Tester und berichte dann. Ich bleib bei Metzeler
Tester von AVON?

Dazu hätte ich dieses Jahr wohl keine Zeit mehr? Ich weiß auch ehrlich
gar nicht ob es AVON Reifen für meine R1100S gibt???????
Ich hab auch noch nie danach gesucht! :wink:
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Schmieren bei Nässe

#42 Beitrag von Elvis1967 » 27. September 2016, 19:03

Sorry, Wolle war gemeint :shock:
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1539
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Schmieren bei Nässe

#43 Beitrag von CDDIETER » 27. September 2016, 19:33

Hallo,
...sind dafür nicht Avon Beraterinnen zuständig ? :roll: duck und weg...
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1274
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Schmieren bei Nässe

#44 Beitrag von Gollum » 27. September 2016, 19:56

Avon Beraterinnen? Heißt das nicht Spachtel und Gipser Schubserinnen?

:roll:
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 37
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Re: Schmieren bei Nässe

#45 Beitrag von wolle_MS » 28. September 2016, 09:09

Gottfried hat geschrieben:Gibt es einen Link zum AVON Storm 3D bzw. deren Zulassungsbescheinigung für K2LT / K12LT. Finde im Web keinen Avon für die Gewichtsklasse der LT.
Wie lautet die genaue Bezeichnung? Finde einen 3D ULTRA ...3D XM....ST....
Hier wäre der Link, zumindest für meine Dic-k-e gültig.

http://www.avonreifen.com/sites/default ... K2LT_0.pdf

Und, Elvis, hab ich schon nach gesucht. Goldwing: Ja, K12: Nein! :(
@Helmi: Das ist ja das Problem. Zum einen ein völlig anderes Fahrzeug, auch wenn das der gleiche Motor drin ist, und dann eben vor etlichen Jahren....
Und wir wissen doch, dass gerade Erfahrungen mit Reifen nicht zwischen zwei schon konzeptionell verschiedenen Fahrzeugen vergleichbar sind. :wink:
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9761
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Schmieren bei Nässe

#46 Beitrag von helmi123 » 28. September 2016, 09:45

:) ne ne wolle, auch eine LT kann so gefahren werden wie die RS, einzig das etwas höhere Gewicht Radlastgewichtung mal schauen :)
:lol:

Benutzeravatar
wolle_MS
Beiträge: 37
Registriert: 30. Juni 2014, 08:04
Mopped(s): K12ooLT, K100LT,Vespa Cosa 200
Wohnort: Münster

Re: Schmieren bei Nässe

#47 Beitrag von wolle_MS » 28. September 2016, 10:43

helmi123 hat geschrieben::) ne ne wolle, auch eine LT kann so gefahren werden wie die RS, ...
Stimmt :D :lol:
Immer 2cm Straße zuviel unterm Reifen und alles wird gut!

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Schmieren bei Nässe

#48 Beitrag von Gottfried » 28. September 2016, 16:23

Die Sägezahnbildung dürfte auf der K1200LT mit dem Avon nicht anders sein, als bei BT oder ME
KLICK
KLICK

Hier der Vergleich ME zu Avon
KLICK
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste